Ich kann doch nicht warten bis der Richtige kommt!

4

Begehrlichkeit Maßlosigkeit Huglfing

Ich habe zu beichten, dass ich mein Herz verschenkt habe, dass ich gerade betrunken und breit zugleich bin und ich eigentlich nie diese Seite benutzen würde, aber da mir gerade nichts besseres einfällt, schließ ich mich euch mal an. Was macht die Gesellschaft aus uns? Tag für Tag muss ich mir anhören, wie ich meine Vorsorge für die Rente zu leisten habe, dabei habe ich mein ganzes Leben noch vor mir. Tag für Tag darf ich mir anhören, was ich zu lernen habe, was ich zu tun oder zu lassen habe. Mein Güte, wer kann es mir denn verbieten, mein Leben so zu leben, wie es mir gerade passt? Der Typ, an den ich denke, will nichts von mir, wahrscheinlich hat er sich dadurch auch interessant für mich gemacht und was mache ich?

Ich treffe mich mit dem/der Nächsten in der Hoffnung, dass ich dadurch jemand anderen vergesse, ja, ich habe in letzter Zeit mit vielen Leuten geschlafen und wer will mir deswegen einen Vortrag halten? Ich bin Single und denke, in solch einer Situation kann ich machen, was ich will. Zumindest hatte ich letztes WE den besten Sex seit Ewigkeiten und das war es mir wert. Klar hoffe ich auf die große Liebe, aber soll ich mein Leben bis dahin einfach so schweifen lassen, abwarten bis irgendwann der Richtige kommt? Nein danke. So kann ich wenigstens meine Lust ausleben, wenn schon nicht meine Gefühle und wer weiß, vielleicht wird aus der Lust ja auch mehr.

Beichthaus.com Beichte #00006455 vom 15.03.2006 um 08:31:33 Uhr in Huglfing (4 Kommentare).

In WhatsApp teilen
Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

G003

Aus diesem Abschnitt deiner Beichte >ich treff mich mit dem/der Nächsten< schließe ich jetzt mal, dass du bisexuell bist, was wahrscheinlich auch in Konflikt mit den moralischen Grundsätzen unserer Gesellschaft führen könnte...so wie es bei den homosexuellen Mitglieder unserer Gesellschaft nicht leicht haben in streng religiösen und konservativen Familien aufzuwachsen. Da du von allen Seiten nur Vorträge zu hören bekommst was du tun musst/darfst und was nicht scheint es bei dir auch ähnlich zu sein. Aber jeder wird mal von seinen Eltern gegängelt, ist normal, man muss sich da nur auf Kompromisse einlassen. Dein Leben solltest du dir zwar nicht vorschreiben lassen, aber deine Eltern waren auch mal in deinem Alter und viele von ihnen sogar einen ähnlichen Lebensstil wie du jetzt, deshalb versucht die Mehrheit der Elternschaft ihre Kinder aus ihren Fehlern lernen zu lassen...aber wie es scheint, nimmst du das sehr negativ und oberflächlich auf. Du fühlst dich von deinen Eltern/Verwandten/Lehrern bevormundet und tust also alles (bewusst oder auch unbewusst) um wieder die Kontrolle über dein Leben zu erlangen...dafür spricht zB., dass du gerade besoffen und zugedröhnt davon erzählst, dass du alles fic*st was dir unterkommt. Dabei versuchst du dich zu rechtfertigen, indem du behauptest deine *Lust* ausleben zu wollen, aber das kann man auch in einer Beziehung, aber dafür fehlt dir die nötige Reife. Ausserdem kommt es bei desillusionierten Leuten wie dir oft vor, dass sie,(vor allem wenn sie noch jung sind)während sie wie du sagst *auf die große Liebe* warten, sich so sehr auf S*x ohne Gefühle einstellen, einfach mal das tun was sie wollen, bloß keine Ratschläge annehmen und stur sein etc. emotional abstumpfen! Es gibt zwar Menschen die sowas trennen können, und vor allem bei Jungs kommt es oft vor, dass sie eine Fic*beziehung als eine notwendie Erfahrung ansehen O__o...die mit dem nötigen Grips kommen dann auf den Boden der Realität zurück...und die anderen, bleiben Hu**n, die später alleine sind. Du scheinst mir jedoch eine eher labile Person zu sein, die sowas nicht trennen kann. Und DANN...kann Mr. Prinz Charming höchst persönlich vor dir stehen, du wirst nicht wissen, was du mit ihm anfangen sollst (ausser S*x), denn deine Gefühle hast du ja erfolgreich während unwichtiger Fic*ereien abgeschaltet...hattest also keine Möglichkeit sie mal zu entfalten, Erfahrungen zu sammeln, wie man mit Partnern auf emotionaler und nichtphysischer Ebene umgeht...und dann wird dein Prinz Charming schnell abgeschossen oder verzieht sich, weil du keine Ahnung hast wie du dich ihm öffnen kannst...klar, hast es ja auch noch nie gemacht. Also: Verliere dich nicht in irgendwelchen Drogenexzessen und lauf nicht vor Gefühlserfahrungen weg indem du bedeutungslosen S*x mit *irgendjemand* hast...Natürlich, und da gebe ich dir Recht, aus Lust kann auch mehr werden...aber bleiben wir realistisch: Wenn du alles in dich *reinstecken* lässt während du darauf wartest die neue *Pretty Woman* zu werden, bis dir auf einmal dein Traummann über den Weg läuft und ihr heiratet und glücklich miteinander werdet bis an euer Lebensende...ist nicht sehr wahrscheinlich. Das Leben ist kein Märchen und kein Hollywoodfilm! Es passiert...aber dafür muss man auch was tun...

18.08.2008, 18:04 Uhr     melden



“Beichte


plarry

Jo Beichterin, komplett richtig gedacht.

07.08.2009, 10:32 Uhr     melden


Großmutter

Ach könnten wir doch wie Commander Data von Enterprise NG unseren Emotions-Chip bei Bedarf deaktivieren.

06.04.2010, 16:07 Uhr     melden


Troy2017 aus München, Deutschland

Du hast das Leben mit all seinen Kausalketten leider nicht verstanden.

04.06.2018, 09:39 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Sex mit einer 16-Jährigen

Ich (27) habe regelmäßig Sex mit der 16-jährigen Nachbarstochter. Ich nutze ihre Naivität, Unerfahrenheit und Teenie-Schwärmerei gnadenlos aus. Dafür …

Ich hatte schon jeden Typ Mann!

Ich (w/21) bin eine ganz Nette. Aber ab und zu brauche ich einfach mal einen richtig geilen Mann, der mich bis zum Abwinken durchknallt. Dann nehme ich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  

“35.000