Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.179 | User: 164.710 | Kommentare: 323.800 |
Neueste Kommentare

2.9/5 (89 Votes)

Meine Liebe zu einem Toten

(00033482)



Ich bin seit mehreren Jahren in einen englischen Schauspieler verliebt, der schon seit über 20 Jahren tot ist. Ich habe vor zwei Jahren sogar eine Geschichte geschrieben, die ich kontinuierlich ergänze. Es ist eigentlich gar keine Geschichte, denn es kommt immer dasselbe vor, nämlich zärtliche Momente mit seiner Liebsten. Er trägt den Namen der Rolle, in der ich ihn zum ersten Mal gesehen und mich direkt verliebt habe. Die weibliche Hauptfigur trägt meinen Zweitnamen, denn meinen eigenen Namen wollte ich ihr nicht geben, ich schämte mich zu sehr. Ich bin eigentlich auch eher in die Hülle verliebt, denn ich schwärme für den Schauspieler, wie er in den Schwarz-Weiß-Filmen aussah, im Alter finde ich ihn gar nicht attraktiv. Mir ist das irgendwie peinlich, denn ich bin schon Mitte 20 und habe seit sechs Jahren einen Partner, der mich sehr liebt, und ich liebe ihn auch sehr. Doch dieser Schauspieler ist meine große Schwärmerei. Mein Freund weiß, dass ich ihn in den Schwarz-Weiß-Filmen ganz gut aussehend finde, aber davon, dass es schon eine Art Verliebtheit ist, weiß er nichts - geschweige denn von meiner peinlichen Geschichte. Ich komme mir immer vor wie ein Teenie, wenn ich daran schreibe. Ich liebe meinen Freund über alles und dieser Schauspieler ist mein kleines Geheimnis. Es ist eben furchtbar peinlich.



Beichte vom 19.06.2014, 18:55:19 Uhr

3.0/5 (127 Votes)

Hoffnungslose Liebe zur Arbeitskollegin

(00033367)



Ich (m/37) möchte beichten, dass ich mich in eine Arbeitskollegin verliebt habe. Sie ist 10 Jahre jünger als ich und vergeben. Ich bin verheiratet und eigentlich glücklich mit meiner Frau. Aber diese Kollegin entspricht in jeder Hinsicht meinem Traum. Sie ist wunderhübsch, hat einen traumhaft schlanken Körper und kleidet sich genauso, wie es einer Frau mit ihrer Figur steht. Und das Wichtigste: Sie hat einen tollen Humor. Bis jetzt konnte ich mich damit begnügen, sie täglich zu sehen, da sie im Nachbarort saß. Nun ist sie in ein anderes Gebäude umgezogen und ich weiß nicht, wann ich sie das nächste Mal sehen werde. Als ich von diesem Umzug erfahren habe, hatte ich richtige Stiche im Herzen und mein Magen verkrampfte. Ich kann nur noch an sie denken und mich kaum konzentrieren. Ich weiß, dass es nie eine Chance für uns gibt, dennoch kann ich an meinen Gefühlen nichts ändern.



Beichte vom 30.05.2014, 22:50:52 Uhr

3.4/5 (109 Votes)

Die große Liebe ist verflogen

(00033298)



Vor langer Zeit begann eine große Liebe. Meine erste Liebe - mit 20 Jahren habe ich die Eine kennengelernt. Für mich war es Liebe auf den ersten Blick. Herzrasen in ihrer Nähe, den ganzen Tag Schmetterlinge im Bauch, ich habe nur noch an sie gedacht. Nach anfänglicher Schüchternheit bat ich sie um eine Verabredung, und nun, nach 20 Jahren Ehe ist dieses Gefühl weg. Ich (45) habe diese Gefühle einfach nicht mehr. Wenn ich sie sehe oder wenn wir im Bett liegen, kommen keine Gefühle mehr auf. Sie hat sich von meiner großen Liebe zu meiner besten Freundin, mit der ich verheiratet bin, verwandelt. Ich habe Angst, mit ihr darüber zu reden. Es ist ja nicht so, dass ich sie nicht mehr beachte, ganz im Gegenteil. Wenn sie weg ist, vermisse ich sie, wenn ich mit Freunden ohne sie unterwegs bin, frage ich mich ständig, was sie macht, und was sie machen würde, wenn sie hier wäre. Was sie wohl sagen würde. Ich kann nicht mehr ohne sie sein, aber dennoch sind diese Liebesgefühle von früher verschwunden. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Sind diese Gefühle doch noch Liebe, haben sich diese Liebesgefühle nur verändert? Ich weiß es nicht, ich bin mir so unsicher, ich weiß nicht, was ich machen soll. In mir herrscht ein solcher Zwiespalt. Einerseits kann ich nicht ohne sie, andererseits möchte ich wieder diese Gefühle von früher. Ich bin derzeit ein emotionales Wrack. Ich dachte schon daran, andere Frauen näher kennenzulernen, aber ich kann diesen Gedanken nicht weiterspinnen, ohne an meine Frau zu denken. Ich hasse es auch, diese Gedanken zu haben - nur daran zu denken, nach all dem, was wir durchgemacht haben. Ich will doch nur wieder lieben.



Beichte vom 19.05.2014, 20:09:51 Uhr
Ort: Untere Schneckenbergstraße, 94034 Passau



3.2/5 (151 Votes)

Die Eiskönigin Elsa

(00033053)



Ich (m/28) habe mich in Elsa, die Eiskönigin aus dem gleichnamigen Film, verliebt. Ich weiß, dass es nur ein Animationsfilm ist, dennoch finde ich, dass sie einfach nur extrem hübsch ist. Inzwischen wünsche ich mir, dass es sie wirklich geben würde. Ich sammele auch alle Bilder und Sticker von ihr, die ich finden kann. Und das in meinem Alter. Ich bitte um Absolution.



Beichte vom 14.04.2014, 15:34:59 Uhr

2.1/5 (197 Votes)

Verliebt in den Stiefvater

(00032806)



Ich (w) muss beichten, dass ich mich richtig in den Ex-Freund meiner Mutter verknallt habe. Alles fing damit an, dass sie mir drei Jahre nach der Scheidung von meinem Vater erklärte, sie sei wieder verliebt und stellte mir und meiner kleinen Schwester ihren neuen Freund vor. Ich war sofort hin und weg, er sah verdammt gut aus und verhielt sich uns gegenüber immer sehr nett. Anfangs dachte ich selber, ich steigere mich da in etwas hinein, denn schließlich kann man sich doch schon allein aus moralischer Sicht nicht in seinen neuen Stiefvater verlieben. Der Ex-Freund meiner Mama ist Türke und in seiner Großfamilie, die aus zahlreichen Geschwistern, Nichten, Neffen, Schwägern, Cousinen usw. besteht, fühlte ich mich auch gleich wahnsinnig wohl. Ich genoss diesen engen Zusammenhalt, den es bei deutschen Familien so gut wie gar nicht mehr gibt und beschäftigte mich sogar von da an mit dem Islam, las alles darüber und lebte mich richtig in diese Gemeinschaft ein. Meine Mutter freute sich zwar, dass ich ihren Freund so sehr akzeptierte, wunderte sich gleichzeitig aber auch über meine Veränderung und war recht erstaunt. Im Laufe der Zeit merkte ich auch, dass der Ex-Freund meiner Mutter in irgendwelche krummen Geschäfte verwickelt war und zwei seiner Brüder schon mehrfach vor Gericht standen. Für mich spielte das nie eine Rolle, ich liebte diese Familie und wurde ein Teil von ihr.

Meine Mutter wollte mit irgendwelchen illegalen Dingen nichts zu tun haben und trennte sich schlussendlich von ihm, was mich aber nicht davon abhielt, weiter Kontakt zu ihrem Ex und seiner Familie zu haben. Ich war bei ihnen immer noch gern gesehen und wurde weiterhin herzlich aufgenommen. Ich verbrachte viel Zeit mit meinem Ex-Stiefvater, wie ich ihn auch jetzt noch bezeichne, und verknallte mich von Tag zu Tag immer mehr. Das ist nicht nur eine alltägliche Schwärmerei, sondern wirklich Liebe. Er weiß hoffentlich nichts davon, obwohl ich so oft seine Nähe suche und es offensichtlich ist, wie sehr ich an ihm und seiner Familie hänge. Meiner Mutter passt das alles gar nicht, sie würde mir am liebsten den Kontakt zu ihm verbieten und hat Angst, ich könnte in etwas Kriminelles hineingezogen werden, das ist aber wirklich Blödsinn. Sie ahnt mittlerweile wohl, dass ich mehr als väterliche Gefühle für ihren Ex-Freund empfinde, denn ich habe ihr gesagt, sobald ich 18 bin, will ich zu ihm und seiner Familie ziehen. Ich weiß ja selber, dass meine Gefühle nicht normal sind, aber ich liebe diesen Mann wirklich und will mit ihm zusammen sein, so intensiv habe ich noch für keinen Mann zuvor empfunden. Selbst, wenn er in mir wirklich nur so etwas wie eine Tochter sieht und meine Gefühle nicht erwidert, könnte ich damit leben, schließlich habe ich durch ihn eine große und tolle Familie gefunden. Demnächst möchte ich auch zum Islam übertreten. Nicht wegen ihm, sondern weil mich die Kultur und das Leben als Muslima einfach fasziniert. Meine Mutter muss halt damit klarkommen, auch wenn ich wirklich irgendwann mal mit ihrem Ex-Freund zusammenkommen sollte, auch wenn es mir insgeheim leidtut, dass es jetzt alles so gekommen ist.



Beichte vom 02.03.2014, 17:16:44 Uhr


101 Beichten insgesamt (Kategorie Liebe).



Seiten (21):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.