Gratis Mineralwasser

39

anhören

Diebstahl Habgier Ignoranz Shopping Münster

Mein Freund und ich gehen einmal die Woche bei einer großen Supermarktkette einkaufen. Wir kaufen jede Woche ein bis zwei Kisten Wasser, die man ja normalerweise auf dieses Abstellding vorne am Einkaufswagen stellt. So auch wir, und als wir vor einiger Zeit bezahlen wollten, haben wir die Kiste mit auf das Band gestellt. Schon bevor wir dran waren, wurden wir von der Kassiererin angekeift: "Stellen Sie doch bitte die Kiste vom Band, die ist zu schwer!" Also die Kiste wieder runter. Als wir dann bezahlen wollten, gingen wir davon aus, dass sie nun natürlich gemerkt hat, dass wir eine Kiste Wasser dabei haben. Nix da! Sie berechnete uns gar nichts, das merkten wir aber erst zu hause. Die nächsten Male (wir landeten ständig bei der gleichen Kassiererin) schoben wir zwar das Wasser auffällig vor uns her. Sie haben ein großes Guckloch unten an der Kasse, genau damit sie die Kisten sehen können, aber die Dame war einfach nicht in der Lage, sie zu bemerken. Inzwischen waren wir bei einigen Kassierern und niemand hat uns seitdem auch nur eine Flasche Wasser berechnet. Wir bekommen also quasi den Pfand geschenkt und trinken Wasser für lau. Aber mal ehrlich, ist es denn unser Job, sämtliche Kassierer darauf aufmerksam zu machen, dass sie doch mal durch das Guckloch gucken sollen? Ich finde nicht! Trotzdem nagt langsam das schlechte Gewissen an mir, ich denke, ich werde demnächst mal wieder zahlen. Trotzdem komisch, dass da anscheinend niemandem auffällt, dass ständig Wasser fehlt.

Beichthaus.com Beichte #00029082 vom 24.06.2011 um 18:31:07 Uhr in Münster (39 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

SpaßDabei

Frau Beichterin, was machen Sie richtig was alle anderen verkehrt machen?! Auftrag erkannt?!

26.06.2011, 06:02 Uhr     melden


Apo

Also ich stelle ja immer den Bierkasten so das die Kassiererin ihn nicht sieht, mit Wasser lohnt es sich doch kaum

26.06.2011, 06:31 Uhr     melden


Vlyn

Also normale Menschen lassen die Flaschen im Einkaufswagen (Bzw. eben darunter auf der Abstellfläche) und sagen der Kassiererin einfach, dass man die mit hat. Die werden dann berechnet und fertig.

Aufs Band stellen oder klauen, weiter reicht der sprachliche Horizont wohl scheinbar nicht...

26.06.2011, 06:45 Uhr     melden


29873

Also echt, was sich die Leute für ein paar "gespaarte" Euro freuen... Wie immer in solchen Fällen: Stellt euch vor, ihr habt eine Firma oder ein Geschäft und werdet selbst auf diese Weise von Kunden ver..scht. Gefällt es euch? Sagt ihr dann auch, "selber schuld"...?

26.06.2011, 08:47 Uhr     melden


Defk

Gluckwunsch. Was ihr da macht ist Ladendiebstahl, nichts anderes. Ob Du jetzt was in die Tasche steckst oder nen Kasten an der Kasse nicht angibst. Ist das selbe. Weis doch jeder dass man Getranke separat angeben muss beim bezahlen.

26.06.2011, 08:48 Uhr     melden


Theuzi

wir hier in Österreich (bin aus Wien), ihr in Deutschland und auch unsere Schweizer Nachbarn haben meines Wissens nach das große Glück, qualitativ hochwertiges Quellwasser zu haben, was (zumindest bei uns) direkt aus der Leitung getrunken werden kann.
Warum ihr trotzdem ein ,für uns in fast unendlicher Menge vorhandenes Gut, wie Wasser stehlt, lässt mich im dunkeln tappen.
Reißt euch am Riemen und bezahlt die 2-3 € für die 8 Liter...

26.06.2011, 10:43 Uhr     melden


Xilomin

Also die eigentliche Beichte ist doch hier tatsächlich, dass man pro Woche so viel Flaschenwasser kauft, kann mich Theuzi da nur anschließen. Leitungswasser wird mindestens genauso kontrolliert, macht keinen Plastikmüll, keine Schlepperei und ist immer vorhanden.
Achja und in manchen Supermärkten haben die Wagen Nummern unten dran, die müssen die Kassierer dann bei jedem Einkauf eingeben, also sehen sie zwangsläufig ob jemand Kisten hat.

26.06.2011, 10:57 Uhr     melden


30051988 aus Hamburg, Deutschland

jeder würde dieser situation nutzen, absolution

26.06.2011, 11:06 Uhr     melden


jacksonconti

Pro Tipp: dein sehr hochwärtiges Wasser aus dem Wasserhahn ist auch fast "umsonst". Wozu Kisten von Wasser schleppen, Pfand zurück bringen usw.? So etwas machen auch fast nur Weiße.

26.06.2011, 11:59 Uhr     melden


Imperium

Wooow herzlichen Glückwunsch zu deinem ungemein tollen Diebstahl. Ich finde schon das es die Moral einem gebietet den/die KassiereIn darauf aufmerksam zu machen wie jeder andere normale Mensch auch. Keine Absolution

26.06.2011, 12:18 Uhr     melden


aqua_delta

@Beichterin: Sagst du mir, wo genau sich dieses Geschäft befindet?
@Theuzi und @jacksonconti: Was ist denn das für ein Schwachsinn? Als ob Leitungswasser mit dem Mineralwasser aus dem Supermarkt zu vergleichen ist. Zur Info, nicht jeder mag Wasser ohne Kohlensäure. Abgesehen davon wird einigen beim Konsum von Wasser aus dem Hahn schlecht, oder der Durst wird nicht gestillt. Wer weiß wie sauber Leitungswasser wirklich ist...

26.06.2011, 13:42 Uhr     melden


Liberté_Toujours

@ Pastor: Nicht pauschal. Aber wenn auf diese völlig offensichtliche Weise jeden Tag hektoliterweise Wasser aus meinem Laden getragen werden, ohne dass irgendjemand was merkt... ja, dann würde ich die Schuld nicht zuerst beim Kunden suchen.

26.06.2011, 13:51 Uhr     melden


Flasher aus Deutschland

Also wenn die Kassiererinnen schlichtweg einfach zu faul sind überhaupt zu schauen ob da Flaschen oder sogar ganze Kisten im Wagen sind finde ich nicht dass die Schuld da in erster Linie bei der Beichterin zu suchen ist, das ist schließlich deren Job, oder wozu gibt es sonst entweder Spiegel an der Decke über der Kasse oder Gucklöcher? Also von mir gibts Absolution.

26.06.2011, 14:43 Uhr     melden


plarry

Tja irgendwann packt einen das schlechte Gewissen doch.

26.06.2011, 15:45 Uhr     melden


tuff.gong aus Duisburg, Deutschland

Du musst nicht beichten dass andere unfähig sind ihre Fehler zu erkennen,... Absolution

26.06.2011, 16:35 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


Tetraethylblei

Wer schleppt denn heute noch Wasserflaschen nach Hause?Mit Bier oder anderem hochprozentigem Gesöff wärs mir ja noch verständlich.Legt euch so nen SodaClub(TM) Gerät zu dann braucht ihr auch keine Millionen Euronen mit Wasserklau sparen.Kann natürlich auch sein,ihr habt kein Leitungswasser zu Hause solche Wohnungen solls ja noch geben,dann will ich nix jesacht ham.

26.06.2011, 17:44 Uhr     melden


Darkcat2

Nicht jedes Leitungswasser kannst du trinken, da es zu kalkhaltig ist.

26.06.2011, 21:25 Uhr     melden


Humingbird

Meine Güte, wie asozial ... ich frag mal gar nicht erst nach, was der Beichter beruflich macht, denn ich kann es mir vorstellen, wer sein Einkommen bezahlen muss.
Aber das ganze wegen simplem Mineralwasser? Wiederholter Ladendiebstahl (unabhängig davon, was man geklaut hat) ist jetzt kein Buben-Streich mehr, sondern eine Straftat. Ins Gefängnis kommt man deswegen nicht, aber eine saftige Strafe könnts schon geben, wenn man es dir nachweisen kann.
Also, geh dich eine Runde schämen, sei froh dass du noch nicht ertappt wurdest, und hör auf damit! Und hör vor allem auf, die Kassiererin als dumm darzustellen bzw. ihr die Schuld zu geben. Im Gegensatz zu dir arbeitet sie wenigstens was.

26.06.2011, 22:19 Uhr     melden


SpaßDabei

Das stimmt, leider ist zwar alles Wasser das in D aus dem Hahn kommt trinkbar jedoch nicht jedes genießbar zb hier im Stuttgarter Raum ist das Wasser extrem kalkhaltig und so stark gechlort das ich das Chlor stärker rausschmecke als wie bei dem Wasser das ich Outdoor mit Chlor-Wasserentkeimer behandel. Man kann es zwar trinken aber man schmeckt das einfach raus und Chlor soll ja auf Dauer auch gar nicht mal so gesund sein... ich kaufe mein Wasser alle 2 Wochen im Getränkemarkt der es gerade im Angebot hat und bezahle für die 12 Liter Kiste nie mehr als 1,50

27.06.2011, 06:50 Uhr     melden


killerbienchen

Die beichterin hat nichts getan außer nicht darauf hinzuweisen, dass sie Wasser im Wagen hat. Mir ist es auch schon passiert, dass ich 3 Träger Pepsi im Wagen hatte, einer stand auf dem Band und ich zu der Dame sagte:" Hier sind noch 2.". Sie hat dann brav 2 eingebucht. Das habe ich erst draußen bemerkt. Warum sollte ich dann wieder reingehen? Wie schon gesagt wurde, ist das Benehmen nicht nett, aber wenn die Kassiererinnen wirklich durchweg ihre Arbeit nicht akurat machen, darf sich die Beichterin auch über 2-3 Euro mal freuen. Nebenbei.. man muss nicht immer nur von der Stütze leben, wenn man sich über so etwas freut, Geringverdiener oder Studenten sind auch immer knapp bei Kasse.

27.06.2011, 07:12 Uhr     melden


Onklifiziert aus Schweiz

Leitungswasser wird viel viel viel stärker Kontrolliert als Mineralwasser und hat viel höhere Anforderungen bezüglich Vrunreinigungen und Keimen!Zudem Produziert ihr mit dem Kauf von jedem Liter Mineralwasser jede Menge Grau-Energie! Seid umweltbewusst und tut eurer Gesundheit einen Gefallen indem ihr Leitungswasser trinkt

27.06.2011, 08:17 Uhr     melden


Onklifiziert aus Schweiz

@aqua_delta: gehts noch? Trinkwasser ist das sauberste was du kriegen kannst! Ich mache mir eher sorgen um die Hygiene in Mineralwasserabfüllanlagen! Mit oder ohne CO2? Es gibt Geräte, mit denen du das nachträglich machen kannst.. Den Durst nicht stillen? Sowas blödes habe ich ja noch nie gehört!
Btw. eine Anforderung an Trinkwasser ist, dass es farb- und geruchlos sein muss (-> Lebensmittelgesetz) falls das bei euch nicht der Fall sein sollte, meldet es beim Wasserwerk! Kalk besteht aus Calcium und Magnesium. Beides sind Elemente die dem Mineralwasser künstlich hinzugefügt werden um Mineralienhaltiger zu werden. Kalkhaltiges Wasser ist somit gut!

27.06.2011, 08:40 Uhr     melden


Liberté_Toujours

@ Onklifiziert: Was ist denn Grauenergie?

27.06.2011, 09:11 Uhr     melden


Onklifiziert aus Schweiz

Sorry, ich meinte nicht das man Grau-Energie Produziert, sondern Grau-Emmisionen. Grau-Energie ist die Energie welche für die Gewinnung der Rohstoffe, Herstellung, Transport, Entsorgung, etc. für ein Produkt benötigt wird. Und dieser Energiebedarf ist bei Mineralswasser besonders hoch.

27.06.2011, 10:08 Uhr     melden


WhiteSea aus Deutschland

@Humingbird
Gehts noch? Finde das Verhalten der Beichterin weiss Gott nicht gut. Aber gleich mit Verallgemeinerungen zu kommen geht mal gar nicht! Du arbeitest im Gegensatz zu ihr? Sie hat nie
erwahnt das sie keinen Job hat.
Sind nicht gleich alle Hartz 4 Empfanger.!
Und Nein, ich bin weder die Beichterin noch liege ich dem Staat geschweige denn einem Supermarkt auf der Tasche ;)

27.06.2011, 12:18 Uhr     melden


Flasher aus Deutschland

So sauber wie man uns immer allen glaubend machen möchte ist unser Leitungswasser aus dem Hahn dann auch wieder nicht. Klar, man kann es trinken, das hat sicherlich noch niemanden umgebracht, aber man hat im stillen über die letzten Jahre schon die zulässigen Höchstgrenzwerte für die Belastungen mit Düngeabfällen und diversen Schwermetallen immer mal wieder raufgeschraubt weil immer mehr Industrie und Großlandwirtschaftsbetriebe immer mehr verunreinigte Abwässer produzieren die entweder bei der Klärung nicht ganz gefiltert werden können oder eben durchs Grundwasser direkt vom Acker einsickern, von den Hormonen die da reinkommen durch die Pille der Frauen will ich mal garnicht erst anfangen, außerdem lösen sich auch auf dem Weg durch die Leitungen bis zum Hahn noch ein paar Metalle aus dem Rohr selber ins Wasser ab. Ist ja klar dass man da mit Trinkwasserqualität seines Wassers prahlen kann wenn man die Grenze für das was als trinkbar definiert ist einfach immer nach oben setzt.

27.06.2011, 12:26 Uhr     melden


elcuido1 aus Schweiz

1. "Stellen Sie doch bitte die Kiste vom Band, die ist zu schwer!" ist nicht gerade gekeift.
2. Ich würde es mal mit sprechen probieren. Ein einfaches "Ich habe noch Wasserflaschen im Wagen" würde reichen.
3. Leider ist mir Onklifiziert zuvergkommen, obwohl ich einem intoleranten pauschalisierer nicht so viel Wissen zugetraut hätte (Gruss an dein Bild). Trinkwasser hat strengere Auflagen, Mineralwasser ist bewiesenermassen oft einfach Hahnenwasser in der Flasche und es gibt Geräte die das Gas in das Wasser tun. Zuguterletzt, laut Al Gore könnte man alle Haushalte der USA an ein Trinkwassersystem anschliessen, würde man das Geld nehmen welches für Wasserflaschen ausgegeben wird.

PS: @SpaßDabei, von wo kommen solche Gerüchte? Würde mich mal wunder nehmen.

27.06.2011, 12:36 Uhr     melden


Flasher aus Deutschland

@elcuido1: Wie "sauber" ein Wasser ist sieht und schmeckt ihm erstmal niemand an, das lässt sich nur rausfinden wenn man versucht die elektrische Leitfähigkeit des Wassers zu überprüfen. Klares, reines H2O leitet sogut wie garnicht, je höher die Konzentrationen anderer Stoffe im Wasser ist, desto stärker leitet es auch. Vor der Wende lag der maximal gültige Wert noch bei 1000 µS/cm, danach wurde er auf 2000 µS/cm angehoben und seit 2001 liegt er bei 2500 µS/cm, unser "Trinkwasser" darf also seit 1990 mit 2,5 mal mehr an Schadstoffen verunreinigt und belastet werden, da spricht aber kein Mensch davon, insbesondere da man davon ausgeht dass ein wirklich dauerhaft gesunder Wert nicht höher als 80 µS/cm liegt. Das ist wie in Japan bei der Atomkatastrophe, da hat man auch plötzlich den als maximal nicht gesundheitsschädlichen Strahlengrenzwert mal eben verdoppelt, die drehen sich das doch hin wie sie es brauchen.

27.06.2011, 12:53 Uhr     melden


aqua_delta

@Onklifiziert: Warum lernt dann jedes Kind schon in der Grundschule, dass man Leitungswasser für die Zubereitung von Speisen/Getränken (z.B. Tee, Instant-Nudeln) dringend abkochen soll?
Wenn ich meinen Tee nur mit abgekochtem Wasser trinken soll, müssen ja im Originalzustand des Leitungswassers einige Keime enthalten sein. Ich sage nicht, dass diese extrem gesundheitsgefährdend sind, aber dennoch ist da irgendwas. Siehe die Kommentare von "SpaßDabei" (Chlor) und "Flasher" (Metall-, Düngemittelrückstände, Hormone etc.). So müsste ich also auch jedesmal wenn ich einen Schluck Wasser trinken möchte, dieses abkochen, denn wo ist der Unterschied zum Tee?
Das ist mir beim besten Willen zu viel Aufwand und kostet obendrein noch einen Haufe Energie (Strom). Da kaufe ich lieber Flaschenwasser, erzeuge Grau-Emmissionen und fühl mich gut dabei.

27.06.2011, 12:56 Uhr     melden


Onklifiziert aus Schweiz

Aqua_delta: Wo lebst du? Ich komme aus der Schweiz, habe einen Beruf erlernt der sehr viel mit Wasser zu tun hat und deswegen: Leitungswasser ist ein Lebensmittel und untersteht dem Lebensmittelgesetz. Somit ist es sobald es aus dem Hahn kommt trinkbar, ohne abkochen!
elcuido1: Ich bin eine Sie und mein Bild ist da seit es mein Profil gibt.. Faulheitshalber nie abgeändert. Aber schön das wenigstens einer die selbe Meinung hat!
Flasher: Reines H2O ist kein Trinkwasser! (-> Destilliertes Wasser / -> Gegenosmose / -> etc.) Der Körper braucht diverse Mineralien, welche alle im Leitungswasser enthalten sind.
@Alle: Besucht mal das Wasserwerk eurer Region.

27.06.2011, 13:28 Uhr     melden


aqua_delta

Onklifiziert: Good old Germany ... Ach, die liebe Schweiz ... Gut, dann will ich nichts gesagt haben, Besuch beim lokalen Wasserwerk ist vorgemerkt.

27.06.2011, 13:42 Uhr     melden


Onklifiziert aus Schweiz

aqua_delta: Vergiss es aber nicht ganz. Im Urlaub (ausserhalb von D, A und CH) trinke ich ebenfalls kein Wasser. Je nach Region würde ich sogar nur Wasser aus Flaschen zum Kochen verwenden..

27.06.2011, 14:42 Uhr     melden


Arteminia

Keine Absolution- aber verständlich bei den immer steigenden Preisen...

27.06.2011, 17:36 Uhr     melden


RootingBill

@Arteminia: Menschen in Norwegen überleben auch, und das obwohl die teilweise die höchsten Lebensmittelpreise in Europa haben.

27.06.2011, 19:02 Uhr     melden


SpaßDabei

@elcuido1
Man weiß mittlerweile das Chlor krebserregend ist, leider kann man nicht sagen ob es auf dauer in geringen Dosen diese Wirkung ebenfalls entfaltet. Gibt da keine Testreihen außer die an der ganz Deutschland teilnimmt aber die ist leider von so vielen Fremdfaktoren verunreinigt.
@all
Das Wasser aus dem Hahn ist trinkbar weil es strengen Auflagen unterliegt die auch kontrolliert werden, ob das nach oben schrauben der Grenzwerte aus neuem Wissen oder nur aus "Notwendigkeit" angehoben wurde kann ich nicht beurteilen. Was jedoch klar ist, ist das es in unterschiedlichen Gebieten unterschiedliche Rohwasserqualitäten gibt und das dieses Wasser bis es bei uns aus dem Hahn kommt noch behandelt werden muss sollte klar sein. Zum einen "leben" 25 Jahre alte Rohrleitungen, was jetzt aber nicht sooo schlimm ist aber trotzdem belastet. Zum anderen muss je nachdem wie gut das noch unfertige Produkt Trinkwasser ist, dieses behandelt werden und wenn ich das schmecke dann ist das nix. Ist aber von Region zu Region unterschiedlich. Im Saarland zb schmeckt Krahnenburger super in Reutlingen schmeckts nach Schwimmbad... wenn das der Fall ist greife ich wahlweise lieber zur Flasche, einfach des Genusses wegen, ich bitte um Absolution

28.06.2011, 11:04 Uhr     melden


jacksonconti

@RootingBill: was soll dieser nervende Vergleich mit den skandinavischen Ländern eigentlich immer?! Natürlich ist vieles in Norwegen teurer, aber dafür verdienen die Menschen auch um einiges mehr. Das relativiert sich dann alles wieder.

Ich würde auch gerne wissen, wo die meisten hier wohnen. Das Trinkwasser in Hamburg ist ausgezeichnet.

28.06.2011, 13:07 Uhr     melden


SCM1986 aus K-Town, Deutschland

Ich würde auch nix sagen, immerhin versteckt ihr den Kasten nicht. Und wenn die Kassierer/innen nicht nachschauen, dann sind sie selber schuld. Ich kenne das Problem aus eigener Erfahrung (Ausbildung im Einzelhandel) und bin daher der Meinung: Wer als Kassierer die Grundregeln (In den Wagen schauen, ob alles raus ist, usw) nicht beachtet, braucht sich nicht wundern, wenn die Kasse nicht stimmt. Allerdings sollte mal irgendwann auffallen, dass die Bestände nicht stimmen. Wer weiß, was da im Geschäft los ist?

28.06.2011, 13:52 Uhr     melden


jenska aus Deutschland

Einem riesen Lebensmittelladen tut das nun wirklich nicht weh und es ist einfach Fakt, dass die Kassiererin selbst Schuld hat, wenn sie nicht kontrolliert. Prinzipiell mag das Diebstahl sein, aber wo liegt die moralische Grenze? Sehr hoch.

28.06.2011, 13:58 Uhr     melden


Duckling

Dass man die Kästen nicht aufs Band stellen kann, da kann die Kassiererin auch nichts dafür... Könnte man aber in dem Alter auch wissen. Normalerweise sagt man dass dann einfach, wenn die Kassiererin es nicht merkt ist das eigentlich schon ihre Schuld. Aber WENN es mal jemand merkt, dann kommt die Polizei wegen Diebstahl wenn ihr Genies Pech habt.

29.06.2011, 00:32 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Das Drogen-Geld meiner Eltern

Ich bin ein schlechter Mensch, denn ich stehle regelmäßig meinen Eltern Geld, um mir davon Drogen zu kaufen!

Der Koffer mit dem Silberbesteck

Vor 2 Jahren war ich auf einer Hochzeit eines weit entfernten Verwandten. Wir konnten uns noch nie leiden und so war meine Anwesenheit reine Formsache. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000