Mein Studentenjob als Kassiererin

50

anhören

Hass Zorn Verzweiflung Shopping Arbeit Weißenberg

Mein Studentenjob als Kassiererin
Ich (w/20/Studentin) arbeite in einer Bahnhofsfiliale einer Einzelhandelskette. Die Kunden sind teilweise wirklich sehr unfreundlich und denken, ich wäre dumm und hätte keine Ahnung von irgendwas. Sie meckern mich oder andere Kunden an, werfen ihre Sachen einfach aufs Band und gehen dann nochmal weg, werfen mir das Geld aufs Band als wäre ich ein bettelnder Penner und beschweren sich bei mir über die Preise, weil sie anscheinend denken ich würde diese festlegen und bestimmen. Noch schlimmer sind die alten Männer, die regelmäßig stundenlang durch den Laden streifen, einen zulabern und Schätzchen nennen. Und warum zur Hölle bezahlt man eine Packung Kaugummi mit einem 50er? Oder noch besser, mit der EC-Karte?
Und es ekelt mich unglaublich an, die ganze Zeit so viele Münzen entgegen nehmen zu müssen, die schon wer weiß wer in der Hand hatte, vor allem weil bei uns auch Menschen einkaufen kommen, die riechen als wäre ihre Kleidung aus einem alten, muffigen Sessel gemacht. Eigentlich ist mein Job nur das Kassieren, aber ich bin natürlich freundlich und berate, suche, bediene den Kopierer, verpacke Geschenke und so weiter. Ich möchte beichten dass ich die Kunden manchmal gerne deutlich auf ihre Unfreundlichkeit ansprechen würde. Ich würde ihnen gerne sagen, dass sie nicht der einzige Mensch auf der Welt sind, dass ich ein denkender (und studierender) Mensch bin und kein Blödchen, und dass man so etwas wie das volle Band verlassen oder Verpackung einfach auf die Ablage schmeißen nach dem Kauf nicht macht. Man mag es sich nicht vorstellen, aber wenn man so viele unverschuldete, negative Reaktionen an einem Tag bekommt, geht das wirklich an die Substanz, zumindest mir. Ich hatte neulich auch eine recht hohe Differenz in der Kasse, weil ich an einem wirklich sehr gut besuchten Tag alleine fast acht Stunden lang an der Kasse saß und ich mich bei einem so hohen Umsatz eben schonmal im Münzfach vergreife, vor allem wenn drei Kunden gleichzeitig auf mich einquatschen. Wenn Sie also das nächste mal einkaufen gehen, denken sie bitte daran, dass der Mensch hinter der Kasse kein Roboter ist und ihm auch nicht der Laden gehört. Und bei der Gelegenheit möchte ich direkt noch beichten, dass ich auf der Arbeit, wenn mal unter der Woche weniger los ist, Sudoku spiele, weil ich sonst einschlafen würde.

Beichthaus.com Beichte #00027767 vom 02.05.2010 um 16:15:32 Uhr in Weißenberg (50 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

0815lissa aus Gleisdorf, Österreich

Sprich die Leute ruhig an !! Sie vertragen mehr als du denkst !!!

03.05.2010, 08:04 Uhr     melden


Betbruder

Ich find´s vollkommen in Ordnung, wenn unfreundliche und respektlose Menschen auf ihr Benehmen angesprochen werden. Warum dürfen das Verkäufer und Verkäuferinnen eigentlich nicht?

03.05.2010, 08:04 Uhr     melden


krautstampfer

Studium hin oder her, das Blödchen ist offensichtlich: "wenn drei Kunden gleichzeitig auf mich einquatschen."

03.05.2010, 08:30 Uhr     melden


V-8 aus Deutschland

Bei mir disqualifiziert sich jeder, der sein Studium zur Selbstdarstellung anbringen muß. So jemand ordnet die Menschen bereits selbst in Schubladen und braucht sich dann nicht darüber aufzuregen, wenn er von anderen oberflächlich eingestuft wird. Somit bist du durchgefallen und scheinst mir zudem einem solchen Job einfach nicht gewachsen zu sein. Die Dinge sind zwar unschön, die du schilderst, gehören aber dazu. Das muß man abkönnen (Spitzenzeiten mit hoher Kundschaft als Beispiel), oder aber sich etwas suchen, was einen nicht überfordert.

03.05.2010, 08:45 Uhr     melden


Mela aus Deutschland

Was hast du denn gedacht, wie das im Einzelhandel abläuft?? Du stehst den Kunden bestimmt schon mit ner langezogenen Fresse gegenüber, dann kannst du das auch nur erwarten. Fühl dich nicht als was Besseres, nur weil du studierst. Auch Verkäufer die nie studiert haben, haben was in der Birne... (ok, manchmal nciht..:>) Achja, beschwer dich nicht darüber, dass mit dreckigen Münzen bezahlt wird... Hätteste eventuell mit rechnen können.

03.05.2010, 08:57 Uhr     melden


afnidxau

V-8 hat da schon recht, ich find's auch daneben, dass du studierende Leute als besser und gescheiter darstellst. Kundenkontakt ist immer schwierig, damit muss man leben lernen, leg dir 'ne dickere Haut zu diesbezüglich, oder such' dir einen neuen Job.

03.05.2010, 08:58 Uhr     melden


neoi

zu doof zum an der kasse sitzen, aber studieren und schon für was besseres halten. typisch deutsch.

03.05.2010, 09:39 Uhr     melden


weiberheldin89

1. wenns dich so ankotzt so einen nebenjob zu haben dann such dir doch einen andern
2. nur weil du studierst bist du nicht im geringsten besser als andere leute

03.05.2010, 10:28 Uhr     melden


girl1989

Wie viele von denen, die hier bisher ihre Kommentare abgegeben haben, sitzen wohl täglich an der Kasse...? Ich glaube, die Wenigsten. Ich war selbst über einen längeren Zeitraum in der Situation, mir jeden Tag alles Mögliche anzuhören, wenn ich an der Kasse war. Und ja, das geht an die Substanz! Ich war nie, ich betone NIE, unfreundlich, war IMMER hilfsbereit und höflich und wurde trotzdem immer wieder unfreundlich behandelt. Da platzt einem irgendwann fast der Kragen! @ Beichterin: Du hast nichts zu beichten, deine Gefühle sind ganz normal. Wie schön wäre es, den ganzen A****geigen mal zu sagen, wie daneben sie sich benehmen!

03.05.2010, 11:11 Uhr     melden


Großmutter

Aha, das Bildungsbürgertum hält sich für was Besseres. Lächerliche Beichte!

03.05.2010, 11:30 Uhr     melden


sijuka

Sie hält sich für was besseres als die anderen sie einschätzen und da ist meiner Meinung nach nichts verwerfliches dran, wie würdet ihr euch fühlen wenn man euch für ein Dummchen hält und euch das dann auch shcön unter die Nase reibt. Jeder kennt sicher solche Situationen und sie darf das fast jeden Tag erleben + das ganze Genöle vom Kunden.
Mein Segen + Verständnis hast du.

03.05.2010, 11:39 Uhr     melden


Fuuuuu

Man merkt hier echt immer wieder wie eifersüchtig hier viele auf studierte Menschen sind! In keinem einzigen Satz erwähnt die Beichterin auch nur andeutungsweise, dass sie sich als etwas Besseres fühlt! Sie merkt lediglich an, dass sie aufgrund ihres Jobs direkt in die Dummchen-Ecke gesteckt wird! Also hat nicht sie Vorurteile, sondern die Kunden! Als Mitglied des Bildungsbürgertums (wie Großmutter so schön sagt), ist man es einfach nicht gewohnt von oben herab behandelt zu werden. Deshalb fällt einem so ein Verhalten in Nebenjobs usw. deutlich auf. Ich selbst finde das als Hobby-Barkeeper allerdings meist ganz witzig! Einige Kunden fühlen sich echt überlegen und behandeln Service-Kräfte unglaublich arrogant! Schließlich hat man es ja nur hinter die Bar geschafft... Dass man tagsüber ca. drölf Gehaltsstufen über demjenigen steht weiß er ja nicht! Könnte mich jedes mal wieder schlapp lachen!:-) Abgesehen davon schützt so etwas einen selbst davor andere vorzuverurteilen...

03.05.2010, 13:59 Uhr     melden


n2x

Die Beichterin hat das Recht auf Ihrer Seite. Dass ihr nicht versteht, dass sich das Studieren lediglich auf das Vorurteil beschraenkt, sie seie dumm, zeigt doch nur, dass ihr einfach kein Textverstaendnis habt. Vermutlich studieren hier die Wenigsten und der typische Beissreflex schnellt hoch. Der Neid tropft euch aus den Poren.

03.05.2010, 14:06 Uhr     melden


J. Eskarioth

du würdest ihnen mal gerne die meinung sagen???? bad to the bone, würd ich sagen

03.05.2010, 14:37 Uhr     melden


Blender85

Anscheind biste einfach die Arbeitswelt noch nicht gewöhnt. Klingt hart, aber den anderen geht es genau so. Mit der Berufserfahrung wächst auch das Selbstbewusstsein. In krassen Situationen kann und darfst du auch ruhig sagen das hier (an der kasse) etwas schief läuft. Wenn es gerechtfertigt ist wird es dir keiner nachsehen, im gegenteil. Man wird sehen das du dir nicht alles gefallen lässt.

03.05.2010, 14:52 Uhr     melden


chuck-n aus Hamburg

Du bist gerade mal 20 Jahre alt und prahlst hier rum, du wärst Studentin? In dem Alter also vermutlich erstes oder maximal drittes Semester. Bei der Menge an Hohlbratzen, die noch in den unteren Semester herumlaufen, ist das bei weitem kein Intelligenzbeweis. Und irgendwo bist du sowieso ein kleines Blödchen, wenn ich sehe über was du dich hier so aufregst: Du ekelst dich vor den Münzen, die du beim arbeiten entgegen nimmst? Was meinst du, wo die Münzen, die in deinem Portemonnaie bereits gewesen sind? Ekelst du dich vor denen auch? - Wieso bezahlen die Leute Kaugummi mit EC Karte oder 50 Euro Schein? Vermutlich, weil sie es nicht kleiner haben und sonst gar nicht kaufen könnten. Du gehörst zu dieser nervigen Kategorie Verkäuferin, die erst einmal nachfragt "Haben sie es nicht kleiner?", bei der jeder denkt: "Nein du dumme Nuss, sonst hätte ich es bereits Kleiner gegeben!".

03.05.2010, 15:19 Uhr     melden


Lady_Beckett

Ich (Abitur und angehende Studentin) war auch mal in so einer Situation, zwar bei der Systemgastronomie - war aber genauso ein Reinfall. Manche Menschen sind einfach nicht für solche Jobs gemacht. Kleiner Tipp: ich bin mittlerweile selbstständig und beziehe nichts an anderweitigen Leistungen für meinen Lebensunterhalt. Mach das doch auch. Du brauchst dafür nicht mal die große Geschäftsidee, aber wenn du schon studierst, kannst du Nachhilfe geben, Lektorate machen, etc. Das ist dreimal besser bezahlt und macht sich toll im Lebenslauf. ;)

03.05.2010, 15:45 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Ich finde gerade nicht die Stelle, wo sie sich als was besseres darstellt, nur aufgrund der Tatsache, dass sie Studiert. Ich sehe das gleich wie sijuka, sie hält sich einfach für etwas besseres, als die Kundschaft sie einschätzt. Eine Beichte ist der obere Teil allerdings nicht. Das mit dem Sudoku sei dir vergeben.

03.05.2010, 15:56 Uhr     melden


peterpanski

Kaugummi mit Karte zahlen ist doof, Münzen von ekligen Leuten anfassen ist aber auch doof. Dir kann man es nicht recht machen, was? Womit _dürfen_ die Leute denn bei dir bezahlen, damit du mal nicht genervt bist?

03.05.2010, 16:32 Uhr     melden



redhad

Naja nicht jeder ist halt emotional stark genug für solche Jobs. Mit solchen Kunden muss man halt klar kommen/um zu gehen wissen. Lass dir den Spruch "geht zum einen Ohr rein, zum anderen wieder raus" mal durch den Kopf gehen. Eine gewisse "Scheiß egal" Einstellung wäre für deinen Job eventuel förderlich.

03.05.2010, 16:57 Uhr     melden


Friedhofstigerchen aus Deutschland

Also wenn ich manchmal sehe wie sich Leute in Läden gegenüber dem Personal verhalten, ist das verständlich. Naja und ich finde nicht, dass sie sich für was besseres hält, nur weil sie ihr Studium erwähnt... Finde sie sollte im extremfall schonmal ihre Meinung sagen.

03.05.2010, 17:08 Uhr     melden


VcS

Ein wenig resolut sollte man als Verkäufer(in) schon sein, sonst wird man den Job schnell hassen. Den meisten Kunden ist nicht mal bewusst was sie falsch machen, es zähneknirschend zu ertragen wird es nicht besser machen. Gleichzeitig darfst du nicht beliebig verbal austeilen, sonst heisst es irgendwann du vergraulst die Kunden. Red doch mal mit deinen Kollegen, wie die mit sowas umgehen - und sieh es als Herausforderung...

03.05.2010, 17:25 Uhr     melden


kawa

Wo ist jetzt die Beichte?
Sudoku spielen..? wie schlimm

03.05.2010, 19:10 Uhr     melden


Frostspeer aus Franken, Deutschland

Kann dich größtenteils verstehen und behandle Personal eigentlich immer gut, sofern es mich gut behandelt. Aber das mit dem Kaugummipackung mit nem 50€-Schein bezahlen passiert halt manchmal.. ich schlepp ungern viel Kleingeld mit mir rum und manchmal hab ich eben nur nen Fuffi zur Hand.. passiert, gehört zum Job.

03.05.2010, 19:10 Uhr     melden


Antiheldin.

Lächerliche Beichte. Ich arbeite auch im Detailhandel und bin Studentin, und 8 Std oder sogar mehr an der Kasse zu sitzen gehört nunmal einfach zum Job, ebenso wie auch Situationen, dass mehrere Leute gleichzeitig etwas von einem wollen. Ich verspüre niemals den Drang, den Leuten an den Kopf zu schmeissen, dass ich eigentlich studiere und nur nebenbei hier arbeite. Wenn dein Studium das Einzige ist, mit dem du dich von den von dir sogenannten "Blödchen" abgrenzen willst, dann bist du meiner Meinung nach ein ziemlich armseliger Mensch. Mach deinen Job und mach ihn gut, mehr will dort niemand von dir wissen. Und bring erst mal dein Studium zu Ende, bevor du dich als Elite der Gesellschaft fühlst.

03.05.2010, 19:54 Uhr     melden


Tsaxndi aus München, Deutschland

Wir reden hier alle von "Servicewüste Deutschland" und sind als Kunden doch oft diejenigen, die dies gar nicht ermöglichen! Ich habe Verständnis für die Aussage der Beichterin. Es gibt doch dieses alte Sprichwort: "Wie man in den Wald hineinruft, schallt es heraus"! Ich bin durchaus beeindruckt, wie die Beichterin dies "wegsteckt" und sich trotzdem noch freundlich gibt. Daumen hoch und Absolution erteilt!

03.05.2010, 20:48 Uhr     melden


cock

Und ich dachte ich wäre der Einzige dem diese extreme Arroganz aufgefallen ist.

03.05.2010, 21:35 Uhr     melden


Lila666

Ahha. Da ist die rosa Brille von der Nase gerutscht. Genauso sieht es aus.Live in Farbe,das Leben,der Alltag, der Kunde, die Jobs. Und alles ohne Köpfchen streicheln und Knochen im Körbchen. Und das Geld ist so dreckig?? Nicht in einem Wölkchen verpackt? Die waschen das nicht vorher für Dich??? Und wer soll dann ein Dummchen sein? Die die nicht studieren oder wie? Die können das ja vielleicht ab oder wie? Du vergreifst dich am Kleingeldfach? Hää? Wie bitte??Außerdem kann man sehr wohl sagen das jemand unfreundlich ist wenn er das auch tatsächlich ist. AUCH wenn es ein Kunde ist. Bitte auf Tonwahl dabei achten und das nicht zur Tagesordnung werden lassen. Absolution erteilt.Finds aber blöde.

03.05.2010, 21:49 Uhr     melden


Wagnef

Du hast Recht, du wirst mies behandelt. Das andert aber nichts. Und mal ganz ehrlich... Wenn ich nen Kaugummi mit EC bezahle, dann geht dich das nen feuchten Dreck an. Sei froh, dass du dann wenigstens keine Munzen anfassen musst.

03.05.2010, 23:01 Uhr     melden


Ghost_Whisperer

Mein Verständnis + meine Absolution hat die Beichterin definitiv! Außerdem schließe ich mich Fuuuuu an- vor allem was die anderen Kommentare angeht.

03.05.2010, 23:07 Uhr     melden


Quetschmu

Ich muss leider auch sagen, dass ein Studium absolut kein Hinweis auf Intelligenz ist, kann mir aber sehr gut vorstellen, wie nervig es sein kann, den ganzen Tag von oben herab behandelt zu werden. Aber wie hier schon gesagt wurde: weise doch die Kunden einfach ruhig und sachlich auf Fehlverhalten hin! Bei meinem Lidl um die Ecke geh ich auch am liebsten zu einer Kassiererin, die dies immer schön direkt tut. Ich hab keine Lust auf falsche Freundlichkeit, bin höflich, möchte höflich behandelt werden und ab und zu sehen, wie unhöfliche Menschen um mich herum zur Sau gemacht werden ;-)

04.05.2010, 10:04 Uhr     melden


hansDampf

Karte zahlen ist super! Kein Kleingeld, keine Wechselgeldprobleme und am Schluss ist auch die Kasse ausgeglichen. Initiative fuer mehr Kartenakzeptanz in Deutschland!

04.05.2010, 10:29 Uhr     melden


Äbtissin

Auf welches Studium ist man eingebildet wenn man nicht mal in der Lage ist das Wechselgeld passend zu geben? oO
Bete 10 Vater unser und dir wird deine Arroganz vergeben werden - aber vorsicht, damit studierst du nicht automatisch Theologie im Endsemester ;b

04.05.2010, 16:42 Uhr     melden


d0ct0rrulE aus Deutschland

Ja wie hier schon n paar mal gepostet wurde: Sprich die Leute doch ruhig mal darauf an.

04.05.2010, 18:35 Uhr     melden


katze333

das ist keine beichte. aber ich kann dir nur raten den mund aufzumachen. egal was für einen job du hast, es gibt grenzen. und in jedem job hat man das recht den kunden auf ein mindestmass an umgangsformen hinzuweisen. ansonsten gibts ja immer noch das schöne wörtchen hausverbot ;) lass dich nich so fertig machen.

04.05.2010, 22:51 Uhr     melden


Stimpy aus Deutschland

So viel scheinstdu als Studentin eh nicht in der Birne zu haben,wenn du schon als Kassentipse arbeitest.Und besonders gut siehst du sicher auch nicht aus,weswegen du wohl vom Leben etwas frustriert bist.
Keine Absolution.

05.05.2010, 00:03 Uhr     melden


KlausZagel aus Deutschland

Um es kurz und bündig zu machen: Such dir nen anderen Job! Zum Beispiel als Kellnerin. Man merkt doch schon selbst beim einkaufen, wieviele Trottel da so durch die Läden rennen. Muss aber auch dazu sagen, das du mir sehr sympatisch erscheinst, wenn man dich mal mit den alten Hexen vor der Kasse oder den "Sechs Euro fünfzich *handaustreckt*"- Deppen vergleicht. Auch noch sehr beliebt: Bitte gehen sie an die andere Kasse *Kasse zumacht, gegenüberliegende Schlange nicht beachtet* oder *Wir haben gleich zu / wir machen erst in 5 Minuten auf*.

05.05.2010, 14:51 Uhr     melden


Ricola1969

Ich kann dich verstehen !!!!!!!!!!!!

06.05.2010, 11:12 Uhr     melden


original!

Einerseits ist deine kritik angebracht, da wirklich viele Kunden wirklich als "König" behandelt werden wollen, andererseits scheinst du mit deiner Tätigkeit etwas überfordert. Bin selbst nebenbei Kassierer (19/Abitur), arbeite bis zu 11 Stunden und hatte noch nie Zeit Sudoku zu spielen (direkt an der Kasse?), da man so eingeteilt ist, das man während der Schicht gerade mal seine 30min Pause bekommt. Du kannst dich echt glücklich schätzen "nur" in einer Bahnhofsfiliale zu arbeiten, da dort weniger eingekauft wird und du nie über 10 Kunden an der Kasse stehen hast. Werd relaxter und krieg eine dickere Haut oder such dir einen geeigneteren Job!

01.06.2010, 09:54 Uhr     melden


schlachter

Kopf hoch, wenn du studierst geht diese Zeit ja auch vorbei. Lass dich nicht ärgern!

07.07.2010, 12:58 Uhr     melden


MisterBierschlepper

Wenn ein stilvolles "Entschuldigen Sie mal!" nichtmehr reicht, kannst du auch härter zu denen sein. Die halten das aus.

18.10.2010, 17:05 Uhr     melden


Forward

Haha. Keine Absolution.

13.05.2011, 17:35 Uhr     melden


wasauchimmmer

@stimpy: Huch, wo kam denn das Aussehen jetzt her? Was hat das mit dem Thema zu tun? Und ungelernt (bzw mit angefangenem Studium) ohne berufsqualifizierenden Abschluss kannst du zwar viele anspruchsvolle Arbeiten machen; aber Geld siehst du dann dafür nicht. Als was arbeitet man denn als Student(in) wenn man "viel in der Birne" hat?

20.09.2011, 12:30 Uhr     melden


Liberté_Toujours

Weiß nicht, was ihr alle habt. Die Frau ist Studentin und versucht, uns damit in wenigen Zeilen zu erklären, dass sie nicht das Dummchen ist, für das man sie oft hält. Natürlich nimmt man ihr das dann erstmal ab, ist doch logisch, dass auf der Hauptschule mehr Deppen rumrennen als auf der Uni. Das bedeutet noch lange nicht, dass es deshalb nur dumme Haupt/ Realschüler und ausschließlich kluge Studenten gibt. Pickt man aber zufällig aus der Menge aller Studierenden eine/n raus, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er/ sie intelligenzmäßig eher im oberen Durschschnitt liegt. Warum fühlt ihr euch alle gleich so ans Bein gepinkelt?

04.12.2011, 17:00 Uhr     melden


Dr.Know

Schätzchen. Geld stinkt doch nicht!

13.02.2013, 13:21 Uhr     melden


DerBock

Ooooh, für dich spiele ich gerade auf der kleinsten Violine der Welt.

13.03.2013, 10:23 Uhr     melden


vasht

Also ich bezahl auch manchmal Kaugummis mit 50ern, aber dann nur, damit ich mein Geld kleiner habe.

29.11.2013, 18:50 Uhr     melden


primrose-anna

Da gibt´s ne ganz einfache Lösung: Wenn dich der Job so ankotzt, dann such dir etwas neues.

29.04.2015, 09:44 Uhr     melden


Albertus88

Heute studiert doch der letzte geistige Dreck .... das ist also kein Argument mehr....

17.04.2016, 00:48 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Da du nicht schnallst, was eine Beichte ist, kaufe ich dir das mit dem "ich bin kein Blödchen" nicht ganz ab.
Heulheul. Hier kannste wiederkommen, wenn du jemandem auf die Fresse gehauen hast UND dies bereust!

12.09.2019, 10:23 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Ich habe Schulden und Eltern im Knast!

Der Tag war echt mies. Erst kündigt mir mein Chef, dann komme ich nach Hause und stelle fest, dass meine Frau mit meinem Sohn durchgebrannt ist. Ich …

Ein Löffel Arsen für die Potenz

Ich beichte, dass ich Mordgelüste gegenüber allen BILD-Zeitungs-Lesern hege, und diese auch pflege! Ich habe vor, die BILD dazu zu bringen, dass sie …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht