Auto geschrammt

30

anhören

Vandalismus Feigheit Dummheit Lügen Göttingen

Ich habe mit meinem Auto ein anderes Auto geschrammt und bin dann einfach weiter gefahren. Ich weiß nicht, ob jemand bemerkt hat, dass es passiert ist. Ich habe einfach zu viel Angst gehabt, es zu sagen und die Polizei zu rufen. Ich hoffe einfach so schrecklich, dass es niemand bemerkt hat. Ich bin Student und meine Eltern verdienen nicht viel, zahlen mir aber trotzdem die 700 Euro Studiengebühren. Die Stoßstange meines Autos hat jetzt einen Riss. Ob das andere Auto überhaupt einen Schaden hat, weiß ich nicht. Aber weder ich noch meine Eltern können sich das jetzt leisten. Ich habe in meinem Leben noch nie eine Straftat begangen oder sonst irgendetwas verbrochen. Es zerreißt mich innerlich, dass das passiert ist.
Zu Hause hat meine Mutter mich gefragt, was mit dem Auto passiert ist und ich habe ihr gesagt, dass ich nicht weiß wie das passiert ist. Sie hat also gedacht, dass es jemand anderes war und mich fertiggemacht, weil ich nicht die Polizei gerufen und Anklage gegen unbekannt gemacht habe. Gegenüber meiner Mutter konnte ich bei solchen Sachen noch nie ehrlich sein. Wenn sie erfährt, dass ich das war und nicht die Polizei gerufen habe, dann bin ich tot. Dann kann ich ausziehen, was weiß ich. Ich hatte schon immer Angst vor ihr. Keine Ahnung woran das liegt. Man kann sie einfach nicht zufrieden stellen, es ist immer etwas falsch, also habe ich irgendwann aufgehört ehrlich zu ihr zu sein. Und sie belogen, damit sie mich nicht mit ihren Worten fertig macht. Ich sterbe gerade innerlich, weil ich solche Angst habe, aber ich kann diese Angst auch einfach nicht überwinden. Ich hasse mich selbst dafür.

Beichthaus.com Beichte #00029441 vom 14.10.2011 um 17:38:15 Uhr in Göttingen (30 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Whitie66 aus Deutschland

Oha... Die eigentliche Beichte ist hier wohl die Angst vor Deiner Mutter. Du solltest einmal aufstehen und ihr die Wahrheit ins Gesicht sagen! Auch sie muss ihre Grenzen aufgezeigt bekommen! Stell Dich der Situation und Du wirst endlich Dein Selbstwertgefühl aufbauen. Das mit dem Auto ist natürlich sehr verwerflich! Im Übrigen hätte die Haftpflichtversicherung die Schäden am anderen Auto übernommen. In dem Punkt hast Du absolut zu Recht ein schlechtes Gewissen...

15.10.2011, 11:50 Uhr     melden


Cleric aus Deutschland

Wenn sie dich rausschmeißen, bekommst du einen hohen Zuschuss zum Bafög. Und du kommst mal raus von Zuhaus. Und falls du kein Bafög bekommst, sind deine Eltern doch nicht so arm und sind verpflichtet, dir Unterhalt zu zahlen. Also alles halb so wild, von den Finanzen her betrachtet. Was mich eher stört, sind deine nicht vorhandenen Eier deiner Ma gegenüber. Und die Unfallflucht. Sowas gehört sich nicht. Werd mal erwachsen.

15.10.2011, 12:21 Uhr     melden


Ged aus München, Deutschland

Das Ding heist nicht umsonst Stosstange.
Absicht, zu schnell, Alkohol - alles nein? Alles gut!

15.10.2011, 12:37 Uhr     melden


29873

Du solltest schon rausgeschmissen werden... Göttingen ist nicht groß, da brauchen Stundenten keine Autos. Vor allem nicht die, die knapp an der Kasse sind. Übrigens: Hast du vielleicht darüber nachgedacht, dass das andere Auto ebenfalls einem Studenten gehören kann, der kein Geld hat und sich die Reparatur nicht leisten kann? Ich denke, alles kann man regeln, aber du hast noch dazu Fahrerflucht begangen...

15.10.2011, 14:11 Uhr     melden


Prayer

Ich hasse solche Leute wie dich. Was meinst du eigentlich wozu die Haftpflichtversicherung da ist? Dein Unfallgegner wird auf jeden Fall auf seinen Kosten sitzen bleiben, denn wo kein Verursacher zahlt ihm auch keine Vollkaskoversicherung etwas! Und so eine lackierte Stossstange oder Tür kann schon an die 1000€ (oder sogar mehr) kosten.

Absolut keine Absolution von mir und ich hoffe doch sehr das es einen Zeugen für diese Aktion gibt...

15.10.2011, 14:23 Uhr     melden


deppii

Wenn du wirklich so arm bist dann sei dir verziehen... aber moment, deine eltern sind arm, du bist arm, aber ein auto kannst du dir leisten? ich fuhr damals nur fahrrad! und musste arbeiten. aber da du so arm bist, dann muss man schon verständnis für dich haben, dass du das eigentum anderer - vielleicht noch ärmeren mitmenschen - beschädigst... keine absolution.

15.10.2011, 14:29 Uhr     melden


Gewürzcola

Du weißt aber schon, dass sowas die Versicherung zahlt? oO

15.10.2011, 16:44 Uhr     melden


Ceemor

sehr dumm.fahrerflucht ist kein kavaliersdelikt.kann mich nur meinen vorrednern anschliessen.ist echt asozial einfach wegzufahren.andere leute muessen finanziell bluten.ausserdem hast du erstmal ein viel groesseres problem zu bewaeltigen:deine mutter.

15.10.2011, 19:36 Uhr     melden


toni-montana

Hast alles richtig gemacht. Aber für die Zukunft gebe ich dir noch einen Tipp: Mach die Nummernschilder dreckig, damit man sie nichtmehr erkennen kann, dann kann auch keiner deine Nummer aufschreiben.

15.10.2011, 19:59 Uhr     melden


leckerEistee aus Deutschland

pfui, das geht gar nicht - keine absolution und ich hoffe die erwischen dich noch durch irgendeinen glücklichen zufall!

15.10.2011, 20:04 Uhr     melden


Tetraethylblei

Na und?Ich sag es hier immer wieder bei solchen Beichten:Kein Grund sich nen Kopp zu machen.Wenn ich jedesmal meine Haftpflicht in Anspruch nehmen würde wenn ich mit meiner Karre irgendwo Anstoß nehme-mich würde keine Versicherung mehr versichern.Mach noch nen paar zusätzliche Schrammen rein und schon fällts nicht auf.Ist ganz easy,einfach mal nach Gehör einparken.Und zieh von zuhause aus,wenn du Angst vor deiner Mutter hast!

15.10.2011, 20:48 Uhr     melden



wurstball

Ich hasse dich! Dafür hat man eine Haftpflichtversicherung. Ja, die wird dann teuerer - aber wenn man sich danach kein Auto mehr leisten kann, dann konnte man es eigentlich auch vorher schon nicht.

Dann kannst du ja gleich ohne Versicherung und mit geklauten oder selbstgemalten Kennzeichen rumfahren.

Das einzige, was mich wundert, ist dass deine Beichte nicht mit meinem Wohnort verknüpft ist. Ich habe ALLE ZWEI WOCHEN neue Kratzer und Dellen im Auto von Vollpennern, die nicht ein- und ausparken können. Inzwischen sieht mein Auto schlimmer aus als jede Fahrschule. Dabei wohne ich in einer "guten" Gegend.

15.10.2011, 21:06 Uhr     melden


DowntownDoc aus Deutschland

Da kann ich mich "Pastor" nur anschließen. Ich kenne Göttingen aus eigener Studienzeit. Ein Auto braucht man dort wirklich nicht; und wenn man ach so knapp bei Kasse ist, spart man auch noch, wenn man Fahrrad fährt.
Die übertriebenen Reaktionen von einigen Kommentatoren hier sind allerdings auch völlig überzogen. Es ist ein Auto, also eine Sache bzw. ein Fortbewegungsmittel. Ich glaube, ich werde nie verstehen, wie man so sehr an so 'nem Ding hängen kann.
Und was deine Mutter betrifft hast du ein echtes Problem. Zieh aus und sieh zu, daß du Abstand gewinnst. Tausende Studierende schaffen es, ich habe es geschafft, dann wirst du das doch auch können.

15.10.2011, 23:58 Uhr     melden


Flasher aus Deutschland

@DowntownDoc: Jeder hat eben einen Gegenstand der ihm wichtig ist und/oder etwas bedeutet. Für die einen ist es das Auto, für die anderen die eigene Immobilie, für wieder andere vielleicht ihr Handy oder irgendein ganz anderer (unter Umständen vielleicht ganz banaler) Gegenstand. Fakt ist, egal was es ist, wenn jemand anders hergeht, dein Eigentum an dem dir was möglicherweise viel lag zerstört und sich dann aus dem Staub macht und dich auf dem womöglich hohen Schaden der dir dabei entsteht deinen Gegenstand zu reparieren sitzen lässt, dann ist das einfach asozial. Von daher, keine Absolution!

16.10.2011, 01:37 Uhr     melden


deep_in_her

Ich habe schon lange nicht mehr von so einem üblen Mutterkomplex gelesen... wenn es richtig dick kommt, werden sogar deine zukünftigen Partnerinnen deiner Mutter gleichen, wenn du das nicht änderst bzw. dich ihr stellst!

16.10.2011, 02:24 Uhr     melden


mastamx

Meine Güte, die Welt wird schon untergehen, und ich sag mal, wer zu schnell ist, ist selbst schuld, damit so ne Stange reißt muss schon Arschkalt sein oder ma Schmagges haben.

Ich denk mir auch, Neuwagen oder irgendwas Statussymbolartiges/Leasingwagen , nagut zahlste, aber bei nem abgeranzten Polo, der nun ne Schramme mehr hat(neber den 4 anderen), da denk ich mir auch... fahr weiter, is doch eh egal, am Ende hat der Besitzer x-Euro bekommen (am besten für ne komplett neue Stoßstange+Einbau), freut sich, steckt sie aber nicht wieder ins Auto, kennt man ja auch selbst aus Verwandtschaft/Familie, sondern geht Ordentlich einen Saufen, usw.

100 Euro Wertverlust bei nem 12 Jahre alten Focus für ne Eurostück große Macke beim Türöffnen bekommen, kurz in 5 mins rauspoliert, kleine Delle übrig, 100 Euro verdient. "Wertverlust"
So ne Gewinnmacherrei geht mir auf den Sack, aber ansich machts jeder. Das Geld sieht das Auto auf jeden Fall wirklich nur wenns nötig ist (Extreme optische Mängel, oder TÜV relevantes (gerissene Stoßstange))

Dagegen deinen Mutterkomplex würd ich mal behandeln lassen.
Außerdem denke ich dass das Auto zumindest von Mutter oder co mitgenutz wird, und somit nicht "komplett" sein eigenes ist.

In allen Fällen, Absolution erteilt

16.10.2011, 04:28 Uhr     melden


DowntownDoc aus Deutschland

@Flasher: Mir ging es nicht um den Schaden, für den der Verursacher natürlich geradestehen sollte. Mir ist durchaus bewußt, daß es für manchen ein finanzielles Fiasko bedeuten kann, wenn eine überraschende Reparatur ins Haus steht – wie es beim Beichter ja auch der Fall ist.
Mir geht es um die völlig überzogenen Reaktion à la "ich hasse Typen wie dich".

16.10.2011, 09:08 Uhr     melden


Kerkerian

Ich hoffe inständig, dass jemand deine Nummer notiert hat und die Polizei demnächst bei dir klingelt. Was ist das eigentlich so für ein Gefühl, wenn man jedesmal beim Schellen der Türglocke oder beim Vorüberfahren eines Polizeiautos am Haus denkt, dass die einen jetzt besuchen kommen und mit der Missetat konfrontieren? Schläft man da gut? Die Technik ist nämlich schon recht weit - wenn Lackspuren an dem anderen Fahrzeug sichergestellt werden können, kann man damit schon was anfangen. Und dann besuchen die einfach mal alle Göttinger, die Autos eines bestimmten Typs mit einer bestimmten Farbe fahren und sehen deine ramponierte Stoßstange, in der sich dann die Farbe des Unfallgegners nachweisen lässt. Traceability ist zwar eigentlich zur Qualitätssicherung bei Autoherstellern vorgeschrieben, aber um solche Typen wie dich dranzukriegen ist es auch sehr hilfreich.

16.10.2011, 11:20 Uhr     melden


AlexS

Wozu zum Donnerwetter muss man eine Haftpflichtversicherung fürs Auto abschließen? Für GENAU solche Fälle!
Hast du dir auch nur 5 Minuten Gedanken gemacht, was für Folgeschäden du verursacht haben könntest? Ein Auto besteht nicht nur aus dem Stoßfänger, dahinter gibts noch ne Menge anderer Dinge die kaputtgehen können, die das auch je nach Stärke der Feindberührung auch tun!
Du kannst dir gratulieren, mit etwas Pech hat der Besitzer jetzt einen 4stelligen Schaden aus eigener Tasche zu bezahlen und das nur, weil du nicht Manns genug warst die Sache zu melden... pfui Teufel, schäme dich!
Keine Absolution!

16.10.2011, 11:52 Uhr     melden


Cálash Níkov

Das ist einfach unter aller Sau. Mein Auto wurde kürzlich das dritte mal angerempelt. Ich zähle mal auf:

1. Fahrerseite eingedrückt: 1500 Euro
2. El. Außenspiegel abgefahren: 130 Euro
3. Jetzt wieder ne tiefe Schramme in der neu gemachten Fahrerseite: Eigentlich müsste man die ganze Tür neu lackieren: ~300 Euro

Natürlich war es keiner. Anzeigen gegen Unbekannt nimmt die Polizei auf, verweist aber darauf, wie schwierig es ist, den Täter zu ermitteln, wenn keiner was gesehen hat.

Ich hab nicht mal eben 500 Euro im Jahr, damit ich das reparieren lassen kann, was andere rücksichtslose Teilnehmer mir kaputt machen. Wozu gibt es Versicherungen? Wozu gibt es "ein Schaden im Jahr ist frei"-Optionen?

Soll ich jetzt aus Trotz einfach auf meinem Recht bestehen und auf allen Vorfahrtsstraßen ohne zu schauen druchbrettern? Wenn was passiert ist es ja nicht mein Fehler. Dann ist der andere der Depp. So geht's mir ja schließlich auch.

Dank Leuten wie dir verkommt die Moral im Straßenverkehr. Hoffentlich fährt dir mal einer die Karre kaputt.

16.10.2011, 14:07 Uhr     melden


Arsch

Du bist ja mal ein feiges Ar****ch!! Ich hasse solche Leute die für Ihre Fehler nicht gerade stehen!! Hoffentlich erfährt es Deine Mutter noch nachträglich!

17.10.2011, 10:27 Uhr     melden


Nemesis107

Ok, das mit der Haftpflicht haben alle schon geschrieben, das sollte dir jetzt klar sein... Aber ich denke, du bist einfach irgendwie ein unsicherer Typ und hast eine Kurzschlusshandlung begangen, und jetzt hast du ein schlechtes Gewissen. Klar kann es sein, dass der andere jetzt wegen dir einen Mordsärger hat, aber jetzt ist es auch schon passiert. Ich hoffe du hast was draus gelernt. Wenn ja: Absolution erteilt.
Wegen deiner Mutter: Versteh ich. Hatte das gleich Problem mit meinem Vater. Die Lösung war, dass ich ausgezogen bin, sobald ich konnte, und jetzt verstehen wir uns gut. Versuch das mal!

17.10.2011, 12:47 Uhr     melden


ich_nicht_du

Du hast keine Eier in der Hose.
Es wäre NICHTS passiert, denn du hast ja eine Versicherung. Also mach dir mal keinen Stress. JETZT kann dir aber was passieren wenn es jemand gesehen hat und du jetzt dann eine Anzeige bekommst.

17.10.2011, 14:13 Uhr     melden


Hallotschau

Also deine Mutter muss dich ja schon ganz schön eingeschüchtert haben. Da musst du mal deinen Mut zusammmennehmen und einmal ihr die bittere Wahrheit sagen. Wenn die Reaktion nicht so schlimm ist, dann kannst du ihr wohl schon öfter die Wahrheit sagen.

17.10.2011, 22:00 Uhr     melden


dragon82 aus München, Deutschland

Und was hättest Du gemacht, wenn Du jemanden angefahren hättest? Feiges Pack...

17.10.2011, 23:52 Uhr     melden


Tyra2008

sehr interessant.. Tatort passt ziemlich gut dazu, wo unser Auto letzte Woche mehr als geschrammt wurde.. Ich denke, die Polizei dürfte diese Beichte äußerst interessieren!

18.10.2011, 12:06 Uhr     melden


neutral1310

Dir ist schon klar, dass wenn du gesehen worden bist und angezeigt wirst eine Strafe von 2500 Euro zahlen musst und deine Führerschein für 7 Monate abgeben musst. Hoffentlich hat dich jemand gesehen! Man sollte genug Eier in der Hose haben um sowas dem Besitzer des Autos zu sagen und der Polizei zu melden. Aber vll hast du einfach keine Ahnung von Versicherungen...und solltest auch kein Auto mehr fahren.

03.11.2011, 22:51 Uhr     melden


derschatten

vor welchen Kosten hast du bitte Angst? Man du bist HAFTPFLICHTVERSICHERT! Ein Anruf und ein Lächeln später hätte der Autobesitzer seinen Schaden ersetzt bekommen, und du wärst aus dem Schneider! Du hattest NICHTS zu verlieren - keine Absolution, weil du nicht nachgedacht hast!

07.11.2011, 11:27 Uhr     melden


BeichtFetischt aus Geheim, Deutschland

Du solltest definitv ausziehen.

27.07.2012, 09:17 Uhr     melden


juleistwillig aus München, Deutschland

Unfallflucht ist übelst asozial, kommt kurz nach Kinderschändern, Enkeltrickbetrügern....Andere Sachen kaputt machen und nicht dafür gerade stehen geht gar nicht. Ich hoffe das Leben wird sich eine Strafe für dich bereit halten

18.06.2019, 09:40 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mit Steinen geworfen

Es war mal ein Tag auf dem Weg von der Schule nach hause, als ich noch damals 8 Jahre alt war und aufgrund kindlicher Dummheit und Naivität ein Auto …

Das Heft im Container

Als Teenager ging ich auf das Gymnasium - das ist schon eine ganze Weile her. Ich schrieb damals immer Vieren oder Fünfen, was ich natürlich geheim …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht