Wozu brauche ich diese Frau?

37

anhören

Hass Verzweiflung Feigheit Partnerschaft Berlin

Ich (m/36) bin seit vier Jahren mit meiner Freundin zusammen. Wir haben einen Sohn, um den ich mich hauptsächlich kümmere. Das heißt ich bin derjenige, der einkauft, kocht, wäscht, unseren Sohn in den Kindergarten bringt und abholt, Rechnungen bezahlt und fast alle sonstigen Erledigungen macht. Nicht zu vergessen, dass ich auch noch einen Fulltime-Job habe. Meine Freundin dagegen macht schlichtweg nichts. Sie hat meinen Sohn zur Welt gebracht, mehr aber auch nicht. Sie ist schon seit etlichen Jahren Dauerstudentin und genießt das Leben inklusive exzessiver Shopping-Tage und langen Party-Nächten. Alles natürlich auf meine Kosten und des Staates.

Ich bin gerade echt in einer Sinnkrise. Wozu brauche ich diese Frau? Wozu verdammt noch mal? Sex? Fehlanzeige! Sie sieht für ihre 31 Jahre noch supergut aus, liegt beim Sex aber nur da wie ein Brett und will sich bedienen lassen, wie sonst auch. Liebe? Fehlanzeige, meine anfängliche Liebe hat sich in Wut verwandelt und ich bezweifele, dass sie mich jemals wirklich geliebt hat. Für unser Kind? Nein, ich mache sowieso alles selbst und ich bin sowieso der erste Ansprechpartner für meinen Sohn. Für interessante Gespräche? Vergesst es, sie tippt lieber auf ihrem Handy herum und chattet mit ihren Freundinnen und Lovern. Für die Zeit, wenn ich mal alt bin? Dann wird sie sich, so wie heute, nur um sich selbst kümmern.

Seit einigen Wochen hat sie sich in den Kopf gesetzt, heiraten zu wollen, weil das bei ihren Freundinnen gerade in Mode ist. Ich stelle mich stur. Ich denke an eine Trennung und sie an Heirat. Irgendwas läuft hier mächtig schief. Vielleicht ist das auch ihre Strategie mich dann für die nächsten Jahrzehnte abzocken zu können. Ich hasse mich selbst dafür, so eine Person als meine Partnerin gewählt zu haben. Ich war einfach zu feige, um frühzeitig Schluss zu machen. Jetzt ist es fast zu spät. Bitte macht nicht denselben Fehler wie ich!

Beichthaus.com Beichte #00034713 vom 28.12.2014 um 12:55:55 Uhr in Berlin (Czarnikauer Straße) (37 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

elcazador1

Mach Schluss und fertig.Lieber ein Schrecken mit Ende als ein Schrecken ohne Ende.Und so wie du's beschreibst is die Situation ja wohl eindeutig, du hast schon viel zu lange alles mitgemacht.

29.12.2014, 15:44 Uhr     melden


fr3344k

Schon mal versucht dich mit ihr auszusprechen? Wenn sie dann weiterhin auf ihrem Handy tippelt bist du eines besseren belehrt..

29.12.2014, 15:48 Uhr     melden


vleermuis

Es ist nie zu spät Schluss zu machen. Vor allem nicht nach vier Jahren. Das geht auch nach zehn, zwanzig... Es wird nur tatsächlich mit der Zeit immer schwieriger. Also tu es einfach jetzt! Wobei du natürlich davor versucht haben solltest mit ihr in Ruhe zu reden.

29.12.2014, 15:50 Uhr     melden


ohmygosh100

Offenes Gespräch und wenn sich schlagartig nichts ändert, dann verlass sie.. Ich mein du lässt es schon die ganze Zeit mit dir machen.. Warum bloß? Deine Frau geht feiern, ohne dich.. und du kannst so einer komischen Tussi blind vertrauen? Ich hätte mich schon längst getrennt, für mein Kind und für mich.

29.12.2014, 15:54 Uhr     melden


DahliaSix

Einfach so Schlussmachen, weil es für ihn und das Kind das Beste ist, wird im Zweifelsfall nicht funktionieren. Wahrscheinlich wird es so enden, dass sie das Kind bekommt und sich einfach einen neuen Macker sucht, während er für die nächsten Jahre darum betteln darf, seinen Sohn zu sehen und sie sich von ihm durch den Unterhalt weiter mitversorgen lässt. Der Beichter sollte sich aber trotzdem einen guten Anwalt suchen und den Schritt des Schlussmachens gehen... ich wünsche ihm und seinem Sohn viel Glück. Ich habe in meinem Freundeskreis bereits leider mehr als einmal gesehen, dass man das als fürsorglicher Vater im Fall einer Trennung leider braucht.

29.12.2014, 16:20 Uhr     melden


OnkelHorst aus Deutschland

Tja wieder mal ein schönes Beispiel, dass das Singleleben doch auch manchmal seine Vorteile hat. Die Mädels geben sich halt manchmal nur so lange Mühe mit Sex und gutem Verhalten, bis das Nest gemacht ist. Ihr habt zwar ein Kind (dafür zahlst du bis an dein Lebensende), aber mach um Gottes Willen jetzt nicht den Fehler die Perle zu heiraten! Lauf, solange du noch davonlaufen kannst!

29.12.2014, 16:21 Uhr     melden


Leeten

Bitte nicht noch heiraten...dann hat die alte dich erst komplett am sack !

29.12.2014, 16:26 Uhr     melden


breschtleng aus Stuttgart, Deutschland

Es ist noch nicht zu spät schluss zu machen, nur hast du dann das Risiko, dass sie deinen Sohn nimmt. Meistens kommt das Kind zur Mutter bei einer Trennung und wenn sie als Studentin noch kein Geld verdient wäre das Kindergeld und Elterngeld sehr von Vorteil für sie. Das tut mir dann leid für dich!! du schreibst was von Lovern mit denen sie chattet, also geht sie etwa offensichtlich fremd?! Sie scheint dich nur als ihren Geldbeutel und Kinderhüter ausgesucht zu haben, um dann selber Spaß zu haben. Wieso drehst du nicht wenigstens den Geldhahn für sie zu? sie soll das Studium zu ende bringen und selber arbeiten gehen. Wenigstens etwas Druck solltest du aufbringen können, ansonsten dafür keine Absolution. Jedoch Absolution, weil du anscheinend für den Sohn diese Frau weiter erträgst.

29.12.2014, 16:32 Uhr     melden


RomXD

Schick sie zum Mond oder zieh aus und mach ein schönes Leben mit deinem Sohn.
Sie wird ihn eh nicht durchfüttern können, von daher solltest du gute Karten haben.

29.12.2014, 16:39 Uhr     melden


random1234

Der erste Schritt ist zunächst der Gang zum Anwalt deines Vertrauens. Schildere ihm die Sachlage, erkläre ihm warum du im Falle der Trennung das Sorgerecht für deinen Sohn haben willst und erkundige dich nach deinen Chancen. Die Tatsache, dass sie mit 31 noch Studentin ist und sich bislang nur von dir hat aushalten lassen, dürfte im Falle eines Sorgerechtstreits eher für dich sprechen. Sollte das nach Meinung des Anwalts noch nicht ausreichend sein, hast du auch meine Absolution mit "harten Bandagen" zu kämpfen! Ist sie nach den Partys sternhagelvoll und kotzt sich gelegentlich die Seele aus dem Leib? Prima - mach heimlich ein paar Fotos. Du vermutest einen oder mehrere Lover? Beschaff dir Beweise (Handy, einen Kumpel bitten sie mal im Auge zu behalten, wenn sie das Haus verlässt) - ständig wechselnde Sexualpartner der Mutter sind sicher nicht förderlich für die Entwicklung des Kindes, das dürfte auch das Gericht erkennen. Auch wenn mich einige der Kommentatoren für diesen Beitrag sicher gerne lynchen würden, bin ich der Meinung, dass der Zweck im Falle des Beichters die Mittel heiligt: die Mutter schert sich einen einen feuchten Kehricht um das Wohl des Kindes, wird aber mit tödlicher Sicherheit Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um das Sorgerecht zu bekommen, wenn sie erst einmal Unterhaltszahlungen wittert!

29.12.2014, 17:06 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

Ihr Verhalten kommt ja nicht von heute auf morgen, vermutlich lässt du dies auch seit Jahren zu... Hast du ihr denn schon mal die "Pistole auf die Brust gesetzt"? Falls ja und sich nichts getan hat und du nun also die Trennung vollziehen willst (denn verheiratet seid ihr ja zum Glück nicht), wäre es zunächst sehr wichtig, zu wissen, ob du die Vaterschaftsanerkennung unterschrieben hast. Wenn nicht, sieht's glaub ziemlich doof für dich aus. Denke auch, das Beste wäre so oder so erst mal der Gang zum Anwalt. Und ihr würde ich definitiv den Geldhahn zudrehen! Wie schaffst du das eigentlich alles - Fulltimejob, Haushalt, Kind etc.? Ist dein Sohn in ner Kita die rund um die Uhr offen hat?

29.12.2014, 17:28 Uhr     melden


schnudel

Wenn es so ist wie du beschreibst ist es ein klarer Fall.
Wenn Du dich auch noch auf eine Heirat einlässt, bist Du ziemlicham Ende ausser Du knallst Ihr einen ehevertrag vor die Nase. Ich würde sie in den Wind schießen. Lieber single als sowas

29.12.2014, 17:35 Uhr     melden


blitzermelder

Es ist ziemlich auffällig, dass du für deine Freundin nicht nur keine Gefühle mehr hast, nein du bist schon ziemlich abfällig über sie hergezogen, Das sagt mir eigentlich, dass hier bereits eine Schwelle überschritten ist, die nichts mehr retten lässt. Du schreibst, es sei fast zu spät...nein, es ist zu spät. Verabschiede dich trotz aller Konsequenzen.

29.12.2014, 18:45 Uhr     melden


Kragle

versuche mit ihr zu reden und sage ihr wo du in eurer Beziehung stehst.
entweder sie sie wacht auf oder es ist ihr in der tat egal. dann wird sie aber sicherlich auf ihr kind freiwillig verzichten, da das arbeit und zuwendung bedeutet.
Quäle dich nicht noch weitere wochen, monate oder jahre, das zieht nicht nur dich sondern auch dein kind indirekt mit runter.
ich wünsche alles gute!

29.12.2014, 19:11 Uhr     melden



Krachbum aus Deutschland

Zieh die Reißleine, denn das wird nichts mehr! Wegen dem Kind tut es mir wirklich leid, aber bei Eltern aufzuwachsen, die sich nicht lieben ist meiner Ansicht nach schlimmer, als getrennt lebende Eltern, die dann wenigstens dem Kind ihre ganze Liebe/Aufmerksamkeit schenken können. Klar wird es Probleme geben in Bezug auf Sorgerecht und Alimentierung, aber solange ihr noch nicht verheiratet seid, musst du wenigstens deine Frau später nicht durchfüttern. Also: Hau ab und sieh zu, dass du Land gewinnst. Ohne sie bist du garantiert besser dran!

29.12.2014, 19:52 Uhr     melden


Engelchen88

Du denkst echt egoistisch ... schon mal daran gedacht was sie an dir ggf negatives finden könnte?

29.12.2014, 20:44 Uhr     melden


DieBesserwisserin

Wenn du dich eh um alles kümmerst, dann versuche dich zu trennen und das Sorgerecht für dich zu gewinnen, sie würde mit dem Kind sowieso nicht klarkommen. Sie kann sich ja offenbar nichtmal selbst versorgen. Such dir eine Frau die bereit ist sich gleichermaßen mit dir um eine Familie zu kümmern.

29.12.2014, 21:24 Uhr     melden


Number7Seven aus Deutschland

Zwar kennen wir leider immer nur die eine Seite der Geschichte, wenn es aber tatsächlich so ist, wie du es beschreibst dann wird es höchste Zeit, dass du einen Schlussstrich ziehst.

29.12.2014, 21:54 Uhr     melden


LachsMitSauce aus Deutschland

Oh Backe, ich drück dir die Daumen, dass du die noch rechtzeitig los wirst..

29.12.2014, 23:02 Uhr     melden


cheffe9

Hab ich richtig gelesen? Sie schreibt ihren Lovern?? Während du daneben sitzt, dich um das Kind kümmerst oder für ihr Luxusleben buckeln gehst? Schieß die Alte in den Wind, du bist alleine deutlich besser dran, und dein kleiner sowieso.

29.12.2014, 23:12 Uhr     melden


lovinglucy

Guck mal in deine Hose. Wenn da was ist, dann geh zu einem guten Anwalt und bereite die Trennung vor. Als Mann hast du sonst schlechte Karten hinsichtlich des Sorgerechts. Ihre Eskapaden dokumentieren, eure Finanzen offenlegen, deinen Löwenanteil an der Sorge für deinen Sohn festhalten. Es wird nicht einfach sein und sich besch.. anfühlen, das hinter ihrem Rücken zu machen, aber wenn du deine Freiheit und deinen Sohn willst, gibt es keinen Weg daran vorbei. Viel Glück!

30.12.2014, 14:19 Uhr     melden


luis19

Ich kann dir nur empfehlen erstmal zu einem Anwalt zu gehen und dich beraten zu lassen, dass du das Sorgerecht bekommst.

30.12.2014, 23:54 Uhr     melden


toni-montana

Wenn du dich trennst siehst du das Kind nie wieder, das musst du wohl bedenken. Was du machen kannst, ist in einer Nacht- und Nebelaktion abhauen und dich nie wieder melden.

31.12.2014, 10:20 Uhr     melden


sabzxy

Tue was du selbst für richtig hältst nur sieh zu, dass dein Kind nicht irgendwann die Folgen eurer Trennung erleiden muss !

31.12.2014, 16:05 Uhr     melden


Grisu234

Tja, auch der TE ist hier wieder ein Paradebeispiel dafür, dass man so eine lieber nur durch die Hintertür poppt.

01.01.2015, 18:28 Uhr     melden


Kasha

Wenn du sie heiratest, dann bist du ihr gegenüber wohl auch noch Unterhaltspflichtig. Lass es, versuche dich im Guten zu trennen und führe ab heute ein tagebuch, in dem du täglich die Dinge auflistest, die du gemacht hast (Arbeit, das Versorgen des Kindes, Haushalt, Einkauf, Behörden, zahlungen etc.), denn mit so einem Tagebuch hast du später bessere Chancen das dir das Sorgerecht zugesprochen wird. Vielleicht wäre es auch sinnvoll auch die sachen reinzuschreiben, die sie macht (oder eben auch nicht macht). Hole dir Hilfe vom (bspw.) Jugendamt und schaue, dass DU wieder glücklich wirst! Alles Gute für dich und deinen Sohn.

13.01.2015, 10:43 Uhr     melden


SchubiaBesenstiel

wenn Du einen Fulltime Job hast, wer kümmert sich denn dann in der Zeit um euren Sohn? Das wird sie doch wohl tun oder?!

14.01.2015, 13:52 Uhr     melden


Valeriana86

Typische "ich bin gut, du bist böse story". Wenn man lange genug hier sucht findet man vermutlich den 1:1 Eintrag von deiner Freundin.

14.05.2015, 10:17 Uhr     melden


schneetier

Besenstiel: In der Zeit ist das Kind mindestens teilweise im Kindergarten, steht da doch.

14.05.2015, 10:33 Uhr     melden


Bolli

Bitte mach Schluss mit ihr. Sie merkt, dass du dich entfernen möchtest und versucht sich nur noch enger an diech zu binden. Stoppe das!!!

16.05.2015, 00:46 Uhr     melden


pfauenfeder

Dann verlass sie und nimm deinen Sohn mit. Warum sich noch weiter quälen?

23.05.2015, 00:40 Uhr     melden


Inua

Mach Schluss. Wirklich. Frauen heiraten oft wirklich nur aus Mode um "dabei zu sein" und um was zum reden zu haben in der Mädchenrunde. Ernsthaft. Beende es.

09.06.2015, 23:49 Uhr     melden


autovaz2104

Sieh an, da liest man nach einiger Zeit alte Beichten und merkt, dass der eigene Kommentar gelöscht wurde. Gar nicht fein!

22.06.2015, 15:19 Uhr     melden


HighFidelity aus schönste Stadt am Bodensee, Deutschland

@Hododendron: Hast du es echt nötig hier alle paar Monate gegen Frauen allgemein hetzen?!?

01.11.2015, 22:05 Uhr     melden


gothicmeme

Miteinander reden, Lösung finden. Scheint ja schon eine Weile so zu gehen, aber aufschieben wirds nicht besser machen.

23.03.2016, 09:05 Uhr     melden


Marquis

Dass sie Lover hat ist dir auch schon egal? Oh man, hier ist echt schon Hopfen und Malz verloren!

22.02.2017, 02:56 Uhr     melden


4Nyx aus Sachsen, Deutschland

Ich finde es ja eigentlich nicht gut von Trennung zu reden, es gibt mir auch wirklich zu denken, dass du zwar so über sie herziehst aber hier nix steht von einem klärenden Gespräch und davon sich einfach mal durchzusetzen. Sie studiert? Schön dann kann sie das Kind ja wohl zur Kita bringen/abholen, ihre eigenen Klamotten waschen und kochen oder ähnliches sollte auch drin sein, irgendetwas muss sie ja anziehen und essen. Warum lebt sie von deinem Geld hast du kein eigenes Konto? Bist du ein Mann oder eine Memme, heul ni rum sondern dreh den Geldhahn zu.
So wie du hier über die Frau herziehst hoffe ich wirklich ihr trennt euch, denn ganz ehrlich mit so einem Typen würde ich auch nicht reden wollen, geschweige denn Sex haben oder sonst was. Echt schade das es anscheinend niemand von euch geschafft hat mal ein ernsthaftes Gespräch zu eurer Situation anzufangen. Aber vllt hat Sie es nicht bemerkt wie groß die Probleme sind, sonst würde Sie wohl nicht an Hochzeit denken.

22.03.2017, 15:27 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Schau mir in die Augen!

Keine Ahnung wieso, oder wann das angefangen hat, aber ich kann Leuten nicht mehr in die Augen schauen. Tue ich das, beschleicht mich ein Gefühl von …

Ich könnte seine Ex umbringen!

Ich habe zwei Dinge zu beichten:


1. Ich hasse die Ex meines jetzigen Freundes. Hass ist eigentlich kein Ausdruck. Ich würde mich über nichts auf der …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht