Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.877 | User: 176.569 | Kommentare: 335.811 |
Neueste Kommentare

3.2/5 (31 Votes)

Mein geheimer Nebenjob als Porno-Darsteller

(Beichthaus.com Beichte 00034354)



Ich (m/23) habe einen ziemlich außergewöhnlichen Studentenjob. Ich sehe wohl recht akzeptabel aus und habe in der Schule ein bisschen gemodelt. Vor drei Jahren habe ich dann damit angefangen, mir mein Studium durch Strippen zu finanzieren, z.B. auf Junggesellinnenabschieden, aber auch mal auf dem Geburtstag einer entfernten Bekannten, was mir damals noch ein wenig peinlich war. Irgendwie ist dann immer eines zum anderen gekommen und mittlerweile spiele ich auch in Pornos mit. Ich kann nämlich meinen Orgasmus extrem lange herauszögern und auf Kommando kommen, was in der Branche natürlich gefragt ist. In den letzten Semesterferien war ich dann zu meine ersten beiden Drehs in den Staaten, für eine Adult Entertainment Firma. Es ging um so eine College-Chick Nummer. Ich muss sagen, die Professionalität bei diesem Dreh, die Kameraaustattung, die Location, das Catering und alles andere haben in mir fast schon den Eindruck erweckt, ein echter Schauspieler zu sein. Wir haben sogar Bademäntel bekommen, bei denen am Rücken unser Name in Gold gestickt war, was ich ziemlich cool fand. Und ja, die Arbeit hat definitiv Spaß gemacht. Durch diesen Nebenerwerb komme ich auf ein - nicht nur aus studentischer Sicht - ziemlich heftiges Monatseinkommen, von dem ich im Prinzip locker leben könnte. Da ich ein geisteswissenschaftliches Fach mit ziemlich miesen Aussichten studiere (da hat das Herz entschieden, nicht das Hirn), spiele ich ernsthaft mit dem Gedanken, das Ganze noch zu intensivieren.

Zu Anfang habe ich mich bei jedem Dreh ein bisschen geschämt, aber als ich irgendwann nicht mehr auf finanzielle Unterstützung meiner Eltern angewiesen war und ihnen sogar richtig dicke Weihnachtsgeschenke machen konnte, hat das für mich den Ausschlag gegeben. Außerdem schade ich niemandem und erfülle ein Bedürfnis, zumindest rede ich mir das so ein. Mein Problem ist jetzt, dass meine Mutter ziemlich katholisch ist und Pornos für Schmutz hält, weswegen ich ihr gegenüber behaupte, ich hätte einen Hiwi-Job - und in den Staaten hätte ich nur einen Freund besucht, der mit mir in der Grundschule war, der auch tatsächlich existiert und mir ein Alibi gegeben hat. Außerdem hat mich neulich ein Mädel, dem ich vor mittlerweile locker fünf Jahren mal in aller Freundlichkeit einen Korb gegeben habe, auf die Sache angesprochen und gemeint, sie würde mich bei meiner Mutter verpfeifen, wenn ich weitermache. Ich fühle mich ziemlich schlecht, weil ich meine Mutter belüge, und habe noch immer ein wenig Rest-Scham aufgrund meines Geld-Erwerbs und weiß auch nicht, wie ich mit dieser neuen Situation jetzt umgehen soll. Alles in einem eine ziemlich verfahrene Situation, mit kellnern wäre mir das nicht passiert. Aber ernsthaft, meine Mutter bekommt einen Herzinfarkt, wenn sie das erfährt.



Beichte vom 18.11.2014, 19:51:10 Uhr
Ort: Dülferstraße, 80933 München

3.5/5 (136 Votes)

Familie Dumm und Dümmer

(Beichthaus.com Beichte 00034322)



Mein Bruder und seine Familie gehen mir mittlerweile brutal auf den Wecker. Seine Frau und seine Kinder sind ja ganz nett, aber sie sind echt vom Glück gesegnet. Wie heißt es so schön? Die dümmsten Bauern haben die dicksten Kartoffeln! Seine Olle und er haben nur knapp die Hauptschule gepackt, aber er ist sehr begabt im Handwerk und verdient sich mit Schwarzarbeit eine goldene Nase. Die Olle geht putzen, natürlich schwarz! Sie beziehen aber Hartz IV, da er ja so furchtbare Rückenprobleme hat und sie hat auch irgendwas Chronisches, weswegen man nicht arbeiten gehen kann.

Die Kinder, alle mit Prollnamen, sind ja wirklich nett, aber dumm. Ich meine das nicht aus Bosheit, die sind wirklich extrem doof. Der Sohn ist auf der Förderschule, ein Maulheld vom Feinsten und Möchtegern-Gangster, die Mittlere hat angeblich eine Lernschwäche. Das wurde natürlich alles schön getestet und belegt, sodass sie nicht mehr benotet werden darf, aber der IQ ist ja so hoch, das Kind ist geradezu ein Genie. Bei dem Kleinen weiß man es noch nicht, aber ich glaube, aus dem könnte was werden. Die greifen sich sämtliche Unterstützungen ab, kriegen auch noch Geld von Fördervereinen, fahren dicke Autos, die auf meine Eltern laufen, fahren in den Urlaub und so weiter. Ich bin so neidisch und das ist meine Beichte, ich befinde mich noch mitten im Studium, das Geld ist nicht so dicke, und wenn ich so sehe, wie Familie Dumm und Dümmer so lebt, überlege ich mir ernsthaft, ob ich nicht etwas falsch mache.



Beichte vom 14.11.2014, 18:08:10 Uhr

2.9/5 (144 Votes)

Die Lüge über den fleißigen Studenten

(Beichthaus.com Beichte 00034296)



Ich bin 28 und habe meinen festen Job nach der Ausbildung geschmissen, um zu studieren. Im zweiten Semester ist mir schon aufgefallen, dass das Studium mich nicht interessiert und keine Freude bereitet. Nun bin ich im siebten Semester und werde aufgrund einer geschobenen Prüfung sogar acht Semester studieren müssen. Meine Noten sind übrigens trotz meiner übertriebenen Faulheit gut. Ich besuche die Hochschule zwei Mal in der Woche für ein paar Stunden. Für mich ist jeder Tag wie Wochenende. Gelernt habe ich noch nie wirklich, ich habe mich irgendwie immer mit Halbwissen durch die Prüfung gemogelt. Immer, wenn ich etwas für die Hochschule tun sollte, schaue ich Serien oder beschäftige mich im Internet. Da mich meine Eltern finanziell unterstützen, erzähle ich meiner Familie jedoch, dass mir das Studium Spaß macht und mich enorm fordert. Während sie fünf Mal die Woche von morgens bis abends arbeiten gehen, mache ich mir das schönste und faulste Leben. Ich belüge sie, wenn es um meinen Stundenplan geht, und erzähle, dass ich vier Mal in der Woche ganztägig in der Hochschule bin. Ich habe dadurch ein enorm schlechtes Gewissen, denke aber nicht dran, etwas zu ändern. Was sollte dies auch sein? Schließlich kommt Abbrechen nicht infrage.



Beichte vom 10.11.2014, 11:31:19 Uhr



AIRBNB
2.7/5 (216 Votes)

Der Badezimmerwichser

(Beichthaus.com Beichte 00034229)



Ich (m/23) studiere in München und führe seit etwas über einem Jahr eine Beziehung, meine finanzielle Situation ist dank meiner Eltern außerordentlich gut und ich hatte noch nie Probleme damit, [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 31.10.2014, 18:37:31 Uhr

2.8/5 (108 Votes)

Die perfekte beste Freundin

(Beichthaus.com Beichte 00034216)



Ich (w/25) bin neidisch auf meine ehemals beste Freundin, woran letztendlich auch die Freundschaft zerbrochen ist. Wir haben uns in unserem ersten Semester für Informatik kennengelernt. Ich war hin und weg von ihr und es entwickelte sich schnell eine tolle Freundschaft. Während ich jedoch schon immer technikaffin war, scheute sie sich vor allem, was über Mathe hinausging. Doch sie fand durch Fleiß ins Studium und bestand so gut wie jede Prüfung mit einer Eins, während ich durch fast jede durchrasselte oder gerade so bestand. Mir ging es dadurch sehr schlecht und sie schlug vor, zusammenzuziehen, auch damit sie mir helfen konnte. Die Zeit war echt toll und mittlerweile bin ich im Master und stehe auf einer Zwei. Allerdings hat sie mich dermaßen überholt - und das in jedem Bereich: Sie macht ihren Doktor, ist wunderschön und selbstbewusst, hat einen tollen Ehemann, der alles für sie tut und eine bezaubernde, kleine Tochter. Sie bemerkte wohl eine gewisse Differenz zwischen uns und kündigte mir die Freundschaft. Ich vermisse sie und die gemeinsame Zeit, aber ich bin vom Neid zerfressen und wünsche ihr die ganze Zeit, dass ihr auch mal etwas nicht gelingt. Dafür schäme ich mich.



Beichte vom 30.10.2014, 10:26:24 Uhr


302 Beichten insgesamt (Kategorie Studentenleben).



Seiten (61):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.