Mein Leben als Sugarbaby

8

Fremdgehen Habgier Selbstsucht Schamlosigkeit Langwedel-Etelsen

Ich bin ein Sugarbaby - obwohl ich einen Freund habe und der davon nichts weiß. Mein Sugar Daddy ist ebenfalls verheiratet und hat auch Kinder. Als ich mit meine Studium angefangen habe, erschien es mir noch als gute Geldquelle, die nicht zu anstrengend ist und dennoch viel Freizeit nebenher lässt, um sich auf die Uni zu konzentrieren. Seit etwa einem Jahr habe ich aber einen Freund, der davon nichts weiß, ich habe ihm stattdessen erzählt, dass ich nebenher als Flugbegleiterin in Frankfurt arbeite. Die Ausrede ist wirklich gut, da ich mit meinem Sugar Daddy auch manchmal übers Wochenende in eine andere europäische Stadt fliege und dann von da aus Bilder schicken kann.

Außerdem muss ich nicht erklären, weshalb ich überdurchschnittlich viel Geld habe. Trotzdem habe ich immer wieder mal ein schlechtes Gewissen vor allem weil mein Freund ein ganz lieber ist, der sehr viel Wert auf Treue legt. Aber ich kann auch nicht auf das Geld verzichten, weshalb ich aktuell so weiter mache. Die Grenzen verwischen aber immer mehr, neulich habe ich mit meinem Sugar Daddy ohne Kondom geschlafen, da er seinen Waschbeutel vergessen hatte, er hat mir dafür einen "Bonus" angeboten, der es in sich hatte. Ich weiß es ist nicht richtig, aber es ist mein Leben.

Beichthaus.com Beichte #00014935 vom 04.08.2006 um 01:27:45 Uhr in Langwedel-Etelsen (8 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

QuarZ

Ok, wir treffen uns da.

23.08.2008, 22:27 Uhr     melden


McPges aus Wiesbaden, Deutschland

Cool ich komm auch gleich.

06.09.2008, 13:54 Uhr     melden


Schlangemann aus NRW, Deutschland

Geh nach Hause du alte Sch3iße, geh nach Hause, bleib nicht hier! Blöde Beichte -> Blöder Kommentar :)

01.01.2009, 21:12 Uhr     melden


Zufallsbeichte
“Ein



pranky aus Deutschland

Super Idee, stell schon mal das Bier kalt.

01.01.2009, 21:17 Uhr     melden


Mortal Wombat

neineineiNEINOHMEINGOTT! TUSNICHT!

02.02.2009, 23:30 Uhr     melden


Charles Darwin aus Deutschland

Das ist echt übel. Überdenk das nochmal, wer weiß, was zu Hause alles los ist. Ich würde ja hier bleiben.

11.05.2009, 15:15 Uhr     melden


arSen

Tu dir ja nicht weh : (

07.02.2010, 19:45 Uhr     melden


Großmutter

Sauber! Holst Du mich ab, n Bierchen trinken!

23.04.2010, 23:14 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Die geniale Erfindung des Kollegen

Seit 22 Jahren arbeite ich (m) in einem Werkzeugbauunternehmen als Konstrukteur im Prototypenbereich. Genau zeitgleich ist damals mit mir ein Werkzeugbauer …

Zum Arschloch umerzogen

Ich (m/25) bin seit knapp elf Monaten in einer Beziehung. Da ich ein sehr lieber und braver Mann war, hat meine Freundin begonnen, mich zu einem Arschloch …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000