Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.362 | User: 166.858 | Kommentare: 327.280 |
Neueste Kommentare

4.2/5 (1156 Votes)

101.) Briefe gratis verschicken

(00027662)



Ich (m/22) betrüge die Post. Die Idee kam mir unter der Dusche. Ich werfe einfach unfrankierte Briefe ein, auf denen ich Absender und Adressaten vertauscht habe. Auf diese Weise schickt [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 29.03.2010, 17:38:57 Uhr

4.2/5 (1522 Votes)

102.) Festgeklebt

(00028213)



Meine Freundin hat mich verlassen, weil ich mit einer Anderen im Bett war. Ich muss das jetzt nicht weiter ausführen, von wegen ich bin ein schlechter Mensch und so, außer vielleicht noch das sie mir vorher auch schon mehrmals fremdgegangen ist. Es gab schon seit Jahren immer so kleine Fehden zwischen uns, wir haben es aber immer wieder geschafft uns zusammenzuraufen. Diesmal aber nicht.
Mein Auto steht in einer Tiefgarage, zu der man nur mit einer Chipkarte Zugang hat. Meine neuerliche Ex-Freundin hat so ein Ding und deshalb vermute ich, dass sie diejenige war, die das Auto mit irgendeinem Gegenstand, vermutlich einem Baseballschläger, übel zugerichtet hat. Ich bleibe nun wahrscheinlich auf dem Schaden sitzen, weil ich sie zwar angezeigt habe, aber die Polizei das nicht zu interessieren scheint und sie auch keine Beweise weiter sicherstellen konnte. Man vermutete eine Zeit lang sogar mich selbst als den Täter. Daher hält derzeit auch die Vollkasko-Versicherung jegliche Zahlungen zurück. Ich habe eine Woche lang überlegt, wie ich meiner Ex diese Aktion heimzahlen könnte und bin auf die dümmsten Ideen gekommen. Leider waren die meisten davon strafbar und gefährlich. Vor diese Wahl gestellt, dachte ich, dass es besser wäre etwas zu machen, was zwar strafbar, aber nicht weiter gefährlich ist und dazu noch lustig.

Ich bin in den Baumarkt gefahren (mit dem Bus), und habe kiloweise Sekundenkleber gekauft. Damit bin ich gestern Abend, als sie arbeiten war, in ihre neue Wohnung gefahren, bin quasi eingebrochen, was sich leicht bewerkstelligen lies, da sie nie abschließt und habe alle ihre Schuhe mit Sekundenkleber am Schuhschrank festgeklebt. Des Weiteren alle Tassen, die weiter hinten im Küchenschrank stehen, die Bettdecke am Bett, einen Küchenstuhl am Fußboden, ein halb aufgegessenes Steak auf den Teller, auf dem es lag und den Teller selbst an den Küchentisch. Ihre alte Brille klebte ich ins Etui, den Heizlüfter an den Boden des Bades und alle ihre Kosmetikartikel aneinander. Den Badvorleger auch an den Boden, sie soll ja nicht ausrutschen, wenn sie wütend aus der Dusche kommt, weil sie gemerkt hat, dass ihr Duschkopf an seiner Halterung klebt. Den Klodeckel an die Klobrille, das Telefon in die Ladeschale. Eigentlich wollte ich noch ihre Akustikgitarre im Koffer festkleben, aber das Instrument tat mir dann doch zu Leid.
Gerade hat ihre beste Freundin angerufen und gefragt ob ich noch alle Tassen im Schrank hätte. Ich musste darüber ziemlich lachen.



Beichte vom 16.10.2010, 17:03:58 Uhr

4.2/5 (976 Votes)

103.) Ey Überfall - Kohle her!

(00028100)



Ich bin kein Typ, der jemandem vorsätzlich Schmerzen zufügt. Eigentlich habe ich noch nie jemandem etwas getan. Ich bin 23, circa 185 cm groß und recht stämmig gebaut. Heute Abend [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 27.08.2010, 23:07:59 Uhr
Ort: Koblenzer Straße 38, 57627 Hachenburg

4.2/5 (2077 Votes)

104.) MacGyver

(00020696)



Ich bin relativ unbeliebt und ziemlich hässlich. Eines Nachts hatte ich wider Erwarten doch die Chance auf Sex mit einer heißen Braut. Obwohl sie schon total betrunken war, bestand sie [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 19.01.2007, 20:53:01 Uhr

4.2/5 (1527 Votes)

105.) Alkoholiker

(00026843)



Meine Mutter hat mir, als ich noch etwa vier Jahre alt war, gesagt, dass der Vater der Nachbarfamilie Alkoholiker sei. Ich dachte deshalb bis zu meinem zwölften Lebensjahr, dass Alkoholiker ein Beruf sei.



Beichte vom 11.08.2009, 08:39:57 Uhr

4.2/5 (1042 Votes)

106.) Zeugnistag

(00028281)



Ich möchte hiermit beichten, dass ich meine Mutter verarscht habe. Es war mal wieder Zeugnistag, ich war gerade in der 9. Klasse auf dem Gymnasium. Es war eine Zeit, in der ich mich nicht wirklich für Schule interessierte und auch ziemlich oft fehlte. Meiner Mutter war Schule allerdings besonders wichtig und für jede schlechte Note gab es auch ordentlich Anschiss. Schlecht war für sie alles ab einschließlich einer 3. Seit der 5. Klasse ließ sie es sich auch nicht nehmen, wenn ich mit dem Zeugnis vor ihr in der Küche saß, mich zu zwingen den Taschenrechner rauszuholen und meinen Notendurchschnitt zu berechnen. Das lief dann so ab: Sie begann die Noten einzeln vorzulesen, von oben, angefangen mit Deutsch, bis zum letzten Fach Sport. Bei jeder schlechten Note, die sie vorlas wurde ihre Stimme immer wütender und enttäuschter, bei guten Noten passierte rein gar nichts. Währenddessen musste ich die Noten auf dem Taschenrechner mittippen und am Ende durch die Anzahl der Fächer teilen. Und war der Durchschnitt tatsächlich auf 3 oder schlechter, gab es die ganzen Halbjahres- bzw. Sommerferien puren Terror! Schulzeit, wie schön du doch warst!

Zur Beichte: In der 9. Klasse bestand das Endzeugnis aus einer einzigen Note in jedem Fach: 4. Der Durchschnitt dürfte deshalb quasi ohne Hilfsmittel leicht zu bestimmen sein - denkste. Ich musste wiedermal mit dem Taschenrechner mittippen und circa 11 mal die 4 eingeben, um die Summe dann durch 11 zu teilen. Sie guckte mich grimmig an und erwartete die Durchschnittsnote. Ich sagte 2,75. Sie meinte, da hätte ich ja nochmal Glück gehabt, unterschrieb das Zeugnis und schickte mich auf mein Zimmer. Nach 3 Tagen war der Terror vorbei und ich genoss meine tollen Sommerferien.



Beichte vom 08.11.2010, 14:31:59 Uhr

4.2/5 (1425 Votes)

107.) Wählen gegen den Mainstream

(00016102)



Ich komme aus Bayern und habe noch nie den Stoiber gewählt!



Beichte vom 14.08.2006, 23:12:53 Uhr

4.2/5 (1335 Votes)

108.) Bei Hempels unterm Sofa

(00026889)



Aus Langeweile griff ich gestern Nacht um kurz nach halb 1 zum Telefonbuch, suchte eine Familie namens "Hempel" und rief diese an. Trotz der Uhrzeit nahm noch jemand ab. Kurzerhand gab ich mich als Entrümpelungsfirma aus und fragte Herrn Hempel wie es denn in seinem Wohnzimmer, speziell unter seinem Sofa aussehe, denn ich hätte da einige unschöne Details erfahren. Herr Hempel war allerdings nicht sonderlich begeistert.



Beichte vom 21.08.2009, 19:35:57 Uhr

4.2/5 (1232 Votes)

109.) Geschenk für den Nachbarn

(00026684)



Ich habe mal bei einem Waldspaziergang einen Maulwurf gefunden, der desorientiert am Wegesrand saß. Der umliegende Boden sah auch nicht so aus, als könnte man sich dort gut eingraben. Also hab ich den Maulwurf mitgenommen und dann auf einem Stück weichen Boden wieder abgesetzt, wo er sich eingrub und verschwand. Wo war der Boden? Im Vorgarten meines Nachbarn.



Beichte vom 16.07.2009, 22:22:37 Uhr

4.2/5 (2122 Votes)

110.) Flugzeuge im Bauch

(00020167)



Ich, männlich, 19 Jahre alt, kann "Flugzeuge im Bauch" von Oli.P auswendig. Ich schäme mich dafür.



Beichte vom 04.01.2007, 22:57:53 Uhr

4.2/5 (1571 Votes)

111.) Comic Sans MS

(00021992)



Ich hasse die Schriftart "Comic Sans MS". Jedem, der diese Schrift benutzt, würde ich am liebsten mit einer stumpfen Axt das Gesicht bearbeiten.



Beichte vom 10.06.2007, 08:06:27 Uhr

4.2/5 (1275 Votes)

112.) Der Freund meiner Mutter

(00026332)



Vor drei Jahren hatte meine geschiedene Mutter einen egozentrischen, zynischen und gewalttätigen Säufer als Freund. Immer, wenn er etwas sagte, habe ich (m/19) es sofort zu spüren bekommen. Kamen Worte [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 24.05.2009, 23:22:27 Uhr
Ort: Bensheim

4.2/5 (1931 Votes)

113.) Meine Abrechnung

(00022305)



Ich beichte, dass ich solch opportunistischen Frauen wie aus 00022304 auf der einen Seite am liebsten alle Geschlechtskrankheiten der Welt an den Hals wünschen würde - auf der anderen Seite empfinde ich dann aber großes Mitleid mit ihren Lebensgefährten, die sie danach höchstwahrscheinlich auch anstecken würden, und verdränge den Gedanken wieder. Ihr haltet euch die treuen, lieben Kerle nur warm, damit ihr jederzeit einen Rückzugspunkt im Leben habt - zum Ausruhen, zum Ausnutzen, Hauptsache euch geht es gut. Winkt aber ein geiler Fick mit einem Fremden, seid ihr Schlampen, die nicht lange überlegen und nur an sich denken. Aussagen a la "Ich will meinem Freund aber nicht wehtun, er hat ja einen Platz in meinem Herzen" sind der totale Abschuss. Euch egoistischen Dreckspack wünsche ich alles Schlechte dieser Welt, auch wenn ich ansonsten ein friedlicher Mensch bin - weil ich nur daran denken muss, wie ihr den Schwanz eines Fremden lutscht und dabei ein ach so schlechtes Gewissen habt. Ihr Heuchlerinnen!

Ich spreche aus eigener Erfahrung, ich war selbst mit so einem Menschen vier Jahre lang zusammen, bis sie selbst eine ähnliche Geschichte gestanden hat. Erfahren habe ich es selbstverständlich an unserem Jahrestag, wann sonst. Sie hat schließlich Feingefühl. Ihrem neuen Macker wünsche ich jedenfalls viel Glück mit ihr, er wird es brauchen - sei es nun emotional oder gesundheitstechnisch. Ich selbst habe jetzt eine neue Freundin, die es verdient hat, gut behandelt zu werden. Sie ist hübsch, intelligent, liebenswert und ein guter Mensch und mein Ein und Alles - nicht wie 70 Prozent der anderen Bettmatratzen, die nur an ihren nächsten Fick denken und nicht bis drei zählen können. Aber schlau genug sind, ihren Freund jahrelang zu belügen und emotional zu vergewaltigen. Ihr verdient das Schlechteste auf der Welt und ich wünsche euren derzeitigen Freunden, dass sie bald aufwachen und sehen, was für eine Art menschlicher Abschaum ihr seid. Fairerweise muss man aber sagen, es gibt auf beiden Seiten der Geschlechter solch "geartete" Menschen, aber mal ehrlich: Von allen Beichten die ich hier ab und zu lese, die emotional abgestorbensten Kreaturen, welche mit Fleiß das Leben ihres Partners zur Hölle machen, sind weiblich - und anscheinend auch noch Stolz drauf. Ich hingegen schäme mich regelrecht für meine Empfindungen, weil mir immer beigebracht worden ist, Frauen gut zu behandeln. Aber wenn man sich manches hier so durchliest verdrängt man den Gedanken lieber ganz schnell. Und genau das werde ich jetzt tun - diese Frauen aus meiner Gedankenwelt ausschließen und dabei an meine süße kleine Maus denken, nach der Arbeit nach Hause fahren und sie ganz fest drücken - und dankbar für sie sein. Ihr habt das Lieben schon lange verlernt; aber die emotional abgestorbenen Schlampen, die sowieso nie zufrieden sind, egal wie gut der Partner zu ihnen ist, werden eines Tages auch noch aufwachen. Allein! Danke, die Beichte hat gut getan.



Beichte vom 19.07.2007, 02:48:17 Uhr

4.2/5 (1462 Votes)

114.) Geile Teen Göre

(00027132)



Ich habe eine Schreibmaschine, die ich eigentlich verkaufen wollte. Der Versuch war eigentlich sinnlos, niemand kauft einem heutzutage eine Schreibmaschine ab. Aber die Fotos für die Onlineauktion sind sehr gefragt. Warum? Ich habe sie in einem Ordner gespeichert und diesen "Geile Teen-Göre" genannt. Danach im Netzwerk unseres Studentenheims freigegeben und mit einer Counter.exe versehen. Bis jetzt hat sie über 900 Klicks, das sind fast doppelt so viele Klicks wie mögliche Nutzer. Etwa 500 Studenten leben in unseren Wohnheimen, die alle vernetzt sind. Es wundert mich sehr, wer immer wieder drauf klickt und die Schreibmaschine anstarrt. Die Hoffnung, die Schreibmaschine doch noch eines Tages zu verkaufen habe ich deshalb auch noch nicht aufgegeben, vielleicht will sie bald sogar jemand heiraten.



Beichte vom 22.10.2009, 11:42:10 Uhr
Ort: Weingarten

4.2/5 (889 Votes)

115.) Zeche prellen mit Hilfe

(00026283)



Ich (m/20) gehe jedes Wochenende mit meinen Jungs raus zum Saufen! In der nahegelegenen Disko besaufen wir uns jedes Mal. An diesem Abend trank ich Alkohol im Wert von über [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 17.05.2009, 21:40:11 Uhr

4.2/5 (856 Votes)

116.) Cabrioaffe

(00026925)



Ich wohne in einer Wohnung im zweiten Stockwerk (noch). Da das Haus ein älterer Bau ist, sind die Fenster auch dementsprechend alt. Mein Schlafzimmer liegt leider zur Straßenseite raus und [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 30.08.2009, 21:07:16 Uhr

4.2/5 (816 Votes)

117.) Undankbarer Brieftaschenbesitzer

(00026478)



Als ich vierzehn war, fand ich auf einer Radtour eine Geldbörse. Ich schaute rein: Kein Geld drin, aber Ausweis und Führerschein. Der Besitzer wohnte in einem Dorf ungefähr zehn Kilometer [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 09.06.2009, 17:18:08 Uhr

4.2/5 (1493 Votes)

118.) Nacktes Kennenlernen

(00020260)



Ich hab am Wochenende, um sechs Uhr morgens mit meinem Freund geschlafen. Als wir gerade dabei waren und es auch wirklich geil war, fing er auf einmal laut an zu furzen und es hat echt übel gestunken. Der Gestank war echt übel und ich musste mich fast übergeben. Als ich es nicht mehr aushielt, ging ich kurz raus aus seinem Zimmer. Da er jedoch am gleichen Tag Geburtstag hatte, stand gerade, als ich die Türe aufmachte seine gesamte Familie mit einer Geburtstagstorte davor. Ich stand ihnen natürlich schwitzend und nackt gegenüber. Was noch gesagt werden muss, ich bin ein Mann und seine Familie wusste noch nichts von seiner homosexuellen Neigung.



Beichte vom 07.01.2007, 04:48:09 Uhr

4.2/5 (1944 Votes)

119.) Lava zum Frühstück

(00002046)



Also, ich habe das Zeug aus einer Lavalampe gegessen und jetzt habe ich starken Ausschlag in der Fresse. Beim Rülpsen brennt es in den Augen, und wenn ich etwas esse, schmeckt es irgendwie immer nach Gummibärchen.



Beichte vom 22.11.2005, 06:57:19 Uhr

4.2/5 (1634 Votes)

120.) Körperpflege extrem

(00017823)



Ich fummel mir immer mit einer Pinzette den festgebackenen Ohrenschmalz aus meinen Ohren. Manchmal blutet es dann sogar, weil die Pinzette sehr spitz ist. Ich kann aber nicht damit aufhören. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 29.09.2006, 09:57:36 Uhr


21362 Beichten insgesamt.



Seiten (1069):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.