Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.821 | User: 189.812 | Kommentare: 350.157
Mach Beichthaus noch besser! Gib uns jetzt Dein Feedback!
Neueste Kommentare

4.2/5 (1096 Votes)

1.) Schlafende Katzen

(Beichthaus.com Beichte 00035221)



Immer, wenn ich weiß, dass meine Katzen schlafen, stürme ich ins Zimmer und kreische laut herum. Sie wachen dann sofort auf und schauen mich ganz verschreckt an. Ich liebe es.



Beichte vom 08.03.2015, 20:11:28 Uhr

4.2/5 (1107 Votes)

2.) Sexy String mit Bremsspuren

(Beichthaus.com Beichte 00035218)



Mein peinlichstes Erlebnis ist mir auf der Abifahrt passiert. Ich habe nach dem Duschen meine dreckigen Sachen im Bad vergessen. Obendrauf lag mein dreckiger String mit Bremsspuren und meine Freundinnen haben sich ziemlich darüber lustig gemacht und mich gefragt, ob ich nicht richtig abputze. Das Ganze war mir extrem peinlich. Obwohl ich glaube, dass jede String-Trägerin das Problem kennt.



Beichte vom 08.03.2015, 16:55:49 Uhr

4.2/5 (611 Votes)

3.) Mein enthaarter Po

(Beichthaus.com Beichte 00035277)



Ich (m/Anfang 30) bin sehr stark behaart und dies auch an meinem Darmausgang. Da die Haare beim Saubermachen je nach Konsistenz der Ausscheidung einfach nur extrem störend sind, habe ich mir mit einer Haarentfernungscreme die Haare in meiner Pofalte entfernt. An einer Stelle, die durch eine Intimrasur leicht irritiert war, hat es ein wenig gebrannt, aber insgesamt war am nächsten Morgen alles gut und höchstes leicht irritiert. Ich muss sagen: Es war die vielleicht beste Entscheidung meines Lebens!

Mittlerweile kann ich kacken, was ich will, am Ende ist immer alles supersauber, ohne Stundenlanges wischen und rubbeln! Meine Beichte? Ich habe diese Aktion heimlich nachts um 23.30 Uhr bei uns im Bad durchgeführt, während meine Freundin leicht kränklich und schlafend auf dem Sofa lag, da wir beide bisher immer Männer mit glatt rasierter Brust und etc. etwas verspottet haben und es mir superpeinlich ist, meiner Freundin zu sagen, dass meine Popofalte nun samtig weich wie Babyhaut ist, damit ich besser kacken und abputzen kann! Außerdem finde ich das Ganze mittlerweile gar nicht mehr so absurd und spiele nun mit dem Gedanken ein paar mehr Haare zu entfernen.



Beichte vom 19.03.2015, 14:49:41 Uhr
Ort: Marienstraße, Minden





4.2/5 (844 Votes)

4.) Zwei Wochen die gleiche Unterhose

(Beichthaus.com Beichte 00035227)



Ich (m/23) beichte, dass ich zwei Wochen lang dieselbe Boxershort anhatte. Es ist mir ein bisschen peinlich, aber hier bin ich ja anonym. Ich wechsele normalerweise jeden Mittwoch und jeden Sonntag nach dem Duschen die Boxershort. Letztens habe ich mal am Mittwoch nicht geduscht, weil ich krank war und ja sowieso nur zu Hause rumhing. Als ich dann am Sonntag geduscht habe, wollte ich eine Frische anziehen, hatte aber keine mehr, waren alle in der Wäsche. Ich musste also die getragene Hose wieder anziehen. Am Mittwoch hatte ich aus Zeit- und Faulheitsgründen immer noch nicht gewaschen und da musste ich die Buchse noch bis Sonntag tragen. Da es ja nur die Boxershort war, hat das ja zum Glück niemand mitgekriegt.



Beichte vom 10.03.2015, 04:21:11 Uhr

4.2/5 (1056 Votes)

5.) Haare am Po

(Beichthaus.com Beichte 00035211)



Ich (m/30) habe zu lange Haare am Anus, die dringend wieder gestutzt werden müssen. Früher hatte ich noch eine Freundin mit geschickten Händen, doch jetzt müsste ich es selbst machen. Der erste Versuch endete blutig, sodass ich am Anus wohl für immer behaart sein werde. Hygienisch ist das auf keinen Fall, da an den Haaren noch gerne ein paar Kotspuren hängen.



Beichte vom 06.03.2015, 22:00:55 Uhr
Ort: Altstadtplatz, 67071 Ludwigshafen

4.2/5 (1086 Votes)

6.) Abteilungsleiter mit Plug im Arsch

(Beichthaus.com Beichte 00035216)



Ich (m/43) habe eine etwas komische Vorliebe. Ich liebe das Gefühl, etwas in meinem Arsch stecken zu haben. Daher trage ich gerne Plugs. Seit ein paar Wochen auch tagsüber bei der Arbeit, was öfter dazu führt, dass ich abgelenkt bin und vor mich hin fantasiere. Aber der Gedanke, dass meine Kollegen mich als schnöden Anzugspießer sehen, während ich vor deren Nase meine Geilheit versteckt auslebe, ist einfach zu geil, um es zu lassen! Ich bitte um Absolution, weil ich meinen Job vernachlässige und mich als Abteilungsleiter nicht gerade reif aufführe.



Beichte vom 07.03.2015, 18:05:50 Uhr

4.2/5 (915 Votes)

7.) Ehebruch und Rumgeficke

(Beichthaus.com Beichte 00035208)



Ich bin verheiratet und wir haben zwei kleine Kinder (4 und 1). Ich arbeite 100 Prozent und meine Frau ist zu Hause bei den Kids. Ich habe seit kurzer Zeit ein kleines Verhältnis mit unserer Personalassistentin. Das heißt, wir ficken ab und zu während der Arbeit miteinander. Sei es im Lager, auf der Toilette oder auch mal in einem Personalzimmer etwas ausgiebiger. Sie sieht okay aus, aber meine Frau gefällt mir nach wie vor viel besser. Aber mir fehlen einfach der Sex und die Zeit, die wir vor den Kindern füreinander hatten. Für die Sekretärin ist das in Ordnung so, für mich natürlich auch. Aber schlecht fühle ich mich trotzdem nach jedem Mal. Meiner Frau könnte ich das niemals beichten, das wär dann das Ende für alle Zeit. Ich würde das auch verstehen, schließlich haben wir uns Treue versprochen und nicht Ehebruch und Rumgeficke.



Beichte vom 06.03.2015, 15:08:22 Uhr
Ort: 8001 Zürich

4.2/5 (1188 Votes)

8.) Mumuglibber

(Beichthaus.com Beichte 00005173)



Seit dem Beginn meiner Pubertät habe ich ein Hygieneproblem. Ich produziere viel zu viel Mumuglibber. Anfangs fand ich es schrecklich, aber mittlerweile habe ich mich gut damit arrangiert. Vor einigen [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 13.02.2006, 18:51:21 Uhr





4.2/5 (2055 Votes)

9.) Die Wahrheit über unser Klima

(Beichthaus.com Beichte 00023746)


34 Kommentare

Anhören


Jetzt möchte ich auch mal etwas los werden. Für mich persönlich ist das die absolute Hammersünde, denn es betrifft ja doch irgendwie alle von uns. Ich hoffe da oben vergibt mir jemand. Bevor ich hier meine Sünde beichte, muss ich noch etwas ausholen. Ich bin hier in Deutschland in einem relativ großen Forschungsinstitut tätig, das sich unter anderem auch mit Klimaforschung beschäftigt. Die Forschergruppe, in der ich arbeite, erstellt auch regelmäßig Gutachten für bestimmte Institutionen der Bundesregierung. Die Forschungsgruppe trägt zwar auch nur einen kleinen Teil zur Klimaforschung bei, aber einen nicht ganz Unwichtigen. Innerhalb der Forschungsgruppe bin ich zwar nur ein sogenannter Messknecht, aber ein Profi meines Faches. Soll heißen, dass ich studiert habe und ein Doktortitel meinen Namen ziert. Ich bin regelmäßig auf Tour, um diverse Klimadaten zu messen und in Kooperation mit anderen Forschungsgruppen auszuwerten. Eigentlich ein interessanter Job und man sieht so einiges, wenn da nicht diese Gutachten wären. Die Gutachten für Regierung und Co. beinhalten zusammengefasste ausgewertete Daten und eine kritische Einschätzung zur klimatischen Lage. So, und nun zu meiner Sünde bzw. möchte ich allen Al Gore-Fans meine unbequeme Wahrheit präsentieren.

All unsere Gutachten (seit 2006, 28 Stück aus unserer Gruppe) wurden bisher bei jeder Einreichung von den regierenden "Institutionen" nicht akzeptiert. Dies lag nicht an zu unverständlichen Erklärungen, sondern an zu nüchternen Ergebnissen bezüglich des Klimawandels. Da wir allerdings finanzielle Mittel von den erwähnten Institutionen bekommen, waren wir natürlich auch gewillt die Ergebnisse etwas katastrophaler aussehen zu lassen. Man versicherte uns, dass wir die Verantwortung dafür nicht tragen müssten, wenn wir bestimmte Ergebnisse nicht veröffentlichen würden. Und hier habe ich mich mitschuldig gemacht und ich werde es wohl aus existenzsichernden Gründen weiter tun müssen. Man stelle sich vor, wenn dies alle so machen würden, dann stünden wir tatsächlich vor einem riesigen politischen und gesellschaftlichen Problem. Ich möchte etwas klarstellen. Ich bin kein Gegner der Klimawandel-Theorie. Ganz im Gegenteil. Das Erdklima ist ein sehr empfindliches System und kann jederzeit innerhalb weniger Jahre umkippen - verbunden mit unendlich schlimmen Folgen. Aber ich weiß auch, dass die Gefahr von einem Asteroiden zerstört zu werden, bedeutend größer ist. Tatsache ist aber, dass es immer mehr Gesetze und Einschränkungen aufgrund der Klimawandel-Theorie gibt, aber keine Subventionen für den Bau von Luftschutzbunkern.

Was uns die Medien und die Regierungen weiß machen wollen, ist, dass der Mensch mit seinen Kohlenstoffdioxid-Emissionen die Hauptschuld am Klimawandel hat. Fakt ist aber, dass unsere Ergebnisse jedes Mal etwas anderes sagen. Tatsächlich gibt es Veränderungen in einigen Klimazonen, aber eben nicht in allen. Diese Veränderungen hängen von sehr vielen Faktoren ab. Jedes Mal bin ich gezwungen entscheidende Faktoren aus meinen Auswertungen und Gutachten zu streichen. Natürlich weiß ich, dass ich diese Fakten auch gleich weglassen könnte, aber dann kann wenigstens niemand behaupten, dass ich es nicht wenigstens versucht hätte. Ich möchte mal was aufzählen, was zum Beispiel durch unsere Forschung mit belegt ist, aber die Regierenden bzw. die Verantwortlichen nicht im geringsten interessiert.

1. Ständig steigende Produktion von Methangas. Dies ist viel schlimmer als CO2 und darüber wird viel zu wenig diskutiert.
2. Abnehmende Temperaturen in der Tiefsee, welche seit mehreren Jahren schon beobachtet werden.
3. Unzureichende und viel zu ungenaue Temperaturdaten der Troposphäre, die maßgeblich für die Erfassung von Klimadaten sind.
4. Immer noch viel zu starke Abholzung der Regenwälder. Man provoziert somit künstlich die Verwüstung von ganzen Landstrichen und behauptet dann einfach, dass eine Temperaturerhöhung des Klimas schuld an der zunehmenden Ausbreitung von Trockenzonen sei.
5. Sehr fragwürdige Behauptungen zur gestiegenen Sonnenaktivität und sehr wahrscheinlich fahrlässige Ignoranz des Problems. In den Medien und von Pseudowissenschaftlern wird behauptet, dass die gestiegene Sonnenaktivität keinen wesentlichen Einfluss auf die Erdtemperatur ausübt. Leute! Warum ist es warm, wenn die Sonne scheint? Na klar, der Mond ist schuld. Natürlich übt die Sonne Temperatureffekte auf unserem Planeten aus. Die Frage lautet jedoch, ob eine gestiegene Sonnenaktivität mehr Wärmestrahlung (Infrarotfrequenzen) aussendet. Messungen dazu gibt es nicht! Also ihr Pseudos, haltet den Mund und lernt erst mal, wie man Messgeräte schreibt, bevor ihr die Sonne von eurem Klimaschutzplan abschreibt.
6. Extreme Zunahme von Mikrowellenemissionen (global) durch stetig ansteigende Sendeleistungen bzw. ansteigenden Sendeanlagen der Kommunikationssysteme. Was? Noch nie was davon gehört? Hier sind die wissenschaftlichen Fakten. Mikrowellen regen Moleküle wie Wasser oder CO2 an und innerhalb weniger Jahrzehnte könnte dies auch Auswirkungen auf die Erwärmung der Atmosphäre haben. Wir konnten berechnen, dass seit den 1950er die Sendeleistungen (Anlagen) zunahmen und sie sich seit den 1980ern extrem erhöhte. In Laborversuchen und theoretischen Berechnungen konnten wir aufgrund der atmosphärischen Zusammensetzung und der schon moderat eingeschätzten Sendeleistungen eine theoretische Temperaturerhöhung von fast 0,64 °C (0,6367 °C) berechnen. Ich hoffe da klingelt es bei einigen. Aber eben nicht bei den Verantwortlichen. Die Ergebnisse dürfen wir natürlich nicht veröffentlichen, weil es ja keine genaue Angaben zu den globalen Sendeleistungen gibt. Wie erwähnt rechneten wir mit moderat geschätzten Angaben, also Leistungen, die sehr wahrscheinlich noch unter den tatsächlichen liegen. Die Wahrheit ist, dass es nicht wegen fehlender Angaben, sondern wegen fehlenden Interesses nicht veröffentlicht werden darf - so meine Meinung dazu.
7. CO2! Das Lieblingsspielzeug der Verantwortlichen. Wir konnten bestätigen, dass sich der Gehalt an CO2 in der Atmosphäre erhöht hat. CO2 ist aufgrund seines molekularen Aufbaus auch in der Lage Infrarotfrequenzen zu reflektieren und damit Wärme in der Atmosphäre zu erzeugen. Das ist Fakt! Die Medien und Verräter (also auch ich) präsentieren die erhöhten CO2 Werte allerdings in einer Form, die wirklich beängstigend zu sein scheint. CO2 von 280ppm auf gigantische 340ppm gestiegen! So könnten Sie es irgendwo lesen. In Wahrheit heißt dies, dass diese Werte auf den Gesamtgasgehalt der Erdatmosphäre gesehen, überhaupt keine Änderung ausmachen. Der Anstieg von CO2 ist und bleibt verschwindend gering. Vor 50 Jahren betrug der Gehalt an CO2 in der Erdatmosphäre 0,038 Prozent und heute auch. Jeder sollte sich mal bildlich vorstellen, wie viel 0,038 Prozent von einem Ganzen sind. Ich nenne ein Beispiel. Man nehme ein Liter Wasser und mische darin 0,00038 Liter Cola (steht für CO2). Schmecken sie was? Wenn ja, dann sollten sie ihr Wasser untersuchen lassen. Was die Verantwortlichen leider nicht begreifen, ist, dass die von uns propagierte CO2-Theorie immer noch eine Theorie ist, welche sich nur auf Indizien stützt und niemals und zu keiner Zeit bewiesen wurde. Wie erwähnt würde ich mir da lieber Sorgen über die wirklichen Treibhausgase machen, wie Methan, Stickoxide und allem voran mit 60 Prozent, der atmosphärische Wasserdampf.
8. Weltweit abschmelzende Gletscher! Ja gut. Aber ich kenne auch eine Menge Gebirge auf diesem Planeten, die sogar mehr Eis und Schnee tragen, als es noch vor 30 Jahren der Fall war. Der Nordpol schmilzt! Richtig! Aber aus meiner Sicht ist das ein völlig normaler Prozess, der sich periodisch wiederholt. Vor ein paar Hundert Jahren war Grönland sogar mal eisfrei.
9. Und so weiter.

Der Öffentlichkeit werden tatsächlich unbequeme Wahrheiten und vor allen nur Halbwahrheiten präsentiert. Macht am besten die Glotze aus und bildet euch weiter. Schaut euch die Welt da draußen an und stellt kritische Fragen, damit ich vielleicht mal irgendwann von meiner Schuld loskomme. Ich ärgere mich über diese ekelhafte ja fast schon diktatorische Politik. Tut was und verlangt endlich auch mal die andere Seite der Medaille zu sehen. Wenn sich nichts bewegt, dann gibt es nur noch Folgendes: Wer wissenschaftlich arbeiten möchte und mit Forschung Geld verdienen will, der sollte seinen Idealismus aufgeben und lernen sich anzupassen. Wer dazu keine Lust hat, der sollte zusehen, dass er von all dem nichts versteht oder von diesem Planeten so schnell wie möglich verschwindet.



Beichte vom 03.05.2008, 14:27:08 Uhr

4.2/5 (634 Votes)

10.) Hypertrichose

(Beichthaus.com Beichte 00026794)



Ich habe Hypertrichose (extremer Haarwuchs) und ich mache nur so aus Spaß Menschen Angst damit! Normalerweise habe ich eine Kapuze auf und einen Tuch, vom Hals bis zur Nase hochgezogen, sodass man nur meine Augen sieht! Dadurch schauen mich die Menschen schon Komisch an, wenn sie dies tun reiß ich mir das Tuch und Kapuze runter und Schrei die mit derben Tierlauten an. Ich mach das einfach, weil es mir gefällt. Ein paar sind schon deswegen in Ohnmacht gefallen, ich lebe halt mit meiner Krankheit so am besten! Ich will mich bei diesen Leuten einfach mal entschuldigen!



Beichte vom 04.08.2009, 11:35:40 Uhr
Ort: Erfurt

4.2/5 (2021 Votes)

11.) Kein Schwein ruft mich an

(Beichthaus.com Beichte 00026316)



Ich habe nach zwei Monaten endlich meine Ladekabel wiedergefunden. Anrufe in Abwesenheit: keine.



Beichte vom 23.05.2009, 00:56:10 Uhr

4.2/5 (2351 Votes)

12.) Khina

(Beichthaus.com Beichte 00023306)



Ich könnte Leuten, die "China" wie "Khina" aussprechen, jedes Mal auf die Fresse hauen! [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 30.01.2008, 20:23:55 Uhr

4.2/5 (2780 Votes)

13.) Das Schwester-Vater-Dilemma

(Beichthaus.com Beichte 00000094)



Ich habe meine Schwester geschwängert und mein Vater denkt jetzt das Kind wär von ihm.



Beichte vom 11.10.2005, 09:05:24 Uhr





4.2/5 (2602 Votes)

14.) Mit einem Türken zusammen

(Beichthaus.com Beichte 00023591)



Ich war mal mit einem Türken zusammen. Diesen Fehler werde ich nie wieder begehen!



Beichte vom 25.03.2008, 02:55:27 Uhr

4.2/5 (5758 Votes)

15.) Türkenschläger

(Beichthaus.com Beichte 00021917)



Ich möchte beichten, dass ich letzten Samstag einem 16-jährigen Türken die Nase gebrochen habe, weil er mir mein Wodka-Tonic absichtlich umschmiss und meine Freundin als Hure bezeichnet hat, weil sie [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 31.05.2007, 05:18:39 Uhr

4.2/5 (1729 Votes)

16.) Comic Sans MS

(Beichthaus.com Beichte 00021992)



Ich hasse die Schriftart "Comic Sans MS". Jedem, der diese Schrift benutzt, würde ich am liebsten mit einer stumpfen Axt das Gesicht bearbeiten.



Beichte vom 10.06.2007, 08:06:27 Uhr

4.2/5 (3179 Votes)

17.) In den Bankrott

(Beichthaus.com Beichte 00019539)



Ich habe einmal einen Aschenbecher aus dem Dönerladen um die Ecke geklaut. Eine Woche darauf hat er zugemacht. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 13.12.2006, 01:16:44 Uhr

4.2/5 (4447 Votes)

18.) Aggressive Ausländer

(Beichthaus.com Beichte 00020137)



Ich wollte beichten, dass ich etwas gegen eine bestimmte Art von Ausländern habe. Nämlich gegen diejenigen, die sich nicht benehmen wollen, betrügen, zu mehreren Einzelne bedrohen, ausrauben und zusammenschlagen, Frauen sexuell belästigen, Gelder legal und illegal kassieren ohne Arbeitswillen zu zeigen. Und die Deutschen trauen sich immer noch nicht, sich zu wehren, weil sie ihren Schuldkomplex auf alles und jeden projizieren müssen. Die Deutschen sind wirklich Schuld - nämlich daran, dass sie alles mit sich machen lassen und zulassen, dass man frech, aufdringlich und unverschämt zu ihnen ist.

Meistens sind diese Ausländer von denen ich rede, Türken, Araber, Menschen aus den Balkan-Staaten oder auch aus Osteuropa. Mit Amerikanern, Briten, Franzosen, Belgiern, Japanern oder was auch immer hatte ich nie Stress. Es waren bei mir immer nur Türken, die Ärger anfangen wollten. Erwachsene Türken mit krimineller Energie schlagen weniger, aber sie betrügen dafür wo sie können und lügen einem offenherzig ins Gesicht. Es scheint z.B. ein Sport bei denen zu sein, ausparkenden Autofahrern zu unterstellen, sie haetten einem eine Beule in ihr Auto gefahren und schwupps ist der ganze Clan vor Ort und sagt gegen einen aus. Das ist nicht nur mir passiert sondern auch Bekannten, die meine Story gar nicht kannten, das war vielleicht eine Überraschung.

Jedenfalls machen die sich hier so keine Freunde. Und irgendwann wird es keine Linken mehr geben, die sie blind in Schutz nehmen, weil diese Tuerken auch Linke angreifen. An Sylvester ist ein richtig antideutscher Juso alter Schule von denen krankenhausreif gepruegelt worden, einer anderen Bekannten aus stramm linkem Elternhaus hat so ein Araber im Vorbeigehen in den Schritt gegriffen.

Wenn die sich nicht zu benehmen lernen, werden sie es irgendwann schwer haben hier. Die Rechtsextremen haben dann wieder Futter fuer ihre Menschenfaengerei, und viele Nicht-Rassisten werden die irgendwann trotzdem waehlen, weil ihnen die Regierung zu zahm und aengstlich ist im Umgang mit aggressiven Auslaendern.

Ich bin fuer schaerfere allgemeine Anti-Gewalt-Gesetze und fuer eine konsequente und angemessene Durchfuehrung derselben. Dadurch sollen sowohl den Tuerken endlich mal Grenzen aufgezeigt bekommen, aber auch den Rechtsradikalen. Die Gesetze sollten fuer alle gleich gelten, ohne Diskriminierung. Ich weiss, dass es auch Tuerken gibt, die nicht verhaltensgestoert sind - fuer die tut es mit Leid, die werden sich ganz schoen was schaemen fuer ihre primitiven Landsleute.

Ach, noch etwas: Ich bin uerigens selbst Halb-Auslaender, offen und tolerant, aber im Herzen eben Deutscher. Was soll ich denn sonst sein, bin ja hier geboren und aufgewachsen.

Mal sehen ob diese brisante Beichte wohl veroeffentlicht wird. Ich bin nicht boese. Wenn nicht, allein das Von-der-Seele-schreiben hat gut getan! Schoenen Tag noch!



Beichte vom 03.01.2007, 23:31:37 Uhr

4.2/5 (4085 Votes)

19.) Die Austauschschülerin aus Ecuador

(Beichthaus.com Beichte 00023024)



1994 hatte ich für etwa 6 Monate eine Affäre mit einer Austauschschülerin aus Ecuador, die damals für 1 Jahr in Deutschland in der Stufe meiner älteren Schwester war. Die Zeit mit ihr war intensiv, aufregend und spannend. Auch wenn wohl keine wirkliche Liebe zwischen uns herrschte, so haben wir uns doch sehr gemocht und Spaß miteinander gehabt. Im Zuge der Lust und wohl auch unserer Naivität - ich hatte zwar vorher schon einige Sexualpartnerinnen, trotzdem mit knapp 14 Jahren noch keinen genauen Durchblick von Verhütung, Verantwortung und Konsequenzen, sie war mit damals 18 Jahren noch Jungfrau und zudem sehr katholisch erzogen worden und somit auch nicht 100% im Bilde - haben wir nie verhütet und es kam, wie es kommen musste. Sie wurde schwanger und mein weiteres Leben in seinen Gründzügen erschüttert. Da Ihre Eltern auf keinen Fall davon erfahren durften (nicht mal, dass sie einen Freund hatte), gleichzeitig aber eine Abtreibung für sie nicht in Frage kam, hat sie letztendlich das Kind in Deutschland ausgetragen, es 'uns' (meinen Eltern und mir) überlassen und ist in die Heimat zurück. Versteht sie nicht falsch, sie war keine schlechte Person oder gefühlslos. Es hat sie schier wahnsinnig gemacht, Ihre neugeborene Tochter für immer alleine in Deutschland zurücklassen zu müssen. Aber ihr Umfeld lies ihr keine andere Wahl.

Naja, es steht außer Frage, dass ich ohne die Hilfe meiner Eltern und meiner beiden Schwestern es nie hinbekommen hätte, meine Tochter einigermaßen kindgerecht grosszuziehen. Nichtsdestotrotz war meine Jugend, meine Unbeschwertheit, meine Unbekümmertheit schlagartig wie weggeblasen. Es ist als Pubertierender kaum abzuschätzen, was es heißt, Verantwortung für ein eigenes Kind zu übernehmen, insbesondere wenn man als Mann (Junge) in den ersten Monaten nicht mal die Grundbedürfnisse seines eigenen Kindes befriedigen kann. Mal davon abgesehen, dass mein Tagesablauf nun nicht mehr dem eines normalen Teenagers mit Basketball spielen, Mädels kennenlernen, Mist bauen etc. entsprach, sondern mit wickeln, füttern, spazieren gehen und trösten ausgefüllt war - und welcher Freund hat in dem Alter schon Lust auf Kinderwagen schieben? Es haben sich zwar nicht alle abgewendet, aber zwangsläufig wurde mein Freundeskreis immer kleiner. Ich musste - ich weiß, es ist meine eigene Schuld - auf so vieles Verzichten, im Prinzip habe ich damals mit 14 Jahren meine Kindheit für immer verloren. Wie ich es im Einzelnen geschafft habe, meine Schule inklusive Abitur und mein Studium neben der Erziehung, dem Alltag und meinen Problemen zu bewältigen, weiß ich nicht mehr. Was ich allerdings weiß, dass viele Aspekte - gerade persönliche Entwicklungen, Freundschaften, Beziehungen zu anderen Mädels, Sport - kaum noch stattfanden und ich heute noch Defizite habe - einfach weil ich nie die Zeit oder Chance hatte, diese Dinge auszuprobieren. Das es auch im Alltag oftmals nicht leicht ist/war, zum Beispiel als 20 Jähriger seine 6 jährige Tochter einzuschulen und den ungläubigen, teils auch verachtenden Blicken der anderen Eltern und Lehrern standzuhalten, sollte nachvollziehbar sein. Das man von den schrecklichen Bürozimmertanten in den Behörden und Ämtern wie ein Verrückter und Bekloppter behandelt wird, der seiner Tochter eh nichts bieten kann und Ihr geradewegs den Weg in ein ähnliches Schicksal ebnet, habe ich im Laufe der Jahre zu akzeptieren gelernt. Das ich generell unter Verdacht stehe ein Rabenvater zu sein und auch so kritischer als normale Eltern angesehen und beurteil werde, kann ich auch mit umgehen. Das aber nahezu die komplette Gesellschaft einen jungen, allein erziehenden Mann mit einem Mischlingskind ausgrenzt, vorverurteilt und abstempelt, ist leider immer noch schwer zu verstehen. Und das teilweise sogar meine Tochter für etwaige Versäumnisse oder Fehler Ihrer Eltern herhalten muss, macht mich rasend! Und doch, trotz all der Einschränkungen, Probleme und Hindernisse, bin ich der glücklichste Mensch und vor allem Vater der Welt, wenn meine mittlerweile 13 jährige Tochter zu mir kommt und sagt, dass sie mich liebt und stolz auf mich ist. Das berührt mich jedes Mal so, dass ich hemmungslos anfange zu weinen. Mein Schatz, ich weiß das ich Dir nicht den besten Start ins Leben geben konnte und es viele Dinge gibt, die ich Dir unendlich gerne gegeben hätte (eine Mutter zum Beispiel), aber leider nicht konnte. Trotzdem möchte ich, dass Du weißt, dass ich Dich über alles liebe und immer für Dich da sein werde. Den Tag Deiner Zeugung sehe ich schon lange nicht mehr als Unfall oder Pech, sondern vielmehr als das grösste Geschenk, dass mir je gemacht wurde. Ich liebe dich.



Beichte vom 27.09.2007, 21:05:50 Uhr

4.2/5 (2757 Votes)

20.) Die unfreundliche Kassiererin

(Beichthaus.com Beichte 00026603)



Ich (m/23) war vor einer Woche zum Einkaufen im Supermarkt. Es war mal wieder viertel vor Acht, die Kassiererin war extrem unfreundlich, und hat mich richtig blöd angemacht, während ich meine Sachen auf das Band gelegt habe. Dass das doch total unverschämt sei, so spät. Den Gipfel erreichte sie, als sie in ihrem Monolog zum Ausdruck brachte, dass ich eh nicht soviel essen sollte, da ich dick genug sei! Ich habe äußerlich nicht reagiert. Als sie mir dann die stolze Summe verkündete die ich zu zahlen hatte, habe ich ihr ins Gesicht gelächelt und ihr einen schönen Abend gewünscht und bin gegangen. Ohne zu zahlen und ohne Ware. Sie musste wohl alles zurückstellen - Stück für Stück. Auch die gefrorenen Sachen.



Beichte vom 03.07.2009, 00:14:48 Uhr


22821 Beichten insgesamt.



Seiten (1142):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.