Das letzte Meerschwein

21

anhören

Faulheit Vandalismus Tiere Last Night Ludwigsburg

Meine Ex ist vor einigen Jahren bei mir ausgezogen. Zu den Dingen die sie mir da gelassen hat zählte unter anderem ein riesiger Käfig mit dem letzten von ursprünglich drei Meerschweinchen. Sie wollte die Viecher damals unbedingt haben und ich lies mich dazu überreden. Auf jeden Fall sind 2 Stück mit den Jahren eines natürlichen Todes gestorben. Das dritte hat mir natürlich mit dem nächtlichen Rumgequietsche und der Arbeit (Stall putzen usw.) einen schönen Stress bereitet. Dann an einem Samstag Abend, ich wollte nach der Arbeit nur kurz heim, duschen, umziehen und dann Party machen, ist es passiert. - Ich komm heim und die Meersau liegt tot im Käfig!
Da meine Kumpels schon auf mich gewartet haben bin ich eben direkt weiter, wir haben gut gefeiert aber ich hab mir den ganzen Abend überlegt was ich mit dem toten Tier anstellen soll. Als wir dann zu später Stunde noch in einem Burger-Restaurant waren, kam mir eine meiner Meinung nach herrliche Idee. In die Runde gefragt fanden es alle ganz witzig, und so schritten wir auch direkt zur Tat: Zu mir nach Hause gefahren hab ich den Käfig mitsamt dem toten Vieh und alles was drin war gepackt und in den Kofferraum meines Autos geschmissen. Damit ging es dann weiter ans Ufer eines Flusses der durch die Stadt führt. Wir haben den Käfig geschnappt, schön mit Teelichtern dekoriert und zu Wasser gelassen. War an sich schön anzusehen und ich hab mich gefreut zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen zu haben: Die Meersau musst ich nicht mühevoll irgendwo verbutteln und den sperrigen Käfig entsorgen hätte mich auch wieder gestresst. Zumal mich das Tier irgendwie immer an meine Ex erinnert hat - ein wunderbarer Weg mit dem ganzen Beziehungsthema abzuschließen. Ein paar Tage später berichtet einer meiner Helfer bei der Nacht- und Nebelaktion das die Seebestattung ein jähes Ende nahm: circa 30 Meter nach der Stelle an der der Käfig seine Reise aufnahm ragte ein kleiner Felsen aus dem Wasser. Genau vor einer Brücke für Fußgänger. Und an diesem Fels blieb natürlich gut sichtbar das Ungetüm von Käfig hängen. Eine kleine Menschenmenge hat von der Brücke aus den Käfig mit dem Meersaukadaver drin begutachtet und darüber diskutiert wie man nur so grausam sein kann ein Tier so zu misshandeln und was weiß ich noch alles. Hat mich zwar amüsiert aber an dieser Stelle muss ich sagen das ich absolut nichts gegen Tiere habe. Beichten möchte ich nur, dass es mir Leid tut den Menschen, die den Käfig beseitigen mussten, solche Umstände bereitet zu haben.

Beichthaus.com Beichte #00028675 vom 25.02.2011 um 00:34:00 Uhr in Ludwigsburg (21 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Ludwig aus Deutschland

So eine stimmungsvolle Seebestattung ist doch klasse. Ich musste gerade an Boromir aus Herr der Ringe denken. Und für den Felsen kannst du ja nichts. Schade, dass es nicht wie erhofft geklappt hat.

26.02.2011, 10:18 Uhr     melden


Humpelfuss

Also ich würde mich über eine Seebestattung freuen.

26.02.2011, 10:38 Uhr     melden


napf

Welcher Fluß läuft denn durch Ludwigsburg??

26.02.2011, 12:13 Uhr     melden


Sala

Im Stil der alten Wikinger...gute Reise nach Stallhalla.

26.02.2011, 12:23 Uhr     melden


lemoncgirl

Jetzt denken alle, dass du den Käfig mit dem lebendigen Viech ins Wasser gelassen hast und es deswegen gestorben ist...

Aber mal eine andere Art der Bestattung ;).

26.02.2011, 13:27 Uhr     melden


gernemueller1

Sinnvoller wäre gewesen, den Kadaver der Ex-Alten vor die Tür zu stellen -und fertig.
Das Gepinse der Anwohner wäre fast das Gleiche gewesen.

26.02.2011, 14:08 Uhr     melden


son-of-sin

Und was lernen wir daraus? Einfach, unkompliziert, Mülltonne.

26.02.2011, 14:15 Uhr     melden


Vinowell

Hast dich Jahrelang offenbar gut drum gekümmert und es bekam eine würdigere Bestattung als mein Hamster...(Biotonne, was soll man sonst machen wenn der Boden tiefgefroren ist?).
Von daher erteile ich dir Absolution!

26.02.2011, 14:49 Uhr     melden



“Beichte


Gewürzcola

Hat meine Freundin mit ihrem Hamster auch gemacht :) Schuhkarton, Teelichter und 2 Pfennige für den Fährmann, und ab damit in den Bach.

26.02.2011, 15:10 Uhr     melden


jmark

Wäre wohl auch geschockt, sowas unterwegs zu finden.
Top! Sehr ehrenvoll ein Meerschweinchen so zu bestatten;)
Meine begrub ich unter einem Baum.

26.02.2011, 16:27 Uhr     melden


Saleen

@napf: war nich direkt in Ludwigsburg sondern in Bietigheim - Da fließt die die Enz durch.
Biotonne kam nich in Frage weil der Käfig auch verschwinden musste und so war ich dann beides mit einem Abwasch los...

26.02.2011, 21:24 Uhr     melden


napf

@saleen:
in Ordnung,ich nehme den mißtrauischen Kommentar zurück,tut mir leid.Bietigheim/Enz kenne ich sehr,sehr gut,Grüße nach dort.

26.02.2011, 21:41 Uhr     melden


Tetraethylblei

Gegrillt sind die Biester in Südamerika eine Delikatesse und ihr spielt mit einer Portion,von der eine arme,mittellose Familie eine Woche lang gut essen könnte,Indische Hindu-Gangesbestattung.Unglaublich,so ne Verschwendung von Lebensmittelressourcen.

26.02.2011, 23:57 Uhr     melden


abc12345

@napf: der neckar -.-'

27.02.2011, 00:02 Uhr     melden


BlackButler aus Deutschland

Schone Idee, schlechte Umsetzung: du hattest noch einen Zettel mit "ich war's nicht" oder "der war schon so" mit reinlegen mussen

28.02.2011, 00:09 Uhr     melden


schlonze

Schöne Beichte! Du hättest das Tier aber noch auf einen Haufen Stroh legen und verbrennen sollen. Wie bei den Wikingern. Die Show wär auch noch besser gewesen.

28.02.2011, 13:37 Uhr     melden


elcuido1 aus Schweiz

@napf, du fragst bei einer Beichte mit Google Maps Fenster ob es dort einen Fluss hat? Doppelter Rechtsklick auf die Karte und oben rechts schauen, dieser Fluss ist zumindest in der Nähe.

03.03.2011, 12:54 Uhr     melden


Fegefeuerlöscher aus Nürnberg, Deutschland

Tja mal was anderes. Finde ich in gewisser Weise ok.

07.03.2011, 21:15 Uhr     melden


Hirte

Eigentlich hast du ja nichts schlimmes gemacht..lustig ist die Geschichte trotzdem.

21.06.2011, 22:57 Uhr     melden


Hatecrew

Naja hast es ja nicht umgebracht was ich zuerst dachte bei dem Anfang der Beichte. Von daher, eine Seebestattung wünsche ich mir auch, Absolution! und lol Stallhalla, sehr gut ;]

13.09.2011, 17:27 Uhr     melden


Schwengl0r aus Gorzów Wielkopolski, Deutschland

Warum das niedere Vieh nicht in Benzin tunken und stilvoll anzünden? Wäre ne geile Show gewesen!

27.04.2022, 21:29 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Zerstörung in der eigenen Wohnung

Ich hab am ersten Abend in meiner neuen Wohnung bekifft mein Fensterbrett geschrottet, indem ich nicht erst auf einen Stuhl gestiegen bin beim Runterklettern, …

Den Freund alleingelassen

Ich (16,m) muss beichten, dass ich mir selber meine Zukunft versaue. Ich gucke mir im Internet Pornos an, lese beichten und zocke ein wohl allen bekanntes …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000