Das grausame Weihnachtsfest mit der Familie meiner Freundin

24

anhören

Zorn Gesellschaft Familie Weihnachten Trunksucht Heilbronn

Der Vorfall ist schon wieder fast ein Jahr her. Es war letzte Weihnachten, ich habe das Fest zusammen mit meiner damaligen Freundin bei ihrer Familie verbracht. Im Nachhinein ein schlimmer Fehler. Alles war übertrieben kitschig und klischeehaft. Der Vater trug einen ekelerregenden Weihnachtspullunder mit Krawatte, das ganze Haus war festlich dekoriert, zum Essen gab es Gans gefüllt mit Ente gefüllt mit etwas Undefinierbarem.

Mehrere Stunden lang musste ich ein falsches Lächeln aufsetzen, was zeitweise wahrscheinlich schon psychomäßig aussah. Der Gipfel war jedoch die Bescherung. Während des Singens sämtlicher Weihnachtslieder, die die Menschheit kennt (inklusive aller Strophen!) musste ich mich fast übergeben. Als wir diesen Part endlich durch hatten, dachte ich, ich sehe nicht mehr richtig, als ich im Augenwinkel das Vorhaben der kleinen Schwester meiner Freundin wahrnahm. Die Rotzgöhre richtete allen Ernstens einen Notenständer vor sich hin und legte Notenblätter und Blockflöte bereit.

Dann wurde es richtig pervers. Während die ganze Familie mit einem Dauergrinsen auf das Kind schaute, quietschte dieses "Oh du Fröhliche" auf einem Instrument, das nichtmal ein richtiges Instrument ist und verfehlte dabei jeden zweiten Ton. Ich bekam Schweißausbrüche, begann zu zittern und mein Gesichtsausdruck wurde wirr. Vielleicht sprach zum Teil der Alkohol aus mir, als ich aufsprang und das Kind laut anschrie: "Aaaahhhhhhh! Ich ertrage das nicht länger!" Es musste einfach raus. Und dann: Stille. Alle sahen mich mit großen Augen an. Ich ging hinaus vor die Tür, wartete kurz, rief noch: "Fröhliche Weihnachten ihr Arschgeigen!" und nahm das nächste Taxi zu mir nach Hause, wo ich mich so volllaufen ließ, dass ich drei Tage weg war.

Das Letzte was ich von meiner jetzt Ex-Freundin gehört, bzw. gelesen habe, war eine Nachricht auf meinem Smartphone mit den Zeilen "Du kranke Sau, ich will dich nie wiedersehen!". Das fand ich dann auch okay. Zusammengefasst bin ich ein mieser, aggressiver, alkoholmissbrauchender Heuchler, der einer Familie vermutlich Weihnachten ruiniert hat. Ich bitte um Vergebung.

Beichthaus.com Beichte #00039069 vom 15.12.2016 um 22:36:00 Uhr in Heilbronn (Dammstraße) (24 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

jjb aus Deutschland

Ganz ehrlich. Ich weiß nicht wer wirklich kank ist. Du oder die familie deiner freundin. Wenn gleich ich deine reaktion übertrieben fand. Da muss man halt durch.

17.12.2016, 07:26 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Weihnachten ist Krieg! Ich fliege immer weit weg ins Warme, damit ich mir das nicht antun muss. Hoffen wir mal, dass der neue Freund Deiner Ex auch Beichthaus-Leser ist und beim Lesen des Straßennamens stutzig wird.

17.12.2016, 08:05 Uhr     melden


@DieSarina@

Ich verstehe nicht, was genau dich gestört hat. Ich mag es auch absolut nicht, wenn in Familien, in denen das ganze Jahr über keine gute Stimmung herrscht, dann an Weihnachten Harmonie geheuchelt wird. Aber ansonsten? Ich bin auch Weihnachtsfan, ich liebe Weihnachtslieder, ich liebe Weihnachtsdeko, Weihnachtsessen, geschmückte Tannenbäume.... Ich habe anhand des Lesens das Gefühl, dass du einfach ein Misanthrop bist, der es nicht mag, wenn andere Menschen fröhlich sind, wenn sie feiern, lachen... Was ist denn schlimm an ein bisschen Kitsch einmal im Jahr? Wie gesagt, verstehe mich nicht falsch, aber da du in keiner Zeile geschrieben hast, dass du die Familie grds nicht magst, gehe ich davon aus, dass du einfach nur anhand der Musik, der kitschigen Kleidung, der Dekorationen usw. so ausgeflippt bist. Und das ist nicht normal.

17.12.2016, 09:21 Uhr     melden


Mrs.Pinky aus Tijuana

Klingt so, als hättest du zuviele schlechte klischeehafte amerikanische Weihnachtsfilme gesehen... Aber was soll's. Die Feiertage mit der Familie, der Schwiegerfamilie und den Verwandten des Partners sind nun mal ätzend! Das muss so sein, ist quasi so was wie ein ungeschriebenes Gesetz.
Absolution für deinen Ausraster!

17.12.2016, 09:23 Uhr     melden


Squirrel85

Hättest doch Deine Ex fragen können, wie das da von statten geht. Geschieht Dir recht, dass Du wieder Single bist, hoffentlich bleibst Du es auch lange oder findest eine, in der Du Deinen Meister findest.

17.12.2016, 09:40 Uhr     melden


Schwarz

Du bist schon ein bisschen psycho, oder? Wenigstens versucht diese Familie einmal im Jahr sich für ein paar Stunden auf Ruhe, Festlichkeit und Zusammenhalt zu besinnen. Vielleicht haben sie an dem ein oder anderen Punkt über das Ziel hinausgeschossen. Aber lass ihnen doch ihren Spaß. Wenigstens gibt's immer gutes Essen. Ich hätte mich wahrscheinlich mit einer Pulle Schnaps oder einer Kanne Glühwein ins Eck gehockt und hätte wohl eher das Spektakel als Sozialstudie betrachtet und mich köstlich amüsiert. Übrigens geht die Zeit viel schneller rum, wenn man voll bei der Sache mitmacht! Du kommst so oder so nicht um 10 Strophen "Oh Tannenbaum" rum, aber wenn du voller Inbrunst mitsingst ist es nicht so langweilig. Warum warst du eigentlich nicht bei deiner Familie?

17.12.2016, 10:34 Uhr     melden


Ambivalenz

hahahahahahhahahahahahaha einer der geilsten beichten die ich bisher gelesen habe. Ich konnte mir das Dilemma sehr gut bildlich vorstellen. Ich finde es ziemlich übertrieben wie die Weihnachten zelebrieren das wäre ebenfalls nichts für mich. Aber das hättest du ja irgendwie vorher besprechen können?! hahaha trotzdem denke ich das die nicht jedes Weihnachten traumatisch an diesen einen Abend zurückdenken. Trotzdem witzig die Reaktion.

17.12.2016, 11:09 Uhr     melden


GeileOma

Ich musste lachen und kann das vollkommen nachvollziehen. Deine Reaktion war zwar unangemessen, aber auch ziemlich lustig. Habe gerade Kopfkino. Das mit dem Alkohol finde ich aber extrem und unnötig.

17.12.2016, 11:13 Uhr     melden


PeterPanPie

Wie hat jemand schonmal ganz richtig gesagt, Weihnachten verbringt man nicht mit Menschen die man liebt, Weihnachten verbringt man mit der Familie! Aber ernsthaft gleich so übertrieben deswegen auszuflippen ist schon lächerlich, wieso bist du überhaupt hingegangen wenn du Weihnachten nicht leiden kannst, bleib doch einfach zuhause, so kriegt jeder was er will.

17.12.2016, 11:58 Uhr     melden



r-rated-r305

Man, was habe ich gelacht. Ich lese hier schon seit vielen Jahren Beichten und diese gehört mit Abstand zu den besten. Auch wenn ich in letzter Zeit keine Kommentare gepostet habe lese ich immernoch die meisten Beichten und hier finde ich endlich mal eine Anregung was zu sagen. Das Kopfkino war einfach grandios und ich finde deine Reaktion völlig nachvollziehbar, du hast es ja immerhin versucht und hast dich durch diverse Lieder gequält. Von mir gibt's Absolution und danke nochmal hahaha.

17.12.2016, 12:02 Uhr     melden


Vicky27

Deine Reaktion war wirklich übertrieben. Du hättest ja wohl mal einen einzigen Abend im Jahr die Zähne zusammenbeißen und das durchstehen können - deiner Freundin zu Liebe. Die kann jedenfalls froh sein, dass sie dich los ist.
Ich kann zwar verstehen, dass dich die Kleine mit der Blockflöte wirklich genervt hat, aber was wäre daran so schlimm gewesen, mal 5 Minuten zuzuhören und ihr dann zu sagen, dass es gut war? Wenn sie noch Blockflöte spielt, ist sie vermutlich noch nicht so alt und hat gerade erst mit der Musik angefangen; die Kleine war wahrscheinlich stolz wie Oscar, etwas vor der Familie vortragen zu können und du hast das kaputt gemacht.
Und wenn du das alles wirklich so schlimm fandest, hättest du einfach sagen können, dass es dir vom Essen nicht so gut geht und du nach Hause gehen möchtest. Da wäre wirklich nichts dabei gewesen und du hättest deiner Freundin nicht das Weihnachtsfest versaut.
Man, man, immer diese Menschenhasser, die anderen ihre gute Stimmung verderben müssen, weil sie mit sich selbst nicht zurecht kommen.

17.12.2016, 12:57 Uhr     melden


Honigbienchen

Also irgendwie läufst du nicht rund, oder? Als erwachsener Mensch kann man sich ja wohl mal ein bisschen zusammenreißen. Die Freundin scheint dir ja auch nicht viel bedeutet zu haben.....

17.12.2016, 15:23 Uhr     melden


Ragno

Also ich kann das mit der Blockflöte schon verstehen. Von allen Musikinstrumenten finde ich, das ist das schlimmste von allen. Aber das Du deswegen einen Ausraster kriegst ist schon übertrieben. Hättest das nicht einfach stillschweigend ertragen können, Deiner Ex-Freundin zuliebe (so schwer es auch trotz der Klänge war). Dann noch zu beleidigen ist echt arm!

17.12.2016, 15:24 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg , Deutschland

Also dieses kitschige Weinachten mag ich auch nicht. Mal kann man sowas bestimmt über sich ergehen lassen auch wenn es nervig ist. Ich denke das du schon etwas überreagiert hast. Wenn sich etwas nicht vermeiden lässt dann spielt doch einfach mal mit und lasst euch darauf ein. Viele Dinge die einem Öde erscheinen sind in Wahrheit gar nicht so schlimm.

17.12.2016, 16:33 Uhr     melden


VcS

Also wenn eine furchtbare Situation sich endlos zieht und keine Besserung in Sicht ist, gibts meines Wissens nach nur zwei gute Optionen: 1) Rückzug - selbst ein ehrliches 'tut mir leid, euer Weihnachtsstil ist nicht meins, ich werde jetzt gehen' wäre besser angekommen als der dramatische Abgang. 2) Situation umgestalten - hättest z.B. selbst ein Lied aussuchen können. Das ist die schwierigere Variante, weil einiges an Durchsetzungsvermögen voraussetzt, aber damit kann die Situation sogar in etwas positives verwandeln. Brav durchhalten ist keine gute Option: Selbst wenn man das schafft, bleiben die furchtbaren Erinnerungen, man erträgt die Leute schlechter als vorher - und die denken vielleicht sogar, es hätte einem gefallen.

17.12.2016, 17:08 Uhr     melden


otto911

die halben ihr weihnachtsfest nicht für DICH veranstaltet du undankbares etwas. ich bin auch kein großer weihnachtsfan. aber es gibt nunmal leute, die weihnachten sehr traditionell feiern. mein gott. ein einziger abend im jahr....

18.12.2016, 05:53 Uhr     melden


ZwergZitrone

Ich mag Weihnachten auch nicht. Was du getan hast, war trotzdem dämlich.

18.12.2016, 13:39 Uhr     melden


Rockurti

Schon bitter, wenn man keinen Humor hat. Pech gehabt.

19.12.2016, 13:22 Uhr     melden


candyman13280 aus Stuttgart, Deutschland

Ich kann das nachvollziehen, wenn auch Deine Reaktion ganz schön überzogen war. Weihnachten kann in manchen Familien schon eine wahre Folter sein. Deswegen bin ich froh, dass ich jedes Jahr mit einem Kumpel Weihnachten im Süden verbringe und erst an Silvester zurück komme.

19.12.2016, 14:31 Uhr     melden


Martin897 aus Deutschland

Vollstes Verständnis! Punktabzug gibt's eigentlich eher dafür, daß Du zu spät diese Nummer durchgezogen hast. Hättest Dir noch ein paar Stunden Suff mehr verschafft!

20.12.2016, 15:39 Uhr     melden


Mik38

Du bis 'n Lappen! Frage mich gerade ob du mit der Freundin oder der Familie zusammen warst!? Die Reaktion ist total überzogen und gespielt.

20.12.2016, 16:10 Uhr     melden


Rockefella

Guter Mann. Lass es raus.

Ich finde es außerdem ausgesprochen witzig, wenn ich mir vorstelle, wie da jemand schwitzend, schief grinsend und leidend sitzt - denn mir würde es haargenauso gehen!

25.12.2016, 02:25 Uhr     melden


sommi

Herzlichen Glückwunsch an deine Ex, dass sie so einen ungehobelten Psychopathen ohne jegliche Empathie rechtzeitig los geworden ist! Eigentlich muss man dir verzeihen- du kannst wohl nix dafür, weil du wahrscheinlich angemessenes Benehmen nicht gelernt hast.

26.12.2016, 18:06 Uhr     melden


SamsonundTiffy

........davongelaufen bin ich auch schon. Das war Weihnachten 2010. Nachdem meine grenzdebile Schwägerin
(sie ist Bankkaufrau) 6 Stunden lang wiederholend in allen Deteils geschildert hat, wie in der Kindermette das Christkindle aus der Krippe gefallen ist, überkam mich eine Mischung aus Panikattacke und Tobsuchtsanfall.
Ich habe meine Frau gepackt und wir sind geflüchtet. Seitdem habe ich keinen Kontakt mehr zu meinen Eltern, aber wunderbare Weihnachten. Diese Weihnachten waren richtig gut: Wir haben mit einer alten Freundin zusammen die Ente verzehrt, dabei amerikanische Weihnachtslieder gehört, mein Sohn war mit seiner Freundin da, ein alter Kumpel kam auch noch vorbei, wir haben "Black Christmas" zusammen angeschaut und einige Flaschen Glühwein geleert. Das war ein richtig guter Abend! So muß Weihnachten sein.

Du hast mein volles Verständnis und bekommst die ABSOLUTION !!!

17.01.2017, 15:51 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Betrunken in Kroatien

Letztes Jahr war ich in Kroatien zu einer kroatischen Hochzeit eingeladen. Ich hatte ein Hotel in der Innenstadt gebucht, die Hochzeit fand aber etwa …

Nikolausgeschenk für die Schwägerin

Meine Ex und ich hassen beide ihre Schwägerin wie Fußpilz. Sie hat nämlich die ganze Familie in Aufruhr gebracht. Da kam ich dann auf die geile Idee …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht