Erst noch das Leben auskosten

41

anhören

Rache Engherzigkeit Schwangerschaft Berlin

Vor circa fünf Monaten habe ich meine Freundin, mit der ich fast 7 Jahre lang zusammen war, verlassen. Ich wollte schon länger den nächsten Schritt gehen und eine Familie mit Kindern gründen, aber sie hat sich immer dagegen gewehrt - sie wolle noch ihr Leben auskosten. Auskosten bestand wahrscheinlich darin für sie den halben Tag nur rumzusitzen und auf meine Kosten zu leben, aber das war mir eigentlich egal.


Nun habe ich vor ein paar Wochen erfahren, dass sie von ihrem neuen Partner schwanger ist und das Kind behalten möchte. Ich war sehr gekränkt, da ich mir dies doch sehr gewünscht hatte. Irgendwie kam es dann dazu, dass wir uns wieder verstanden und Zeit miteinander verbrachten. Ich hörte mir an, dass sie sich nicht vorstellen könnte mit ihrem neuen Partner lange zusammen zu sein, aber immerhin sei er der Vater ihres Kindes. Ich weiß nicht wieso, aber ich sagte ihr, dass ich sehr gerne der Vater ihres Kindes sein möchte und sie zurück haben will. Gleich am nächsten Tag hat sie wohl mit ihrem neuen Partner auf harte Weise Schluss gemacht. Er hat sie natürlich sofort rausgeschmissen. Ich beichte hiermit, dass ich meine Ex-Freundin trotz Versprechungen nicht zurücknehmen werde und sie nicht bei mir wohnen wird. Sie hat mich zu sehr verletzt und ich möchte nicht der Vater eines Kindes werden, welches auf diese Art und Weise entstanden ist. Ich bitte um Vergebung!

Beichthaus.com Beichte #00029734 vom 18.01.2012 um 11:42:51 Uhr in 10829 Berlin (Monumentenstraße) (41 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

G.Now

Das ist eine harte Form der Rache. Ich kann Dich zwar verstehen, aber Du hättest Dich nach der Trennung einfach aus ihrem Leben raushalten sollen.

18.01.2012, 17:07 Uhr     melden


VcS

Naja, du warst ihr als biologischer Vater nicht gut genug, dafür aber als Versorger. Manche Frauen sind berechnend genug, um sich für die beiden Rollen gezielt zwei verschiedene Männer anzulachen, egal was das für die Kerle dann bedeutet. Du hast richtig gehandelt, indem du das nicht mitgemacht hast - aber die Rache war kleinlich. Sie wird sich jetzt irgendeinen anderen netten Kerl suchen und den das Kind mit durchfüttern lassen...

18.01.2012, 17:20 Uhr     melden


Liberté_Toujours

Was hier wieder rumtheoretisiert wird... Bindungsneurotizismus existiert bei beiden Geschlechtern gleichermaßen!

18.01.2012, 17:24 Uhr     melden


Ragnarok1987

Jo, VcS nicht soviel spekulieren,das wird nirgends auch nur angedeutet.
Und dieses infantile Verhalten des Beichters is ja wohl mal das Allerletzte. Gekränkter Stolz is eine Sache aber man sollte sich trotzdem nicht auf so ein Niveau herunterlassen, ne Nummer kleiner hätte es ja wohl auch getan.

18.01.2012, 17:40 Uhr     melden


katzenklozerstörer

Falls dies deine Form der "Rache" sein sollte, war es echt das Letzte! Natürlich hat sie es irgendwo verdient, einen Denkzettel verpasst zu bekommen, aber nicht auf diese Art und Weise. Man bedenke, dass deine Worte und die Kurzschlussreaktion deiner Ex letztendlich auch Auswirkung auf ihr Kind haben wird... . Werdet erst einmal erwachsen, bevor ihr euch fürs Kinderkriegen entscheidet. Falls es nicht schon zu spät ist, solltest du das evtl. deiner Ex mal zu Gemüte führen!

18.01.2012, 17:53 Uhr     melden


Kellog

Tja, wer was kaputt macht, muss mit Scherben rechnen.

18.01.2012, 18:10 Uhr     melden


29873

Du scheinst gar nicht besser zu sein und keine Ehre zu haben! *kopfschüttel*

18.01.2012, 18:15 Uhr     melden


nopq

Nach sieben Jahren kann ich das schon nachvollziehen. Natürlich nicht die feine Englische Art, aber die hat sie ja auch nicht an den Tag gelegt.. vor allem nicht gegenüber dem Vater des Kindes - das darf man auch nicht vergessen!

18.01.2012, 18:20 Uhr     melden


toni-montana

Das Problem ist, dass Frauen keinen Vater wollen. Sie wollen einen Geld- und Samenspender. Das liegt hauptsächlich am deutschen Familien- und Scheidungsrecht. Das Rechtssystem sieht das Familienidyll mit Mutter und Kind und den Vater als Arbeitsdrohne. Sei daher froh, dass dir das erspart geblieben ist. Allerdings hast du wahrscheinlich das Leben ihres Ex zerstört, der jetzt sehr sicher unter das Existenzminimum gepfändet wird. Ihr wird es auch egal sein, ob du sie zurücknimmst, da sie durch die Trennung einen finanziellen Aufstieg durch Alimente haben wird. Besser ist natürlich für sie, wenn sie einen neuen Partner hat, der sie auch versorgt. Für Frauen macht es meistens Sinn, nicht mit dem Vater zu Leben, da sie dann meist zwei Versorger haben.

18.01.2012, 18:33 Uhr     melden


urheber_sind_verbrecher

Da hat die gute Dame halt einfach mal Pech gehabt.

18.01.2012, 18:40 Uhr     melden


Tsaxndi aus München, Deutschland

Du hattest Dich doch von Ihr getrennt, hat das noch nicht gereicht?
Für mich hat das mit Rache nichts mehr zu tun, das ist unterste Schublade. Dafür gibts keine Absolution

18.01.2012, 18:54 Uhr     melden


Big_Buddha aus Deutschland

Mit deinen Racheaktionen musst du selber klarkommen aber das das Kind darunter leiden muss ist nicht ok

18.01.2012, 18:56 Uhr     melden


maryweeee

Saugut! Die hat es doch nicht anders verdient. Alles richtig gemacht!

18.01.2012, 19:11 Uhr     melden


Cameo

Schon recht gemein...

18.01.2012, 19:31 Uhr     melden


Spitzkopf

Stimme Cameo zu. Bisschen fies, oder?

18.01.2012, 20:00 Uhr     melden


patrikk

Auf jeden fall extrem hart was du da vorhast.

18.01.2012, 20:04 Uhr     melden





Whitie66 aus Deutschland

Toller Held! Menschlich versagt und juristisch bist Du in trockenen Tüchern, weil der Erzeuger immer (!) für das Kind aufkommen wird. Denkt hier eigentlich auch nur einer an das Kind?

18.01.2012, 20:13 Uhr     melden


leckerEistee aus Deutschland

Gute Aktion, ich kanns verstehen! Nur um das Kind tut es mir leid, das kann nämlich nix dafür!

18.01.2012, 20:21 Uhr     melden


aspirin

Es ist verständlich, dass du dich sehr verletzt von ihr gefühlt hast, vielleicht auch verarschst. Es ist auch verständlich, dass du nicht unbedingt das Kind eines anderen aufziehen willst. Aber dass du ihr in dieser Situation etwas versprochen hast, was du nicht einhältst, ist echt das Letzte!

18.01.2012, 21:07 Uhr     melden


Superbusen

Mach Dir keinen Kopf, alles genau richtig gemacht!!!!

18.01.2012, 21:24 Uhr     melden


wasdalos1337

passt. sollse jetzt ihr leben alleinerziehend mit nem kind auskosten, vielleicht schmeckts ihr ja.

20.01.2012, 08:03 Uhr     melden


stonewar

Das ist natürlcih hart von ihr, aber Du hättest ihr nicht diese falschen Hoffnungen machen dürfen.

Aber: i-wie ist sie selbst schuld, ziemlich naiv gleich am nächsten tag mit dem neuen schluss zu machen

22.01.2012, 17:19 Uhr     melden


schmierfinger

Laß dich bloß nicht doch noch erweichen!

22.01.2012, 19:06 Uhr     melden


wurstball

Rache hat noch nie Probleme gelöst, und das Kind leidet darunter, obwohl es nun wirklich nichts dafür kann. Keine Absolution!

22.01.2012, 21:22 Uhr     melden


JudaiJohan

Das ist echt mal harter Tobak. Zugegeben, ich würde auch nicht für ein Kuckuckskind sorgen wollen, wenn ich ein Mann wäre, aber falsche Versprechungen zu machen... Naja, nach sieben Jahren Beziehung sollte man doch annehmen, dass sie dir trotzdem noch wichtig ist, zumindest wichtig genug, dass du ihr so etwas nicht antust. Sicher, es ist ihr eigenes Verschulden, dass sie nun alleine dasteht, aber trotzdem... Nun gut, du hast dich entschieden, dann bleib aber auch dabei und werde jetzt bloß nicht weich und brich zusammen! Wenn du weiter knallhart und eisern bleibst und zu deinem Entschluss stehst, kriegst du meine Absolution.

22.01.2012, 22:16 Uhr     melden


bettyford

Ähm, was kann denn der Beichter dafür, daß das Kind(das mir leid tut) so eine Bratze zur Mutter hat? Absolution von mir, ich kann Dich verstehen Beichter

23.01.2012, 00:49 Uhr     melden


ich_nicht_du

Komische aktion von dir... ich denke mal wieder dass eines eurer probleme war, dass ihr euch nicht zugehört habt: Du schreibst ja: Auskosten bestand wahrscheinlich darin für sie den halben Tag nur rumzusitzen und auf meine Kosten zu leben, aber das war mir eigentlich egal.

23.01.2012, 00:50 Uhr     melden


Blubberle

Wird schon seinen Grund gehabt haben, warum sie mit jemandem wie dir keine Kinder wollte. Keine Absolution

23.01.2012, 09:18 Uhr     melden


buguser

@Whitie66: doch ich denke an das kind. das kind heißt entweder kevin, juistin, jason, michelle, denise oder chantall und wird entweder im heim landen, oder auf der straße oder aber mit annähernd 12 schwanger werden.

23.01.2012, 10:27 Uhr     melden


offline12345

Ganz toll gemacht, für dein gekränktes Ego eine weitere Beziehung zerstört. Mal unababhängig davon, wer hier was falsch gemacht hat: Ausbaden muss es das Kind. Vielleicht hätte es ohne dein Pseudo-Angebot ja weiterhin einen Vater gehabt.
Keine Absolution.

23.01.2012, 11:24 Uhr     melden


zambrottagirlie aus Schweiz

Dir ist schon bewusst, dass schlussendlich das unschuldige und ungeborene Kind unter deiner unbegreiflichen und kindischen Rache leiden wird? Das ist echt nicht okay!

23.01.2012, 11:30 Uhr     melden


Giordino

Von wegen fies und so. Möchte euch mal sehen eine solche Entscheidung zu treffen. Das Ungeborene kann ja am wenigsten dafür, aber die Dame würde ich auch nicht mehr wollen. Und wenn man doch noch das nicht leibliche Kind aufzieht kann jederzeit der Vater kommen und es wegnehmen bzw. einen Rechtsstreit lostreten. Das wäre mir alles zu blöd.

23.01.2012, 16:10 Uhr     melden


WeiseFrau aus Berlin, Deutschland

Sie hat sich so schnell ein Kind machen lassen und wenn sie ihm um Verzeihung bittet nimmt der Neue sie zurück.

23.01.2012, 16:51 Uhr     melden


son-of-sin

Finde ich gut, ehrlich. Für mich liest sich das so, als hätte der Beichter die Sache nicht von Anfang an geplant. Und wer von uns hat noch nie mal über Nacht seine Meinung geändert? Auch, (und besonders) wenn es um eine Entscheidung für's Leben geht? Meiner Meinung nach hat der Beichter auch die Trennung seiner Ex von ihrem neuen Lover nicht verschuldet, Schluss gemacht hat immer noch sie. Und überhaupt, wieso "an das Kind gedacht"? Als hätte das mit einem ungeliebten Schnellschuss-Zweckvater ein besseres Aufwachsen gehabt.

23.01.2012, 18:10 Uhr     melden


Gungnir

Es ist fies, keine Frage. Aber Sie hätte sich auch nicht von dem Erzeuger ihres Kindes trennen müssen. Insofern war es Ihre Entscheidung. Auf eine bestimmte Art und Weise hat Sie das bekommen, was Sie verdient. Und dem Erzeuger ist zumindestens bis auf die finanzielle Sache einiges erspart geblieben und ihm wurden die Augen über Ihren Charakter geöffnet.

23.01.2012, 19:30 Uhr     melden


Held_der_Menschheit

Du hast alles richtig gemacht,deshalb sei dir die Absolution erteilt.

23.01.2012, 20:12 Uhr     melden


Mini-me

Ich finde die Aktion prima. Da sieht die Tuss mal was passiert wenn Frau Männer nur ausnutzt und nur an ihren eigenen Vorteil denkt, anstatt die Gefühle der Anderen zu respektieren.

23.01.2012, 20:29 Uhr     melden


Ronnie_Kimmel

Männer können solche A*schlöcher sein...Vielleicht ist sie ja nicht geplant schwanger geworden. Moment, ich sehe gerade, dass DU sie verlassen hast. Jetzt verstehe ich nur noch Bahnhof. Weswegen bist du denn jetzt überhaupt sauer auf sie?

23.01.2012, 22:08 Uhr     melden


master_joni

Wenn´s dich befriedigt hat, dann haste ja jetzt des was du wolltest! Allerdings macht dich das auch irgendwie zu nem verbitterten Ex, der nich anders kann als seiner Verflossenen eins reinzudrücken... Bitter, bitter!

24.01.2012, 22:32 Uhr     melden


Mandarinchen aus wien, Österreich

Sorry aber das ist das allerletzte - keine absolution.

22.01.2018, 09:37 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Sehr gut gemacht. Die Trůlla hats nicht besser verdient.

22.11.2021, 15:43 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Fallstricke in den Ackten

Meine Verwaltung hat mich abgeschossen und die Abteilung an einen anderen Kollegen vergeben. Der war zwar auch nicht begeistert und hat mir während der …

Ich bin dick, aber du bist hässlich!

Ich (m/23/etwas korpulent) war letztes Wochenende mal wieder mit ein paar Kollegen in der Disco, obwohl ich eigentlich keine Lust hatte, weil mich in …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht