Verachtenswerte Tierquäler

47

anhören

Zorn Ungerechtigkeit Tiere

Verachtenswerte Tierquäler
Ich könnte Leute die Tiere quälen glatt erschießen! Ich kann nicht verstehen wie man einem Tier das kleiner und hilfloser ist Schmerzen zufügen kann, nur um eine Art krankhaft perverse Selbstbestätigung zu bekommen! Am liebsten würde ich diesen Menschen das Gleiche antun wie sie den armen Tieren! Jeder der so etwas gemacht hat ist verachtenswert und hat es nicht verdient, sich als menschliches Wesen zu bezeichnen! Nur weil wir größer sind, haben wir nicht das Recht uns zu benehmen wie Schweine. Das beweist nur, dass die Krone der Schöpfung nicht das ist, wofür sie sich vielleicht hält!

Beichthaus.com Beichte #00015329 vom 07.08.2006 um 06:34:12 Uhr (47 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Whitegorilla

Kann dich verstehen! aber du kannst nichts dran ändern! Bist du vegetarier? ansonsten gehörst du auch zu solchen tierquälern! denn wenn du schon mal gesehen hast wie in deutschland rinder geschlachtet werden weißt du wovon ich spreche! die werden mit nem stromschlag betäubt und dann lebendig ausgeblutet bis sie tot sind! dabei werden sie noch vr dem stromschlag mit den hinterbeinen in schlaufen aufgehängt!und wie eine art fließband weitergefahren( nur das das fließband praktisch an der decke hängt und die rinder darunter an fußschlaufen) und die rinder kriegen mit das das tier das vor ihnen dran ist gerade stirbt! ich hab als kind auf nem bauernhof gelebt und hab mal rinder mit zum schlachthof gebracht! die streuben sich in die halle zu gehen wie ein zu tode verurteilter! die angst und panik sieht man in den augen! und du hast sicher auch schon mal schmerzmittel oder medikamente generell genommen oder nicht? tja weißt du wie schmerzmittel im tierversuch geestet werden? meerschweinschen bekommen die pfoten eingespannt und solange zerquetscht bis sie schreien ein sensor misst den druck und je länger es dauert um so besser das mittel! also spiel nicht den moralapostel! außr natürlch du lebst ohne medikamente und fleisch und auto und ledersachen! aber wer einen pc besitzt glaub ich verzichtet auch nicht auf den anderen lebensstandart den wir so haben! ansonten geb ich dir aber recht so leute die sich für drei euro ne ratte kaufen um sie mit benzin zu übergießen und anzuzünden und sich dann kaputtlachen sind schon verachtungswürdig! diese tierhasser sind feige sollen sie sich doch ein tier von gleicher größe suchen und dem auf die fresse hauen, ein 90 kilo schwerer jaguar wird dem schon zeigen was er davon hält! aber nein es müssen ja 200 mal kleinere ratten sein!

06.01.2008, 01:14 Uhr     melden


evlmschu

du hast vergessen das man noch auf milchprodukte, eier und fisch verzichten sollte, denn ob ein tier wie von dir beschrieben geschlachtet wird oder ein leben lang gequält wird (was in der regel der fall ist) macht in meinen augen kaum einen unterschied. ich habe nicht die spitze der nahrungskette erklommen um gedankenlos tod und leid über die welt zu bringen.

15.01.2008, 13:56 Uhr     melden


MasterDjango

Ähm sie schreibt "Nur weil wir größer sind haben wir nicht das Recht uns zu benehmen wie Schweine. Das beweist nur das die Krone der Schöpfung nicht das ist wofür sie sich vielleicht hält!"

Genau das beweist sehr wohl das wir die Krone der Schöpfung sind ... wir stehen ganz oben und können genau deshalb tun und lassen was wir wollen. Und ich finde es super !!!! Tod allen anderen Spezies !!!! Wer uns im Weg ist wird plattgemacht !!!! Wer ausgerottet wird war eh zu doof zum Überleben !!!!

Aber Spaß beiseite, Tiere quälen is natürlich nicht toll, man kann sie ja auch schnell und schmerzhaft töten xD

18.05.2008, 01:53 Uhr     melden


Str1deR

Ihr habt alle zufällig noch nichts vom instinktiven Verhalten kennengelernt oder? Oder vom Schlüsselreizmechanismus?
Naja egal, ich kann auch nicht gut heißen, Katzen, Hunde und ähnliche Tiere, die im allgemeinen als lieb empfunden werden und auch als Haustiere gehalten werden können zu quählen. Natürlich, instinktiv reagierst du auf etwas aggressiver was anders ist als du selbst. Das trifft halt nicht auf alle zu, manche Tiere lösen eben diese Reize aus, manche die anderen. Davon können halt Liebesreize oder eben Hassreie sehen. (Ich beschreibe das mal so)
Dann quählt jemand das Tier halt oder will es als Haustier haben und für seine Freiheit und Sicherheit sorgen...
Wir sind an der Spitze der Nahrungskette, wir sind die, die überleben. "Der Stärkere Überlebt" - ist das Gesetz der Natur. Tja... nur leider zerstören wir auch unsere Welt. Sei es durch Umweltverschmutzung etc. etc. oder eben unnötig Tiere ermorden, ohne das wir richtig von Ihnen profitieren können. Ich allerdings heiße Rattenversuche nicht als Quählerei. Von denen gibt es eh genug... Auch wenn ich Ratten (es kommt drauf an...) süß finde.

05.06.2008, 13:04 Uhr     melden


psycho mantis

ach ja: "... benehmen uns wie SCHWEINE <---
ich finde das hört sich an als wären schweine was schlimmes, böses oder dreckiges^^. (ich finde das dumm, der stärkere überlebt und so...)

13.06.2008, 14:46 Uhr     melden


Black

Der Mensch ist ein arrogantes Arschloch. Er bezeichnet alle anderen Wesen dieser Erde als Tiere, doch er selbst ist das schlimmste Tier von allen !

24.07.2008, 00:19 Uhr     melden


koma

ich gebe dir recht... aber wie war das nochmals mit der nahrungskette? Fressen und gefressen werden..

aber einfach sinnlos ein tier quälen ist unterste schublade...

28.07.2008, 14:10 Uhr     melden


conetzin aus NRW, Deutschland

Nahrungskette? Gefressen und gefressen werden? Welches Tier würde einen in Hamburg City oder in einer anderen Stadt anfallen und zerfleischen, weil es sonst nichts zu essen kriegt? Menschen stehen ganz oben in der Nahrungskette und wir haben die WAHL, was unsere Nahrung betrifft. Ich hoffe, dass der/die Beichter(in) Vegetarier/in oder Veganer/in ist. Ich bin (noch) ersteres und ich bin mehr als glücklich und zufrieden, nicht für die Massenmorde an Tieren verantwortlich zu sein. Ich liebe Tiere, aber bitte lebendig!

29.07.2008, 16:18 Uhr     melden


MasterDjango

Jup, Tiere haben auch Rechte ! Vor allen dingen haben sie das Recht köstlich zu schmecken XD

06.08.2008, 00:15 Uhr     melden


AggresivKeks

Dem stimme ich auch voll zu!!! Diese Menschen gehören nicht in die Gesellschaft!!!

19.08.2008, 22:08 Uhr     melden


lily0815

Ich hasse Leute die in der Einstellung leben "Tiere sind zum Essen da" bzw. "Tiere sind für uns da".
Wie eingebildet muss man dafür mal sein??
In Asien behaupten manche "Menschen" je mehr ein Tier gequält wurde, desto besser schmeckt es später. Wie dumm und traurig...

29.08.2008, 17:58 Uhr     melden


opiumtraum aus Deutschland

Dagegen, dass Tiere gequält werden bin ich allemal, aber ich sehe nichts verwerfliches daran, ein Tier zu töten solange das einen Zweck hat (also zB es zu essen) und dies unter "humanen" Bedingungen geschieht. Solange das Tier nicht leidet, find ichs okay...

29.08.2008, 18:07 Uhr     melden


freakamercy

Selbstverständlich sollte ein denkender Mensch kein Tier quälen, da er ja weiß das das Tier schmerzen empfindet. Unnatürlich ist es allerdings nicht wenn sich manche Menschen so verhalten, man denke an eine Katze die eine Maus "totspielt". Ich denke beim Menschen ist es derselbe Trieb, der dazu da ist das Jagen zu trainieren, der Tierquälerei bewirkt.

26.09.2008, 09:31 Uhr     melden


Yoshiko

Richtig so! Tierquäler gehören gevierteilt. Und hört auf mit eurem ach so rücksichtsvollen "Schlachten dient ja einem guten Zweck", ihr versucht damit doch nur euer schlechtes Gewissen zu erleichtern. Wer Fleisch isst und sich trotzdem als Tierfreund bezeichnet, ist ein mieser Heuchler.

26.10.2008, 21:59 Uhr     melden


megalodon aus Deutschland

Echt erbärmlich! Diese Personen sollten wirklich hart bestraft werden!!!

23.11.2008, 17:08 Uhr     melden


lotoson

schlachten find ich ok... der stärkere/klügere gewinnt nunmal, war schon immer so. quälen hingegen sollte wie schwere körperverletzung an menschen bestraft werden! was ist denn der große unterschied? nur das sie nicht sprechen können?

23.11.2008, 17:13 Uhr     melden


fatamafatama

Dem letzten Satz allein möchte ich zustimmen. Diese Attitüde vieler Menschen sich edel und gerecht zu fühlen und je nach Religion mit göttlichen Attributen auszustatten ist mir auch suspekt. Andererseits geht es dich aber meiner Ansicht nach, relativ wenig an was Andere mit ihrem Besitz anstellen. Jeder Mensch hat gewisse Rechte (naja eigentlich Unsinn, sagen mal jeder in der BRD und einigen anderen Staaten), weil es für jeden schön zu wissen ist, das bestimmte Sicherheiten vorhanden sind und ihm nicht genommen werden dürfen ( einigermaßen verkürzt). Aber warum sollte ich auf eine Handlung die mir möglichweise Spaß macht verzichten, die dir nicht schadet, nur weil du dich durch das Unterlassen besser fühlst? Ein Tier ist doch keine Rechtsperson, folglich sollte es in allem behandelt werden wie frei zu verwendender Besitz und wenn es mir Freude bereitet ihn zu zertreten und seine Knochen brechen zu hören, finde ich es anmaßend das Andere mir das, aufgrund ihrer persönlichen Moralvorstelllungen (die sie bei ihren eigenen Tieren im Übrigen ja auch ausleben können), verbieten wollen. Es ist schließlich schon fast unmöglich das Bewusstsein eines anderen Menschen wirklich nachzuempfinden, daher ist der übliche Satz das Tiere auch Schmerzen haben meiner Meinung nach mehr oder weniger Bedeutungslos, weil es Unsinn ist, von unseren eigenen Empfindungen auf die einer anderen Spezies zu schließen, deren Bewustsein zu erleben wir niemals fähig sein werden. Wer sich unbedingt dazu angetan fühlt sein Bewusstsein unbedingt in irgendeinen reizsensitiven Zellhaufen zu projizieren aber mich mit den Zwängen seiner albernen daraus abgeleiteten Moral verschonen.

Fazit: "Tierschutz" (eigentlich müssste es heißen Schutz der sog. Tierfreunde vor Taten, die sie nicht betreffen, durch die sie sich aufgrund eines fehlgeleiteten Altruismus aber betroffen fühlen) nur wenn es dem Ökosystem, sprich unserem eigenen Überleben dient.
Daher sind meienr Ansicht nach Fischereifangquoten zu befürworten. Das Bestrafen von Menschen die lebendige Teile ihres Besitzes beschädigen oder Funktionsunfähig machen unangemessen.

11.01.2009, 03:24 Uhr     melden


helepat

jetzt lasst mal die Kirche im Dorf! Der Stärkere und klügere gewinnt nunmal, so ist die verdammte Natur. Fressen oder gefressen werden, so läuft es nunmal. Deshalb sind wir diejenigen, die die Welt beherrschen, es fliegen ja keine Kühe zum Mond oder bauen Wolkenkratzer, oder?

Aber versteht mich nicht falsch: Ich habe in sofern ein Herz für Tiere, dass ich sie nicht quäle, das hat einfach was mit Anstand zu tun. Aber trotzdem finde ich es übertrieben jetzt auf einmal Vegetarier oder sogar Veganer zu werden, nur weil andere Tiere zu dumm waren sich so wie wir zu entwickeln. die Evolution ist dran Schuld, so läuft´s eben. Außerdem kann man das menschliche Bewusstsein nicht mit dem unserer Nutztiere vergleichen, wir werden nie verstehen was in ihnen vorgeht. Und solange sie nicht unsere Sprache sprechen oder versuchen mit uns "Kontakt aufzunehmen" sind sie selbst dran Schuld.

ihr Vegetarier seid doch alle krank, ihr müsst hier niemandem vormachen ihr würdet so viel Herz haben, dass ihr es auch noch Tieren schenken müsst. Kümmert euch um die Menschen in dieser Welt, denen es schlecht geht.

So blöd es auch klingt, ein Mensch ist immer noch mehr Wert als ein Hühnchen!

29.01.2009, 13:53 Uhr     melden


Zufallsbeichte



alex-xani

ich bin total deiner meinung
aus diesen und weiteren gründen bin ich vegetarier

29.01.2009, 17:16 Uhr     melden


Hamsterriesenratte

ich tue tieren nur weh, wenn ich sie essen will.

21.02.2009, 21:58 Uhr     melden


cheiron

ich hasse tierquäler! wenn ich hier lese, das mütter oder väter zb. meerschweinchen oder hamster aus faulheit ersäufen oder verhungern lassen und anschließend hier noch das opfer spielen, dann frag ich mich, ob deren brut so gut bei denen aufgehoben ist... manche leute hier sind echt abartig und gestört... da hift auch kein beichten mehr.

31.03.2009, 19:36 Uhr     melden


StaySilent

ya, ich werde auch vegetarier. hört sich cool an.

08.04.2009, 18:46 Uhr     melden


schi aus Deutschland

Ich heiße Tierquälerei für in Ordnung, gibt nix schöneres als schwächere zu benachteiligen. Sollte man legalisieren.

01.05.2009, 16:46 Uhr     melden


rongrades aus Deutschland

tiere? scheiß doch auf tiere, viel schlimmer sind die leute die sich an kindern vergehen!

30.07.2009, 16:35 Uhr     melden


Flare aus Deutschland

tiere sind toll und besser als mancher sogenannter freund

30.07.2009, 16:45 Uhr     melden


Unheilig

Hey, wenn Du mich den ganzen Tag durchfütterst und streichelst werd ich auch Dein bester Freund ^^

30.07.2009, 16:50 Uhr     melden


Letumus

Also wenn man sich die Kommentare durchliest, merkt man schnell, dass der Grundtenor in Richtung "Ich mag Tiere und quäle sie nicht, aber essen tu ich sie trotzdem" geht.
Find ich auch absolut richtig so, denn ob ich ein Tier zum reinen Vergnügen oder zur simplen Nahrungsbeschaffung töte, sind 2 Paar Schuhe. So ist meiner Meinung nach letzteres keineswegs eine verwerfliche Aktion, und so exzessive Tierschützer, deren Einstellung, aufgrund ihrer kompromisslosen Vorliebe für Tiere, der Misanthropie ähnelt, können mir, mit Verlaub gesagt, gestohlen bleiben.

30.07.2009, 17:11 Uhr     melden


harmankardonboxen

das willst du also beichten?

24.04.2010, 14:35 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Ich bin deiner Meinung, aber hier hat das nichts verloren. Komm wieder wenn du einen der Tierquäler erschossen hast...

01.05.2010, 14:17 Uhr     melden


grimoire

Also ich bin kein Vegetarier und habe auch nicht vor einer zu werden. Aber Tiere werden ja bei uns relativ human geschlachtet. Aber ansonsten gebe ich der Beichterin vollkommen recht.

17.06.2010, 11:08 Uhr     melden


NikitaAdriana

das würde ich sofort mit meinem eigenen Blut unterschreiben!

24.01.2011, 14:19 Uhr     melden


poetic-justice

"Nur weil wir größer sind haben wir nicht das Recht uns zu benehmen wie Schweine. " - Wie Schweine? Nunja, egal.

Ich will gar nicht lange in Worte versinken, aber, meine Gute, das ist alles sowas von egal. Jeden Tag sterben 25 Tierarten aus - ohne unser Dazutun!

Darüber hinaus ist es so, dass wir Menschen irgendwann (es ist auch schon gar nicht mehr so lange hin) weg sein, und der Planet wird Zeit haben, sich zu heilen. Luft, Wasser und Tiere. Unser Planet hat schon schlimmeres durchgemacht als uns. Wie lange sind wir denn schon hier? 2000 Jahre? Und die schwere Industrie ist vielleicht seit 200 Jahren existent.

Ich persönlich mache soetwas nicht, was aber nur daran liegt, dass ich die Möglichkeit noch nie hatte. Ich würde ohne Bedenken abdrücken.

07.09.2011, 22:03 Uhr     melden


humancentipede

nicht falsch verstehen, ich bin gegen tiermisshandlungen etc.
aber hier wird wegen jedem vierjährigen der mal einer spinne die beine ausgerissen hat, gleich ein terz gemacht als wär er ein terrorist...

27.11.2011, 06:48 Uhr     melden


humancentipede

und das beste ist, die leute die sich über die behandlung von tieren in unserer gesellschaft aufregen, tragen in der regel (wie der rest der bevölkerung auch) klamotten und schuhe die von asiatischen (kinder-)sklaven unter den beschissensten bedingungen zusammengenäht wurden und deren schicksal scheint euch ja auch völlig wurscht zu sein, ihr selbsternannten moralapostel

27.11.2011, 07:13 Uhr     melden


Agrypnie

man liest schon mächtig viel scheisse im internet. aber manche kommentare sind richtig geschmacklos.

als ob irgendeiner von euch der stärkere wär. ganz sicher hat keiner von euch n gewehr gebaut und is in wald gegangen und hat nen hasen abgeknallt um ihn zu essen...
naja.
meiner meinung nach ist es eine große verantwortung als menschliches tier darüber entscheiden zu können was man tut. Daher ernähre ich mich vegan und achte darauf das kaum ein lebewesen durch mich schaden nimmt. denn ein tier empfindet genauso schmerz wie wir.
ach ja und zur kinderarbeit.. auch das unterstütze ich soweit es geht nicht. fare trade klamotten sind zwar teurer als normale, aber mir persönlich jeden cent wert.
danke fürs lesen!
und @beichter: etwas flach aber du hast recht!

04.09.2012, 13:11 Uhr     melden


NiaRobin aus Deutschland

Das ist keinen Sünde, Tierquäler zu hassen. Tierquäler sind Ungeziefer.

03.04.2013, 14:36 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Tierquäler zu verabscheuen ist doch völlig okay. Das mach ich auch. Aber ein bisschen bigott bist du schon: Warum bezeichnest du diese Menschen als Schweine?! Was haben die denn damit zu tun? Und mal abgesehen davon: Auch Tiere quälen andere Tiere die schwächer sind. Gerade Katzen stehen in Sachen Boshaftigkeit uns Sinnlosigkeit von Gewalt den Menschen in nichts nach.

24.05.2013, 10:51 Uhr     melden


lol13377331 aus Deutschland

@NiaRobin: Ungeziefer sind Insekten und somit Tiere, also Tierquäler = Tiere? WTF?

22.09.2013, 16:44 Uhr     melden


Erbsensuppe

Tierqualer sind wirklich das letzte.
Wobei du auch zwischen den typischen Sadisten unterscheiden musst und solchen die ein Tier einfach nur erziehen.
Einem Welpen beizubringen das er nicht auf den Teppich pinkeln darf, kannst du nur dadurch indem du ihn mit der Nase reindrückst.
Ist eben die einzige Art der gemeinsamen Kommunikation, wo die Botschaft dann wirklich klar ist. Wenn ein Mensch kein Sadist ist wird ihm das unenendlich Leid tun, die Alternative wäre aber das der Hund in Zukunft dauerhaft in die Wohnung pinkelt.

26.11.2013, 17:13 Uhr     melden


Otto4 aus Deutschland

@fatamafatama und ähnliche Kommentatoren: ich nehme an, du bist auch einer dieser elenden Tierquäler. Und dein Geschwätz vom „Besitz“, mit dem man doch machen könne, was man wolle, macht die ganze Sache noch widerwärtiger! Mit genau den gleichen Worten, die du zur Rechtfertigung dieses Tuns verwendest, wurde zu Zeiten , als es noch Sklaverei gab, die Misshandlung/Tötung von Sklaven gerechtfertigt! Ich bin der Meinung, dass man als sog. „intelligenter Mensch und Krone der Schöpfung“ nicht alles machen darf, was man machen könnte. Weder mit Menschen noch mit Tieren! Insofern ist dein Gerede einfach nur widerlich. Wenn es darum geht, Fleisch essen zu wollen, sollte die Haltung und Tötung der Tiere ohne Quälerei vor sich gehen. Tiere einfach nur aus „Langeweile“ oder sonstigen niederen Beweggründen zu quälen und zu töten ist und bleibt für mich eine Ungeheuerlichkeit.

22.01.2014, 12:34 Uhr     melden


MADAFAKA-JONES

Meine fresse man muss es also gut finden das leute aus spaß tiere quälen weil man fleisch ist? leute und wenn schon man kann nicht alles leid verhindern und das durch den fleischkonsum eines bürgers überhaupt ein tier gerettet wird da wäre ich mir auch nicht mal so sicher. es gibt dadurch schon genug leid für tiere da muss man nicht noch tiere die das nicht erleben müssen quälen. würde ich zb sehen wie einer meinen katzen was antut würde ich diese person zb eigenhändig auf die brutalste weise hinrichten

31.01.2014, 00:12 Uhr     melden


SpeLL aus Deutschland

Ich kann dich verstehen.
Nehmt den ganzen möchtegern Killern mal ihre Waffen weg und züchtet den Tiere nicht ihre Instinkte ab. Ich möchte einen von denen mal mit einem Wolf/Bären/einer Raubkatze kämpfen sehen! Da würden alle untergehen. Der Mensch ist wegen seines VERSTANDES überlegen, also nutzt diesen bitte auch. Eure Minderwertigkeitskomplexe braucht ihr hier nicht versuchen zu beheben.

03.03.2014, 01:10 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Für solche "Menschen" gibt es nur eine Therapie: "Lobotomie"! Liebe Gemeinde, ihr könnt es ja mal googeln! Morpheus74 liebt Tiere über alles!!!!!!!!

08.03.2014, 20:08 Uhr     melden


Morpheus74 aus Leverkusen, Deutschland

Gebe dir Recht ! Tierquälern sollte man die Frontalschläfenlappen durchtrennen! Dann sind sie "ganz" friedlich und sabbern nur noch !
"Lobotomie" !

15.03.2014, 20:14 Uhr     melden


suender2013

Na, erschießen - muss nicht sein. Aber den betreffenden die gleichen Schmerzen und Qualen zukommen zu lassen, ja da wäre ich dafür. Mal ein paar dieser Kandidaten im Tiertransporter bei Gluthitze ohne Wasser ein paar Stunden durch die Gehend karren - wetten das wirkt?

21.01.2015, 19:36 Uhr     melden


Lars989988987333

alles was du sagst ist richtig TIERE AN DIE MACHT

25.06.2015, 22:35 Uhr     melden


WasserEis

Jeder Tierquäler der zum spaß und vergnügen Tiere misshandelt und quält, gehört gejagt und getötet. Lass die Jagt beginnen!

09.01.2016, 17:57 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Terroristen sind böse, wertlos und schlecht!

Ich beichte, dass ich Menschen als wertlos und nutzlos bezeichne. Bei uns in der Familie lebt seit letztem Sommer ein neunjähriges Flüchtlingsmädchen …

Nutzt die Aushilfen nicht aus!

Ich arbeite bei einer bekannten Supermarktkette und das eigentlich auch ziemlich gerne. Das Kollegium ist nett, ich verstehe mich mit allen gut und es …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht