Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.939 | User: 215.629 | Kommentare: 410.175
Neueste Kommentare

2.1/5 (101 Votes)

00024246

(Beichthaus.com Beichte 00024246)



Ich (w/24) möchte beichten, dass ich momentan 3 Lover gleichzeitig habe - einer davon ist mein Ex. Die anderen beiden haben zwar einen wirklich kleinen Schw***, aber sind immer noch gut genug um mein angeschlagenes Selbstbewusstsein auzupolieren. Ich fühle mich vom Leben beschissen, weil ich endlich solo bin und dann nur Typen abbekomme, die zwar total geil aussehen, aber wirklich kleine Schw**** haben! Eigentlich eine Frechheit.



Beichte vom 23.07.2008, 11:29:24 Uhr

3.4/5 (106 Votes)

Falschparker vor einem Behindertenheim

(Beichthaus.com Beichte 00037680)



Ich (m/25) war die letzte Generation Zivi. Meinen Dienst habe ich in einem Behindertenheim als Fahrer abgeleistet. Vor besagtem Heim waren an die zehn Parkplätze für die Angehörigen und Besucher. Jetzt zu meiner Beichte: Ich hasse all die Leute, die sich einfach auf die Parkplätze gestellt haben, um shoppen zu gehen oder anderweitige Besorgungen zu erledigen. Selbst die Parkverbotszone, wo ich die Bewohner bei Ausflügen und Ähnlichem normalerweise rausgelassen habe, waren oft zugeparkt, was dazu führte, dass sie gezwungen waren, über die Straße zu laufen, um in das Heim zu kommen. Ich war irgendwann so erbost über diese Menschen, dass ich mir kleine, schwarze Aufkleber gekauft, und diese an den Sensoren der Autos angebracht habe. Jedes Mal beim Ausparken hat es gepiept, wie verrückt. Eigentlich haben sie es nicht anders verdient, aber als ich letztens die Schachtel mit den Aufklebern wiedergefunden habe, ist mir aufgefallen, dass ich wohl über 400 Autos beklebt habe. Und irgendwie habe ich schon ein schlechtes Gewissen, insbesondere weil ich nicht weiß, wie viele Leute ihre Sensoren deswegen ausgetauscht haben.



Beichte vom 23.02.2016, 13:11:25 Uhr

2.6/5 (144 Votes)

Ich bin so schön

(Beichthaus.com Beichte 00019779)



Ich habe mich heute wieder eine Stunde im Spiegel angeschaut, da ich so schön bin. Ich kann mir einfach nicht widerstehen. Ich wäre gerne weniger eitel, aber bei meinem Aussehen ist das schwierig.



Beichte vom 24.12.2006, 04:45:18 Uhr


3.1/5 (180 Votes)

Ein Leben ohne Freundschaften

(Beichthaus.com Beichte 00035342)



Ich möchte beichten, dass ich meinem Freund seine Freundschaften nicht gönne. Jedes Mal, wenn ich höre, dass er mit Freunden unterwegs ist, möchte ich am Liebsten kotzen und seinen Kopf vor Wut an die Wand klatschen. Ich war einfach immer ein Sonderling und hatte wenig bis gar keine Freunde und habe mich oft einsam gefühlt. Ich habe immer mein Bestes gegeben, Freunde zu finden und zu halten, und nie verstanden, warum alles immer so schnell zerbrach. Wohingegen mein Freund einer der Sorte ist, der ab und an auch einfach mal keine Lust auf seine Freunde hat und sich ohne ein Wort eine Zeit lang in Luft auflöst, Geburtstage nicht wichtig nimmt und sehr oft spontan absagt. Daher beichte ich, dass mir die Galle hochkommt, wenn er mit anderen Leuten unterwegs ist, während ich zu Hause sitze und ich meine Wut kaum verbergen kann. Wobei ich weiß, dass ich eigentlich nur unendliche Trauer, Einsamkeit und Unfairness darüber empfinde, dass ich von einem Moment mit ihm zum nächsten lebe und dazwischen nur mich selbst habe, er aber, sobald ich außer Sichtweite bin, eine große Bandbreite an Menschen hat, die ihre Zeit mit ihm verbringen und ihm ihre Aufmerksamkeit schenken wollen. Diese Missgunst tut mir leid, vor allem da ich weiß, dass ich mir selbst damit am meisten schade.



Beichte vom 28.03.2015, 01:09:48 Uhr

3.0/5 (149 Votes)

Übereinkommen mit einem Samenklo

(Beichthaus.com Beichte 00021461)



Meine Partnerin geht fremd und mich stört das noch nicht einmal. Warum? Weil sie sich nicht verändern möchte, in keiner Hinsicht, ihr reicht unser jahrelanger Trott. Seit gut einem Jahr lässt sie sich von einem Kollegen bumsen, der verheiratet ist und drei Kinder hat. Ich betrachte das arme Schwein aus meiner Position und kann somit über den Dingen stehen. Er ist weder erfolgreich noch hat er was zu Hause zu sagen, bei seiner Frau hätte ich mich schon erschossen, deshalb gönne ich ihm seinen wöchentlichen Fick mit meiner Lebensgefährtin.

Bei meiner Partnerin scheint der wöchentliche Fremdfick zumindest sexuell etwas zu bewirken. Leider war sie zu blöd, das gekonnt zu verheimlichen. Sie denkt immer noch, dass ich es nicht wüsste. Warum ich mich nicht trenne? Ehrlich gesagt, ich gebe doch nicht mehrere hundert Euro für eine Haushälterin aus, die fürs Ficken dann auch noch extra Zuwendungen will. Außerdem tut mir unser Kind leid, ich möchte ihm die sinnlosen Auseinandersetzungen ersparen. Meine Partnerin ist doch ideal, es fehlt zwar mittlerweile an Liebe, aber man kann nicht alles haben. Es ist wie eine Symbiose, sie nimmt von meinem Geld um sich materielle Wünsche zu erfüllen, ich benutze sie als Erzieherin, Putze und Samenklo. So hat jeder, was er will.



Beichte vom 10.04.2007, 18:35:56 Uhr


25939 Beichten insgesamt.



Seiten (5188):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.