Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.807 | User: 214.969 | Kommentare: 406.058
Neueste Kommentare

2.6/5 (20 Votes)

Toll, ein anderer machts!

(Beichthaus.com Beichte 00038409)



Ich beichte, dass ich im Studium so viel wie möglich auf meine Gruppenpartnerin abwälze, um mehr Freizeit zu haben, die ich am See oder mit Serien verbringe. Wir müssen unsere Übungsblätter in Zweier-Teams abgeben. Um zur Klausur zugelassen zu werden, muss dabei ein gewisser Prozentsatz von allen zu erreichenden Punkten der Übungsblätter erreicht worden sein. Ich habe aber kein Bock, mich in bestimmte Blätter stark reinzuhängen, da ich die Kurse nur wegen den Credits besuche und sie mir ansonsten nichts im späteren Beruf bringen.



Beichte vom 24.06.2016, 11:14:42 Uhr

2.9/5 (76 Votes)

Highschool Musical an der Uni

(Beichthaus.com Beichte 00038341)



Ich (w/19) glaube immer noch, dass es irgendwann im Leben wird wie in "Highschool Musical". Ich habe die Filme nie wirklich gesehen - nur Ausschnitte, aber die haben mich damals so fasziniert, dass ich dachte, die Schule wäre wirklich so wie dort: Mit spontanen Gesangseinlagen. Diese Vorstellung lässt mich nicht los und ich erwische mich immer selbst, wie ich mir vorstelle, bald endlich an der Uni so eine Atmosphäre vorzufinden.



Beichte vom 07.06.2016, 01:24:47 Uhr

3.1/5 (154 Votes)

Ich verschwende meine Studienzeit

(Beichthaus.com Beichte 00038328)



Ich (m/20) bin Student und wohne ziemlich weit entfernt von zu Hause alleine in einer kleinen Wohnung, die mir von meinen Eltern finanziert wird. Zudem bekomme ich auch noch einen monatlichen Zuschuss von ihnen für Essen, Unibücher, und so weiter. Allerdings lebe ich nicht dieses typische Studentenleben, von wegen ständig mit Freunden treffen, Partys und dazwischen zur Uni gehen. Ich war seit zwei Jahren in keinem Club oder Ähnlichem mehr, weil ich keinen Alkohol trinke und es hasse, nüchtern auf solchen Saufveranstaltungen zu sein und für den Eintritt auch noch zu bezahlen. Ich habe auch noch nicht wirklich Anschluss bei anderen Studenten gefunden, ebenso habe ich keine Freundin und hatte ehrlich gesagt noch nie eine, sondern nur eine paar ONS. Mein Tagesablauf sieht so aus: Ich gehe in die Uni, komme mittags nach Hause, gehe zwei Stunden zum Sport und hänge den restlichen Tag in meiner Wohnung rum. Abends schaue ich mir noch einen Film an und gehe dann pennen. Das mache ich 5-6 Tage die Woche so, an den anderen Tagen treffe ich mich manchmal mit ein paar Bekannten aus dem Fitnessstudio zum Kaffee trinken, das war es auch schon.

Das Schlimmste für mich ist aber: Eigentlich gefällt mir das so, ich habe aber jeden Tag das Gefühl, ich verschwende meine Studentenzeit und sollte, wie alle anderen auch, ständig neue Leute kennenlernen, feiern gehen und den ganzen anderen Scheiß machen. Ich beichte also, dass ich momentan einen absolut langweiligen und eintönigen Lebensstil habe und das Privileg meiner Studentenzeit, das mir großzügigerweise von meinen Eltern geschenkt wird, absolut nicht nutze. Obendrein lüge ich auch meine Eltern an, wenn sie mich fragen, was ich alles so treibe und erfinde irgendwelche Unternehmungen, weil ich genau weiß, dass sie sich Sorgen machen würden, ich hätte einen sozialen Dachschaden bekommen weil ich alleine wohne.



Beichte vom 03.06.2016, 03:48:41 Uhr


3.2/5 (130 Votes)

Eine halbe Stunde Ruhe

(Beichthaus.com Beichte 00038321)



Ich habe gerade gegenüber einer Kommilitonin wahrheitswidrig behauptet, dass ich woanders schlafe, nur um sie morgen früh nicht mit dem Auto mitnehmen zu müssen. Ich kann es einfach nicht leiden, wenn man mich früh morgens zutextet, und brauche einfach diese halbe Stunde Ruhe auf dem Weg zur Uni. Sorry!



Beichte vom 01.06.2016, 23:49:17 Uhr

2.7/5 (123 Votes)

Verstopfte Toiletten an der Uni

(Beichthaus.com Beichte 00038318)



Ich (m/23) beichte, dass ich in der Universität, an der ich zurzeit mein Physikstudium absolviere, immer absichtlich die Toiletten neben den Hörsälen verstopfe. Dazu muss gesagt werden, dass diese Toiletten am Häufigsten genutzt werden, da nach langen Vorlesungen des Öfteren der Darm drückt. Um das zu bewerkstelligen, esse ich immer für drei oder vier Tage nur Haferflocken, Müsli und Roggenbrot. Trotzdem tun mir die Putzfrauen ein bisschen leid, da sich meine Aktionen ja eigentlich gegen meine Kommilitonen richten.



Beichte vom 01.06.2016, 10:07:03 Uhr


445 Beichten insgesamt (Kategorie Studentenleben).



Seiten (89):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.