Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 24.995 | User: 211.139 | Kommentare: 390.622
Neueste Kommentare

2.7/5 (98 Votes)

Ich liebe eine Politikerin

(Beichthaus.com Beichte 00037430)



Ich (m/31) bin Landwirt und sehe mich politisch eher im Bereich der CDU angesiedelt, auch wenn die Politik dieser Partei mich oft genug enttäuscht hat. Wenn ich abends vor dem Fernseher sitze, schaue ich gerne politische Diskussionsrunden und Debatten. Besonders angetan hat es mir Katrin Göring-Eckardt von den Grünen, sie ist einfach hübsch und ich mag ihre selbstbewusste Art. In meinen Gedanken stelle ich mir vor, mit ihr verheiratet zu sein und wie ich Alltagssituationen mit ihr erlebe. Darüber kann ich mit meiner Frau natürlich nicht sprechen, aber die Wahrheit lässt sich nicht unterdrücken: Katrin Göring-Eckardt, ich liebe dich!



Beichte vom 18.01.2016, 23:03:13 Uhr

3.2/5 (124 Votes)

Der letzte Tag

(Beichthaus.com Beichte 00037368)



Ich (w/22) beichte, dass ich gerade schlaflos im Bett liege, weil mein Freund unbedingt eine Astronomiedokumentation sehen wollte. Was er nicht weiß: ich habe panische Angst vor dem Sterben. Nicht mal so arg vor dem Sterben an sich, aber diese Dokumentationen erinnern mich immer an das Ende und den Tag, an dem alles ausradiert wird. Wenn ich mich dann stark schnaufend und in halber Fötusstellung, die Tränen zurückhaltend an ihn drücke und ihn küsse denkt er, ich "wolle" ihn, dabei will ich nur fest in den Arm genommen werden, allerdings traue ich mich nicht, mit ihm darüber zu reden, weil es mir sehr peinlich ist. Wenn er mich irgendwann in der Nacht fragen wird, wieso ich nicht schlafe, werde ich den wichtigsten Menschen und besten Freund in meinem Leben anlügen. Meinen Kindern werde ich jedenfalls Endzeitfilme vor dem vollendeten 16. Lebensjahr verbieten. Dankeschön für die schlaflose Nacht, Mama.



Beichte vom 10.01.2016, 03:05:32 Uhr

2.9/5 (173 Votes)

Fernsehen für bildungsferne Proleten

(Beichthaus.com Beichte 00037333)



Ich (w/32/gebildet) habe heute das Fernsehen eingeschaltet. An und für sich meide ich das deutsche TV-Programm, da mir dessen Inhalte schlicht und einfach zu blöd sind. Außer der Tagesschau sehe ich mir so gut wie nie etwas im Fernsehen an. Ich lese, male und bastele viel in meiner Freizeit, oder gucke mir Serien ohne Werbeunterbrechung an. Ich verurteile bildungsferne Proleten, die sich DSDS, Bauer sucht Frau, die Geissens, BigBrother, GNTM, DschungelCamp, Let's Dance und ähnlich niveaulose Sendungen anschauen und vermutlich auch noch die Bild-Zeitung lesen. Solche Formate wecken in mir das Bedürfnis, mich fremdzuschämen. Es tut mir leid, es soll nie wieder vorkommen! Ich werde mich in Zukunft wieder um geistreichere Unterhaltung bemühen.



Beichte vom 04.01.2016, 00:37:49 Uhr
Ort: 91096 Möhrendorf


3.0/5 (174 Votes)

Ich verstehe STAR WARS nicht

(Beichthaus.com Beichte 00037282)



Ich beichte, dass ich Star Wars nicht verstehe. Ich bin auch riesiger Fan von Herr der Ringe, Stargate, Harry Potter, Game of Thrones, Fantasy, Science-Fiction, völlig egal, je komplexer desto besser eigentlich. Daher hatte ich immer das Gefühl, etwas verpasst zu haben, weil ich als Kind oder Jugendliche keine einzige Episode gesehen habe. Erst mit Anfang 20 habe ich Episode 4 und 5 gesehen, dann aber irgendwie verpasst, mir die restlichen Filme anzusehen. Vier Jahre später habe ich den nächsten Anlauf unternommen, wieder angefangen bei Episode 4. Ich verstehe es nicht. Mir ist die grundlegende Handlung schon klar. Jediritter, Imperium, Rebellenallianz, gut und schön. Aber es bleibt nichts hängen. Ich habe während der ganzen Zeit keine Ahnung, wer wann warum wo ist. Das macht mich wahnsinnig, weil ich das nicht gewohnt bin. Ich bin eigentlich die, die anderen ständig erklären muss, was in Filmen und Serien gerade passiert, weil mich das interessiert und ich sehr aufmerksam bin. Bei Star Wars funktioniert das nicht.

Nur ein Beispiel: Lukes Schiff stürzt in einem Sumpf ab, in dem er Yoda trifft. Was macht Yoda da? Lebt er da? Schon immer? Ist es Zufall, dass Luke ihn da trifft? Schicksal oder Absicht? Und wer zum Teufel ist Han Solo eigentlich? Ich weiß, der Typ, der den Millenium Falcon fliegt, mit dem Wookie. Aber warum ist der da? Was ist seine Motivation? Ich denke, dass das im Film durchaus erklärt wird, aber in dem Moment, in dem der Abspann läuft, ist alles wieder weg. Weiter als bis Episode 5 habe ich es im Übrigen noch immer nicht geschafft. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich beichte, dass ich Star Wars nicht folgen kann und mich deswegen, ehrlich gesagt, dumm fühle.



Beichte vom 23.12.2015, 10:07:53 Uhr

3.4/5 (166 Votes)

Kokst er immer noch?

(Beichthaus.com Beichte 00037280)



Ich (m/26) möchte beichten, dass ich ****** Friedman hasse. Wenn ich ihn schon sehe, löst das eine extreme emotionale Reaktion bei mir aus. Seine arrogante Art bringt mich um den [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 23.12.2015, 00:30:30 Uhr


199 Beichten insgesamt (Kategorie Medien).



Seiten (40):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.