Die Lüge über meine Arbeit

19

Falschheit Lügen

Ich bin seit zwei Monaten arbeitslos, ich verdiene also seit zwei Monaten kein Geld. Meine Mutter wohnt ein paar Straßen weiter und ich komme nachdem ich schön ausgeschlafen habe zu ihr, sage ich bin im Stress und habe kurz Mittagspause. Dann bedient sie mich von vorne bis hinten und wenn sie einkauft bringt sie meine Lieblingssachen mit. Dann gehe ich wieder in meine Wohnung, schaue TV, zocke oder telefoniere. Am Abend komm ich zum Abendessen gehe aber auch bald wieder, weil ich so müde von der Arbeit bin. Und irgendwie habe ich ein schlechtes Gewissen.

Beichthaus.com Beichte #00024975 vom 23.10.2008 um 00:27:33 Uhr (19 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Big_Buddha aus Deutschland

Ganz schön arm. Und wie lange willst du das noch durchziehen? Ich kann mir nicht vorstellen das du mit dieser Situation zufieden bist. Arsch hoch und ändere was.

23.10.2008, 07:35 Uhr     melden


StrgAltEntf aus Deutschland

Deine "Karriere" ist bereits vorgezeichnet. Wenn Du so weiter machst, wirst Du weiter zocken, TV schauen und immer mehr degenerieren. Und irgendwann bist Du nicht mehr in der Lage, in das Berufsleben zurück zu kehren. Was Dir dann aber auch egal sein wird, weil Du es eh nicht mehr schnallst. Mann, mach was Big Buddha Dir geraten hat: Arsch hoch und ran. Lass Dich nicht hängen

23.10.2008, 10:03 Uhr     melden


zambrottagirlie aus Schweiz

Du und schlechtes Gewissen? Das nennt man einfach nur FEIGHEIT! Sag es ihr, die wird dir schon nicht den Kopf abbeissen. Und sonst bezieht Arbeitslosengeld oder so (weiss nicht, wie das in Deutschland abläuft) und schwing deinen Hintern hinter die Bewerbungen.

23.10.2008, 10:55 Uhr     melden


Meandor

lol! Ich finds witzig, dass Leute die am Vormittag beichten lesen jemanden Tipps geben der seinen Arsch nicht hochbekommt um arbeiten zu gehen. ;) @ Beichter: Du solltest dir auch einen Job suchen, bei dem du die ganze Zeit im Internet surfen und Beichten beantworten kannst. Bei mir ist leider nichts mehr frei. ;P

23.10.2008, 12:38 Uhr     melden


PolizeiNRW aus Hamm, Deutschland

Suchen anstatt, zocken, ausschlafen etc omg ey

23.10.2008, 13:20 Uhr     melden


Big_Buddha aus Deutschland

@Meandor Du hast dirgerade selber widersprochen. Aber naja.....

23.10.2008, 13:21 Uhr     melden


chimairasm

Ok, also die eigene Mutter auf diese Art so auszunutzen ist schon etwas sehr derbe. Nicht, dass es bei anderen Personen nicht schlimm wäre. Aber allein dieser Fakt.

23.10.2008, 13:29 Uhr     melden









dopeste aus Vohburg, Deutschland

Und für sowas Zahl ich jeden Monat Geld. Das Leben ist kein Ponnyhof. Gewöhn' dich dran und such dir 'n Job

23.10.2008, 13:41 Uhr     melden


Darque

Schäm dich! Du belügst deine eigene Mutter wegen sowas... Denkst du etwa du würdest nichts mehr zu essen bekommen wenn sie wüsste das du Arbeitslos bist?

23.10.2008, 13:58 Uhr     melden


PatpongPingPongParty

Lügen haben kurze Beine... Du bist ein Loser! Aber das weisst du ja selbst am besten!

23.10.2008, 14:17 Uhr     melden


Ice-Wolf aus Deutschland

und wie wird es aussehen wenn du mal für deine mutter sorgen musst..oder eigene familie hast..verdammt such dir ne arbeit und sitz nich nur faul herum

23.10.2008, 16:20 Uhr     melden


twistedsister

@ PatpongPingPongParty
Bin genau deiner Meinung, bringt ja eh nichts sich über solche Leute aufzuregen.
@ Beichter
Mir tut nur deine Mutter leid... Schade, aber das musst du mit deinem Gewissen vereinbaren können

23.10.2008, 16:54 Uhr     melden


cost

Wie willst du eigentlich mal eine eigene Familie ernähren, Vollpfosten? Schmarotzen ist die eine (sicherlich bequemere und momentan leichtere) Option ... jedoch einbringen und sich selber ändern um etwas zu erreichen die andere und weitaus schwierigere Seite der Medaille. Ich denke, wenn du dein momentanes Hängemattenleben deiner Mama beichten würdest, wäre das kein Fall für den Scharfrichter. Sie wird dich als Söhnchen weiterhin bewirten und unterstützen - Mütter halt. Jedoch wirst du Tag für Tag träger und unbeweglicher werden; dich also Step by Step von einem stressbehafteten Arbeitsalltag entfernen - bis zum Point of no Returne. Jung, denk einfach mal weiter als deine Fußspitzen lang sind. Du reihst dich schlicht in einer Armee von Arbeitslosen ein. Da wird es jeden Tag schwerer sich daraus zu befreien.

23.10.2008, 20:17 Uhr     melden


RavenXP

Genau! Und was machst du wenn Mami mal nicht mehr da ist? Mami Staat ist deutlich geiziger. Bekomm deinen Arsch hoch bevor es zu spät ist!

24.10.2008, 13:06 Uhr     melden


Dreieck

Dich will ich mal sehen, wie du mit lauter Kartons vor der Tür deiner Mama stehst und sie bittest wieder bei ihr wohnen zu dürfen, weil dir Wasser und Strom abgestellt wurden und du deine Miete nicht mehr bezahlen kannst....

24.10.2008, 16:44 Uhr     melden


Blumento Pferde

Ein schlag in Gesicht für jeden der Sozialabgaben bezahlen darf. Und deine Mutter ist auch noch die Dumme, weil Sie von dir angelogen wird und du sie wahrscheinlich auch noch alles zahlen läßt, nichtwahr? Tja was soll man da Sagen: Machs wie Münchhausen und zieh dich am eignen Schopf aus dem Schlamasel. Für Arbeitsplatzsuche hast du jetzt ja mehr als genug Zeit gelle? Auch Faul auf dem Sofa rumflezen kostet Geld, nur so zur Erinnerung...

24.10.2008, 21:36 Uhr     melden


polizeisaarland aus Saarbrücken, Deutschland

Hat was blad unter der Brücke zu wohnen, kannst j amal eroieren morgens ob i-wo n Platz für dich frei ist!
ODER:
Du siehst zu dass du nochmal Arbiet bekommst, ehe es zu spät ist.
Deien arme Mutter, wie muss sie sich fühlen, wenn sie merkt dss ihr Sohnemann sie so assi belügt???

24.11.2008, 23:31 Uhr     melden


Philipp

Ich denke mal deine Mutter würde das auch tun,wenn sie wüsste,dass du arbeitslos bist.

28.12.2008, 18:12 Uhr     melden


shila

Das ist doch wohl nicht dein Enst? Das ist die Schweinerei der Woche oder so... Du solltest dich schämen deine Mutter so auszunutzen!!!

25.03.2010, 12:46 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Coming-Out vor meinen Eltern

Ich (m/22) habe meinen Eltern einen Streich gespielt. Kurz zu meiner Person: Ich bin für jeden Streich zu haben, Streiche sind für mich die Zigaretten …

Ihre Fahrausweise bitte!

Manchmal, wenn mir im Bus langweilig ist, stehe ich auf und lasse mir mit den Worten: "Guten Tag, ihre Fahrausweise bitte!", von allen Fahrgästen den …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht