Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.845 | User: 190.067 | Kommentare: 350.524
Mach Beichthaus noch besser! Gib uns jetzt Dein Feedback!
Neueste Kommentare

3.1/5 (273 Votes)

Meine beste Freundin, das Miststück

(Beichthaus.com Beichte 00035180)



Bis vor Kurzem hatte ich (w) eine Freundin - jetzt gehen wir allerdings getrennte Wege. Wir sind beide um die Vierzig, ich verheiratet, sie ohne Mann. Vor Kurzem offenbarte sie mir, dass sie eine Affäre mit einem verheirateten Ehemann hatte, die an die zehn Jahre ging. Ich litt unter den geschilderten Details, die auch stark ins Sexuelle gingen. Mir tat die Ehefrau leid, für die meine Freundin keinerlei Mitgefühl hatte und sie sogar mit gemeinen Schimpfwörtern schlecht machte. Als ich seitdem genauer auf meine Freundin schaute, fiel mir auf, dass sie auch über andere Menschen schlecht redete und Geheimnisse verriet. Auch von ihren Freunden redete sie schlecht und herabwürdigend. Ich ärgerte mich, weil auch ich ihr mal etwas im Vertrauen erzählt hatte und nicht mehr sicher sein konnte, dass sie es für sich behält. Vor einigen Wochen erzählte mir mein Mann, dass meine Freundin mehrmals versucht hat, ihn anzubaggern, und sie machte ihm viele Komplimente und Avancen. Zugleich machte sie mich bei meinem Mann schlecht und erzählte auch prompt von meinem Geheimnis, das ich meinem Mann aber längst mitgeteilt hatte. Das wusste sie aber nicht.

Ich sah sie von dem Moment endlich als das, was sie war - einen gemeinen und gehässigen Menschen. Als ich sie erbost zur Rede stellte, beendete sie die Freundschaft und gab keinerlei Erklärungen ab, warum sie sich so verhielt. Ich war so wütend und konnte nicht verstehen, wie man so ein Mensch sein kann. Sie hat kein Unrechtsbewusstsein. Ich wollte es ihr heimzahlen und Rache nehmen und erzählte einer ihrer Freundinnen, was meine ehemalige Freundin Schlimmes und Intimes über sie in die Weltgeschichte posaunt. Zudem schrieb ich dem Affärenmann, dass ich von seiner Affäre wüsste und dass er seiner Frau die zehnjährige Affäre beichten soll, weil sie ein Recht auf die Wahrheit hat. Letzteres war nicht nur Rache, sondern mir tat die Ehefrau wirklich leid! Sowohl der Ehemann als auch die eine Freundin sprechen seitdem nicht mehr mit meiner ehemaligen Freundin, weil beide sauer auf sie sind. Der Ehemann, weil seine Geliebte alles über die gemeinsame Affäre preisgab, und die Freundin, weil sie enttäuscht ist über den Verrat meiner ehemaligen Freundin. Ich schäme mich, dass ich mich auf dasselbe Niveau gestellt habe, und beichte hiermit meine Niedertracht.



Beichte vom 02.03.2015, 13:58:39 Uhr
Ort: Weißenseer Weg, 10367 Berlin

2.8/5 (267 Votes)

Leidenschaftliche Herpes-Küsse

(Beichthaus.com Beichte 00035161)



Ich (w/31) hatte gerade ein Date mit einem gut aussehenden Mann. Bevor ich mich heute fertigmachte, entdeckte ich ein kleines Bläschen auf meiner Oberlippe, welches ich gut mit Make-up überdecken konnte. Ich bekomme immer Herpes, wenn ich Stress habe. Wir haben uns gerade sicher fünf Minuten lang geküsst. Ich hätte STOP sagen sollen.



Beichte vom 28.02.2015, 06:25:35 Uhr
Ort: Friedrichstraße, Berlin

3.4/5 (431 Votes)

Der Kontrollfreak aus Fifty Shades of Grey

(Beichthaus.com Beichte 00035131)



Ich kann Menschen, die Fifty Shades of Grey ernsthaft gut finden, nicht ernst nehmen. Vor allem, wenn Frauen ankommen und sagen, sie hätten ja auch gern einen Partner wie Christian "Kontrollfreak" Grey, könnte ich einfach nur kotzen. Wollt ihr ernsthaft mit einem Kerl zusammen sein, der euch zwingt, Dinge zu tun, die ihr nicht wollt? Der euch alles, aber auch wirklich alles vorschreibt und der bei nem Psychologen definitiv besser aufgehoben wäre als in einem SM-Studio? Diese dämliche Geschichte mit ihren noch dämlicheren Charakteren romantisiert Missbrauch, Stalking, Manipulation und das Brechen des eigenen Willens, mal ganz abgesehen davon, dass die Darstellung von BDSM absolut hanebüchen ist. Sobald ich höre, dass jemand Fifty Shades-Fan ist, kann ich diese Person einfach nicht mehr ernst nehmen und spreche ihr direkt mal eine gehörige Portion an Hirn, Empathie und Anspruch ab.



Beichte vom 22.02.2015, 23:54:56 Uhr
Ort: Schwarzmeerstraße, Berlin





3.4/5 (361 Votes)

Ich hasse russische Frauen

(Beichthaus.com Beichte 00035109)



Meiner Meinung nach ist ein Großteil der russischen Frauen nur geldfixiert. Wenn man nicht mit einem teuren Auto, einer teuren Uhr oder sonstigem Schnickschnack auffällt, wird man gekonnt ignoriert. Sobald aber nur durch eine Kleinigkeit ersichtlich ist, dass man Geld hat, wird geschleimt ohne Ende. Warum müssen die Menschen in den Ostblock-Ländern, wo ihnen der Kommunismus gelehrt wurde, genau das Gegenteil machen? Immer nun Bling-Bling und jede auch nur kleinste Gelegenheit nutzen, Vorteile zu erlangen. So ein Verhalten kotzt mich an, besonders bei Frauen.



Beichte vom 18.02.2015, 21:24:39 Uhr
Ort: Uhlandstraße, Berlin

3.0/5 (119 Votes)

Mein Fetisch mit dem Niesen

(Beichthaus.com Beichte 00035074)



Ich (m/27) habe eine Nasenscheidewandverengung, die ich einfach nicht operieren lasse. Ich finde es nicht wirklich schlimm. Das führt allerdings dazu, dass ich seit knapp sieben Jahren durchgängig Schnupfen habe. Ich muss auch ziemlich oft niesen, knapp zehn Mal am Tag richtig doll. Ich liebe es total, nach dem Duschen ohne Shirt durch die Wohnung zu laufen und nur darauf zu warten, dass ich wieder niesen muss. Ich "ziele" dann auf meine Brustmuskeln und genieße es, wenn der kaltfeuchte Stoß aus meiner Nase an mir herunterschießt. Wenn die Haut nach dem Duschen schön aufgeheizt ist, ist es besonders geil. Danach wird sich das Hemd angezogen und ab geht es auf die Arbeit. Ich freue mich schon aufs nächste Duschen, aber das kann ich anscheinend nur euch erzählen. Ich habe Angst, es jemandem wirklich zu erzählen. Weil es ja doch schon komisch ist, es geil zu finden, dass man sich anniest. Dabei macht es so großen Spaß! Das selbst Anblasen mit einem geschlossenen Nasenloch ist nicht halb so geil, aber ihr bekommt einen Eindruck.



Beichte vom 12.02.2015, 21:07:08 Uhr
Ort: Sodtkestraße, 10409 Berlin


359 Beichten insgesamt.



Seiten (72):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.