Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 20.617 | User: 158.003 | Kommentare: 313.105 |
Neueste Kommentare


2.8/5 (99 Votes)

Emotionen bei FIFA 14

(00032980)



Ja, ich habe hier auch etwas zu beichten. Ich habe so das Gefühl, dass ihr euch meine Tat vorstellen könnt, wenn ich den Grund dafür schreibe: FIFA 14! Ja, dieses [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 01.04.2014, 18:27:42 Uhr

3.0/5 (95 Votes)

Beim Spieletest bepinkelt

(00032961)


8 Kommentare

Anhören

Ekel · Sucht · Faulheit · Games · Kinder


Ich (m) habe zu meinen Grundschulzeiten im Kaufhaus "Nintendo Super Smash Bros" an einer dieser kostenlosen Spielstationen gespielt. Da ich das Spiel über alles liebte, jene Konsole selbst aber nicht besaß, gefiel es mir um so mehr. Zugegen war ich mit meiner Mutter, die sich in der gleichen Etage umsah. Nach einiger Zeit erhöhte sich mein Harndrang, welchen ich aber gekonnt ignorierte. Als ich es nicht mehr aushalten konnte, habe ich einfach laufen lassen - im Nachhinein eine doch sehr drastische Suchterfüllung. Mir tut es leid für meine Mutter, die mit mir in der Bahn nach Hause fahren musste, wobei meine im Schritt dunkel genässte Hose doch sehr auffällig war. Ich beichte also, dass ich mir aus reiner Spielsucht öffentlich in die Hose gemacht habe.



Beichte vom 30.03.2014, 01:54:02 Uhr

2.8/5 (167 Votes)

Gelöschter Spielstand

(00032773)



Vor vierzehn Jahren hat ein Lehrer den Gameboy eines Klassenkameraden einkassiert und auf das Lehrerpult gelegt, da mein Klassenkamerad nicht aufhören wollte, damit zu spielen. In der Pause habe ich dann heimlich den Spielstand seines Pokémon-Spiels gelöscht, da ich furchtbar neidisch war - schließlich war er weiter als ich.



Beichte vom 24.02.2014, 15:32:46 Uhr



2.9/5 (150 Votes)

Der zockende Vater

(00032525)



Ich (m/19) hege ab und zu Hassgefühle gegen meinen Vater. An sich ist er eigentlich in Ordnung, wenn man von all den störenden Macken absieht, aber eine seiner Macken macht mich einfach nur aggressiv. Wenn er mal an seinem PC ein bestimmtes Game spielt, ist es unmöglich für ihn, dies in Ruhe zu tun. Wenn man dann gerade zufällig im Wohnzimmer sitzt, kann man quasi mitzählen, wie einem die Nerven vor Wut absterben, weil er nicht nur jede Handlung, die er in dem Game vollführt, kommentiert, sondern oft genug durchdreht wie ein Zwölfjähriger, der Fifa spielt. Es braucht nur ein wenig zu ruckeln und schon brüllt er rum und beschimpft die anderen Spieler oder das Spiel an sich. Selbst wenn ich dann in meinem Zimmer bin, kann man seine wütenden Schreie deutlich hören. Ob die Nachbarn etwas mitkriegen, weiß ich nicht. Die Krönung sind bisher zwei zerstörte Computermäuse, die man wohl extra für ihn aus Panzerstahl bauen müsste, damit sie den Belastungen standhalten. Alles in allem finde ich sein Verhalten einfach nur kindisch und habe ihn schon mehrfach darauf hingewiesen, aber es bessert sich einfach nicht. Seitdem er ein Smartphone hat, ist die Sache sogar noch schlimmer geworden.



Beichte vom 06.01.2014, 13:50:45 Uhr

3.7/5 (298 Votes)

Weihnachten ist zum Zocken da

(00032457)



Ich (m/25) beichte, dass ich meine Freundin gestern belogen habe. Wir wohnen seit zwei Jahren zusammen, verbringen aber Heiligabend und den ersten Feiertag immer mit unseren jeweiligen Familien und sehen uns erst am zweiten Feiertag, welchen wir dann abwechselnd mit meiner oder ihrer Familie verbringen. Ich habe ihr erzählt, dass ich bereits am Abend des 23. zu meinen Eltern fahren würde, um meiner Mutter noch bei Vorbereitungen zu helfen. Sie hatte Verständnis dafür und buchte ebenfalls ein Zugticket für diesen Tag, um schon nachmittags zu ihrer Familie zu fahren. Ich habe sie dann mit meinem Auto zum Bahnhof gefahren. Natürlich waren auch meine Sachen schon im Auto und ich habe ihr erzählt, dass ich direkt zu meinen Eltern weiterfahren würde. Ich bin dann allerdings wieder nach Hause gefahren und habe dann endlich mal wieder ungestört bis fünf Uhr in der Früh Videospiele gespielt. Es tut mir leid, dass ich sie belogen habe, um mal meine Ruhe zum Zocken zu haben, aber besser so etwas, als mit einer anderen zu schlafen oder Ähnliches.



Beichte vom 24.12.2013, 12:37:14 Uhr


68 Beichten insgesamt (Kategorie Games).



Seiten (14):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.