Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.170 | User: 164.532 | Kommentare: 323.596 |
Neueste Kommentare

3.0/5 (257 Votes)

Der nackte Nachbar im Wald

(00031858)



Ich (m/43) möchte mein unmoralisches Verhalten beichten. Ich begab mich heute morgen in ein umliegendes Waldgebiet um mich dort selbst zu befriedigen - dies ist Teil einer Prägung von mir. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 06.09.2013, 15:38:58 Uhr

1.7/5 (156 Votes)

Frust an Freund ablassen

(00029674)



Ich (w) habe seit bald vier Monaten einen Freund. Wir verstehen uns prima, lachen oft und finden immer ein Thema über das wir uns unterhalten können. Ich finde es auch schön, dass wir beide fast zu allen Themen dieser Welt die gleiche Meinung haben, was auch dazu führt, dass wir uns über Menschen beschweren, die diese Meinung nicht teilen. Ich möchte hiermit beichten, dass ich meinem Partner jetzt nach so kurzer Beziehungszeit schon das Leben zur Hölle mache. Ich habe zu Hause viel Stress und Druck väterlicherseits und auch meine Stiefmutter ist nicht außer Acht zu lassen. Diesen Stress habe ich eigentlich immer mit Sport oder irgendwelchen Ballerspielen loswerden können, doch da ich im Moment weder spielen noch irgendeinen Sport machen kann, muss er darunter leiden. Ich sage Dinge die ich nicht sagen möchte, beleidige ihn und sage öfters, dass ich ihn verlasse, weil mir dies und jenes nicht passt. In mir hat sich mittlerweile so viel Wut aufgestaut, dass ich ihm Dinge vorwerfe, von denen ich längst gesagt habe, dass ich sie ihm verziehen habe. Und dieser Mensch ist wirklich so perfekt und sagt noch "Schatz, ich versteh das, ich bin Dein Freund und ich möchte, dass es Dir gut geht, also lass alles raus was Dir auf dem Herzen liegt." Und dann frage ich mich wieder: "Habe ich diesen Menschen überhaupt verdient?" Nein, habe ich nicht. Dieser Mensch ist einzigartig und wundervoll und ich bin eine Bestie, die ihm jeden Tag aufs Neue irgendetwas vorwirft, nur um meinen Frust abzulassen.



Beichte vom 02.01.2012, 12:37:15 Uhr

3.2/5 (232 Votes)

Die Stalkerin

(00027533)



Ich habe mal eine Stalkerin am Hals gehabt, habe sie wirklich nur benutzt. Bei den Eltern habe ich mich als super Schwiegersohn dargestellt und sie wirklich jede Nacht verwöhnt. Als ich jedoch keine Lust mehr hatte und ich endlich was festes vernünftiges wollte (was es für sie ja schon längst war) habe ich mich aus dem Staub gemacht. Sie stand jeden Tag vor meiner Tür, wollte mich sprechen, bombte mich mit SMS zu und versprach alles zu geben um mich wieder zu haben, sie hat wirklich gestalkt, ob per Netz, mobil oder privat. Irgendwann habe ich einen guten Kumpel ihre Nummer gegeben, und ein bisschen was eingefädelt, dass die beiden sich sehen, er fand sie süß, habe ihm jedoch nichts von ihrer Stalkerei erzählt. Habe dann noch erzählt wie er sich bei den Eltern geben soll, wie er sie rumkriegt und worauf sie abfährt. 1-2 Wochen später waren sie zusammen. Auch ihm reichte es irgendwann, er beendete diese Affäre. Nun hat er sie am Hals und fragt mich jeden Tag, wie er sie wieder los werden kann.



Beichte vom 18.02.2010, 10:37:31 Uhr
Ort: Bocholt

3.9/5 (342 Votes)

Lets get loud

(00028678)



Ich (w/21) bin vor einiger Zeit umgezogen. Als ich gerade dabei war die Reste der frisch renovierten Wohnung zu beseitigen, lief auf meinem Laptop das Lied: "Let's get loud" von Jennifer Lopez. Da ich an diesem Tag wirklich sehr gut gelaunt war, habe ich mich dazu entschlossen ganz Latina-mäßig eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen. Ich spürte wie die Jennifer Lopez in mir Erwachte, also drückte ich im Wiedergabe Player auf das Wiederholsymbol. An dieser Stelle muss ich sagen das ich wirklich keine gute Tänzerin bin, aber zum Spaß haben reichte es ja. So verbrachte ich mindestens eine Stunde damit wie eine angestochene durch meine Wohnung zu tanzen. Bis ich plötzlich bemerkte wie mich aus dem gegenüberliegenden Haus jemand beobachtete. Vor lauter Schreck ging ich ein paar Schritte rückwärts, beachtete dabei aber nicht den vollen Eimer Wasser. Ich hab mich erst mal voll auf die Fresse gelegt, und mein Zuschauer von Nebenan schaute immer noch rüber. Da lag ich nun, Klitschnass und mein Laptop spielte immer noch das Lied. Zehn Sekunden später stand ich auf und lief so schnell ich konnte ins Bad und sperrte mich dort ein. Verzweifelt am Nachdenken wie ich wieder aus dieser peinlichen Situation rauskomme, stellte ich mich erst mal unter die Dusche. Ich glaube jeder kennt das Gefühl der Peinlichkeit, so bildete ich mir ein, dass mich der Kerl von Nebenan in Wirklichkeit gar nicht beobachtete. Schon eine Woche danach holte mich die Wahrheit ein, als ich im Supermarkt stand und mir plötzlich jemand von hinten auf die Schulte klopfte. Als ich mich umdrehte war es mein ungebetener Zuschauer. Dieser fragte mich ob ich nicht das tanzende Mädchen von Nebenan wäre und so kamen wir miteinander in Gespräch. So lernte ich meinen Freund kennen. Das ist jetzt schon 3 Jahre her und wir sind immer noch glücklich miteinander. Wir müssen heute noch darüber grölen wie blöd mein Rummgezappel damals ausgesehen hat. Danke fürs lesen!



Beichte vom 25.02.2011, 17:51:29 Uhr
Ort: Plauen

1.9/5 (128 Votes)

00000549

(00000549)



Ich bin ein schlechter Mensch. Ich habe gestern einer blinden Frau die Tasche getragen und als sie sagte ich solle mir einen 5 Euro-Schein aus ihrem Geldbeutel nehmen, hab ich mir einen 50-ziger genommen.



Beichte vom 11.10.2005, 09:05:25 Uhr


21170 Beichten insgesamt.



Seiten (4234):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.