You Are The One That I Want

29

anhören

Verzweiflung Eifersucht Zorn Liebe Kaufbeuren

Ich (m/30) möchte beichten, dass ich auch nach Jahren immer noch an meiner Jugendliebe hänge, dabei auch noch eifersüchtig auf meinen Schwager bin und Mittwoch nicht mehr arbeiten konnte.

Mit etwa 14 lernte ich ein wunderbares Mädchen kennen. Wir sahen uns und es war in der ersten Sekunde als würden wir uns schon ein Leben lang kennen. Wir konnten uns vom ersten Moment an unsere intimsten Geheimnisse anvertrauen. Es ist schwer zu beschreiben, aber unsere Blicke trafen sich und man hatte das Gefühl mit dem Gegenüber aufgewachsen zu sein.
Jahre lang war es eine rein platonische Freundschaft bis zum Sommer 1997. Beim Rumtollen im Freibad kam es zu ein paar zärtlichen Berührungen. Am selben Abend waren wir noch im Kino und hatten uns "Grease" angeschaut. Kurze Zeit später hatte sie Geburtstag. Diesen feierte sie mit ihrer besten Freundin zusammen und auch ich war eingeladen. Geplant war eine große Party. Ich kam dort an und stellte fest, außer ihrer besten Freundin und deren Freund war keiner da. Nunja, dann halt zu viert. Im Laufe der Party waren meine Freundin und ich auch öfters am Balkon zum Rauchen. Jedes mal drucksten wir herum, viel reden, aber nichts sagen halt. Im Nachhinein weiß ich, dass sie genauso wie ich Angst hatte unsere intimste und schon fast geschwisterliche Freundschaft für eine Liebesbeziehung aufs Spiel zu setzen. Im Verlauf der Party kam es dann zu einer Kissenschlacht. Eins der Kissen traf den Lichtschalter im Zimmer. Ich versuchte mich zum Lichtschalter vorzutasten und fand auf dem Weg meine Freundin. Ich fand nicht nur sie, sondern auch unsere Lippen fanden sich. In diesem Moment gab die Stereoanlage das Lied "You are the one that I want" aus "Grease" von sich. Das war ein Zeichen. Und da wusste ich es. Es ist nicht nur die beste Freundin, die ich je haben könnte, es ist "mein Mädchen".

Die Wege des Herren sind unergründlich. Kurze Zeit später trennten wir uns einvernehmlich. Wir waren schließlich fast wie Bruder und Schwester und da darf einfach nicht mehr passieren. Vielleicht war es das Beste für uns, vielleicht aber auch nicht. Das weiß nur der Herr. Es ist dann irgendwie alles seinen normalen Weg gegangen. Sie lernte einen Neuen kennen. Ich war mit ihm schon im Kindergarten und der Grundschule sehr gut befreundet, man hatte sich aber dann etwas aus den Augen verloren, ich aufs Gymnasium, er weiter auf der Hauptschule. Ich habe mich für ihn gefreut. Die Beiden haben auch ein Kind gezeugt. Lange Rede kurzer Sinn: Das Ganze ging irgendwann schief und sie trennten sich wieder. Aber die Beiden waren ja offensichtlich in der Kiste. Was hätte ich dafür gegeben mit ihm zu tauschen. Ein paar Jahre später kommt meine Schwester an, sie möchte uns ihren neuen Freund vorstellen. Juhuuu, sie kam mit ihm zur Tür. Vögelt der also nicht nur meine große Liebe, sondern auch noch meine Schwester.


So langsam sollten wir aber zum letzten Punkt kommen. Warum konnte ich Mittwoch nimmer arbeiten? Ich habe die Geschichte in den ganzen Jahren eigentlich gut verarbeitet. Ich hatte meine große Liebe inzwischen auch aus diversen Gründen aus den Augen verloren, inzwischen geheiratet, eigene Kinder gezeugt, mich scheiden lassen und mein Leben nach einem derben Absturz nun wieder in halbwegs normale Bahnen gelenkt. Habe einen guten Job als Oberkellner in einem Restaurant und habe mich irgendwo wieder gefunden. Die ganze Geschichte oben war aus meinem Gedächtnis inzwischen verbannt. Auf jeden Fall kommt meine alte Liebe am Mittwoch bei uns ins Lokal, ihren Aktuellen im Schlepptau, und bestellt das Candle-Light-Menü. Schon als sie zur Tür rein kam war mir schummerig. Nach der Bestellung konnte ich einfach nicht mehr. Sämtliche Gefühle für sie kamen hoch, am liebsten hätte ich ihrem Freund verdorbene Ware serviert oder aus versehen ein Glas über ihn verschüttet. Mit diesen Gedanken bin ich nicht mehr fertig geworden. Bin sofort zu meiner Chefin und habe ihr erzählt, dass ich gerade übelsten Durchfall bekommen habe, was in der Gastronomie schnell mal eine Arbeitsunfähigkeit darstellt und ich bis zuar ärztlichen Klärung daheim bleibe. Seit dem sitze ich zu Hause, zieh mir einen Ouzo nach dem anderen rein und denke an den Sommer 1997, wie glücklich ich doch war und was aus uns hätte werden können. Katrin, ich liebe Dich noch heute.

Beichthaus.com Beichte #00028486 vom 07.01.2011 um 03:51:55 Uhr in 87600 Kaufbeuren (29 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

mOno²³

Habe hier lange nicht mehr so eine tragische Geschichte gelesen. Für Dich persönlich muss das wirklich schwer sein. Ich wünsche Dir viel Kraft in der Situation.

08.01.2011, 09:37 Uhr     melden


Anabell

Euch verbindet doch nun nicht mehr diese enge Freundschaft, die man durch eine Beziehung zerstören könnte, also was hindert euch, bis auf ihren Neuen, heutzutage an einer gemeinsamen Liebe? Das war doch der einzige Grund der dagegen gesprochen hatte. Also Kopf hoch und schnapp sie dir ;)

08.01.2011, 10:00 Uhr     melden


ntz

...Jaja, der Sommer '97;)

08.01.2011, 10:19 Uhr     melden


29873

Eine enge Freundschaft ist manchmal mehr wert als eine enge Beziehung... Bei dir werden aber schöne Erinnerungen immer wieder wach, versuch einfach, mal eine andere Frau zu finden. Wenn dir das nicht gelingt, sprich doch mal deine Jugendliebe offen an... ;-)

08.01.2011, 11:01 Uhr     melden


Flatterfogel

Du hast zwei Möglichkeiten: Entweder wirst Du still schweigen und nichts sagen, weiterhin still vor Dich hin leiden, bis Du sie erneut aus den Augen verloren hast, um dann irgendwann erneut in ein Gefühlschaos zu geraten, wenn sie Dir wieder über den Weg läuft. Oder Du gestehst ihr, was Du für sie empfindest und kämpfst um sie. Dann liegt die Entscheidung bei ihr, ob sie eine Beziehung zu Dir will, Freundschaft (was für Dich vermutlich wieder Wartezeit bedeuten würde) oder ob sie Dich nicht mehr sehen will. - Wie Du Dich auch entscheidest, es würde sicherlich einige Leute hier interessieren, wie es "ausgegangen" ist. Viel Glück. :)

08.01.2011, 11:05 Uhr     melden


Berglöwe

Bäh, also für den Ouzo gibt's keine Absolution, ekelhaftes Zeug...

08.01.2011, 11:15 Uhr     melden


Sexy_Warlock aus Bremen, Deutschland

Das ist aber traurig. Tut mir ehrlich leid für dich! =(

08.01.2011, 11:35 Uhr     melden


NRWMAN aus bergisches Land, Deutschland

Klaus Lage - 1000 mal berührt:
Du wolltest Dir bloß den Abend vertreiben,
und nicht g'rad allein geh'n, und riefst bei mir an.
Wir waren nur Freunde, und wollten's auch bleiben.
Ich dacht' nicht im Traum, daß was passieren kann.
Ich weiß nicht wie ewig wir zwei uns schon kennen.
Deine Eltern sind mit meinen damals Kegeln gefahr'n.
Wir blieben zu Haus, Du schliefst ein vor'm Fernseh'n.
Wir war'n wie Geschwister in all den Jahr'n.

Tausendmal berührt, tausendmal ist nix passiert
Tausend und eine Nacht, und es hat ZOOM gemacht!!

Erinnerst Du Dich, wir ha'm Indianer gespielt,
und uns an Fasching in die Büsche versteckt.
Was war eigentlich los? Wir ha'm nie was gefühlt.
So eng nebeneinander, und doch gar nix gecheckt.
War alles ganz logisch, wir kenn' uns zu lange,
als daß aus uns nochmal irgendwas wird.
Ich wusst wie Dein Haar riecht und die silberne Spange,
hatt' ich doch schon tausendmal beim Tanzen berührt.

Wie viele Nächte wußt' ich nicht was gefehlt hat,
Wär' nie drauf gekommen, denn das warst ja Du.
Und wenn ich Dir oft von meinen Problemen erzählt hab'
hätt' ich nie geahnt: Du warst der Schlüssel dazu.
Doch so aufgewühlt hab' ich Dich nie geseh'n,
du liegst neben mir, und ich schäm' mich fast dabei.
Was war bloß passiert, wir wollten tanzen geh'n.
Alles war so vertraut, und |:jetzt ist alles neu :|

UND DU HAST ZU FRÜH SCHLUß GEMACHT.

08.01.2011, 11:59 Uhr     melden


Sternenlicht

Tatsächlich sehr tragisch! Mein Gott, rede mit ihr! 1000 Worte sind besser als schweigen. Du sitzt da und leidest, läßt den Tag wieder aufleben. Anstatt in der Vergangenheit zu leben versuche jetzt glücklich zu werden. Du machst Dich sonst unendlich krank an Leib und Seele. Alkohol ist keine Lösung. Du schreibst das Du schon einmal in ein tiefes Loch gefallen bist- möchtest Du dort etwa wieder hin? Dann war alles umsonst. Das Datum hat mich ein wenig überrascht: 1997 war für mich auch ein sehr schicksalhaftes Jahr an dem mein Leben einen kompletten Wendepunkt bekommen hat. Wir sollten aus solchen Ereignissen lernen und uns nicht in ihnen verlieren. Dein Leben geht weiter, mit oder ohne Katrin, Du mußt nur einen Weg finden das Geschehene zu verarbeiten...was hilft besser als mit Deiner Angebeten ein Gespräch zu suchen? Vielleicht hat sie sich in all der Zeit auch stark verändert, falls nicht wird sie sich in Dich einfühlen können und Dir zur Seite stehen- in Freundschaft.

08.01.2011, 12:32 Uhr     melden


lolbeichter

Naja.
Es ist doch noch nicht zu spät.

08.01.2011, 12:53 Uhr     melden


Quak aus Deutschland

Naja, vielleicht treff ich meine Jugendliebe ja auch irgendwann mal wieder... *träum*

08.01.2011, 15:20 Uhr     melden



Pulle

richtige reaktion auf sowas, ABSOLUTION!

08.01.2011, 15:37 Uhr     melden


Senior Granada

Reiß Dich mal zusammen! Erstens hättet ihr damals miteinander xxx sollen, denn Sex und Liebe heben nichts miteinander zu tun, Punkt. Wenn beides zusammen kommt, umso besser, da hast Du, oder habt ihr eben eine Chance verpasst, Pech gehabt! Zweitens, wenn Du immer noch so an ihr hängst, dann REDE MIT IHR, dieses Zerfließen in Selbstmitleid hilft nicht, punkt!

08.01.2011, 18:27 Uhr     melden


Born_in_YU

Hm schwierig, da ihr beide offensichtlich geschieden seid, und ihr neuer Freund nicht ihr Mann ist, kannst du es doch wieder probieren. Offensichtlich sind deine Gefühle stärker für sie, und bist nicht in der Lage, nur eine Freundschaft zu ihr zu haben. Habt ihr eigentlich noch guten Kontakt, oder seht ihr euch nur sporadisch? Falls nur selten, kannst du nichts verlieren, wenn du ihr deine Gefühle offenbarst. Es stimmt, dass gute Freundschaften manchmal wichtiger sind als eine Beziehung, es macht aber keinen Sinn wenn es einfach nicht geht. Also entweder brich den Kontakt zu ihr ganz ab, oder versuch es und sieh was passiert. Glaub mir, du wirst dich erleichtert fühlen, auch wenn es den letzten Sargnagel für eure Freundschaft bedeuten sollte. Viel Glück! :-)

08.01.2011, 18:55 Uhr     melden


maurice_K. aus Deutschland

Was bist Du denn für eine Pussy? Mal ganz abgesehen davon, dass diese Geschichte einzig und allein aus den Gedanken eines kreativen Menschen entstanden ist.

08.01.2011, 19:20 Uhr     melden


AnonymerBeichthauser

"Was bist Du denn für eine Pussy?" Genau das musste ich auch denken, wo ich die Geschichte gelesen hab. Was will denn eine Frau mit jemanden der so introvertiert ist und so schwer eine Entscheidung treffen kann. Und anstatt sich Dingen zu stellen wird sich Zuhause verkrochen und gesoffen.
Das ist einfach jämmerlich. Da wird auch klar, warum ihr mittlerweile keinen Kontakt mehr habt. Es gibt nämlich immer 2 Seiten von jeder Medaille. Wenn diese Frau so toll ist wie Du sagst. Dann hat sie einen selbstbewussten und starken Mann verdient und nicht so einer wie Du es bist, der sich Zuhause verkriecht.

08.01.2011, 20:03 Uhr     melden


EnIK aus Deutschland

Eine liebe die nie vergeht, oh ja ich selber kenne das Gefühl! Man versucht die Gefühle zu verdrängen und irgendwann kommen sie wieder hoch.

Meine Erste Liebe war auch ein Drama. Vielleicht solltest du doch wieder an sie heran treten.

08.01.2011, 20:46 Uhr     melden


abc12345

Kopf hoch! Und jetzt geh da raus und mach sie lang!

08.01.2011, 22:13 Uhr     melden


toni-montana

Jetzt kapier ichs du bist eifersüchtig auf den Schwager, weil deine Schwester dich nicht ranlässt.

09.01.2011, 02:59 Uhr     melden


Vasilie

Nimm dir ein Pferd und reite zu ihr!

09.01.2011, 14:22 Uhr     melden


Nadelstreifen

Es gibt nur eine Möglichkeit,wie du sie noch bekommen kannst.
Steig nachts in ihre Wohnung ein, setz dich nackt auf ihr Sofa und sing euer Lied von damals.
Wenn das nichts bringt,tja dann hast du wohl verschissen.

09.01.2011, 14:59 Uhr     melden


Tütenträger

Deiner Lebenschgeschichte nach zu Urteilen würde ich sagen, dass du nich sie vermisst, sondern die sicherheit und einfachheit die das Leben in solch jungem alter noch hatte. Du redest dir selbst ein, dass es wieder wäre wie früher, wenn sie wieder da wäre.

10.01.2011, 13:38 Uhr     melden


kackadu

Komm, vergiss sie. Dir fehlt doch sonst nichts im Leben oder?? Also, such dir ne andere...

10.01.2011, 20:25 Uhr     melden


Krankmeldung

Echt traurige Story!! ihr hättet es damals meiner Meinung nach, echt mal miteinander probieren sollen. Vielleicht wäre es ja doch gut gegangen! wer weiß...

11.01.2011, 19:27 Uhr     melden


Orphea

na aus i nem grund kommt die doch in das lokal wo du arbeitest..

04.02.2011, 18:05 Uhr     melden


Forward

Haha. Keine Absolution.

13.05.2011, 17:27 Uhr     melden


gonzo1234

ich kann sehr gut mit dir fühlen bro

16.06.2012, 19:21 Uhr     melden


Podi1986 aus Stuttgart, Deutschland

Klingt ein bisschen wie “ how i met your mother“...bleib dran

21.07.2017, 08:30 Uhr     melden


Gollomosh aus Wien, Österreich

Mann mann mann, was für ein Gewhine eines β - Menschen...

14.01.2020, 12:11 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die ungezogene Tochter meines Freundes

Mein Freund hat eine drei Jahre alte Tochter, die jedes zweite Wochenende bei uns ist. Ihre Mutter führt, laut Freunden, ein Leben wie eine Schlampe. …

Umgang mit Selbstmördern

Ich möchte beichten, dass ich jedem selbstmordgefährdeten Mitmenschen am Liebsten behilflich wäre. Immer diese Heulerei, wie arm er oder sie doch ist. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht