Tanzverbot am Karfreitag

15

anhören

Unglaube Zorn

Da ich nicht an Gott glaube, ist es eigentlich ziemlich idiotisch, hier zu beichten. Aber ich muss einfach meinen Unmut loswerden. Ich wohne in Bayern und bin gerade in diesen Tagen wieder voll angepisst über die Zustände hier. Eigentlich sollte man ja glauben, dass im dritten Jahrtausend die Trennung Kirche und Staat vollständig erfolgt sein sollte. Aber nein - hier in Bayern ist alles anders: Bei 60 Prozent Katholikenanteil in der Bevölkerung kommt es zu solch tollen Phänomenen, dass ich zum Beispiel am Karfreitag nicht in den Club zum Tanzen gehen kann - denn in Bayern gilt an diesem Tag Tanzverbot. Mag sein, dass manche daran glauben, dass Jesus an diesem Tag gekreuzigt wurde - aber für mich ist das einfach ein sehr altes Märchen. Ich sehe es überhaupt nicht ein, dass ich als Atheist unter diesen Einschränkungen leiden soll. Jeder Club- und Discotheken-Besitzer, der persönlich ein Problem damit hat, und lieber trauert, statt Kohle zu scheffeln, könnte ja zusperren - aber es allen zu verbieten ist eine Unverschämtheit!

Beichthaus.com Beichte #00007964 vom 15.04.2006 um 22:47:34 Uhr (15 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

berg-ulme

Tanzverbot?
Man, damit schneidet sich die Gastronomie ins eigene Fleisch. Ich komme aus "Was soll das heißen, du bist katholisch?"-Niedersachsen, wo man zwar weniger Feiertage hat, aber trotzdem Geld zur Konfirmation kriegt selbst, wenn alle wissen, das man nicht an Gott glaubt.

12.07.2008, 15:10 Uhr     melden


Mo

das is wirklich dumm.
aber die menschen sind halt dumm, und auf sowas baut jede Religion auf....

23.07.2008, 11:22 Uhr     melden


Blaubarschbube aus Deutschland

eine verdammte verschwörung...

08.09.2008, 17:28 Uhr     melden


Spitzbub

Also der Klub ist offen,aber man darf nicht tanzen oder wie hab ich das jetzt verstanden?

08.09.2008, 17:58 Uhr     melden


joooo

dia bayern... was soll man dazu sagen... man sollte eigentlich mal ne demo anmelden für karfreitag und einfach wie die loveparade tanzend durch die strassen ziehen.... vielleicht auch mit walzer und tango "richtig" tanzen :D das wär ein spass

12.06.2009, 09:10 Uhr     melden



“35.000

“Beichte


arSen

Ach die christliche Kirche ist einfach nix anderes, als die größte und mächtigste Sekte der Welt.. wer so beschränkt ist und an den ganzen Bibeldreck glaubt hat doch einen an der Klatsche

16.10.2009, 19:29 Uhr     melden


KlausZagel aus Deutschland

Du hast doch bestimmt schon genug Probleme mit der Tatsache in Bayern zu wohnen. Du tust mir leid! Aber ich beneide euch um die extra- Feiertage die ihr habt.

08.02.2010, 11:31 Uhr     melden


Schnirkelschnecke aus NRW, Deutschland

TANZVERBOT!!! Muhahahahahahrrrr!!! Sowas hab ich ja noch nie gehört! xD

08.02.2010, 11:36 Uhr     melden


elcuido1 aus Schweiz

@berg-ulme, natürlich kommt das Verbot nicht von der Gastronomie...
@arsen, die christliche Religion ist ganz klar ein Witz, doch die Bibel würde ich nicht so stark verurteilen. Nur weil du sie nicht verstehst und die heutige Version nichts mehr mit dem Ur- Gedanken zu tun hat, heisst das nicht, sie war schon immer Müll.
@beichter, du glaubst nicht daran, dass Jesus gekreuzigt wurde? Wo lebst du denn? Es war vielleicht nicht genau dieser Tag und er war nicht Gottes Sohn, doch es wurde garantiert ein christlicher Prophet namens Jesus gekreuzigt!

03.08.2011, 13:17 Uhr     melden


Glastuer

Falls du es nicht weisst.es gibt in jedem Bundesland Tanzverbote.Zb Karfreitag ist fast bundesweit einheitlich.Das kann jedes Bundesland selber bestimmen.Aber es ist klar dass Bayern und Baden-Württemberg die strengsten Regeln hat. Aber wenn es dir in Bayern nicht passt, dann musst du halt wieder ins Ossiland ziehen, wo es nicht so streng ist.
Ausserdem: wenn du so gegen Kirche bist, dann könnte man ja für Leute wie dich ja auch Weihnachten,Ostern sämtliche Feiertage achja und auch den Sonntag als arbeitsfreien Tag abschaffen und ihr könnt ganz unkirchlich in die Arbeit gehen.

25.04.2012, 19:00 Uhr     melden


Elrond148

über die christlichen Feiertage beschwerst du dich aber nicht, ab denen du nicht arbeiten musst...dafür nehm ich gern mal 2 Tage Tanzverbot in kauf.

29.07.2013, 14:53 Uhr     melden


durchblicker

Wenn dia die Gewohnheiten in Bayern ned bassen, dann vaziag di! Ihr Zuagroastn: I hass des wenn Ihr nach Bayern kemts und dann an all unseren Sitten rumnörgelts. Finds eich damit ob oder schleichts eich!

24.11.2013, 19:56 Uhr     melden


toni-montana

Bei usn im Saarland ist an Karfreitag auch Tanzverbot, wir haben sogar mehr Katholiken als die Bayern. wobei wir weit offener und liberaler sind.

24.11.2013, 19:58 Uhr     melden


supernigga9000 aus Deutschland

Das klingt ja selten lächerlich. Stimmt das denn wirklich? Kann mir ja kaum vorstellen, dass es irgendwo im 21. Jahrhundert in Deutschland tatsächlich so eine alberne Regelung wie "Tanzverbot" gibt.

17.11.2014, 05:56 Uhr     melden


230163 aus Deutschland

Meine Fresse, kannst du es nicht einen Tag ohne Tanzen aushalten?? Luxusprobleme. Beschwerst du dich auch darüber, dass du an all den christlichen Feiertagen und am Sonntag nicht arbeiten darfst? Und dass Jesus gekreuzigt wurde, ist eine historische Tatsache. Tu lieber was für deine Allgemeinbildung anstatt immerzu nur Party zu machen.

31.05.2018, 01:08 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Benehmt euch wenigstens in der Kirche!

Ich bin bei uns in der evangelischen Kirche jetzt das zweite Mal Helferin bei den Konfirmanden. Es wird wohl das letzte Mal sein. Dieses Jahr ist es schlimmer …

Fünf gläubige Araber

Ich war mal für drei Wochen in England auf Austausch und habe da mit zwei ultra-religiösen Saudi-Arabern zusammenwohnen müssen, die echt fünf Mal …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000