Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.425 | User: 185.218 | Kommentare: 344.485 |
Neueste Kommentare

3.1/5 (106 Votes)

Eskapaden in der Januarnacht

(Beichthaus.com Beichte 00034924)



Ich (m/20) war vor fast genau zwei Jahren mit zwei Kumpels in der Stadt unterwegs. Zuerst lief es nur darauf hinaus, dass wir irgendwo essen gehen wollten und dann noch [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 22.01.2015, 09:51:23 Uhr

3.0/5 (189 Votes)

Sehnsucht nach der wilden Zeit

(Beichthaus.com Beichte 00034922)



Ich (m/41) hatte vor 20 Jahren eine richtig wilde Zeit. So ziemlich jeder kennt das, wenn man in seiner Ausbildung das erste Mal sein eigenes Geld verdient und so nach [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 21.01.2015, 22:18:38 Uhr

3.9/5 (192 Votes)

Kleine Geschenke für Betrunkene

(Beichthaus.com Beichte 00034918)



Ich (m/31) hatte bis vor ein paar Jahren ein etwas skurriles Hobby: ich habe regelmäßig irgendwelchen schwer betrunkenen Leuten Dinge zugesteckt. Keine abartigen oder gestohlenen Sachen, eher Alltagsgegenstände, die sich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 21.01.2015, 13:11:49 Uhr




2.8/5 (170 Votes)

Leichen im Discounter

(Beichthaus.com Beichte 00034915)



Ich (w/20) bin gestern mit ein paar Freundinnen bis in die späten Stunden noch etwas trinken gegangen. Von ein paar Cocktails leicht angeheitert zogen wir um die Häuser, bis wir einen ziemlich übel zugerichteten Billigklamotten-Discounter auffanden. Es gab praktisch keine Scheibe oder Tür oder Wand ohne Höhlenmalereien. Etwas Licht schien durch die Wand aus Farbe und wir wollten unbedingt herausfinden, wer da drin so spät (gegen 1.30 Uhr) noch etwas zu suchen hatte. Lautstark kratzen wir uns Gucklöcher in das Graffiti. Was wir während unserer Aktion nicht bemerkt haben, war, dass meine beste Freundin kurzerhand in den Laden einstieg und uns unbedingt erschrecken wollte. Als wir mit unseren Gucklöchern fertig waren, war sie auch fertig mit ihrem Werk. Drei Leichen, blutbefleckt und mit zerrissenen Klamotten, lagen auf dem Boden. Schreiend sind wir Übrigen um die nächste Straßenecke gerannt und haben die Polizei alarmiert. Lachend hechelte uns meine Freundin hinterher und bat uns, noch mal mitzukommen, um ihre Kunst gebührend zu bestaunen. Die drei Leichen waren in Wirklichkeit nur drei Kleiderpuppen. Das vermeintliche Blut Billignagellack. Das Licht, das wir zu Anfang im Laden gesehen hatten, rührte von der unnützen Schaufensterbeleuchtung her. Über den Schrecken und die Belustigung vergaßen wir, dass wir ja die Polizei angerufen hatten. So endete die Nacht für uns mit einer dicken Geldbuße in der Ausnüchterungszelle. Das Schlimmste an allem aber war der Zustand unserer Nägel.



Beichte vom 20.01.2015, 23:08:27 Uhr

3.2/5 (186 Votes)

Der nervige Raucher auf dem Konzert

(Beichthaus.com Beichte 00034872)



Ich (m/23) war letztes Wochenende mit meiner Freundin auf dem Konzert einer Metal-Band. Da die Veranstaltung in einer großen Eventhalle stattgefunden hat, wurde am Anfang mehrfach aus Brandschutzgründen darauf hingewiesen, dass innerhalb des Gebäudes nicht geraucht werden darf. Jedenfalls sind meine Freundin und ich beide Raucher und haben vor dem Einlass noch jeweils eine oder zwei Zigaretten geraucht, damit wir für den Abend dementsprechend "versorgt" sind. Da wir große Fans dieser Band sind, waren wir schon ziemlich früh am Veranstaltungsort und in der Halle standen wir auch in der ersten Reihe. Nun zu meiner Beichte: Kurz bevor die "Hauptband", also nach den zwei Vorbands, zu spielen begann, haben sich ein paar Vollidioten scheinbar in den Kopf gesetzt, sich von ganz hinten bis direkt hinter uns vordrängen zu müssen, warum auch immer. Da wir in der ersten Reihe waren, war uns das eigentlich ziemlich schnuppe. Allerdings hat einer dieser halbstarken Prolls danach noch gemeint, sich in aller Gemütlichkeit eine Zigarette anzünden zu müssen. Auf die Bitten mehrerer Personen um ihn herum, dass er seine Fluppe bitte ausmachen soll, ging er erst gar nicht ein.

Auch wenn ich Raucher bin, kann ich es überhaupt nicht leiden, wenn in geschlossenen Räumen geraucht wird bzw. man aufgrund der Ignoranz mancher Menschen zum Passivrauchen gezwungen wird. Sollte jemand das Verlangen danach haben, eine rauchen zu müssen, dann soll er gefälligst vor die Tür gehen. Nach ein paar Minuten nuckelte er immer noch an seinem Glimmstängel und qualmte all die Leute unbeeindruckt zu. Da ich ohnehin schon etwas angepisst von ihm war, drehte ich mich energisch um, zog ihm die Zigarette aus seiner Fresse und trat sie am Boden aus. Anschließend riss ich ihm seinen Pappbecher mit Bier aus der Hand und kippte es ihm über den Kopf und riet ihm, sich jetzt am Besten zu verziehen, wenn er nicht noch mehr Probleme mit mir haben wollte. Zuerst wusste er gar nicht, was er sagen sollte, allerdings trollte er sich dann doch nach mehreren Versuchen, irgendwas zu erwidern und wir haben ihn den restlichen Abend nicht mehr gesehen. Im Prinzip tut es mir nicht mal leid, dass ich ihm eine kleine Lektion erteilt habe, nur um das schöne Bier ist es etwas schade, das hätte man sicherlich noch trinken können.



Beichte vom 15.01.2015, 19:59:03 Uhr


726 Beichten insgesamt (Kategorie Last Night).



Seiten (146):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.