Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.334 | User: 166.453 | Kommentare: 326.694 |
Neueste Kommentare

3.8/5 (260 Votes)

Erziehung ungezogener Gören

(00033248)



Ich (m/36) gestehe hiermit, vor mehreren Jahren ein Kind geschlagen zu haben. Ja, ein kleines Kind. Ich liebe Kinder normalerweise, aber in diesem Fall konnte ich nicht anders. Ich saß [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 11.05.2014, 11:49:55 Uhr
Ort: 86156 Augsburg-Bärenkeller

2.9/5 (163 Votes)

Sie verdreht mir den Kopf

(00032474)



Ich (m/31) möchte beichten, dass ich mittlerweile seit mehreren Jahren davon träume, mit einer lieben Freundin Sex zu haben. Das klingt jetzt wahrscheinlich erst einmal nicht ganz so abwegig, aber [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 28.12.2013, 02:14:41 Uhr
Ort: Lechhauser Straße, 86153 Augsburg

3.9/5 (175 Votes)

Enttäuscht von der eigenen Mutter

(00030679)



Meine Mutter ist mir über die Jahre egal geworden. Mein Vater ist ein Vorzeigetyrann, der sich nicht scheut, die Hand gegen die eigene Familie zu erheben. Er rastet wegen jeder Kleinigkeit aus und sei es, weil ich mich mit dem Staubsauger vor den Fernseher bewege, dann geht es schon ab. Aber kommen wir zu meiner Mutter. Früher, wenn die beiden extremen Streit hatten und oft die Hände hin und her flogen, habe ich versucht, sie zu schützen, so gut ein Kind und später Jugendliche es machen konnte. Doch ich habe festgestellt, dass sie es nie zu schätzen wusste. Wenn ich mit ihm gestritten habe, er mich ausgelacht und verspottet und auch getreten hat, war es ihr egal. Sie ging lieber raus shoppen oder, was für mich schlimmer war, sie kippte Öl ins Feuer, sodass er noch jähzorniger wurde. Sie holte alte Geschichten heraus, erzählte ihm, wo meine Fehler sind, was ich gemacht habe und so weiter. Und das hat ihn richtig zum qualmen gebracht. Sie hat sich jedoch nie für mich eingesetzt. Und irgendwann mit 17 hatte ich es satt. Schon allein, weil sie auch oft genug gegen mich die Hand erhoben hat und es war definitiv kein streicheln. Ich lief tagelang mit blauen Flecken herum. Jedenfalls fing ich dann irgendwann an, wenn sie wieder Stress mit ihm hatte, ruhig in meinem Zimmer zu bleiben und mich anderweitig zu beschäftigen. Es tut mir oft genug leid, aber ich kann mich selber nicht überwinden. Ich habe schon oft genug versucht, mit ihr zu sprechen, immer hat sie nur gelacht und gefragt, was ich denn noch wolle, schließlich würde sie mich schon versorgen. Ich beichte hiermit, dass ich zusehe, wie mein Vater meine Mutter tyrannisiert, ohne etwas dagegen zu unternehmen und sogar sie mehr hasse als ihn, weil sie für mich die größte Enttäuschung meines Lebens ist.



Beichte vom 14.01.2013, 22:45:08 Uhr
Ort: Augsburg


3.6/5 (136 Votes)

Den Alkoholpegel ausgenutzt

(00030443)



Ich (m) habe mich auf dem letzten Herbst-Plärrer (ein Volksfest bei uns) mit Freunden in einem der Festzelte getroffen und wir haben gut gefeiert. Im Laufe des Abends hat mir [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 09.11.2012, 21:08:11 Uhr
Ort: Augsburg

3.8/5 (218 Votes)

Verwechslung unter dem Tisch

(00030368)



Auch dieses Jahr traf sich meine gesamte Familie vor dem benachbarten Chinesen, um den Geburtstag meines Großvaters zu feiern. Jeder suchte sich eine Speise aus, mein Opa zahlte und wir kehrten mit dem erworbenen Essen in das festlich eingerichtete Haus meiner Großeltern zurück. Als besonderes Highlight war meine brandneue, hübsche italienische Freundin zu Gast, auf die ich mich den ganzen Abend lang mehr konzentrierte als auf meinen eigenen Opa. Dummerweise saß sie gegenüber von mir und um Körperkontakt aufzubauen, blieb mir nichts anderes übrig, als sie intensiv mit meinen Füßen zu streicheln. Sie erwiderte dies und streifte mit ihren eigenen Füßen an meinem Bein entlang. Meine Jeans war dick und sie trug Socken, aber dennoch wurde mir ganz heiß im Unterleib, denn aufgrund meines Fußfetischs werde ich schon von der kleinsten Berührung eines Fußes stärker erregt, als es bei einem Hintern oder Brüsten je möglich wäre. Nun war ich nicht nur mittelst im Zentrum meiner Familie sexuell erregt, sondern wurde zudem noch auf einen großen Irrtum aufmerksam gemacht. Denn als meine Freundin, unter dem Vorwand die Toilette aufzusuchen, den Raum verließ, bemerkte ich, dass die aktiven, erotischen Ausführungen unterhalb des Tisches ihren Ursprung bei meiner Großmutter fanden. Wie ich das nicht früher bemerken konnte, ist mir ein Rätsel. Der freche, anzügliche Blick meiner Freundin, die abwesende Erscheinung meiner Oma, während sie ihr Essen aß, alles ließ mich sicher sein, zu wissen, wer da mit mir "spielte". Das ist nun zwei Wochen her aber ich schwöre euch, ich kann nicht mehr schlafen! Die Sache ist mir zu abgefahren, als dass ich meine Mutter oder einen Spezialisten um Rat fragen könnte. Deshalb beichte ich hier, dass ich mich von meiner Oma sexuell erregen ließ und frage euch, wie ich mich nach einer solchen Situation verhalten soll.



Beichte vom 22.10.2012, 18:07:08 Uhr
Ort: Goethestraße, Augsburg


25 Beichten insgesamt.



Seiten (5):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.