Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.761 | User: 200.176 | Kommentare: 366.587
Neueste Kommentare

2.5/5 (105 Votes)

Es geht auch ohne Lügen!

(Beichthaus.com Beichte 00036286)



Ich (w/20) bin seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich belüge ihn nicht und ich habe keinerlei Bedürfnisse, ihm fremdzugehen. Ich bin für ihn da, wenn er mich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 31.07.2015, 11:46:01 Uhr

2.8/5 (135 Votes)

Meine geheimen Selfmade-Pornos

(Beichthaus.com Beichte 00036281)



Ich (m/34) habe in meinem Leben schon viele Frauen gehabt. Darunter drei ernsthafte Beziehungen. In meiner Aktuellen bin ich auch sehr zufrieden und glücklich. Bin noch nie einer Frau fremdgegangen und habe mich auch ordentlich ausgetobt. Meine jetzige Freundin werde ich auch heiraten. Sie ist die erste Frau, bei der ich mir das überhaupt vorstellen kann. Sehr großes Herz, einen Charakter, wie ich ihn noch nie kennenlernen durfte, einen Körper, wie ich ihn noch nie anfassen durfte, ein rundum perfektes Gesamtpaket. Der Sex ist eine Wucht. Meine Beichte? Seit einem halben Jahr filme ich unseren hemmungslosen Sex von hinten per Handy. Durch eine Schnellfunktion habe ich ratz fatz das Handy entsperrt und ihn auf den geilsten Arsch gerichtet, der mir nach weit über 30 Frauen und unzähligen Pornos vor die Augen gekommen ist. Unzählige Stunden Material von dieser Granate in der Doggy und Lazy Doggy Position sind schon auf meiner Festplatte in einem extrem gesicherten und geheimen Bereich gespeichert. Sie will einfach nicht beim Sex gefilmt werden, auch wenn sie alles mitmacht und eine Bombe ist. Die Filme teile ich mit niemandem und lade auch nichts hoch. Keiner weiß etwas. Jetzt habe ich noch ultra kleine Überwachungskameras besorgt, die ich im Wohnzimmer vor dem Sex installiere und später wieder verschwinden lasse, und so meinem voyeuristischen Trieb nachkomme. Frauen, gebt acht, was eure Kerle so hinter euch treiben, wenn ihr ihnen euer Prachtstück entgegen haltet.



Beichte vom 30.07.2015, 10:53:37 Uhr

3.1/5 (109 Votes)

Manche Beziehungen beendet man besser!

(Beichthaus.com Beichte 00036280)



Ich (w/23) beichte, dass ich ein überhebliches Arschloch bin. Etwa Weihnachten letztes Jahr haben mein Mann und ich uns öfter mit seinem Arbeitskollegen und dessen Freundin getroffen. Sofort hatte ich den Eindruck, dass sie ein ziemliches Flachwasser ist und sie sprach mit ihrem Freund wie ein Stück Scheiße, wobei er mir irgendwie schon leidtat. Jedes Treffen wurde zur Hölle, weil ich das Gefühl hatte, jedes Mal ein Stück mehr zu verdummen. Meinem Mann zuliebe habe ich zu Anfang immer freundlich gelächelt und brav meinen Mund gehalten, bis ich es einfach nicht mehr aushielt und jedes Wort, das an sie gerichtet war, kam überheblich und arrogant aus mir heraus. Wie Sprechdurchfall. Die Alte hat es irgendwann dann auch noch mitgeschnitten und mich gefragt, was ich mir einbilde, und da kam wirklich alles aus mir heraus.

Ich sagte ihr, wie unglaublich scheiße ich sie finde und dass ich es absolut nicht einsehe, ihr Hartz IV zu finanzieren, weil sie einfach zu faul ist, um sich täglich aus dem Bett zu bewegen, während ihr Freund manchmal zehn Stunden und länger auf der Arbeit ist. Außerdem habe ich sie gefragt, ob es wirklich nötig ist, seinen eigenen Partner wie einen Hund zu behandeln und ihm im selben Atemzug gesagt, es sei besser alleine zu sein, als mit so einer niederträchtigen Kröte sein Dasein zu fristen. Mein Mann, sein Arbeitskollege und die alte Schabracke schauten mich wie Eulen an. Ich bin einfach nur aufgestanden, habe meinem Mann gesagt, ich möchte gehen und bin aus der Wohnung raus. Seitdem schreibt mir sein Arbeitskollege fast täglich und ich gebe mir alle Mühe, einen Keil in diese Beziehung zu treiben, in dem Wissen, dass sie sich ziemlich anstrengen muss, um eine neue Bleibe zu finden. Andererseits müssen manche Menschen vor sich selbst gerettet werden. Also beichte ich nicht nur, dass ich überheblich und arrogant bin, denn ich bin eigentlich genauso boshaft wie sie, weil ich bewusst versuche eine Beziehung zu zerstören. Ich bitte um Absolution.



Beichte vom 29.07.2015, 19:55:26 Uhr




3.0/5 (105 Votes)

Verlust der großen Liebe

(Beichthaus.com Beichte 00036271)



Hiermit beichte ich (w/19), dass ich jede meiner bisherigen Beziehungen sabotiert habe. Ich habe so starke Angst davor, zu viele Gefühle zu investieren und dann verlassen zu werden, dass ich jede Beziehung kaputtgemacht habe. Einmal durch starke Eifersucht und auch durch zu starkes Klammern. Ich denke, das kommt daher, dass mein Vater die Familie früh verlassen hat, was im Nachhinein sicher auch besser war, da er wirklich kein toller Mensch ist. Er hat sich nie bei mir gemeldet und war weder finanziell noch emotional für mich da. Ich musste dabei zusehen, wie meine Mutter, die alleine für mich und meine Schwester gesorgt hat, mehrere Jobs hatte und sehr selten zu Hause war. Noch dazu wurde sie von jedem männlichen Wesen, das sie kennenlernte, nur komplett verarscht. Ich bitte um Absolution dafür, dass ich wahrscheinlich meine große Liebe dadurch vergrault habe und vielleicht mein Leben lang einsam sein werde.



Beichte vom 28.07.2015, 18:56:09 Uhr

3.1/5 (97 Votes)

Hausfrau und Mutter

(Beichthaus.com Beichte 00036268)



Mir (w/Mitte 20) wird gesagt, dass ich recht ansehnlich bin. Ich beichte allerdings, weil ich dabei bin, meinen Mann zu verlieren und das ganz genau weiß. Und schlimmer noch, sogar selbst daran Schuld bin. Vermutlich liest er das hier über kurz oder lang, da er weiß, dass ich mich hier viel rumtreibe. Aber zum Problem: Bei uns läuft gar nichts mehr, er begehrt mich, ich weiß das auch und er sagt es mir auch oft. Ich habe jedoch schlichtweg vergessen, wie es ist, meine Sexualität auszuleben, mich als Frau wahrzunehmen und so weiter. Ich bin eine richtige Mutti geworden, sorge für alles und jeden, liebe meinen Mann und meine Kinder über alles, freue mich, wenn es meinem Hund gut geht und das Haus glänzt. Darüber hinaus passiert gar nichts mehr bei mir. Ich kann das Ganze nicht mehr abstellen, bin nur noch Mutter und Hausfrau.

Ich habe meinen Mann quasi in die Friendzone gezwungen, obwohl ich das gar nicht wollte. Er leidet unglaublich darunter, was ich absolut verstehen kann, aber das macht es für mich nur noch schlimmer. Ich bin nicht asexuell oder so etwas, und wenn ich mich dann tatsächlich mal überreden lasse, Sex zu haben, habe ich dabei Spaß. Von mir würde aber nie etwas kommen. Das war nicht immer so, hat sich mit den Jahren so entwickelt und jetzt kann ich es nicht mehr abstellen. Heute hatten wir eine Diskussion, in der ich ihm angeboten habe, sich etwas zu suchen, damit er das bekommt, was er braucht. Er lehnt das jedoch ab. Ich weiß aber ganz genau, dass es bei mir vermutlich nicht besser, sondern nur schlimmer werden wird und er irgendwann gar nicht mehr ran darf. Das hat er nicht verdient, er tut alles für mich. Ich weiß, dass er so nicht weitermachen kann, und das verstehe ich. Ich setze meine Ehe aufs Spiel, weil ich vergessen habe, wie es ist, keine Mutter zu sein. Die Mischung aus Nutte für meinen Mann und Mutter für Kinder ist verschwunden und zu einer Hausfrau-Mutti-Mischung geworden. Ich weiß nicht, wie ich das abstellen kann und bitte um Absolution.



Beichte vom 28.07.2015, 11:43:05 Uhr


1186 Beichten insgesamt (Kategorie Partnerschaft).



Seiten (238):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.