Alkohol am Steuer

22

anhören

Trunksucht Lügen Auto & Co. Polizei

Ich (m/23) habe letztes Jahr, also 2009, mal wieder mit meinen Bandkollegen einen Abend lang im Proberaum abgehangen und wir haben dabei natürlich auch ein paar Bierchen getrunken. Als es dann schon kurz nach Mitternacht war, entschieden wir uns heim zu gehen. Da ich mit dem Auto da war und nur zwei Kilometer bis nach Hause hatte, entschied ich mich dazu die kurze Strecke doch noch selbst zu fahren. Das waren sowieso fast alles nur 30er-Zonen und an die Geschwindigkeit habe ich mich dann auch gehalten. Ab dem Kreisel bzw. auf der Zielgeraden entschied ich mich dann für 70 km/h um dann in der anschließenden 30er-Zone einfach auszurollen. Gleichzeitig bemerkte ich aber auch ab dem Kreisel ein Auto, das in die selbe Richtung wollte wie ich. Ich habe es für ein normales Auto gehalten. Als ich dann allerdings vor meinem Haus parkte und das Auto hinter mir ebenfalls an die Seite fuhr, wurde ich etwas stutzig. Ich stieg gemütlich aus und schloss das Auto ab. Und dann war mein Verfolger doch tatsächlich ein Polizeibus mit zwei Polizisten. Die wollten dann wissen, ob ich denn etwas getrunken hätte, weil ich so rasant ab dem Kreisel gefahren bin. Ich habe das mit dem Alkohol dann verneint, aber zugegeben, dass ich etwas flott unterwegs war. Nachdem sie dann noch festgestellt hatten, dass ich an Ort und Stelle wohne, haben sie mir noch eine gute Nacht gewünscht und sind wieder abgezogen. Hat mich echt gewundert. Im Nachhinein frage ich mich, was sie getan hätten, wenn ich die Frage mit dem Alkohol bejaht hätte. Immerhin war ich schon nicht mehr im Auto und schon zu Hause als sie mich angesprochen haben. Vorher haben sie kein Zeichen gegeben, dass ich zur Seite ranfahren soll oder ähnliches. Daher besteht meine Beichte eigentlich auch nur darin, dass ich hinsichtlich des Alkoholkonsums gelogen habe, obwohl ich damit sicherlich nicht mehr hätte fahren dürfen.

Beichthaus.com Beichte #00028247 vom 28.10.2010 um 15:38:05 Uhr (22 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

blue75

Nicht schlecht! Wenn Du bei einer Kontrolle gefragt wirst ob Du was getrunken hast und Du bejahst diese Frage gibts den Alkoholtest. Kann Dir bei einem "nein" auch passieren, wenn Du z.b lallst oder ahnliches.Auch wenn Du nicht mehr im Auto gesessen bist hatten Sie Dich dran gekriegt wenn sie Dich kontrolliert hatten....

29.10.2010, 08:39 Uhr     melden


kamehaner

Keine Absolution für Trunkenheit am Steuer!!!

29.10.2010, 09:01 Uhr     melden


Rainbowknight

Saufen und fahren ist einfach nur blöd. Keine Absolution

29.10.2010, 09:20 Uhr     melden


FlowStyler aus Deutschland

Nenee.. Du hast nicht gelogen OBWOHL Du damit sicherlicher nicht mehr hättest fahren dürfen.. Du hast gelogen WEIL Du damit sicherlich nicht mehr hättest fahren dürfen ;-) Und dass Du schon zu Hause und nicht mehr im Auto warst ist ja egal, schließlich haben sie Dich gesehen. Und soviel Bier kanns nicht gewesen sein, wenn Du Dich noch ordentlich artikulieren konntest und nicht schon gegen den Wind gestunken hast. Meine Absolution hast Du, aber nur wenn Du es nicht nochmal machst :-)

29.10.2010, 09:41 Uhr     melden


DrOverflow

Was die Polizisten dann getan hätten?! Einfach ihre Arbeit: Alko-Test, anschließendes Abnehmen deines vermutlich bei einem Preisausschreiben gewonnenen Führerscheins, etc - und du hättest vielleicht den Schein nochmal machen dürfen, eine saftige Geldstrafe zahlen, usw. Solche Leute wie du, die nach ein paar Bierchen ja eh noch problemlos fahren können, haben leider mehr als genug Leute auf dem Gewissen - so eine Verantwortungslosigkeit kotzt mich echt an, somit gibt's selbstverständlich keine Absolution.

29.10.2010, 10:12 Uhr     melden


Herr Vorragend

Glück gehabt... Trotzdem keine Absolution wegen Alkohol am Steuer.

29.10.2010, 11:06 Uhr     melden


KlausZagel aus Deutschland

Das Glück ist leider immer mit den Dummen..

29.10.2010, 11:06 Uhr     melden


Big_Buddha aus Deutschland

Alkohol am Steuer geht gar nicht. Aber mich würde auch interessieren was passiert wäre, wenn der Beichter die Wahrheit gesagt hätte. Eigentlich hätten unsere Schnittlauchfreunde dann doch Pech gehabt, oder???

29.10.2010, 11:36 Uhr     melden



Lif

Big_Buddha, ich denke nicht, da die Polizisten ihn dann ja auf frischer Tat ertappt hätten. Schade, dass dem nicht so war, Führerschein weg wäre für dich ne super Sache gewesen :)

29.10.2010, 12:34 Uhr     melden


MMH

Wenn ich schon diese Ausflüchte lese "war nich so weit" blablabla "nur 30 km/h" könnt ich dir aufs Maul hauen.

29.10.2010, 12:45 Uhr     melden


Checko

Du böser böser Junge.

29.10.2010, 12:48 Uhr     melden


FlowStyler aus Deutschland

Ich finde hier wird übertrieben. Ihr verurteilt wieder für nicht begangene Straftaten. Ist doch niemand zu Schaden gekommen..

29.10.2010, 13:37 Uhr     melden


Big_Buddha aus Deutschland

@Lif, Unter frischer Tat verstehe ich das sie ihn IM Auto aufgehalten hätten. Bei abgestelltem Motor, verschlossene Türen und außerhalb des Autos schaut die Sache meiner Meinung anders aus. Aber sagt wenn ich mich irre

29.10.2010, 13:47 Uhr     melden


Flatterfogel

Alkohol und Autofahren geht ja mal gar nicht. Glück gehabt würde ich sagen. Wobei ich mir eigetnlich wünschen würde, dass mehr Personen, die im angetrunkenen Zustand fahren, erwischt werden.

29.10.2010, 15:38 Uhr     melden


29873

Für Alkohol am Steuer gibt es keine Absolution. Die gönne ich mir nicht mal selber (in Vergangenheit)... Aber: Die Polizei hat deutlich gesehen, dass du das Auto gefahren hast. Es spielt keine Rolle, dass du schon draußen warst. Hast einfach viel Glück gehabt. Hoffe nicht das zweite mal auf sowas...

29.10.2010, 17:08 Uhr     melden


plarry

Der Beichtentitel sollte lauten: Gasgeben für die Polizei!

29.10.2010, 17:55 Uhr     melden


ssadf123123

Ja, wenn einer mal nach ein paar Bier Auto fährt, dann heult das Beichthaus rum und gibt schlechte Bewertungen ab, aber wenn einer so kurz vorm Sekundenschlaf ist, dass er nach dem Einparken zuhause unbeabsichtigt für 1,5 Stunden einschläft*, ist das alles kein Problem und ganz lustig!
Schon etwas ambivalent, hm?

* beichthaus.com/index.php?h=index&c=00028243

29.10.2010, 23:03 Uhr     melden


Käsebrot2.0

du wohnst 2km weg? warum bist du nich schon zu fuß hingegangen? keine absolution

30.10.2010, 00:39 Uhr     melden


pamela23 aus Berlin, Deutschland

@ssadf123123 Egal ob müder oder betrunkener Autofahrer, beide können gefährlich sein, da hast Du schon recht. Der große Unterschied ist allerdings, dass der Beichter hier vorsätzlich gehandelt hat. Er ist bewusst mit dem Auto zu den Bandproben gefahren, obwohl er wusste dass er Alkohol trinken wird. Der andere Beichter kann nichts dafür, dass er müde ist.

30.10.2010, 06:08 Uhr     melden


Fuffel

Das Stückchen hätteste auch laufen können, immer diese Ausreden. Keine Absolution!

30.10.2010, 15:02 Uhr     melden


af36

Tja der Dummheit unser Freunde und Helfer ist es zu verdanken, dass vermutlich einer weiterhin besoffen durch die Gegend fährt.

19.11.2010, 17:30 Uhr     melden


Schöffe aus Deutschland

Ich finde es absolut bedenklich, dass Deine Beichte sich nur auf die Lüge vor der Polizei bezieht. Keine Reue für die Fahrt mit Alkohol. Wenn einer wie Du, einen meiner Liebsten (Kind oder Frau), im suff überfahren würde, dann würde ich ihn lebendig in 100% Alkohol konservieren.

23.11.2010, 23:52 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Denkzettel für die Nachbarin

Eines Nachts, extrem besoffen, torkelte ich nach Hause! Das Auto meiner geilen Nachbarin, die mich schon öfters hat abblitzen lassen, stand friedlich …

Der geschlossene Deckel

Ich (m/16) habe vor einiger Zeit in einer Jugendkneipe zuviel getrunken. Irgendwann musste ich aufs Klo, habe dabei aber nicht gemerkt, dass der Deckel …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht