Meine Fantasie mit dem Fremden aus dem Hotel

9

Begehrlichkeit Schamlosigkeit Wollust

Vor Kurzem war ich (w/26/165 klein) von meiner Firma auf einem Weiterbildungsseminar (Softwareschulung)für eine Woche in eine andere Stadt geschickt worden. Bei solchen Seminaren wird man dann immer in Hotelketten untergebracht, eigentlich immer ganz gute Hotels mit Saunabereich und Hotelbars. Bisher war ich bei solchen Seminaren immer mit einem Kollegen oder einer Kollegin, nur dieses Mal musste ich alleine fahren. Das passte mir eigentlich ganz gut, denn ich hatte schon lange eine sexuelle Fantasie in meinem Kopf, nämlich mal in so einem Hotel mit einem mir wildfremden Typen ins Bett zu gehen. So passierte es, dass ich am zweiten Tag in dem Hotel nach dem Seminar in die Sauna ging, um mich ein wenig zu entspannen. Dort war nicht viel los, außer dass drei Männer da saßen, die nichts miteinander zu tun hatten. Alle drei sahen eigentlich ganz gut aus. Ich setzte mich also in die Sauna und schaute mir unauffällig ihre Schwänze an, welcher mir wohl von denen am besten gefallen würde und welcher meine versaute kleine Muschi wohl am besten befriedigen könnte.

Nachdem der Saunabesuch eigentlich ganz unspektakulär verlief, bin ich hoch in mein Zimmer und zog mich um, um noch eine Kleinigkeit im Restaurant zu essen und eventuell in der Bar noch etwas zu trinken. Ich setzte mich im Restaurant an einen einzelnen Tisch und bestellte etwas zu Essen. Kurz darauf wurde ich von einem der Herren aus der Sauna angesprochen, ob er sich zu mir setzen könnte, ich bejahte. Wir kamen ins Gespräch und gingen nachher zusammen in die Bar noch einen Absacker trinken. Dabei kamen wir immer besser ins Gespräch und bei mir stellte sich so ein bestimmtes kribbeln in der Muschigegend ein. Er baggerte auch schon die ganze Zeit wie blöde und ich ging dann auch ganz eindeutig auf sein Angebot ein. Wir gingen danach auf sein Zimmer, um noch etwas aus der Minibar zu plündern, dort tranken wir auch noch etwas, um dann ziemlich schnell zur Sache zu kommen. Er griff mit seinen großen behaarten Händen unter meine Bluse und knetete erstmal meine Tittchen durch, während ich seine Hose öffnete und ihm sagte, dass mich sein Prachtteil schon in der Sauna ganz kribbelig gemacht hat. Er meinte nur "Das habe ich schon bemerkt, aber dein kleiner geiler Körper hat mich auch direkt scharf gemacht!"

Wir hatten dann in dieser und auch in den nächsten Nächten wirklich hemmungslosen Sex. Vom Seminar habe ich nicht mehr viel mitbekommen, da ich ja nachts nicht mehr zum Schlafen kam. Das Dumme war nur: Ich war 26 Jahre alt und 165 klein und er war 47 und 190 groß. Ich würde es aber wieder machen. Es ist mir auch egal, ob er verheiratet ist oder so. Ich bin auf jeden Fall solo und freue mich schon auf mein nächstes Seminar, das ich auf jeden Fall wieder alleine machen möchte.

Beichthaus.com Beichte #00021891 vom 29.05.2007 um 04:27:52 Uhr (9 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

B3st aus Deutschland

Ich als Mann kenne das gut - so bin ich in meiner wilden Zeit auch schon an den Einen oder Anderen Schw*nz gekommen :-D

19.03.2010, 23:26 Uhr     melden


chrisr

Ist doch mehr als in Ordnung. Du bist ungebunden und kannst somit machen was Du möchtest. Und wenn der Sexpartner älter ist als Du...why not?! Meine Frau ist wenige Jahre älter als ich. Du mußt nur wissen was Du willst. Finde nur, daß Dein Bericht keine wirkliche Sünde ist. Dennoch ein schöner Bericht.

12.08.2010, 15:45 Uhr     melden


NekoNekoAlina

Ich hatte mit 1,59m auch schon 1,95m große Typen, so bemerkenswert ist das jetzt auch wieder nicht.

23.07.2016, 21:14 Uhr     melden









mufflepuff aus Muppelfuppelhausen, Deutschland

Die Beichte isz zwar schon alt, aber Sex im Hotel zwischen fremden Leuten kommt alltäglich vor

23.05.2018, 19:08 Uhr     melden


Wortakrobat aus Heidelberg, Deutschland

Am Anfang nur gemeinsam schwitzen - danach dezent zusammensitzen - um sich aufs Zimmer zu verziehen - nun enden meine Fantasien

11.04.2021, 22:28 Uhr     melden


anaba aus Beutelland, Deutschland

Der Typ erzählt sicher heute noch in Männerrunden,das er an diesen Tagen das Geld für die übliche Nutte gespart hat.Und dazu noch ein Standgebläse bekam....

12.04.2021, 10:46 Uhr     melden


hartgeldstricher aus München, Deutschland

Man lebt nur einmal. Stell dir vor du wirst morgen vom Bus überfahren und hättest nichts mit dem Typen gehabt. Absolute absolution erteilt.

12.04.2021, 12:53 Uhr     melden


HugoBruno

@anaba: Nein, nicht alle Männer sind Schweine! Ist das so außerhalb deiner Vorstellungswelt, dass er es ebenso genossen haben könnte wie sie? Zum Glück gibt es noch genug Männer und Frauen, für die Sex einfach etwas sehr schönes ist, das man gemeinsam genießen kann - auch wenn man nicht gleich heiratet und fünf Kinder zeugt. Also was willst du uns mit deinem Kommentar sagen? Dass du es nur für Geld machst und die Beichterin dir das Geschäft weggenommen hätte? Oder was sonst gibt dir das Recht, so über sie herzuziehen?

12.04.2021, 15:50 Uhr     melden


Chadeech aus Słubice, Deutschland

Es ist bedauerlich, dass immer noch so viele Menschen Sex nicht genießen können, ihn anderen Menschen sogar neiden oder missgönnen. Aber dann rumwhinen, weil sie mit 47 noch ungefickt sind.

13.04.2021, 09:45 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mein Stiefbruder ist ein Spanner!

Ich weiß das mein Stiefbruder mir dauernd beim Sex mit meinem Freund in der Badewanne zusieht oder wenn ich Dusche und dass er dies durch das Schlüsselloch …

Geile, heiße Hecken!

Hiermit beichte ich, dass ich mich gerne nackt in Hecken werfe. Das Kratzen der Zweige macht mich ganz heiß. Doch letztens habe ich es wohl übertrieben. …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht