Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.981 | User: 202.528 | Kommentare: 370.145
Neueste Kommentare

4.2/5 (3317 Votes)

81.) In den Bankrott

(Beichthaus.com Beichte 00019539)



Ich habe einmal einen Aschenbecher aus dem Dönerladen um die Ecke geklaut. Eine Woche darauf hat er zugemacht.



Beichte vom 13.12.2006, 01:16:44 Uhr

4.2/5 (3104 Votes)

82.) Zaubermaler

(Beichthaus.com Beichte 00026259)



Ich bin Maler von Beruf und masturbiere immer in die weißen Farbeimer hinein, da ich mir einbilde, dass die Wände dadurch noch mehr funkeln und glänzen. Seit 20 Jahren wichse [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 13.05.2009, 23:22:40 Uhr

4.2/5 (2152 Votes)

83.) Kein Schwein ruft mich an

(Beichthaus.com Beichte 00026316)



Ich habe nach zwei Monaten endlich meine Ladekabel wiedergefunden. Anrufe in Abwesenheit: keine.



Beichte vom 23.05.2009, 00:56:10 Uhr


4.2/5 (1940 Votes)

84.) Mit dem Rollstuhl im Kreisverkehr

(Beichthaus.com Beichte 00027800)



Ich (w) habe nach einem Discobesuch den Nachtbus verpasst und wollte keine 2 Stunden auf die erste S-Bahn warten. Ich bin in der Stadt rumgelaufen, am Krankenhaus vorbei und naja. Ich habe einen Rollstuhl geklaut und bin mit ihm durch die Stadt gefahren. An einem Kreisverkehr, den ich ca. 5 mal umrundet habe kam mir ein Polizeiauto entgegen. Vor lauter Schreck bin ich aus dem Rollstuhl aufgestanden (ein Wunder!) und bin weggerannt. Die verdutzte Polizei natürlich mir hinterher gefahren und geschrien. Irgendwann hatte ich sie dann abgehängt. Mein schönes Kleid war voller Matsch und meine neuen Schuhe hab ich verloren. Aber ich kann mit Stolz behaupten, dass das verdammt nochmal die geilste Nacht meines Lebens war.



Beichte vom 12.05.2010, 20:09:00 Uhr
Ort: Stuttgart

4.2/5 (1602 Votes)

85.) Das Cocktailschirmchen

(Beichthaus.com Beichte 00019698)



Ich habe meiner Freundin mal ein Cocktailschirmchen in den Po geschoben, als sie geschlafen hat. Fotografiert habe ich es auch. Nur leider habe ich es auch an Freunde verteilt. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 21.12.2006, 05:59:41 Uhr

4.2/5 (1204 Votes)

86.) Rache an der Stalkerin

(Beichthaus.com Beichte 00026687)



Vor einem oder zwei Jahren wurde ich (m/18) regelrecht gestalkt, und zwar von einer Schulkollegin des Mädchens, auf das ich damals stand. Da dieses Mädchen keinen Handy-Tarif mit Frei-SMS hatte, sendete sie mir immer mit dem Handy ihrer Schulkollegin Nachrichten. Nach einiger Zeit kamen aber immer seltsamere SMS - zum Beispiel, dass sie sich gleich umbringt oder mich "ficken" will. Es stellte sich dann heraus, dass diese SMS nicht von dem Mädchen kamen, in das ich verknallt war, sondern von ihrer Kollegin. Sie ging mir schon ziemlich auf die Nerven, rief mich an und schickte mir täglich SMS, worauf ich immer nur mit "du nervst" antwortete.
Ich bat meinen Schwarm darum, dass sie doch meine Nummer und alle SMS von ihrem Handy löschen solle, doch zu diesem Zeitpunkt kannte die Stalkerin meine Nummer schon auswendig.

So ging das dann einige Wochen lang. Meine Stalkerin erzählte in der Schule Lügengeschichten, was sie alles mit mir macht oder gemacht hat, obwohl ich sie noch nie wirklich gesehen habe. Wochenlang antwortete ich nicht mehr auf ihre SMS oder Anrufe, sie hatte dann schon einen richtigen Hass auf mich entwickelt, weil ich ihre anscheinende Liebe nicht erwiderte. Eines Tages lief das Fass wohl über, sie schickte mir Droh-Nachrichten und überfüllte meine Mobilbox mit Beschimpfungen, wobei es sich auf drei Wörter beschränkte, die sie immer wiederholte: Arschloch, Hure und Misstgeburt. Dass es eine "Misstgeburt" nicht gibt und sie wahrscheinlich Missgeburt meinte, interessierte sie nicht, als ich sie darauf hinwies. Zu guter Letzt kam eine Morddrohung, jetzt dachte ich, es ist Zeit, um ihr eins auszuwischen. Ich zeichnete die Morddrohung also auf dem Anrufbeantworter auf. Am nächsten Morgen rief ich, mit verstellter Stimme und versteckter Handynummer, bei ihr an. Und meldete mich als "Michael Schober, Polizeiposten Wien-Favoriten". Etwas panisch fragte sie dann, was wohl los sei. Also erklärte ich ihr, dass eine Anzeige wegen Morddrohung gegen sie vorliegt, und spielte ihr die Aufnahme vor. Sie meinte, sie wüsste von nichts und erkundigte sich, wer sie angezeigt hätte. Ich antwortete nur, dass diese Person anonym bleiben möchte und fragte, ob ihre Eltern zu Sprechen sind. Jetzt war sie echt panisch, und stotterte "Nein, die sind arbeiten!" Bei der Frage nach ihrem Arbeitsplatz wurde sie noch hysterischer und meinte, dass sie es nicht wüsste. Jetzt tat ich einen auf sauer, schlug auf den Tisch und brüllte sie an, dass sie nicht lügen solle. Sie wimmerte und sagte, es täte ihr alles so leid, ob man das auch ohne ihre Eltern klären könnte. Darauf meinte ich, dass sich diese Person vielleicht mit einer Entschuldigung zufriedengeben würde. Sie willigte ein, und so verabschiedete ich mich und wartete auf eine Nachricht von ihr. Wenige Sekunden darauf klingelte mein Handy, Sie war dran und offenbar am Heulen, sie flehte um Verzeihung und versprach mir, mich nicht mehr zu nerven. Von da an war Ruhe.



Beichte vom 17.07.2009, 08:12:02 Uhr
Ort: Favoriten, Wien

4.2/5 (1085 Votes)

87.) Rache an der richtigen Adresse

(Beichthaus.com Beichte 00016851)



Ihr armen kleinen Mädchen seit ja nur von ganz fiesen und bösen Männern umgeben. Schonmal darüber nachgedacht, daß ihr mit so einem Drecksgelaber die Männer verletzt die von untreuen und [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 28.08.2006, 22:53:58 Uhr

4.2/5 (3709 Votes)

88.) Der Zauberlehrling

(Beichthaus.com Beichte 00027724)



Ich (m/29) habe an mehreren Zauberlehrlingkursen teilgenommen. Mein Ausbilder war sehr versiert in allen Dingen rund um Taschenspieler bzw. Kartentricks. Das habe ich mir zu eigen gemacht, fleißig jahrelang geübt und würde mich als ziemlich gut darin bezeichnen. Nun war ich kürzlich auf den Kanaren im Urlaub. Auf der Strandpromenade waren auch zwei Gaukler mit ihren Kartentricks (3 Karten verdeckt auf dem Tisch, davon 2 Asse und eine Herz-Dame. Aufgabe: wo ist die Herzdame?) Ich schaute mir das Treiben an, erkannte die 2-3 bekannten Moves und fing an zu spielen. Wann ich gewann oder verlor, habe ganz allein ich bestimmt. Das Zocken trieb ich auf die Spitze, bis alle dachten ich sei ein ahnungsloser, durchgeknallter Typ. Die Einsätze wurden immer höher. Ich mache es kurz: Am Ende gewann ich 100 Euro, die ich abends mit meiner Frau versoffen habe. Am nächsten Tag sind wir zu einer anderen Strandpromenade gefahren. Auch hier das gleiche Spiel. 100 Euro Gewinn. Das klappte noch an zwei weiteren Stränden. Es musste sich dann aber offensichtlich rumgesprochen haben. Denn irgendwann wollte selbst an Stränden an denen ich vorher noch nicht war, keiner mit mir spielen. Ich wurde sogar beschimpft. Sei es drum, ich habe in diesem Urlaub wirklich sehr viel Geld gespart!



Beichte vom 20.04.2010, 09:38:27 Uhr
Ort: Las Palmas de Gran Canaria, Spanien

4.2/5 (2961 Votes)

89.) Schlampe 1. Güteklasse

(Beichthaus.com Beichte 00027684)



Beim Osterfeuer habe ich (m/19) ein Mädchen getroffen - circa 20 Jahre alt - die gut Alkohol getankt haben muss und zudem wirklich rattig war. Wir haben uns dann im [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 06.04.2010, 00:48:20 Uhr
Ort: Steinhagen

4.2/5 (2736 Votes)

90.) Fotos an die EX

(Beichthaus.com Beichte 00021259)



Meine, mittlerweile, Ex-Freundin N**** hat mich aufgrund der Entfernung viermal hintereinander betrogen - gebeichtet hat sie mir dies in einem läppischen Brief:"Lieber R*****! Ich kann unsere Beziehung so leider nicht weiterführen. Die Entfernung, die zwischen uns liegt, ist zu groß. Ich muss auch zugeben, dass ich dich viermal betrogen habe, seit du weg bist, und das ganze ist für keinen von uns in Ordnung. Sorry. Bitte schick mir mein Foto zurück, dass ich dir gegeben habe. Gruss N****" Zugegebenermaßen ging es mir einige Zeit lang ziemlich beschi**en, wollte aber unbedingt als "moralischer" Sieger vom Feld ziehen, also ging ich sogleich zu meinen Freunden und Kameraden und sammelte sämtliche Bilder ein, die sie mir entbehren konnten: Freundinnen, Schwestern, Cousinen, Ex-Freundinnen, Tanten usw. Zusammen mit dem Bild von N**** steckte ich all die Fotos von den hübschen Frauen in einen Umschlag. Es waren insgesamt 57. Dazu schrieb ich: "Liebe N****! Es tut mir leid, aber ich weiß leider nicht mehr, wer du bist. Bitte suche Dein Bild raus, und schick mir den Rest zurück. Ciao R*****." Ich fühlte mich richtig gut dabei!



Beichte vom 07.02.2007, 01:55:53 Uhr

4.2/5 (1815 Votes)

91.) Prioritäten setzen!

(Beichthaus.com Beichte 00019889)



Ich komme sehr oft zu spät zum Unterricht, allerdings nicht weil ich den Bus verpasse oder verschlafe, sonder weil ich morgens im Bett onanieren und das gelegentlich etwas länger dauert. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 27.12.2006, 01:32:17 Uhr

4.2/5 (1742 Votes)

92.) Festgeklebt

(Beichthaus.com Beichte 00028213)



Meine Freundin hat mich verlassen, weil ich mit einer Anderen im Bett war. Ich muss das jetzt nicht weiter ausführen, von wegen ich bin ein schlechter Mensch und so, außer vielleicht noch das sie mir vorher auch schon mehrmals fremdgegangen ist. Es gab schon seit Jahren immer so kleine Fehden zwischen uns, wir haben es aber immer wieder geschafft uns zusammenzuraufen. Diesmal aber nicht.
Mein Auto steht in einer Tiefgarage, zu der man nur mit einer Chipkarte Zugang hat. Meine neuerliche Ex-Freundin hat so ein Ding und deshalb vermute ich, dass sie diejenige war, die das Auto mit irgendeinem Gegenstand, vermutlich einem Baseballschläger, übel zugerichtet hat. Ich bleibe nun wahrscheinlich auf dem Schaden sitzen, weil ich sie zwar angezeigt habe, aber die Polizei das nicht zu interessieren scheint und sie auch keine Beweise weiter sicherstellen konnte. Man vermutete eine Zeit lang sogar mich selbst als den Täter. Daher hält derzeit auch die Vollkasko-Versicherung jegliche Zahlungen zurück. Ich habe eine Woche lang überlegt, wie ich meiner Ex diese Aktion heimzahlen könnte und bin auf die dümmsten Ideen gekommen. Leider waren die meisten davon strafbar und gefährlich. Vor diese Wahl gestellt, dachte ich, dass es besser wäre etwas zu machen, was zwar strafbar, aber nicht weiter gefährlich ist und dazu noch lustig.

Ich bin in den Baumarkt gefahren (mit dem Bus), und habe kiloweise Sekundenkleber gekauft. Damit bin ich gestern Abend, als sie arbeiten war, in ihre neue Wohnung gefahren, bin quasi eingebrochen, was sich leicht bewerkstelligen lies, da sie nie abschließt und habe alle ihre Schuhe mit Sekundenkleber am Schuhschrank festgeklebt. Des Weiteren alle Tassen, die weiter hinten im Küchenschrank stehen, die Bettdecke am Bett, einen Küchenstuhl am Fußboden, ein halb aufgegessenes Steak auf den Teller, auf dem es lag und den Teller selbst an den Küchentisch. Ihre alte Brille klebte ich ins Etui, den Heizlüfter an den Boden des Bades und alle ihre Kosmetikartikel aneinander. Den Badvorleger auch an den Boden, sie soll ja nicht ausrutschen, wenn sie wütend aus der Dusche kommt, weil sie gemerkt hat, dass ihr Duschkopf an seiner Halterung klebt. Den Klodeckel an die Klobrille, das Telefon in die Ladeschale. Eigentlich wollte ich noch ihre Akustikgitarre im Koffer festkleben, aber das Instrument tat mir dann doch zu Leid.
Gerade hat ihre beste Freundin angerufen und gefragt ob ich noch alle Tassen im Schrank hätte. Ich musste darüber ziemlich lachen.



Beichte vom 16.10.2010, 17:03:58 Uhr

4.2/5 (1715 Votes)

93.) Geile Teen Göre

(Beichthaus.com Beichte 00027132)



Ich habe eine Schreibmaschine, die ich eigentlich verkaufen wollte. Der Versuch war eigentlich sinnlos, niemand kauft einem heutzutage eine Schreibmaschine ab. Aber die Fotos für die Onlineauktion sind sehr gefragt. Warum? Ich habe sie in einem Ordner gespeichert und diesen "Geile Teen-Göre" genannt. Danach im Netzwerk unseres Studentenheims freigegeben und mit einer Counter.exe versehen. Bis jetzt hat sie über 900 Klicks, das sind fast doppelt so viele Klicks wie mögliche Nutzer. Etwa 500 Studenten leben in unseren Wohnheimen, die alle vernetzt sind. Es wundert mich sehr, wer immer wieder drauf klickt und die Schreibmaschine anstarrt. Die Hoffnung, die Schreibmaschine doch noch eines Tages zu verkaufen habe ich deshalb auch noch nicht aufgegeben, vielleicht will sie bald sogar jemand heiraten.



Beichte vom 22.10.2009, 11:42:10 Uhr
Ort: Weingarten


4.2/5 (1477 Votes)

94.) Einmal ein Ghostbuster sein

(Beichthaus.com Beichte 00026745)



Ich habe damals in der 6. Klasse mir einen Feuerlöscher in der Schule an den Rücken gebunden und Ghostbuster gespielt. Ich bekam einen Schulverweis. Schadensersatz und Auffüllen des Feuerlöschers mussten dann meine Eltern zahlen.



Beichte vom 26.07.2009, 15:50:05 Uhr

4.2/5 (1464 Votes)

95.) Turkish Superman

(Beichthaus.com Beichte 00027915)



Als ich 10 Jahre alt war, haben meine Eltern und ich die Ferien in der Türkei verbracht. Das Hotel, indem wir uns aufhielten führte jeden Abend eine kleine Show für [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 20.06.2010, 21:43:36 Uhr
Ort: Manavgat, Türkei

4.2/5 (1278 Votes)

96.) Verachtenswerte Tierquäler

(Beichthaus.com Beichte 00015329)



Ich könnte Leute die Tiere quälen glatt erschießen! Ich kann nicht verstehen wie man einem Tier das kleiner und hilfloser ist Schmerzen zufügen kann, nur um eine Art krankhaft perverse Selbstbestätigung zu bekommen! Am liebsten würde ich diesen Menschen das Gleiche antun wie sie den armen Tieren! Jeder der so etwas gemacht hat ist verachtenswert und hat es nicht verdient, sich als menschliches Wesen zu bezeichnen! Nur weil wir größer sind, haben wir nicht das Recht uns zu benehmen wie Schweine. Das beweist nur, dass die Krone der Schöpfung nicht das ist, wofür sie sich vielleicht hält!



Beichte vom 07.08.2006, 06:34:12 Uhr

4.2/5 (1139 Votes)

97.) Hartz IV-Schmarotzer umlegen

(Beichthaus.com Beichte 00015696)



Immer wieder diese Gedanken: Ich würde gerne an einem Montagmorgen gegen 08.00 Uhr in ein Hartz IV Amt gehen und diese fiesen Schmarotzer und faulen Penner umlegen, für die ich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 09.08.2006, 02:17:40 Uhr

4.2/5 (7537 Votes)

98.) Die militante Vegetarierin

(Beichthaus.com Beichte 00026765)



Gestern hat mich in der Fußgängerzone so eine militante Vegetarierin angesprochen und wollte mich als Mitglied für irgendeinen Tierschützerverein gewinnen. Mit meinem Döner in der Hand habe ich wohl lohnend [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 29.07.2009, 13:56:47 Uhr

4.2/5 (3680 Votes)

99.) In Ruhe zocken

(Beichthaus.com Beichte 00021567)



Ich schmuggel meiner Freundin jeden Tag eine Schlaftablette ins Abendessen, damit ich in Ruhe zocken kann.



Beichte vom 27.04.2007, 02:18:46 Uhr

4.2/5 (2777 Votes)

100.) Mit einem Türken zusammen

(Beichthaus.com Beichte 00023591)



Ich war mal mit einem Türken zusammen. Diesen Fehler werde ich nie wieder begehen!



Beichte vom 25.03.2008, 02:55:27 Uhr


23981 Beichten insgesamt.



Seiten (1200):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.