Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.277 | User: 195.370 | Kommentare: 358.014
Neueste Kommentare

2.6/5 (56 Votes)

00014759

(Beichthaus.com Beichte 00014759)



Egal wo ich bin, öffentliches Schwimmbad/Freibad, See oder sonst was, ich muss immer ins Wasser pissen... Allerdings muss man in Bäder aufpassen, nicht das um einen rum zufällig alles gelb wird... :-) In der Kabine hab ichs auch schon mal gemacht, tat sehr gut.



Beichte vom 03.08.2006, 03:12:06 Uhr

2.3/5 (70 Votes)

00011592

(Beichthaus.com Beichte 00011592)



Gestern Abend habe ich meinen Freund, mit dem ich schon jahrelang zusammen bin, das erste Mal "richtig" betrogen. Irgendwie wurde auch noch vergessen ein Gummi zu benutzen. Jetzt fühl ich mich schmutzig, aber ich bin mir sicher das ich es nochmal mit diesem Kerl treiben werde.....war einfach zu geil. Ich schlampe:(.



Beichte vom 07.07.2006, 00:45:37 Uhr

3.1/5 (199 Votes)

Fenster auf trotz Schneegestöber

(Beichthaus.com Beichte 00027555)


27 Kommentare

Anhören

Zorn · Hass · Ekel · WG · Studentenleben


Ich habe als Studentin aus Geldgründen in einer WG gelebt und irre darunter gelitten. Ich hätte schon immer lieber gern allein gewohnt, das ging aber nicht. Noch dazu hat es mir mein damaliger Mitbewohner ziemlich schwer gemacht, er war einfach ein Esel. Er hatte etwas dagegen, wenn ich heizen wollte, dieser Volltrottel, und es kam vor, dass er die Heizung ausgestellt hat, wenn ich sie angemacht hatte. An einem Abend war ich unterwegs und es war plötzlicher Wintereinbruch mit Schneetreiben. Als ich dann endlich zu Hause war, habe ich mich gefreut, dass es drinnen wenigstens etwas wärmer als draußen sein sollte, denkste! Ich kam in die Küche und dieser Trottel hatte das Fenster aufgemacht, was ich vor dem Weggehen zugemacht hatte. Es war kalt und es gab einfach keinen Grund, wieso man das Fenster aufmachen musste. Ich habe gekocht vor Wut und sah in der Küche die Reste von seinem Essen stehen, was er gekocht hatte und sich immer auf einem Teller für den nächsten Tag aufgehoben hat. Ich habe dort in meiner Wut drauf gerotzt und mir fiel die Last, die ich monatelang mit mir herum trug, von den Schultern. Ich habe dann auch extra drauf geachtet, dass er dieses Essen auch noch isst, sonst hätte ich mir etwas anderes einfallen lassen müssen.



Beichte vom 24.02.2010, 12:40:30 Uhr
Ort: London

4.0/5 (289 Votes)

Textmarker und Federbälle im Schlafzimmer

(Beichthaus.com Beichte 00030133)



Ich (w/20) schlafe gerne bei offenem Fenster. Auch mein Nachbar teilt diese Angewohnheit mit mir. Das Problem ist, dass er einfach fürchterlich laut schnarcht und sein Schlafzimmer in der Nähe von meinem liegt. Da ich nicht mit geschlossenem Fenster schlafen möchte und sein Schnarchen mich einfach stört, werfe ich regelmäßig Gegenstände durch sein Fenster, in der Hoffnung, dass er dadurch aufhört zu Schnarchen. Das klappt meist auch ganz gut. Vor Kurzem hat er mich angesprochen und fragte, ob bei mir auch immer wieder Textmarker, Federbälle und Kartons durch das Fenster fliegen. Ich bejahte dies und sagte, dass denjenigen unbedingt das Handwerk gelegt werden muss. Obwohl ich bestimmt ziemlich rot wurde, schien er mir dies zu glauben, da er nicht besonders schlau ist. Er schlug vor, dass wir die nächste Nacht einmal wachbleiben sollten und denjenigen dann auf frischer Tat ertappen können. Natürlich geschah nichts. Mein Nachbar ist völlig entsetzt darüber, dass es Leute gibt die einen unschuldigen Menschen im Schlaf stören.



Beichte vom 01.08.2012, 00:28:55 Uhr
Ort: Hameln

4.1/5 (392 Votes)

Zeitarbeitsfirma vor die Tür geschissen

(Beichthaus.com Beichte 00027166)



Ich war bei einer Zeitarbeitsfirma als Leiharbeiter zu sehr schlechten Konditionen eingestellt. Auf der Arbeit wurde ich außerdem schlecht behandelt und gemobbt und musste ständig die Drecksarbeit machen. Die Zeitarbeitsfirma behandelten die Leute auch nicht gut, auf gut Deutsch die "scheißen" auf die Leute. Ich wollte mich bei der Zeitarbeitsfirma über die Zustände beschweren. Mir wurde gesagt, wenn es ihnen nicht passt, müssen sie gehen. Ich entschied mich zu gehen und bekam die Kündigung. Die restlichen Tage habe ich krankgefeiert. Weil ich angeblich schuld war, dass der Kunde daraufhin abgesprungen ist (weil die Leihfirma wohl keinen Ersatzmann kurzfristig liefern konnte), habe ich dann auch noch keinen Lohn erhalten. Die Lohnzahlung wurde um Wochen verzögert, um mir eins auszuwischen, wodurch ich in finanzielle Schwierigkeiten geriet. Aus Rache habe ich nachts der Zeitarbeitsfirma vor die Eingangstüre geschissen. So wie sie auf mich "geschissen" haben, habe ich ihnen vor die Tür geschissen. Dann habe ich einen Teil meiner Hinterlassenschaft auch noch an das Fenster der Tür geschmiert.



Beichte vom 30.10.2009, 02:18:15 Uhr


23277 Beichten insgesamt.



Seiten (4656):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.