Der Einkaufswagen Deal

21

Betrug Habgier Shopping

Im Alter von 12 hatte ich eine geniale Methode, mein Taschengeld aufzubessern: Mit einem Streichholz und etwas Geschick konnte man damals problemlos an [ÔÇŽ]
Diese Beichte kann nur von Beichthaus Bewohnern gelesen werden. Jetzt anmelden!

Beichthaus.com Beichte #00028557 vom 23.01.2011 um 21:48:13 Uhr (21 Kommentare)

Zufallsbeichte

Kommentare der Beichthaus-Bewohner

Mr.Mustang aus Bochum

Fies aber geil
Trotzdem auf der anderen seite verdammt schei├če sowas zu machen

24.01.2011, 17:01 Uhr     melden


rongrades aus Deutschland

Oh man, die 90er.... Ich kann mich da auch noch zu gut daran erinnern! Verflucht seien die Einkaufswagenchips!

24.01.2011, 17:26 Uhr     melden


Bilbo

Find ich geil.
Und mal im Ernst, eine Mark ist wohl kein Grund f├╝r private Insolvenz :)

24.01.2011, 18:01 Uhr     melden


mcrene171

W├Ąre mir zu viel Aufwand f├╝r zu wenig Geld.

24.01.2011, 18:23 Uhr     melden


G.Schw├Ątz

berichte doch mal, wie es seit den 90igern mit Deiner kriminellen Entwicklung weiterging.

24.01.2011, 18:40 Uhr     melden


son-of-sin

Ach ja, damals war alles noch einfacher...

24.01.2011, 19:03 Uhr     melden


Fegefeuerl├Âscher aus N├╝rnberg, Deutschland

Wenigstens hast du nicht versucht mit Beilagscheiben an Kaugummis zu kommen ;) Die K├Ąufer werden es verkraftet haben.

24.01.2011, 19:50 Uhr     melden


Whitie66 aus Deutschland

Es ist egal, ob die es verkraften konnten oder nicht Insolvenz anmelden mussten.
Es gibt kein bi├čchen schwanger!
Es war mit Vorsatz, aus Habgier und mit Berechnung.
Also glatter Betrug und Diebstahl!
Hoffentlich hast Du nun dazu gelernt...

24.01.2011, 22:41 Uhr     melden



dirty-axel aus Kreis Segeberg, Deutschland

was? ich hab 2009 oder 2010 (ich gkaube letzres) mit einem schl├╝ssel einen einkaufwaagen bei rewe knacken k├Ânnen...

24.01.2011, 22:43 Uhr     melden


mika113

Also erstmal scheinst du es nicht zu bereuen (obwohl es nat├╝rlich eine verf├╝hrerische Idee ist, geb ich zu), und dann m├╝ssen bestimmte Bev├Âlkerungsschichten f├╝r soviel Geld eine Stunde arbeiten. Tze, das gibt wegen der Idee eine halbherzige Absolution, wenn du es nie wieder machst :)

25.01.2011, 02:08 Uhr     melden


lthxor

Mein Gott eine Mark. Die Banker rauben uns Millionen also was solls ; )

25.01.2011, 09:19 Uhr     melden


WadeWilson

Also ich bin mir sehr sicher, dass mein Vater schon in den 90ern (so ca. 93) einen Einkaufschip hatte und keine Mark mehr. @lthxor du hast ja so recht.

25.01.2011, 10:43 Uhr     melden


regizid

Daf├╝r braucht su den Einkaufswagen gar nicht mit nem Streichholz versauen. Geht nach mit ein wenig ├ťbung viel besser mit deinem Haust├╝rschl├╝ssel. Bei den EInkaufswagen mit dem Fach, das mit dem Geld reingeschoben wird, einfach den Schl├╝ssel diegonal reindr├╝cken, das Fach dabei zuschieben und wenn der Schl├╝ssel langsam eingeklemmt wird, langsam beim Zuschieben rausziehen. Bei denen, die nur diesen Schlitz haben, is das etwas mehr Fummelarbeit, klappt aber auch mit nem Haus- oder Autoschl├╝ssel.

25.01.2011, 12:32 Uhr     melden


Audrey II aus Deutschland

Im Zusammenhang mit Deiner Beichte fehlt mir der Tag "Waghalsigkeit", weil sich das Risiko auf ein erneutes Zusammentreffen gemessen am "Erl├Âs" kaum gerechnet hat. Offenbar hast Du aber Gl├╝ck gehabt. Mit 12 ist das bei dem geringen Schaden f├╝r mich ein Dumme Jungen Streich ... meine Vergebung hast Du. Moment: Wo ist ├╝berhaupt Deine Beichte?

25.01.2011, 13:01 Uhr     melden


toni-montana

Mann bist du schlecht. Ein Euro das ist doch garnichts. F├╝r solche Billigdiebst├Ąhle gibts keine Absolution. Mit deinem Geschick h├Ąttest du ja auch Brieftaschen klauen k├Ânnen.

25.01.2011, 16:54 Uhr     melden


Born_in_YU

Da gab es aber leichtere Methoden....

26.01.2011, 00:58 Uhr     melden


OnkelHorst aus Deutschland

Pff...Streichholz so ein Quatsch, ich habe bei einem Gro├čhandelsunternehmen gelernt und dort war das erste Ausbildungseinheit einen Einkaufswagen zu knacken. Das geht mit allem (Autoschl├╝ssel, Draht) und ist ein einziger Handgriff. Probiert es selbst aus, Hinten links im Schlitz ist ein kleiner Hebel den man nach links wegdr├╝cken muss. Total easy. Abgesehen davon funktioniert das erstens nur mit M├╝nzschlitzen und nicht mit M├╝nzladen und zweitens kannst du damit auf einen Vormittag vielleicht drei Euro verdienen wenns hochkommt. Also in Kurzfassung: Ich glaube dir nicht.

27.01.2011, 12:14 Uhr     melden


Shuffleking

Keine Absolution, du solltest dich sch├Ąmen, du wei├čt nicht, wem du da sein Geld weggenommen hast !

27.01.2011, 15:13 Uhr     melden


m├Ąh

in den 90ern gabs diese chips aber auch schon. meiner war neon-pink. :D

28.01.2011, 11:44 Uhr     melden


T├╝tentr├Ąger

Meine Einkaufswagen mache ich noch heute so auf (Haarklammer geht besser, kann man n├Ąhmlich kurz vor dem schlie├čen rausziehen). Danach "verschenke" ich die Wagen aber meist oder stell sie einfach zur├╝ck.

31.01.2011, 23:56 Uhr     melden


sinless

Ach ja, du sagst es: Die guten alten 90er... Dir sei verziehen ;)

06.02.2011, 01:53 Uhr     melden


Jetzt anmelden, um auch einen Kommentar zu schreiben.

Facebook Kommentare

Ähnliche Beichten

Mit dem Auto zur Arbeit

Ich bin diplomierter Gesundheits- und Krankenpfleger, arbeite in der Hauskrankenpflege und beichte hiermit, dass ich mehr Kilometer eingebe, als ich tats├Ąchlich ÔÇŽ

Spendet f├╝r mich!

Als ich (w/19) ungef├Ąhr 13 Jahre war, mussten wir von der Schule aus immer zur finanziellen Unterst├╝tzung f├╝r die Fahrt ins Schullandheim Spenden sammeln ÔÇŽ


Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   L├╝gen   Manie   Ma├člosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Tr├Ągheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   V├Âllerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht