Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.950 | User: 202.323 | Kommentare: 369.740
Neueste Kommentare

3.6/5 (78 Votes)

Die Midlife-Crisis hat unsere Ehe zerstört

(Beichthaus.com Beichte 00036446)



Mein Noch-Ehemann vereinsamt, weil ich nichts mehr mit ihm zu tun haben möchte. Ich kann es einfach nicht. Nach 32 glücklichen Ehejahren mit zwei erwachsenen Söhnen verliebte er sich in der Kur in eine 20-Jährige! Ich wurde Hals über Kopf vor vollendete Tatsachen gestellt, er war einen Tag nach seiner Rückkehr ausgezogen und ich war alleine in dem großen Haus. Er sagte Adieu und kam kein einziges Mal mehr, rief kein einziges Mal an, obwohl wir vor der Abreise noch so glücklich gewesen waren. Nach einer Schockzeit habe ich viel mit Freunden unternommen, mich abgelenkt, ein neues Leben begonnen.

Zehn Monate nachdem er mich verlassen hatte, stand er wie ein Häuflein Elend vor der Tür. Sagte, wie sehr er mich liebt, dass er gar nicht mehr versteht, was damals in ihn gefahren ist, in der Kur hatte er plötzlich das Gefühl, sein Leben rausche immer mehr an ihm vorbei, und er müsste jetzt noch einmal etwas Neues erleben. Ich will ihn nicht mehr sehen. Pech gehabt. Seine Midlife-Crisis hätte er mit mir zusammen durchstehen können, und wenn er mich betrogen hätte, mit der 20-Jährigen und es mir gebeichtet hätte, dann hätte ich ihm wohl verziehen. Ich glaube ihm, dass er mich liebt. Aber er wusste, wie sehr er mich verletzt, indem er mich einfach wegwirft wie kalten Kaffee. Ich empfinde keinerlei Liebe mehr, nur noch Verachtung. Auch unsere beiden Söhne haben ihn aus ihrem Leben verbannt.



Beichte vom 24.08.2015, 12:54:15 Uhr

2.9/5 (203 Votes)

Wie Cuckolding meine Ehe zerstörte

(Beichthaus.com Beichte 00036385)



Ich (m/39) glaube, ich bin nicht gut genug für meine Frau. Es fing damit an, dass ich meiner Frau von meinen Cuckold-Fantasien erzählte. Ein Cuckold ist jemand, der es geil [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 18.08.2015, 00:26:56 Uhr

2.2/5 (177 Votes)

Meine Frau ist ein Mittel zum Zweck!

(Beichthaus.com Beichte 00036377)



Ich (m/34) bin Kfz-Mechatroniker und hatte es satt, jeden Cent drei Mal umdrehen zu müssen! Was kann ich dafür, wenn ich nicht aus so einer reichen Sippschaft komme. Nun ist es so, dass die Tochter von meinem Chef, sagen wir es mal diplomatisch, etwas wohlbeleibter ist. Nein, sie ist fett. Noch dazu schüchtern und extrem verklemmt. Kaum Freunde, naiv, leiht jedem Geld, der ihr irgendwas vorgaukelt. Die optimale Mischung, um Single zu bleiben. Aber auch froh um jedes Kompliment, das sie von einem Mann bekommt. Ich habe nur ein wenig Süßholz raspeln müssen, den selbst Schüchtern-Verträumten spielen müssen, und wir sind jetzt seit anderthalb Jahren verheiratet. Sie ist so ein treudoofes Schaf und so etwas wie ein Ehevertrag oder Gütertrennung, das kommt nicht infrage für sie, weil das ja nicht romantisch ist.

Ich hatte in den 1,5 Jahren Ehe bzw. den knapp drei Jahren Beziehung zwei Mal Sex mit ihr. Es widert mich an, diese Fleischklumpen sehen, geschweige denn anfassen zu müssen. Die, mit der ich den besten Sex der Welt habe, ist 22, 1,75, maximal 60 Kilo, nicht magersüchtig, aber einfach schön schlank, lange braune Haare, schöne Beine, flacher Bauch. Lieben tue ich sie zwar nicht, obwohl sie Single ist und sich in mich verliebt hat, aber sie gibt mir das, was ich brauche. Meine Frau ist aber auch irgendwie selbst schuld, denn wer bitte denkt, dass er mit einem solchen Aussehen bei einem Mann landen kann, außer der Mann wiegt selbst 150 Kilo. Den Stress, den ich angeblich ständig habe, bzw. die Unlust, die mich ja selbst so fertig macht, weil ich ihr ja so gerne das zurückgeben würde, was sie mir alles gibt, das tut meiner Frau sogar noch total leid, und sie hat sogar ihren Vater darauf angesprochen, dass er mich ausnutzt. Bei jedem selbstgepflückten Gänseblümchen, das ich ihr mit verlegenem Blick schenke, laufen ihr die Tränen. Ich spiele schon recht überzeugend den romantischen Träumer.

Bei meinen Freunden denken sie auch alle, die Hübsche wäre meine Freundin. Denn meine Frau ist mir dermaßen peinlich! Es reicht mir schon, wenn die Leute gucken, wenn wir mal gemeinsam auf der Straße unterwegs sind. Zu meinen Freunden nehme ich sie prinzipiell nicht mit, sie wartet dann daheim. Sie hat so gut wie keine Freunde, aber ganz ehrlich - selbst schuld, wenn man so aussieht und jeden Tag drei Kissen pitschnass heult, weil man ja so unglücklich ist und einen keiner will, aber im nächsten Moment, wenn die Tränen noch tropfen, drei Stück Kuchen hinterneinander in sich reinstopft.



Beichte vom 16.08.2015, 20:41:42 Uhr


2.9/5 (171 Votes)

Die perfekte Frau ist hässlich!

(Beichthaus.com Beichte 00036341)



Ich bin in einer glücklichen Beziehung mit einer Frau, mit der ich mir mittlerweile ernsthaft eine Zukunft mit allem was dazu gehört vorstellen kann. Ich liebe diese Frau und sie [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 11.08.2015, 11:31:12 Uhr

2.9/5 (141 Votes)

Performance-Probleme im Swingerclub

(Beichthaus.com Beichte 00036324)



Meine Frau (25) und ich (34) sind seit etwa drei Jahren aktiv in der Swingerszene unterwegs. Normalerweise haben wir guten und ausdauernden Sex, sowohl mit uns, als auch mit anderen. Am Freitag waren wir mal wieder in unserem Stammclub. Dort hat es mir ein Mädel besonders angetan. Da meine Frau und eine weitere Bekannte sich gerade miteinander vergnügten, habe ich natürlich die Chance ergriffen und bin mit besagtem Mädel ab auf die Spielwiese. Das Ergebnis: Zwei geile Stunden mit multiplen Orgasmen und Squirting ihrerseits, während ich erst beim Andocken an ihren Hintereingang gekommen bin. Jetzt zu meiner Beichte: Als meine Frau später auch noch ihr Recht einforderte, ging bei mir gar nichts mehr, erst wieder zu Hause im heimischen Schlafzimmer. Ich beichte also hiermit, dass ich meiner Frau nicht das Vergnügen bereiten konnte, unsere exhibitionistische Ader im Swingerclub auszuleben, da ich mich zuvor mit einer anderen zu sehr ausgepowert hatte. Engelchen, ich liebe dich über alles, aber du weißt: Wenn ich im Club die Gelegenheit bekomme, dann packe ich diese auch beim Schopf. Trotzdem bist du in Zukunft zuerst dran, bevor ich mir eine andere Schnecke packe.



Beichte vom 09.08.2015, 10:20:48 Uhr
Ort: Industriestrasse 46, 76646 Bruchsal


263 Beichten insgesamt (Kategorie Ehebruch).



Seiten (53):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.