Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.877 | User: 176.570 | Kommentare: 335.813 |
Neueste Kommentare

1.6/5 (30 Votes)

Meine Freundin hat Multiple Sklerose!

(Beichthaus.com Beichte 00034371)



Ich muss beichten, dass ich extrem egoistisch bin. Vor einigen Jahren hatte ich einen Autounfall und lag mit Verletzungen im Krankenhaus, wo meine Ex-Freundin mich liebevoll pflegte und umsorgte. Sie wich nie von meiner Seite, war immer für mich da und trug dazu bei, dass ich relativ schnell gesund wurde. Das Leben ging weiter und wir hatten eine glückliche Beziehung. Vor drei Monaten bekam sie plötzlich Sehstörungen und andere komische Beschwerden in den Beinen. Im Krankenhaus wurde der Verdacht geäußert, dass sie Multiple Sklerose haben könnte und die Untersuchungen beim Neurologen bestätigten dies. Sie fiel in ein tiefes Loch und für mich war das ein Grund unsere 8-jährige Beziehung aufzugeben. Ich verließ sie, weil ich keine Lust habe, sie irgendwann pflegen zu müssen. Selbst wenn die Krankheit mild verläuft, muss ich ihre kränklichen Phasen ertragen. Zwar habe ich sie gern, aber das ist es einfach nicht wert. Das tue ich mir nicht an.



Beichte vom 20.11.2014, 20:57:02 Uhr

1.8/5 (186 Votes)

Die Konsequenzen unnötiger Operationen

(Beichthaus.com Beichte 00034333)



Ich arbeite als OP-Pfleger in einem größeren OP mit verschiedensten Fachbereichen. Wenn ich am Tisch stehe und dem Operateur die Instrumente anreiche, schaue ich vorher auf den OP-Plan oder die Einleitung, wer operiert wird und entscheide so, wie ich arbeite. Das heißt, ob ich wirklich steril arbeite oder Ähnliches. Ich manipuliere quasi die OP und bringe den Patienten in die Gefahr einer Infektion. Meistens mache ich dies bei Frauen, die plastische Operationen machen lassen, wenn ich diese nicht gutheißen kann. Zum Beispiel, wenn sie schon eine schöne Oberweite haben und sich noch mehr machen lassen. Teilweise aber auch bei Ausländern, wobei ich eigentlich von mir selbst behaupte, keinen Fremdenhass zu haben. Aber es geht mir einfach auf die Nerven, wenn man hört, dass der Patient Hartz-IV-Empfänger ist oder sich eine teure OP machen lässt, die lediglich korrigierenden Charakter hat, aber keinen medizinischen oder notwendigen. Also nur Leute, die unser gutes Sozialsystem ausnutzen und die Krankenkassen unnötig belasten.



Beichte vom 16.11.2014, 20:37:17 Uhr

3.0/5 (166 Votes)

Schnelle Hilfe bei Blasenentzündungen

(Beichthaus.com Beichte 00034320)



Ich (w/20) habe, als ich eine sehr starke Blasenentzündung hatte, ins Bett gemacht. Jede Frau kennt es: Man rennt alle fünf Minuten aufs Klo und nichts kommt - nur Schmerzen. Ich konnte mich einfach nicht entspannen und alles rauslaufen lassen. Aber als ich dann abends im Bett lag und dank der Schmerzen einfach nicht einschlafen konnte, habe ich gemerkt, dass sich meine Blase ohne Schmerzen entleert, wenn ich mich im Liegen richtig entspannt habe. Natürlich habe ich das wieder angehalten, aber dann dachte ich, dass es jetzt einfach sein muss. Ich habe dann in meinem eigenen Urin geschlafen. Die Urin-Flecken sieht man heute noch auf der Matratze. Ich schäme mich, aber es war einfach so ein erleichterndes Gefühl.



Beichte vom 14.11.2014, 15:18:07 Uhr



AIRBNB
2.8/5 (123 Votes)

Der geizige Chirurg

(Beichthaus.com Beichte 00034278)



Mein Chef, ein bekannter Chirurg, ist einer der besten seines Fachs. Zusammen mit der Klinik und den Assistenzärzten beischeißt er jedoch die ärmsten Patienten und nimmt sie aus, ohne ein [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 07.11.2014, 22:06:29 Uhr

3.0/5 (146 Votes)

Angst vorm eigenen Selbstmord

(Beichthaus.com Beichte 00034249)



Ich (m/21) leide seit vielen Jahren unter Depressionen. Heftig ist es erst seit einigen Jahren, als ich aufgrund der Depression schulunfähig wurde. Meine Beichte: Ich erzähle allen, die danach fragen, dass ich die Depressionen unter Kontrolle habe und alles bestens ist. Ich studiere mittlerweile auch und jeder freut sich, wie gut es mir geht und was ich seitdem geschafft habe. In Wirklichkeit geht es mir immer noch so beschissen und ich hoffe jeden Tag, dass es mich erwischt. Selbstmordversuche habe ich noch keine begangen, da ich Angst habe, dass es schiefgeht und ich - eventuell sogar körperlich beeinträchtigt - weiterleben muss. Niemals würde ich jemandem in der Realität sagen, wie es um mich steht, da die mich dann in die Psychiatrie stecken würden und ich nie wieder die Chance auf den Selbstmord habe.



Beichte vom 04.11.2014, 01:04:26 Uhr


267 Beichten insgesamt (Kategorie Gesundheit).



Seiten (54):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.