Der unsympathische, populistische Kotzbrocken

18

anhören

Stolz Politik

Ich möchte beichten, dass ich mich darüber gefreut habe, dass Donald Trump die US-Wahlen gewonnen hat. Warum? Trump mag zwar ein unsympathischer populistischer Kotzbrocken sein, aber letztendlich kann es uns Deutschen egal sein, ob er rassistisch, misogyn oder homophob ist, solange er nur Amerika ins Unglück stürzt. Hillary Clinton hat dagegen mehrfach klargemacht, dass sie einen harten Kurs gegen Russland fahren will und am liebsten eine Flugverbotszone in Syrien einrichten würde und auch bereit wäre, diese durchzusetzen, indem sie notfalls russische Bomber abschießt.

Es tut mir leid, aber ich sehe in Clintons Nahost-Plänen eine wesentlich größere Gefahr für den Weltfrieden als in Trumps Plänen, eine Mauer an der Grenze zu Mexiko zu bauen. Natürlich würde ich mich in der Öffentlichkeit niemals outen und sagen, dass ich auch Trump gewählt hätte, aber letztendlich sind wir in Deutschland nur von der Außenpolitik Amerikas betroffen und da halte ich Trump für wesentlich zurechnungsfähiger als Clinton.

Beichthaus.com Beichte #00038914 vom 10.11.2016 um 16:42:19 Uhr (18 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Goldsack3000

Das sehe ich auch so. Wahrschenlich ist er für UNS das kleinere Übel.

11.11.2016, 17:24 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

Teils gebe ich Dir tatsächlich recht. Aber was seine Außenpolitik anbetrifft, muss ich sagen, dass er durchaus großen Einfluss auf unser Leben haben wird. Und das werden sicher nicht positive Auswirkungen sein. Innenpolitisch kann die arbeitende weiße US-Bevölkerung sicherlich viele Vorteile aus Trumps Präsidentschaft ziehen. Aber mal schauen.

11.11.2016, 17:26 Uhr     melden


nubbel2014

Clinton wäre das größerer Übel gewesen. Vielleicht macht er seinen Job doch besser als alle dachten.

11.11.2016, 17:42 Uhr     melden


sammybaby

Kann ich so nicht unterschreiben, aber es stimmt schon: Clinton hätte halt in anderen Bereichen Fehler gemacht über die sich Trump noch nicht mal Gedanken gemacht hat. Beide sind nicht förderlich für die Welt

11.11.2016, 18:15 Uhr     melden


ni664j3w aus Bern, Schweiz

Das passiert halt, wenn das die verbleibenden Kandidaten sind. Man muss sich für das Entscheiden, was VIELLICHT das kleinere übel ist. Persönlich hab ich (bis jetzt) auch Trump lieber (ob Hillary besser gewesen wäre, werden wir wohl nie wissen). Lieber ein Idiot der wahrscheinlich nichtmal die hälfte durchsetzen kann als eine Frau mit soviel krimineller Energie und Erfahrung (Achtung: Klischees).

11.11.2016, 18:48 Uhr     melden


Sauhaufen1

Zumindest mit Putin wird er sich bestimmt gut verstehen. Man kann nur hoffen, dass Trumps Aussenpolitik den Nahen und Mittleren Osten nicht noch mehr aufwirbelt.

11.11.2016, 19:07 Uhr     melden


RelaXxx aus Marburg

Ich fand auch das Trump die deutliche bessere Wahl ist. Kann man die USA überhaupt ernst nehmen? Die lassen sich so einfach blenden wenn solche Leute Präsentiert werden können. In Deutschland ist es auch nicht besser. Da wird auch nur der nächst Beste gewählt den die CDU den Wählern vorführt. Oder guckt euch die AfD Wähler an. Da muss eine Partei nur "Flüchtlinge raus" sagen und schon wird das komplette Wahlprogramm ausgeblendet.

11.11.2016, 19:31 Uhr     melden


Honigbienchen

Ich sehe das ganz genau wie du. Hillary Clinton hat sämtliche militärischen Interventionen der jüngeren Vergangenheit befürwortet. Trump hingegen hat angekündigt, dass die USA mit ihm als Präsidenten nicht mehr überall mitmischen würden. Wenn man mal Bilanz zieht, was die USA in den vergangenen Jahrzehnten mit ihren ständigen Einmischungen auf der Welt angezettelt haben, wird klar, dass es so nicht mehr weitergehen kann. Trump ist ein vulgäres Dreckschwein, aber aus diesem Grund bin ich erleichtert über seinen Sieg.

11.11.2016, 21:49 Uhr     melden


VcS

Donald muss garnicht irgendwo auf der Welt zündeln, um Probleme zu machen. Schon seine Kumpelei mit Putin kann dafür sorgen, dass Russland sich das Baltikum unter den Nagel reißt und wir eine Million flüchtende Esten, Litauer und Letten an den Grenzen stehen haben. Die dann als EU-Bürger von Frau Immer-noch-Kanzlerin Merkel alternativlos eingelassen werden. Die wiederum nur 2017 wiedergewählt wurde, weil manche Leute meinten, AfD zu wählen würde im Land etwas ändern - und deren Stimmen schlossen dann jede Koalition außer eine weitere große aus. Ok, es ist spät, ich decke meine Glaskugel wieder zu und hoffe, dass es besser läuft für alle Beteiligten...

11.11.2016, 23:48 Uhr     melden


Ragno

Die kommende Zeit wird sicher interessant. Mal abwarten, was Trump so alles vorhat. Schlimmer als es ohnehin schon ist kann es mit Trump kaum werden.

12.11.2016, 00:10 Uhr     melden


Truth666

@VcS Clinton ist psychisch krank. Das macht mir echt mehr Angst. Außerdem ist sie auf Treffen von Hexen anzutreffen.

12.11.2016, 07:00 Uhr     melden


Plinius

Clinton und Trump sind beides Menschen die nicht für das Präsidentenamt geeignet sind, aber da Sanders den Demokraten ja nicht gepasst hat, haben sie jetzt eben den Salat mit Trump. Wobei Trump relativ schnell lernen wird, dass die Welt sich nicht um ihn dreht und wesentlich komplexer ist als er denkt. Europa sollte es als Chance betrachten näher zusammenzurücken, sprich unabhängiger von den USA zu werden und sich notfalls auch alleine gegen Russland verteidigen können, was bei mehr als einer doppelt so großen Bevölkerung und einer viel besseren Wirtschaftslage ja eigentlich nicht so schwer sein dürfte, sieht man mal von den Atomwaffen ab.

12.11.2016, 12:28 Uhr     melden


suender2013

Leute, ich schlage vor ihr hört mal zu heulen auf und wartet erst mal ab. Es heißt nicht umsonst, nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Ich darf mal auf Ronald Reagan verweisen - der vor seiner Präsidentschaft ein Schauspieler gewesen ist (zumindest den einen oder anderen Western hat er gedreht) - da hieß es auch unisono "Oh mein Gott, der taugt nix etc etc." Und was dann passiert ist: "Mr Gorbatchev, open this Gate! Mr Gorbatchev, TEAR DOWN THIS WALL!"

Soll heißen, gebt dem Mann eine Chance - er hat ja schon durchklingen lassen, dass er für Vorschläge offen ist - und ein paar derbe Sprüche täten diesen Amis ganz gut - schon allein dass er so scheint es einen Dreck auf diese "political correctnes" gibt, macht ihn doch fast ein bisschen symphatisch.

12.11.2016, 14:23 Uhr     melden


JoeClever

jaja, trump wird bestimmt kein problem für UNS - mal ganz abgesehen davon, dass sich china und vorallem Russland grade die finger lecken nach seiner ankündigung, sich aus weltpolitischen themen zurückzuziehen, was wohl heißt, dass wir aktionen ala krim-annexion in nächster zeit wohl noch öfter mitbekommen werden, mal ganz abgesehen davon, dass trump wohl nicht gerade viel auf umweltpolitik geben wird, ein faktor, der bisher zwar vernachlässigt wird, uns aber sehr wohl alle was angeht.

12.11.2016, 18:39 Uhr     melden


Herr_Mauer

Tja, Trump steht für die Erdöl und Kohleindustrie. Das Klimaschutzabkommen soll vom zweitgrößten Verursacher, der USA, gekündigt werden. Deutschland kann es also total egal sein!

12.11.2016, 23:09 Uhr     melden


xjudgex

klug daherschwätzen wollen, sich aber nicht wirklich mit dem thema befassen. die usa haben sehr wohl einen riesigen einfluss auch auf dein kleines leben. schön den klimawandel verleugnen, die folgen dürften auch dich mehr als nur ein wenig treffen. er will sich auch den "außenpolitischen" kriegen raushalten, plant aber eine riesige aufstockung des militärs... mehr bildung, weniger stammtischparolen!

15.11.2016, 15:22 Uhr     melden


Avenger1987

Als Ehemaliger Soldat und MIT Ahnung von der Weltpolitik könnte ich eher wegen so Gestalten kotzen, welche Putin Verherrlichen und die USA Verteufeln. Für michd enkt ihr nicht weiter als 10 meter Feldweg. Sich der Krim Annektierung entgegenzustellen war das einzig Richtige. Auch das Einrichten einer Flugverbotszone in Syrien wäre zum Schutz der Zivilbevölkerung nur richtig. Nun haben Russland und Syrien da unten mit ihrem Massenmord freie Hand. Auffallen ist, dass die meisten der USA Hasser zumeist einen Recht niedrigen Bildungslevel besitzen, keinerlei Politisches Wissen ahben ( und wenn es von irgendwelchen Spinnerseiten beziehen, wo es so einfach wie möglich geschrieben ist, damit auch der dümmste diese Realitätsverzerrung der Blogger versteht).

Unterm Strich sollte man Trupm eine Chance geben. Er rudert ja schon mit einigem zurück. Es könnte im Blick auf Russland auch ein Härterer gegner sein als clinton, ihr solltet nicht vergesen, dass der Stab ect auch noch was zu sagen hat und die USA werden bestimmt nicht zuschauen, wie die ihre Führungsmacht verlieren und Völkerrechtswiedrigen Annektierungen wie der Krim Tür und Tor geöffnet wird

17.11.2016, 04:42 Uhr     melden


VcS

@Truth666: Donald ist doch selbst psychisch krank - sein Narzissmus ist keine kleine Macke, sondern eine waschechte Störung. @Avenger1987: Ich geb dir völlig recht, was Putin angeht. Eine bessere Beziehung zwischen Europa und Russland hätte die Annexion der Krim nicht verhindert, sondern leichter für ihn gemacht. Bei Trump aber befürchte ich, dass wir da nicht viel Mäßigung sehen werden. Aus seiner Sicht wurde er ja für seine Haltungen vom Wähler belohnt, und dass ihm jetzt diverse ranghohen Reps in den Allerwertesten kriechen, trägt auch nicht gerade zu einer selbstkritischen Haltung bei. Die Regierung besteht nicht nur aus ihm - aber wenn ich so sehe, wer da welche Posten zugeschoben bekommt, sieht das alles ziemlich düster aus. Ein klares Bekenntnis zur NATO habe ich auch noch nicht gelesen...

17.11.2016, 13:59 Uhr     melden


Melde dich an, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Benzin im Blut

Ich (m/30) bin seit einem Motorradunfall schwerbehindert. Da ich nicht mehr mit dem Motorrad fahren kann, aber gewissermaßen Benzin im Blut habe, habe …

Tierschutzpartei erreicht in Berlin 20 %

Ich (w/36) bin Protestwählerin! Mein Protest richtet sich vor allem gegen die Scheinheiligkeit der SPD und die pessimistischen Verschwörungstheoretiker …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht