Ehe von Jahr zu Jahr schlimmer

32

anhören

Hass Fremdgehen Ehebruch Zwietracht Partnerschaft Bottrop

Meine Güte, ich kann Sie nicht mehr ertragen. Wir sind seit 14 Jahren verheiratet und von Jahr zu Jahr wurde es bescheidener. Sex? Glücksfall alle 6 Wochen einmal für Blümchen. Oh ja, es soll an mir liegen. Ich bin nicht liebevoll und so schrecklich, das sie sich nicht auf einmal Lust hat. Morgens wenn Ihr wach werdet, heißt bei uns die erste Begrüßung meine Güte, kannst Du nicht leiser sein du bist so Rücksichtslos. Wir fahren irgendwo hin, klar wird an alles Gedacht, nur nicht an den Schlüssel oder das Portmonee, so das wir wieder zurück fahren müssen. Ich hasse es! Ach ja, ich bin daran Schuld, weil ich Sie ja so hetze! Der gute Haushalt, ich brauche ja hier wohl nicht zu schreiben, das ich hier zu wenig mache. Penetrant ist diese Person für mich ein Arsch jeden Tag das gleiche. Ok, mein Ausweg aus der Situation ist nicht die Trennung. Oh man, danach bin ich Pleite. Ich gehe also fremd und finde es gut mit anderen Frauen zu reden, zu vögeln und Freude zu haben. Ab und an, wenn ich erkältet bin, spucke ich in Ihre Tasse und wünsche Ihr alles Gute.

Beichthaus.com Beichte #00029482 vom 01.11.2011 um 19:24:27 Uhr in Bottrop (32 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

30051988 aus Hamburg, Deutschland

was hast du denn für ein problem?

02.11.2011, 17:49 Uhr     melden


pretty_reckless aus Deutschland

Schon mal dran gedacht, dass es tatsaechlich an dir liegen koennte? Gehoeren schlieslich immer zwei dazu.
Von daher auch keine Absolution fuer deine Fremdgeherei.

02.11.2011, 17:54 Uhr     melden


Kenny

Schreckliche Grammatik, musste manche Sätze teilweise mehrfach lesen. Wenn du so redest wie du sprichst kann ich deine Frau verstehen!

02.11.2011, 18:21 Uhr     melden


patrikk

Ist dir nie in den Sinn gekommen, dass beide Partner jeweils einen Beitrag leisten müssen, damit die Beziehung harmonisch bleibt? Anscheinend nicht. Vom Maulen und Nichtstun allein wird sich mit ziemlicher Sicherheit nichts ändern. Außerdem kann man doch Probleme nicht durch ein Gespräch klären, NEEEIN, Fremdgehen ist immer die beste Lösung. Stimmt's?

02.11.2011, 20:16 Uhr     melden


schrullae

Lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende.
Ihr scheint es ja nicht auf die Reihe zu bekommen - und so wie ihr jetzt macht, werdet ihr euch beide zerstören.

02.11.2011, 20:31 Uhr     melden


Dirty_Sanchez

lol @ kenny: "wenn du redest wie du sprichst".

02.11.2011, 21:11 Uhr     melden


Blubberle

Muss ja eine wahre Freude sein mit dir verheiratet zu sein.

02.11.2011, 21:12 Uhr     melden


UselessBob aus Pirmasens, Deutschland

Du hast gewusst worauf du dich einlässt. Also selbst Schuld!

02.11.2011, 21:49 Uhr     melden


Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

Ich kann Dich verstehen, fast alle Weiber sind egoistisch und selbstverliebt,8einer Ihrer liebsten Sprüche "Ich will aber" da bekommt man nur das grausen.
Was bin Ich froh nicht so eine Zicke am Bein zu haben, das Leben ist so einfach schöner, weil unkomplizierter!
Da gibt es doch den schönen Satz "Frauen braucht Mann, um die Probleme zu besprechen die Mann ohne Sie gar nicht hätte"
Trenn Dich von Ihr, und geh ins Bordell, da hast Du Spaß und danach deine Ruhe!

02.11.2011, 21:49 Uhr     melden


Axolotl

Was bist du denn für ein Willy?
Du liebst deine Frau nicht mehr? Schön und gut, kann passieren. Dann tut euch den Gefallen und trennt euch.

Mir vergeht auch jegliche Lust auf Sex wenn ich mir vorstelle mein Mann wäre so ein rumnörgelder Jammerlappen wie du.

"Meh, Meh, Meh ich soll leise sein beim Aufstehen, sie vergisst ihre Schlüßel, sie will das ich im Haushalt helfe! Dafür betrüge ich sie jetzt und spucke ihr in den Tee"

Du merkst das es ein bisschen unverhältnismäßig ist?

02.11.2011, 23:02 Uhr     melden


HexeDesNordens

Ja, Deine Frau hat Recht: Du bist rücksichtslos. Hoffentlich findet sie einen besseren Mann.

02.11.2011, 23:56 Uhr     melden


Liberté_Toujours

Deine Ausdrucksweise ist unerträglich! Besuch mal ein paar Deutschkurse, dann klappts auch wieder mit der Frau!

03.11.2011, 00:37 Uhr     melden



sorachan

Ich kann Sie und Ihre mangelhafte Ausdrucksweise auch nicht mehr ertragen.
Nein, jetzt mal ganz im Ernst, sowas ist einfach nur armselig. Kein Wunder, dass bei so einem Kotzbrocken als Ehemann die Ehe den Bach runter geht. Da kann man nur hoffen, dass sie sich irgendwann scheiden lässt, wenn er es schon nicht tut.

03.11.2011, 01:42 Uhr     melden


rigo83

Ja, natürlich ist nur der Beichter Schuld. Also bei manchen Leuten hier kann man sich nur an den Kopf fassen.

03.11.2011, 03:07 Uhr     melden


Coren

Eine Trennung ist kein Ausweg? Sorry, aber darüber kann ich nur lachen. Früher oder später wird deine Frau von deinen Seitensprüngen erfahren und dann wird wohl die Scheidung anstehen... Du zögerst also nur heraus was unvermeidlich ist.

03.11.2011, 04:48 Uhr     melden


Banana

Irgendwie, wenn ich deinen Schreibstil so betrachte, kann ich deine Frau verstehen...

03.11.2011, 08:40 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Aber das "Ja" beim Standesamt hast Du wohl noch korrekt ausprechen können. Wieso eigentlich? War es Liebe?

03.11.2011, 09:09 Uhr     melden


Methadir2

Und deswegen ist Ehe spieltheoretisch der größte Unfug, den man machen kann. Wenn man sich mag, bringen die Verpflichtungen nichts, weil man sowieso täte, was man tun muss. Wenn man sich dagegen nicht mehr mag, wird man zu so einem Leben gezwungen. Gut, dass meine Freundin das genauso sieht.

03.11.2011, 10:23 Uhr     melden


blue-moon

Nicht mal den Arsch in der Hose zu haben, die Ehe zu beenden anstatt sich laufend zu beklagen wie ein Waschweib, ist wirklich arm. Das Fremdgehen und die selbstgerechte Begründung ist noch mal 'ne Steigerung. Keine Absolution.

03.11.2011, 13:57 Uhr     melden


Kaschpal aus Lend, Österreich

Wonach sehnt sie sich denn? Du hast sicherlich schon einiges ausprobiert, aber hol mal die Meinungen von Dritten ein, beispielsweise eines Paartherapeuten oder so. Lass Dich mal beraten, vielleicht hilft es Euch und auch Dir persönlich weiter. 14 Jahre sind eine lange Zeit. Da staut sich vieles auf und es schleifen Dinge ein, die so von beiden nie gewollt waren. Aus vorrübergehenden Lösungen wurden Standarts und diese verknöchteren Strukturen behindern möglicherweise Eure Weiterentwicklung.
Hast Du schonmal was ganz verrücktes probiert und ihr einfach mal einen Strauß Rosen mitgebracht mit einer Einladung zu einem Wellneswochenende in einer Thermenlandschaft oder so? Ich kenne Euer Budget nicht, aber auch kleine Aufmerksamkeiten bringen etwas. Stimmungshebend und motivierend aufzutreten liegt auch nicht jedem Menschen. V.a. in Deiner Situation scheint es schwer zu sein, noch an was Gutes zu glauben. Frag sie einfach mal, was sie so denkt, was sie gerne möchte und umarm sie mal. Sie ist Deine Ehefrau. Mach den ersten Schritt, auch wenn Du ihn schon leid bist. Und was den Sex betrifft. Tue all das ohne Absicht darauf. Schlag es Dir aus dem Kopf. Wenn Du ständig diesen Hintergedanken hast, dann spürt sie das wahrscheinlich und lässt Dich erst wieder abblitzen. Versuche sie zu verstehen und nachzuvollziehen, was sich bei ihr im Kopf abspielt. Sie wird Dir wohl nicht gleich Ihre (geheimen) Wünsche aufs Auge drücken. Ihr habt Euch beide verändert - seid vielleicht einander fremd geworden, lebt halt nebeneinander her. Darin liegt die Chance - erobere sie zurück, entdecke sie neu. Und lass Dich neu entdecken. Dazu brauchst Du ein Ziel: Du willst sie lieben. Suche nicht Dinge an Ihr, die Dich stören, suche die Dinge an Ihr, die Du magst. Und greife das auf. Bau sie auf und unterstütze sie. Das ist nicht leicht nach 14 Jahren, aber grade 14 Jahre rechtfertigen es, es mit besten inneren Wünschen zu versuchen. Ich wünsche Dir und Euch viel Glück. Das wird schon wieder ...

03.11.2011, 14:13 Uhr     melden


w33d

Vielleicht mal an die eigene Nase fassen?!

03.11.2011, 15:30 Uhr     melden


deep_in_her

@Kaschpal Ein echt toller Kommentar, kann sich jeder zu Herzen nehmen.

03.11.2011, 18:43 Uhr     melden


Laubfrosch aus der Hölle, Deutschland

Wir leben zum Glück, und von den Frauen gefordert im Zeitalter der Gleichberechtigung, also warum soll er sich bemühen wenn Sie den Affen macht? Soll Sie sich mal mühen! Mein früherer Drachen hatte auch die Einstellung man müsse stets um Sie kämpfen, sonst fing Sie an zu zicken, da gab es nur eins, den Abflug, keine Frau ist es wert sich zum Deppen zu machen, nur damit Sie glücklich ist, soll Sie selbst was für tun. Trenn Dich von Ihr, je eher je besser, und billiger! Und je eher bist Du wieder Glücklich!

03.11.2011, 21:51 Uhr     melden


Jojo1977

Was für n Kerl der nicht mal genug Eier hat um Schluss zu machen und für sich einzustehen. Nimm Dir n Anwalt und komm klar. Du wirst der einzige sein in eurer Beziehung, dem am Sterbebett klar wird, das er sein Leben verschwendet hat.

04.11.2011, 10:33 Uhr     melden


Ashura

Tja liebe Kinder, da sehen wir es. Heiratet nicht mehr in dieser Zeit und euch bleibt sowas erspart oO...

04.11.2011, 21:47 Uhr     melden


29873

Du klammerst dich also an Geld? Wenn du mit deiner Frau nicht reden kannst oder willst, dann hast du nichts mehr zu retten. Vielleicht zuerst etwas Abstand nehmen - zwei Wochen getrennter Urlaub?

05.11.2011, 15:12 Uhr     melden


toni-montana

Als Mann kannst du dicht nicht trennen, das ist klar, dann bist du komplett ruiniert, außerdem wird es dann auch nichtsmehr mit Sex, weil keine Frau einen geschiedenen Mann will, da ist nämlich nichtsmehr zu holen. Das mit dem Haushalt wusstest du auch. Seit der Emanzipation halten sich Frauen nurnoch Sklaven. Das heißt, du kannst dich den ganzen Tag kaputt arbeiten und nebenher den Haushalt machen. Einen Tipp gebe ich dir aber, wenn deine Frau das rausfindet. Du musst schon vorher arbitslos sein. Außerdem Solltest du dich danach auf Frauen aus Osteuropa konzentrieren, da die es oft nicht ganz freiwillig machen und es deshalb extrem billig machen, was anderes kannst du dir nach der Scheidung wohl kaum noch leisten.

05.11.2011, 22:16 Uhr     melden


Mini-me

Da bekommt man das Kotzen wenn man solche Leute mitbekommt. Wie wärs mal mit ner Paartherapie?! Gottgott, warum sind die Menschen alle nur so dumme Asis.

05.11.2011, 23:20 Uhr     melden


Hardygo

Meinst nicht, dass es mehr Sinn macht alleine glücklich zu sein. Scheiß auf die Kohlen, wenn du Erfolg bei anderen Frauen hast, such dir ne Neue und sei nicht so ein Weichei.

06.11.2011, 20:29 Uhr     melden


neoi

Der einzige, der die Lage begreift ist scheinbar Kaschpal. Ein grosses Lob für diese Haltung. Keine Absolution für den Beichter, der quasi wieder im Hotel Mama lebt.

07.11.2011, 13:19 Uhr     melden


Hododendron

Ehe ist Versklavung des, und Konzentrations- und Arbeitslager für den Mann. Und Schuld ist sowiso nur der Mann. Und tun muss auch nur der Mann. Und wenn Frau sich wie Abschaum verhält ist es auch nur des Mannes Schuld.
Krank, unsere männerfeindliche, femfaschistische Gesellschaft !
MÄNNER ALLER LÄNDER, VERBÜNDET EUCH BRÜDERLICH und hört auch euch von Frauen das Gehirn waschen zu lassen und euch zu Gewalt gegeneinander aufstacheln zu lassen !

18.08.2015, 05:31 Uhr     melden


askeriasah aus asd, Österreich

hat das ein 12-jähriger geschrieben? gott, lass dir eier wachsen....

13.06.2019, 12:57 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Fremdgehen mit der besten Freundin

Ich habe seitdem ich 17 bin jeden Monat mindestens einmal Sex mit meiner besten Freundin. Mittlerweile bin ich 29 und verheiratet, sie ebenfalls. Unsere …

Fremdgegangen mit einem älteren Mann

Ich (w/25) muss beichten, dass ich vor zwei Jahren meinen Freund betrogen habe, mit dem ich schon 4 Jahre zusammen bin. Ich war mit meiner Schwester alleine …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht