Getränke umsonst

26

anhören

Diebstahl Lügen Schamlosigkeit Last Night Darmstadt

Ich war mit einigen Freunden in einer bekannten örtlichen Großraumdisko, die Stimmung war mittelmäßig. Um richtig Stimmung aufkommen zu lassen, waren wir wohl alle noch zu nüchtern. Die Disko von der ich spreche, verwendet für die Bezahlung der Getränke, welche wahlweise an Automaten oder den Theken bezogen werden können, Plastik-Magnetkarten im Format von ec-Karten. Scherzhaft meinte ich zu einem meiner Freunde bevor es abends losging noch, dass es nicht verkehrt wäre eine verloren gegangene Plastikkarte zu finden. Der Abend neigte sich schon gegen Ende als ich, auf dem Weg zu den Porzellanschüsseln, aus den Augenwinkeln etwas Ungewöhnliches an einem der besagten Automaten feststellte. Als erfahrener Hase war mir aus dem Augenwinkel aufgefallen, dass im Display des Bierspenders nicht wie üblich ein fröhliches "Herzlich Willkommen" zu lesen war, sondern eine Reihe von aneinandergereihten Ziffern einen Geldbetrag anzeigten.


Clever wie Sherlock kombinierte ich, dass dies nur einen Grund haben konnte: Eine herrenlose Karte musste sich noch im Lesegerät des Automaten befinden. Zügigen Schrittes eilte ich zur Hilfe und rettete unbeobachtet das wertvolle Stück um im nächsten Moment zurück zu meinen Freunden zu spurten. Hier verkündete ich die frohe Botschaft und holte mir Unterstützung um in möglichst kurzer Zeit möglichst viele Getränke aus dem Kasten zu leiern. Nach dem dritten Getränk stand plötzlich eine wunderschöne Frau neben mir, sichtlich aufgelöst. Während ich weiterhin, leicht irritiert, Getränke aus der Alkoholmine förderte sprach die Dame auf uns ein, ob wir ihre Magnetkarte gesehen hätte, welche sie nur einige Momente vorher an diesem Automaten hatte liegen lassen.

Für einen kurzen Moment hin- und hergerissen zwischen Alkohol und der schönen Frau entschied ich mich dann, ihr ahnt es sicherlich, für den Alkohol und stritt ab ihre Karte gesehen zu haben. Trotzdem waren wir natürlich nicht unhöflich und gaben ihr noch den Tipp an der Infotheke nachzufragen, ob die Karte eventuell abgegeben worden sei, bzw. dort die Karte sperren zu lassen. Die Dame eilte hinfort, wir in die entgegengesetzte Richtung zum nächsten Automaten um von dort aus eine Tour durch den Laden zu starten, aus Angst an einem Automaten ertappt zu werden. Nach einigen weiteren Getränken war die Karte dann gesperrt, woraufhin wir diese entsorgten.


Fröhlich über unseren Schatz suchten wir einen Stehtisch direkt neben einer Tanzfläche gelegen auf, auf welchem wir unsere Flaschen positionierten. Fröhlich, noch am Lachen über diese Geschichte fiel mir dann auf, dass eben diese Frau wieder auf der Tanzfläche unterwegs war. In meinem Übermut trat ich vor sie und erkundigte mich besorgt um den Verbleib ihrer Karte. Sie schilderte mir daraufhin, dass sie noch in der Infotheke mit der Mitarbeiterin verfolgen konnte, wie verschiedene Getränke von der Karte gebucht wurden. Ich sprach ihr mein Beileid über die Unkosten aus und gesellte mich wieder zu meinen Freunden. Keine 2 Minuten später stand die nette Dame dann plötzlich zwischen uns und fragte mich, ob es Zufall sei, dass wir genau diese Getränke auf unserem Tisch hätten, die von ihrer Karte abgebucht worden seien. Kurzum, ich war etwas empört über diesen Verdacht und wir stritten alles ab, was sie uns zu glauben schien. Es kam zwischen ihr und mir zu einem sehr netten Gespräch, bis sie mit ihren Freunden die Disko verlassen wollte, nicht aber ohne meine Handynummer zu erfragen, welche ich ihr bereitwillig aushändigte. Ich möchte beichten, dass ich am nächsten Tag nicht nur mit einem ordentlichen Kater erwachte, sondern mich auch das schlechte Gewissen plagte. Anderseits sagte sie selbst, dass sie wohl genauso gehandelt hätte, wenn sie eine Karte gefunden hätte. Da sie sich nie bei mir meldete hatte ich auch keine Chance ihr meine Sünde zu beichten, weshalb ich es auf diesem Weg tue, in der Hoffnung um Vergebung.

Beichthaus.com Beichte #00029368 vom 15.09.2011 um 17:04:47 Uhr in Darmstadt (26 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

DowntownDoc aus Deutschland

Wenigstens Einladen hättest du sie noch können, tztztz!
Aber ernsthaft, es ist und bleibt Diebstahl, was du gemacht hast. Ich finde ihn umso verwerflicher, weil du die Geschädigte sogar kennengelernt und dennoch weitergemacht hast. Hättest du ihr die Karte rübergeschoben und sie als Wiedergutmachung eingeladen, wäre der Abend bestimmt netter verlaufen und sie hätte dir ihre Nr. gegeben. Aber so bleibt dein Verhalten schofelig.

16.09.2011, 08:40 Uhr     melden


SpinningDragon

umsonst != kostenlos

16.09.2011, 08:42 Uhr     melden


G.Schwätz

witzig geschrieben... mehr will ich dazu nicht sagen.

16.09.2011, 08:54 Uhr     melden


dajm

Ja, stimme DowntownDoc teilweise zu, es war Diebstahl. Sicher allerdings zwischen Alokohol und Frau entscheiden zu müssen und dann den Alkohol zu bevorzugen, ist eien weise Entscheidung gewesen. Alkohol macht einem kein Theater, die Kosten sind kalkulierbar, Alkohol diskutiert nicht und der Kater ist am nächsten morgen auch wieder weg...

16.09.2011, 08:55 Uhr     melden


pnörp

Noch bedrückender als die geklaute Karte finde ich, dass die meisten Leute nicht ohne Alkohol Spaß haben können.

16.09.2011, 10:17 Uhr     melden


th3ch3

@pnörp Genau das habe ich mir beim Lesen des zweiten Satzes auch gedacht.

16.09.2011, 10:28 Uhr     melden


VicodineXX aus Deutschland

Du hast halt Prioritäten gesetzt und am Ende hat es doch niemandem geschadet. Sehr gut.

16.09.2011, 11:10 Uhr     melden


deep_in_her

Du scheinst ja Freude an langen Texten zu haben...

16.09.2011, 12:52 Uhr     melden


son-of-sin

Also ich hätte mich wohl für die Frau entschieden. Zumal der Zufall dem Beichter hier scheinbar auf's Günstigste in die Arme gespielt hat. Aber jeder wie er's braucht...

16.09.2011, 13:03 Uhr     melden


TheUndataker

Die größte Beichte ist es, dass du ins A5 gehst...
Noch ein Tipp: Lasse dir immer die Nummer der Frau geben

16.09.2011, 13:24 Uhr     melden


Zufallsbeichte



King Buzzo aus Holledau, Deutschland

Du hättest ja wenigstens den Anstand haben können es ihr zu besorgen...

16.09.2011, 13:40 Uhr     melden


Ronnie_Kimmel

Das war ja echt clever von euch, ihr zu raten, die Karte sperren zu lassen.

16.09.2011, 13:44 Uhr     melden


29873

Das ist sehr unfair. In solchen Fällen bin ich gnadenlos und wünsche dir, dass du mal deine EC-Karte verlierst und am PC zu Hause verfolgen kannst, wie das Geld von deinem Konto abgebucht wird. Natürlich von einer fremden Person...

16.09.2011, 15:57 Uhr     melden


Testicle

Ich kann auch ohne Spaß Alkohol haben ...

16.09.2011, 16:20 Uhr     melden


G.Now

Keine tolle Aktion. Sowas macht man nicht. Im Übrigen war die Lady aber wohl auch nicht die Hellste, wenn sie nicht gerafft hat, dass natürlich Ihr die Typen sein müsst, die ihre Karte benutzt haben.

16.09.2011, 16:51 Uhr     melden


max91

Getränke aus Automaten in der Disko? HÄ?

16.09.2011, 21:50 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

@Pastor: Da haste wahr! Hoffentlich wird dem Beichter zukünftig auch mal eine Karte abhanden kommen. Das kann ziemlich weh tun im Geldbeutel!

17.09.2011, 03:09 Uhr     melden


Hatecrew

Versteh das System nicht wirklich, wieso gibt es in Discos scheinbar aufladbare Getränkekarten, dass ist ja schon zum Missbrauch vorbestimmt. Und wer trinkt in Discos denn Getränke aus Dosen. Komische Disco.

17.09.2011, 14:04 Uhr     melden


Mr.Hyde

"Als erfahrener Hase"?; "Clever wie Sherlock"? "Fröhlich über unseren Schatz"? Scheinst ziemlich stolz auf dich und deine Aktion zu sein. Man hätte auch so nett sein und die Karte zurückgeben können. Stimme Pastor zu, sowas ist echt frustrierend.

17.09.2011, 21:47 Uhr     melden


Jojo1977

Darmstadt.. DU bist der lebende Beweis das manche Städte passende Einwohner haben. Keine Absolution.

18.09.2011, 08:40 Uhr     melden


1lolipop aus ..., Deutschland

In Welcher Disco warst du denn?
Ich komme aus Darmstadt und kenne keinen Club, in dem mann mit solchen Karten zahlen kann.

18.09.2011, 11:18 Uhr     melden


Samaho

ja, mir fiel beim zweiten Satz auch erstmal nur ein, was für Würstchen, die nur feiern können, wenn sie saufen... (Aber heutzutage heißt Feiern ja Saufen...leider)
Aber als ich weiterlas: in was für einer kotzigen Gesellschaft leben wir eigentlich... Es scheint ja normal zu sein, andere zu schröpfen, egal, auf Teufel komm raus... Ich hätte das Dings nicht benutzt. Aber wer heute ehrlich ist, wird nur noch mit nem Kopfschütteln unverständlich angeschaut.. Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen möchte...

19.09.2011, 14:50 Uhr     melden


Toilettenpapier

A5 in Darmstadt? *g*

19.09.2011, 19:39 Uhr     melden


merlin74

Mein Gott. Ich hätte es genauso gemacht. Ja und. Hat sie Pech gehabt.

02.10.2011, 17:33 Uhr     melden


facepalm

Sie erfragte deine Handynummer, um dich naher bewusst NICHT anzurufen, weil sie sehr genau wusste, wie du über ihr hübsches Äusseres denkt. Damit hat sie sich subtil gerächt. Und das völlig zu recht. Keine Absolution.

20.04.2012, 10:58 Uhr     melden


Hanataba

Hättest ihr wenigstens was augeben können, wenn du sie schon beklaut hast. Ts.

07.05.2012, 14:27 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Von Braun auf Blond

Ich (w) wohne auf dem Dorf und bekam spontan die Idee, mir meine braunen Haare blond zu färben. Also fuhr ich schnell in die nächste Drogerie und kaufte …

Süßigkeiten im Kisosk

Ich habe in der Grundschule in der 4. Klasse, beim Kiosk gegenüber für Süßigkeiten anschreiben lassen und gesagt ich würde es mit den Geld fürs …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht