Scheidung aufgrund einer Beichte

71

anhören

Neugier Fremdgehen Ehebruch Partnerschaft

Ich möchte beichten, dass eine hier veröffentlichte Beichte der Auslöser für meine Scheidung war. Ich habe damals im Browser-Verlauf unseres Hauscomputers gesehen, dass meine Frau ständig auf diese Seite geht, und habe dann aus Interesse auch angefangen, die Beichten hier zu lesen. Und dann war da plötzlich eine Beichte (00027912: Der Freund meines Mannes), die genau unserer Situation entsprach. Die Beichterin hat so eindeutige, persönliche Details eingebracht, dass es völlig offensichtlich war, dass es sich dabei um meine Frau handelte. In dieser Beichte schrieb sie, dass sie ihren Mann, also mich, während ich auf Geschäftsreisen war, mit einem meiner besten Freunde betrog. Ich war extrem geschockt, enttäuscht und verletzt und konnte es gar nicht glauben. Als ich sie darauf angesprochen habe, hat sie sofort zugegeben, dass sie das geschrieben hatte. Sie war zuerst aber noch so dreist, zu behaupten, dass sie sich die Geschichte nur ausgedacht habe, dass es sich bei der Beichte um nichts als eine Fantasie einer einsamen, sexuell vernachlässigten Frau handele. Dummerweise hat mein sogenannter Freund, auf den die Beschreibung in der Beichte perfekt passte, sich gleich überschwänglich bei mir entschuldigt, als ich ihn auf die Sache angesprochen habe. Als ich meiner Frau erzählte, dass ihr Lover es zugegeben hatte, hat sie es ebenfalls getan, hat sich auf Knien bei mir entschuldigt, ewig lang geweint, mich angebettelt, ihr noch eine Chance zu geben.

Mir hat sie dann schon leidgetan, aber ich habe versucht, mich davon nicht erweichen zu lassen und habe ihr nahe gelegt, aus meinem Haus auszuziehen, sobald sie eine neue Wohnung gefunden hat. Ihr Lover, zu welchem ich die Freundschaft abgebrochen hatte, wollte sie natürlich auch nicht haben. Sie tat mir schon fast leid. Wenn sie mich ein einziges Mal aus sexueller Frustration betrogen hätte, hätte ich es ihr vielleicht noch verzeihen können und als Ausrutscher durchgehen lassen können. Aber sie hat es regelmäßig getan und, wie man in ihrer Beichte sieht, hatte sie dabei ja auch nicht wirklich ein schlechtes Gewissen. Ich bin ihr immer treu gewesen, obwohl ich mich auch sexuell vernachlässigt gefühlt habe und viele Gelegenheiten gehabt hätte, sie zu betrügen. Ich habe sie geliebt, habe sie verwöhnt. Sie hatte mich damals sogar ermutigt, die Beförderung anzunehmen, obwohl ich bereit gewesen war, ihr zuliebe, aufgrund der auf mich zukommenden Geschäftsreisen, abzulehnen. Sie aber wollte anscheinend lieber mehr Geld haben, als mit ihrem Mann zusammen zu sein. Wir haben uns bald darauf scheiden lassen, obwohl sie bis zum Ende damit nicht einverstanden war. Ich musste meine Handynummer, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und so weiter ändern, weil sie immer wieder versuchte, mit mir Kontakt aufzunehmen. Sie tut mir irgendwie immer noch leid, aber dann denke ich wiederum, dass es ihr wahrscheinlich nur ums Geld leidtut und dass sie weniger bereut, dass sie mich betrogen hat, sondern vielmehr dass sie es gebeichtet hat und ich es somit herausgefunden habe. Ich beichte, dass ich meiner Frau nicht verzeihen konnte und sie kaltblütig rausgeworfen habe. Ich muss allerdings hinzufügen, dass sie auch nach der Scheidung noch genug Alimente von mir erhält, um gut leben zu können, was mein Gewissen teilweise wieder beruhigt.

Beichthaus.com Beichte #00030751 vom 04.02.2013 um 16:46:21 Uhr (71 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Dogma02

Volle Absolution in allen Punkten. Ich hab auch ihre Beichte gelesen und kann dir nur zustimmen. Du hast keinen Grund, ein schlechtes Gewissen zu haben, im Gegenteil. Ich hoffe, du kannst bald wieder Vertrauen fassen und hast das nächste mal mehr Glück.

04.02.2013, 18:42 Uhr     melden


melli76

Richtig reagiert. Alles Gute für Dich, und Kopf hoch, Du hast was besseres verdient als einen verräterischen Freund und einer geldgierigen möchtegern-******...

04.02.2013, 18:53 Uhr     melden


Verus

Peinlich, peinlich für deine Ex. Nicht nur dass sie dir scham- und gewissenlos fremdgeht, nein sie postet es auch noch öffentlich. Und wieder stelle ich mir die Frage: Wie blöd können Menschen eigentlich sein? Es ist ja schon unter aller Sau dass sie dir erst den Job eingeredet und dann dermaßen ausgenutzt hat dass du so wenig zu Hause bist, aber dass sie auch noch im Internet damit rumprahlt ist echt das Allerletzte. Ich bin mit Dogma völlig einer Meinung: Du bist hier nicht derjenige der sich schämen sollte! Sie hat dich heimtückisch hintergangen und muss jetzt die Konsequenzen tragen. Dass du ihr sogar noch Alimente zahlst finde ich sehr großzügig von dir. Wenn mich jemand derart ausgenutzt hätte würde der keinen Penny von mir bekommen!

04.02.2013, 18:54 Uhr     melden


Blunt_in_da_house

Schrecklich, dass du jetzt auch noch Alimente zahlen musst.

04.02.2013, 19:04 Uhr     melden


29873

Das Leben schreibt doch die besten Geschichten. Ich glaube, mich noch an ihre Beichte erinnern zu können. Manchmal frage ich mich, warum geben hier so viele Menschen so viele Details preis, sie können sich doch selbst schaden. Nun haben wir es. Für dich volle Absolution.

04.02.2013, 19:21 Uhr     melden


Axolotl

Auch ich finde deine Entscheidung Richtig.
Deine Ex muss jetzt mit den Konsequenzen leben. Richtig so.

04.02.2013, 19:48 Uhr     melden


Silberwolf1 aus Köln, Deutschland

Du hast alles richtig gemacht. Ich hätte womöglich genauso gehandelt. Wenn man 1mal fremdgeht, kann man das ja verzeihen, aber permanentes Fremdgehen nicht...Es sei denn, man lebt von vornherein in einer offenen Beziehung mit Kenntnis und Zustimmung aller Beteiligten, das wäre dann was anderes.

04.02.2013, 20:22 Uhr     melden


xxEddyxx

sie hat kein cent allimente verdient....sie hat sich mit deinem freund in allen stellungen amüsiert wo du das geld verdient hast...die ist so skrupellos....und du kommst friedlich nachhause und küsst sie und das alles ahnungslos wo sie mit ihrem mund schon dran...keein cent verdient so eine person bahhh....lass sie leiden....ist echt traurig das du sie finanzierst....sollten kinder im spiel nimm sie zu dir....mach beruflich dann halt weniger....so eine mutter haben die kinder nicht verdient

04.02.2013, 20:41 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Ich kann dich verstehen, und es gibt von deiner Seite nichts zu beichten. Nach so einem Bericht, wo sie ganz unverschämt über den tollen Sex mit dem anderen spricht ( der auch noch dein Freund ist!) ist definitiv der Ofen aus - ohne Wenn und Aber. Jetzt kann sie ja deinen Beitrag hier lesen und sich fremdschämen.

04.02.2013, 20:44 Uhr     melden


Isis

Totale Absolution !!! Ganz genauso hätte ichs auch gemacht... Mein Respekt dass du es so durchgezogen hast, auch wenn's nicht einfach ist verständlicherweise

04.02.2013, 21:01 Uhr     melden


Gh0st

Bam. Yeah. So muss das sein. Schade wegen den Alimenten.

04.02.2013, 21:02 Uhr     melden


r-rated-r305

Richtig gemacht, sie hats verdient. Ob sie jetzt immernoch hier liest und auch deine Beichte irgendwann findet "grins" ?
Beichthaus - Bring die Wahrheit ans Licht!

04.02.2013, 21:11 Uhr     melden


Bücherwurm

Meine Absolution hast Du. Letzte Frage: Gibt es einen Grund, warum Deine Ex nicht selber für ihren Lebensunterhalt arbeiten kann? Ist sie krank, schwerbehindert oder einfach nur faul?

04.02.2013, 21:25 Uhr     melden


Gungnir

Du hast richtig gehandelt. Aber der letzte Satz ist Blödsinn! Wieso hast Du ein schlechtes Gewissen? Mich würde jeder Cent ärgern, den ich an so eine Dame überweisen müsste. In so einem Fall sollte der Ex-Ehepartner überhaupt nichts bekommen.

04.02.2013, 21:53 Uhr     melden


Suane

Richtig so. Hör nie auf das Gejammer was ein Mensch dir sagt sondern schau dir seine Taten an. Zum Glück hast du die Beichte gelesen und warst stark genug dich zu trennen, sonst wär dir bald der Kuckuck ins Haus geflogen.

04.02.2013, 22:19 Uhr     melden


Green79

Es sei dir vergeben. Bis auf das mit dem zahlen von alimente, das geht ja garnicht. Heut zutage bist du nicht mehr dazu verpflichtet auf Dauer. Eigentlich sollte sie noch Schmerzensgeld zahlen. Jedes Gericht wird dich von den Zahlungen freisprächen in den Fall. Habe so eine Frau auch hinter mir.

04.02.2013, 22:22 Uhr     melden


patrikk

Und dann bekommt sie trotzdem noch Alimente. Wahnsinn echt. Sie braucht dir beim besten Willen nicht Leid zu tun.

04.02.2013, 22:34 Uhr     melden


Mr.Hyde

Was hab ich darauf gewartet. Also das tatsächlich mal jemand die Beichte eines Bekannten ließt. Musst auf jeden Fall kein schlechtes Gewissen haben, wer betrügt, muss mit den Konsequenzen rechnen. Freu dich lieber, dass du sie los bist und du auch noch so konsequent warst es zu beenden.

04.02.2013, 22:51 Uhr     melden


blablubbbb

Ich habe schon immer darauf gewartet, dass sowas hier mal passiert.
Wer weiß, vielleicht stimmt die Geschichte sogar.

04.02.2013, 23:29 Uhr     melden


G.Now

Tut mir sehr leid fuer Dich. Ich hoffe, Du wirst bald wieder glücklich und findest eine Frau, die Dich nicht hintergeht.

04.02.2013, 23:47 Uhr     melden


Ninka

Das würde ich ihr auch nicht verzeihen. Sei froh, dass du es herausgefunden hast und so zwei Menschen los bist, die dich heimtückig betrogen haben. Ich hoffe für dich, dass du eine Anständige finden wirst. Ich würde bei dieser dann mehr Zeit zu Hause verbringen.

04.02.2013, 23:54 Uhr     melden


HolySword

Völlig richtig gehandelt. Das einzige Schlimme ist, dass du dieser Schlampe noch Geld zahlen musst!

05.02.2013, 05:37 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

So ist es nunmal im Zeitalter von Facebook, Beichthaus & Co. Eins muss man ihr allerdings hoch anrechnen: Sie hatte scheinbar Gewissensbisse und wusste, dass es falsch ist, sonst hätte sie es ja nicht gebeichtet. Du hast die einzig richtige Entscheidung getroffen. Hoffe Du hast bei der nächsten Frau mehr Glück.

05.02.2013, 06:17 Uhr     melden


pamela23 aus Berlin, Deutschland

Das Hinterherschnüffeln im Browser-Verlauf der Freundin kann ich nicht befürworten. In diesem Fall ist das Fremdgehen mit dem Freund des Gatten allerdings die größere Sünde. Von daher war es für alle Beteiligten wahrscheinlich das Beste einen Schlussstrich unter die Sache zu ziehen.

05.02.2013, 07:37 Uhr     melden


kosh

naja, pamela... wenn er im browser eine adresse eintippen möchte und da dann zufällig beichthaus.com weiter oben steht, wäre ich auch stutzig geworden.

05.02.2013, 08:05 Uhr     melden


Ninka

@MichaelGossen Nach Gewissensbissen sah ihre Beichte nicht aus, klang schon so, als würde sie geniesen das Spiel zu treiben. Ich finde es schon besonders hart, dass sie sich zweimal in der Woche mit jemanden trifft, ihren Mann dort scharmlos anlügen kann (vorallem nachdem er sie vor Tatsachen gestellt hat) und dann auch noch die Dreistigkeit zu besitzen, sich mit der Freundin zu treffen (mit Lover) und ihr ins Gesicht zu gucken. Anscheinend empfand sie dabei auch keine Scharm, sondern eher Genugtuung.

05.02.2013, 08:41 Uhr     melden


jenska aus Deutschland

Auf eine solche Geschichte habe ich ja schon lange gewartet. Wobei es kam schon mal vor, dass sich jemand in einer Beichte hier wiedererkannt hat. Du hast absolut richtig gehandelt, deine Frau hat nicht gewollt und bewusst betrogen, das ist unverzeihlich. Und du hattest davor nie auch nur den geringsten Verdacht? Da sieht man mal... Frau und Freund, alles Lüge.

05.02.2013, 09:23 Uhr     melden


pamela23 aus Berlin, Deutschland

Naja kosh, wenn Deine Freundin Beichthaus besucht, stellst Du sie schon unter Generalverdacht? Was ist, wenn sie mal eine SMS bekommt? Durchstöberst Du dann auch ihr Handy? Was ist mit ihrem Facebook-Account? Man sollte sich in einer Beziehung schon vertrauen können. Wer lange genug sucht, findet immer irgendetwas. Egal ob Männlein oder Weiblein, sie gehen fast alle mal fremd. Da ist es herzschonender es einfach zu ignorieren und nicht weiterzuforschen, denn ändern kann man eh nix.

05.02.2013, 09:45 Uhr     melden



KeyserSoeze

Wieso bitte musst Du nach so einer Geschichte noch Alimente zahlen? Du bist nicht für ihr Leben verantwortlich, sie hat es sich so ausgesucht. Buuuuurn.

05.02.2013, 09:55 Uhr     melden


Imperium

Hach herrlich dann hat unser Leben (bzw. diese Seite und unsere Kommentare ja doch einen Sinn gehabt.

05.02.2013, 10:51 Uhr     melden


carassi

ich erinnere mich daran die beichte gelesen zu haben. eine unschöne art davon zu erfahren :-[ du hast mein mitgefühl. aber grund zu beichten hast du nicht

05.02.2013, 10:56 Uhr     melden


sternchen_blink

Solche Frauen sind der Grund dafür, dass uns viele Männer verachten. Sehr traurig :/

05.02.2013, 11:13 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@pamela23: Er schreibt "unserer Hauscomputer", d.h. er hat schon mal nicht in IHREM Computer rumgeschnüffelt. Und außerdem ist er ZUFÄLLIG auf die Seite gestoßen und hat dann ja auch nicht in ihrem Account oder so rumgeschnüffelt, sondern einfach nur aus Spaß die Beichten gelesen, wie jeder andere Mensch hier auch. Ja klar, jeder geht mal fremd, tolle Einstellung. Nicht immer von sich auf andere schließen.

05.02.2013, 11:37 Uhr     melden


pesthor

Seit wann muss man Unterhalt zahlen wenn die Frau schuldig geschieden wird?

05.02.2013, 11:49 Uhr     melden


QueenOfNothing

Oh, ich hab lange gewartet, mal so eine Beichte zu lesen!
Du hast alles richtig gemacht, ich kann auch verstehen, dass es dir leid tut, aber du solltest in erster Linie an dich denken. Kopf hoch!
@pesthor Ich weiß ja nicht, wo du lebst, aber es gibt keine "schuldige" Scheidung. Unterhalt muss derjenige zahlen, der mehr verdient...

05.02.2013, 11:54 Uhr     melden


MichaelGossen aus Potsdam, Deutschland

@pesthor Schon immer! Die Gerichte hätten ja viel zu tun, wenn sie auch noch klären müssten, wer Schuld am Scheitern der Ehe ist. Durch die Nachbesserungen der letzten Jahre vonseiten des Gesetzgebers aus, ist der Mann mittlerweile nicht mehr so schlecht gestellt wie früher. In der Praxis sieht das allerdings immer noch anders aus. Viele Männer müssen nach einer Scheidung, wenn sie nicht gerade Großverdiener sind, am Ende des Existenzminimus leben, und wenn dann auch noch Kinder mit im Spiel sind, sieht es finanziell ganz düster aus. Unter den Voraussetzungen eine neue Frau zu finden, ist nicht gerade ein leichtes Unterfangen. Also lieber gar nicht erst heiraten, es sei denn die Frau ist reich.

05.02.2013, 12:25 Uhr     melden


EmmyAltera

Warte mal... sie war untervö***+, du warst untervö****? Hättet ihr dann nicht gleich von Anfang an anders lösen können? Ansonsten natürlich volle Absolution! Du hast sie wohl noch geliebt, sie war wohl eher noch an dich gewöhnt...

05.02.2013, 12:56 Uhr     melden


Audrey II aus Deutschland

Die beste Lösung - So eine Beziehung ist keinen Pfifferling mehr wert.

05.02.2013, 13:31 Uhr     melden


pesthor

"streitige ehescheidung" gibts bei euch Deutschen anscheinend gar nicht ... arm. info: www.koechl.com/download/EheScheidung.pdf Auszug: Nur für den Anspruch auf Ehegatten-Unterhalt (auch Pension) nach der Scheidung ist das Verschulden bedeutsam. Für andere Ansprüche ist es generell bedeutungslos... also für den unterhalt is sehr wohl (in aut) von Bedeutung wer schuld ist (Fremdgehen bzw. Ehebruch ist ein Grund für den man sich schuldig macht)

05.02.2013, 15:03 Uhr     melden


MeinSenfDazu

Die Sache mit dem Unterhalt ist doch ein Relikt aus einer Zeit, wo die Ehefrau kein eigenes Geld verdienen 'durfte'. Gehört heute abgeschafft, und das sage ich, obwohl ich eine Frau bin. Die Ausnahme sollte sein, wenn sie der Kinder wegen daheimgeblieben ist und diese noch klein sind. Was hindert eine geschiedene Frau daran, arbeiten zu gehen und sich ihren Lebensunterhalt selbst zu verdienen? Alle Singles müssen das doch auch.

05.02.2013, 15:20 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

Vielleicht zahlt er ihr auch freiwillig die Alimente. Ich hab viele schwarzafrikanische Freunde und bei denen ist es Pflicht, dass der Mann finanziell für seine Frau aufkommt und sowas wie Scheidung existiert in deren Mentalität eigentlich nicht.

05.02.2013, 15:20 Uhr     melden


TheDicktator

Oh...also das ist in jeder hinsicht der overkill =)

05.02.2013, 16:03 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Passt schon! Ich finde es von Dir menschlich sehr anständig, dass Du keine Hassgefühle hast! Aber die Alimentengeschichte solltest Du juristisch mal prüfen lassen. Ich spreche da leider aus Erfahrung...

06.02.2013, 08:47 Uhr     melden


WeiseFrau aus Berlin, Deutschland

Absolution, das ist überhaupt keine Frage. Ist sie jetzt mit dem Typen zusammen?

06.02.2013, 10:50 Uhr     melden


benutzername13

Weg mit der Schlam*e! Eigentlich sollte sie nicht mal Alimente kriegen! Kriegt Geld dafür das sie dich beschissen hat.... Scheiß System!

06.02.2013, 12:39 Uhr     melden


Mini-me

Kein Mitleid für dieses Weibsstück!
Sie hat das Risiko mehrfach bewusst in Kauf genommen, so wichtig warst du und eure Ehe ihr also nicht.
Du brauchst keinen Augenblick zu zögern, ob der Rauswurf und die Scgheidung die richtige Entscheidung waren. Traurig, dass du der Frau noch so viel Geld zahlen musst. Für die Kinder oder nur für sie?

06.02.2013, 15:13 Uhr     melden


lord-doofie aus Deutschland

Wahrscheinlich liest deine Ex hier sogar mit. In dem Falle richtet sich das Folgende an dich, liebe Betrügerin: "hahahahahahahahahaha!!!"

06.02.2013, 19:07 Uhr     melden


Dogma02

So wie ich den Beichter verstanden habe, zahlt er Alimente, weil er ein anständiger Mensch ist. Er fühlt sich dann eben besser. Das kann sich ja nach einer gewissen Zeit auch legen.

06.02.2013, 19:31 Uhr     melden


ilovedummebeichtenxD

Wegen ihr brauchst du absolut kein schlechtes Gewissen zu haben. Ihr gings scheinbar nur ums Geld. So ein geldgeiles, notgeiles Miststück hat absolut kein Mitleid verdient.

07.02.2013, 14:28 Uhr     melden


masoeng aus Deutschland

Ich will sie ja nicht in Schutz nehmen, aber das sie dich unterstützt und ermutigt hat die Beförderung anzunehmen ist meiner Meinung nach kein Zeichen dafür, dass sie nur dein Geld wollte! Das macht man einfach so. Man unterstützt und ermutigt seinen Partner bei solchen Entscheidungen. Vielleicht hat sie auch einfach an deine Karriere und deinen beruflichen Ergeiz gedacht?!

04.04.2013, 11:12 Uhr     melden


Die,_die_recht_hat

Krass, ich glaube, ich kenne den Beichter. Andererseits gibt es bei Schwarzafrikanern sowas öfters, also dass der Mann auch nach der Trennung weiterhin finanziell für die Exfrau aufkommt, da in deren Mentalität der Mann immer finanziell für seine Frau sorgen muss und so etwas wie Scheidung nicht existiert.

09.05.2013, 21:19 Uhr     melden


Nefertari

Die geschiedene Frau bekommt in Deutschland keinen Unterhalt mehr! Schon seit Jahren nicht mehr. Nicht wenn ihr zuzumuten ist sich selbst zu versorgen,und arbeiten kann sie ja wohl. Selbst wenn sie Kinder hat bekommen nur die Kinder Alimente. In meinem Bekannten- und Freundeskreis sind einige geschieden,mit und ohne Kinder,von daher weiß ich das. Schuldfrage gibt´s nicht aber es gibt die sogenannte "Eheverfehlung",und das hat Sie getan und Er hat sich aus diesem Grund scheiden lassen. Wenn also von Ihm Unterhalt verlangt wird sollte er sich einen Anwalt suchen...

13.05.2013, 23:47 Uhr     melden


Vicco aus Deutschland

Eine der schönsten Beichten hier. Sie zeigt, dass dieses ganze Pack, dass nach dem Motto "Untreue ohne Reue" auch mal die konsequenzen zu Tragen hat. @Nefertari: nicht ganz (leider). Wenn der einkommensunterschied zu groß ist - wie z.B. beim Chefarzt und der Krankenschwester - gibt es so weit ich weiß nach wie vor Ausgleichszahlungen.

27.05.2013, 10:25 Uhr     melden


Blizzer

Du bist dämlich deiner Ex- Frau Allimente zu zahlen nach so einer Geschichte!

14.07.2013, 05:49 Uhr     melden


douglasp

du hast in allem recht gehabt - du hättest sie nur mehr demütigen und ihr etwas schmerz zufügen sollen (seelisch) den sie nie vergisst

31.07.2013, 19:06 Uhr     melden


bcheetah84

Ich muss dir keine Absolution erteilen, denn du hast das einzig richtige getan !

06.08.2013, 17:32 Uhr     melden


Kindl aus Berlin, Deutschland

Nach einem betrug noch Alimente zahlen zu müssen, ist glaub ich das schlimmste. Das sich dein gewissen dadurch beruhigt... Jedem das sein. Meine Meinung ist Unehrlichkeit sollte nicht auch noch belohnt werden!

09.11.2013, 06:38 Uhr     melden


Monet

Ich schließe mich hier der Mehrheit an, es war die richtige Entscheidung, du wurdest von zwei Vertrauenspersonen ganz mies hintergangen. Jeder andere hätte sich nicht nur mit einem Rauswurf begnügt, von daher können die beiden wirklich von Glück reden. Aber Respekt: du hast deinen Anstand und dein Niveau behalten!

08.12.2013, 20:59 Uhr     melden


Johnny_Pümmel

@DDRH: Ja klar, du kennst den Beichter persönlich. Gibt ja auch so wenige Männer, die von ihrer Golddigger-Frau mit einem Freund betrogen worden und sich dann scheiden lassen...

10.08.2014, 00:52 Uhr     melden


19andi85

Du brauchst kein schlechtes gewissen haben, du hast dich absolut richtig verhalten.
Wer sich so verhaelt hat nichts anderes verdient, respekt dafuer, dass du ihrem gewinsel nicht nachgegeben hast.
Ich wuerde mich wahrscheinlich ueber jeden cent aergern, den ich solch einer zahlen muesste. Soll heissen, dass sie mit dir sowieso noch glueck hatte, denn waere ich in deiner situation gewesen, haette ich lieber das geld fuer einen anwalt ausgegeben, selbst wenn er mich mehr gekostet haette, als ich ihr, fuer ihr restliches leben, zahlen haette muessen.

17.08.2014, 19:27 Uhr     melden


Ghaddafi

Bring die bitch um dann musst du keine alimente zahlen und du kannst dir ein wunderbares leben ficken. #yolo

29.09.2014, 17:16 Uhr     melden


Katza

wieso musst du Alimente zahlen, wenn sie die alleinige Schuld an der Scheidung hat?

01.11.2014, 20:13 Uhr     melden


autovaz2104

@Katza: Das "Schuldprinzip" bei Ehescheidungen wurde leider schon lange abgeschafft.

19.01.2015, 16:34 Uhr     melden


John_Preston

Persönliche Details? Da hast du aber sicher schwarz vor Wut gesehen. Sorry, ich konnte einfach nicht widerstehen.

12.06.2015, 00:37 Uhr     melden


Hododendron

Absolute unverschämtheit und totale Diskriminierung von Männern, dass sie jetzt auch noch lebenslang Alimente fürs zuvorige jahrelange Parasityren bekommt !!! Alsolut unakzeptabel, zutiefst Männerfeindlich und in jeglicher Hinsicht Unmenschlich! MÄNNER ALLER LÄNDER, VERBÜNDET EUCH !

18.08.2015, 04:50 Uhr     melden


süßwasserpolyp

Hallo, du bist doch nicht fuer sie verantwortlich. Man sieht, du hast ein grosses herz, aber ich finde, deshalb brauchst du null schlechtes gewissen zu haben. Dass du ihr weiterhin alimente zahlen musst, wuerde mich an deiner stelle aergern, statt beruhigen.

20.09.2015, 11:45 Uhr     melden


Infinity09

Da hat Beichthaus anscheinend gleich ein gutes Werk getan und Fremdgehen aufgedeckt. Deine Ex ist aber auch selber schuld wenn sie hier beichtet und den Verlauf nicht löscht.

11.10.2015, 13:00 Uhr     melden


The Dude aus Schweiz

Du solltest eher beichten, dass du ein schlechtes Gewissen hast, wo du keine haben dürftest! Wart nur ab, bald wird sie dir wohl nur noch egal sein.

04.11.2015, 09:28 Uhr     melden


ellisi

Gut, dass du sie los bist. Ist ja einiges an Zeit vergangen, hoffe bist jetzt glücklich.

14.02.2016, 22:54 Uhr     melden


toralus aus Oberhausen, Deutschland

Mein Beileid. Soway muss man sich nicht antun. Entscheidung war richtig

25.08.2016, 07:18 Uhr     melden


Marquis

@ Verus: Wenn sie blöd ist, ist doch jeder blöd, der hier etwas beichtet, oder? Und wie meinst du die hätte keinen Penny bekommen? Ich glaub da hat das Gericht so oder so ein Wörtchen mit zu reden.

@ Beichte: Muss jetzt mal die Beichte deiner Ex-Frau lesen.

22.06.2017, 17:44 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mädelsabend im Zelt

Es ist schon ein paar Jahre her, als meine beste Freundin und ich mal wieder einen Mädelsabend geplant hatten. Es war Sommer und deswegen wollten wir …

Meine Ex ist eine billige Schlampe!

Ich (m/38) habe kürzlich erfahren, dass meine Ex nicht nur eine totale Schlampe war (5 Männer in anderthalb Jahren Beziehung nebenbei), sondern sich …


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht