Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 20.583 | User: 157.685 | Kommentare: 312.528 |
Neueste Kommentare


3.2/5 (49 Votes)

Streitthema: Rauchen

(00033078)



Ich (w/28) bin seit vielen Jahren mit meinem Partner verheiratet. Seit ich ihn kenne, raucht er. Zwar hat er nur bei der Arbeit am Tag 2-3 Zigaretten geraucht, aber auch das störte mich extrem, da er immer nach kaltem Rauch stank, wenn er nach Hause kam. An sich bin ich sowieso eine Verfechterin gegen das Rauchen, da ich keine Vorteile daran erkennen kann. Aber das ist ja allgemein bekannt. Vor ein paar Monaten hat mein Mann Schmerzen in der Brustgegend bekommen. Er war beim Kardiologen, beim Pneumologen, aber es wurde nichts gefunden. Seitdem er diese Schmerzen hat, hat er mit dem Rauchen von einem Tag auf den anderen aufgehört, da er es jetzt doch mit der Angst zu tun bekam, dass es an seinem Konsum liegen könnte. Leider wissen wir immer noch nicht, woher die Schmerzen kommen, aber ich freue mich riesig darüber, dass er endlich mit dem Rauchen aufgehört hat. Es war ein ewiger Streitpunkt, der ungefähr alle drei Monate mal zwischen uns eskaliert ist. Es tut mir wirklich leid, dass mein Mann sich quält, aber ich bin auch einfach froh, dass wir über diesen Mist nicht mehr streiten.



Beichte vom 17.04.2014, 13:31:52 Uhr

2.7/5 (86 Votes)

Meine Mutter ging fremd

(00032934)



Meine Mutter hatte einmal Sex mit einem Kerl, den sie mit nach Hause brachte, als mein Vater Frühschicht hatte. Ich habe es meinem Vater nie erzählt und schäme mich. Ein Jahr später haben sie sich getrennt, weil mein Vater dann doch alles herausfand. Wir blieben bei unserem Vater. Als Rache habe ich unsere Mutter terrorisiert. Flugblätter wie "Sie ist eine Hure!", Lärmterror, Dreck vor ihre Tür geschmissen usw.).



Beichte vom 26.03.2014, 19:32:13 Uhr
Ort: Angerstraße, 93188 Pielenhofen

2.5/5 (150 Votes)

Vater ist die Treppe heruntergefallen

(00032539)



Eines Abends hatten meine Eltern zwei oder drei Bierchen getrunken, als ich nach Hause kam. Wegen irgendetwas kam es dann zum Streit und mein Vater beleidigte mich. In dem Moment [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 09.01.2014, 09:23:31 Uhr



2.9/5 (188 Votes)

Der grapschende Freund meiner Schwester

(00032521)



Ich (w/22) beichte, dass ich manchmal leicht aggressive Gefühle gegenüber dem Freund (19) meiner jüngeren Schwester (18) habe. Eigentlich ist der Typ ganz ok, er ist intelligent und eigentlich nicht sonderlich unsympathisch, aber aus verschiedenen Gründen hege ich ihm gegenüber Gefühle, die man normalerweise von einem besitzergreifenden Vater erwartet. Ich kann es nämlich nicht ab, wenn er vor den Augen der ganzen Familie an meiner Schwester herumgrapscht! Ich habe das Gefühl, dass er sie die ganze Zeit betatscht und seine Finger einfach nicht bei sich behalten kann. Er tut das natürlich nicht an anstößigen Stellen wie Busen oder Po, aber mich stört das trotzdem. Ein paar Zärtlichkeiten sind natürlich in Ordnung, aber man kann es halt auch übertreiben - so wie er. Ab und zu tausche ich auch eine Zärtlichkeit mit meinem Freund in der Öffentlichkeit aus, aber nicht in diesem aufdringlichen Maße, wie der Freund meiner Schwester. In unserer Familie ist das in diesem Ausmaß einfach nicht üblich, was er eigentlich gemerkt haben sollte, und ich empfinde sein ständiges Antatschen auch als Provokation und Respektlosigkeit meinen Eltern gegenüber. Wer jetzt denkt, ich sei eifersüchtig auf meine Schwester und sehne mich auch nach so viel Aufmerksamkeit, wie sie von ihrem Freund bekommt, der irrt sich. Ich mag zu intime Gesten von meinem Freund auch nicht in der Öffentlichkeit und er hatte auch noch nie die Frechheit, mich vor meinen Eltern derart zu betatschen. Ich denke, es ist teilweise ein gewisser Beschützerinstinkt meiner kleinen Schwester gegenüber - und natürlich auch das Ergebnis unserer Erziehung, der zufolge gewisse intime Handlungen einfach nicht in die Öffentlichkeit gehören. Ich glaube, meine Abneigung gegenüber ihrem Freund ist nicht normal. Aber ich bin trotzdem nett zu ihm, weil ich schon einsehe, dass meine Gefühle unverständlich sind.



Beichte vom 05.01.2014, 22:02:34 Uhr

2.6/5 (159 Votes)

Valentin aus dem Zug

(00032515)



Vor einigen Jahren hatte ich zwei beste Freundinnen - wir waren ein eingespieltes Dreiergespann. Eines Tages fuhr ich mit einer Freundin im Zug, als wir von einem Typen angesprochen wurden. Er sprach fast nur Englisch und stellte sich als "Valentin" vor. Er erkundigte sich aber auch nach meiner Handynummer. Wir gaben ihm dann die Nummer unserer anderen Freundin, da wir sie ein bisschen ärgern wollten und den Typen damit auch los wurden. Es vergingen dann ein paar Tage, und als wir am Wochenende zusammen einen Film ansahen, klingelte das Handy der besagten Freundin. Sie ging natürlich ran und wir hörten, dass der Typ aus dem Zug am anderen Ende der Leitung war. Wir mussten aufpassen, dass wir nicht in großes Gelächter ausbrachen, während sie versuchte, herauszufinden, was das soll und von wem der Typ die Nummer bekommen hat. Irgendwann legte sie dann auf, aber Valentin versuchte es in den folgenden Tagen immer öfter. Sie regte sich natürlich tierisch auf und wir lachten uns hinter ihrem Rücken schlapp. Das ging dann zwei Wochen so, bis wir uns wieder bei ihr trafen und einen Streit zwischen ihr und ihrer Schwester anhörten. Die Schwester unserer Freundin hatte wohl mit einem Kerl namens "Valentin" gechattet und unsere Freundin war deshalb der Meinung, dass ihre Schwester ihre Handynummer einfach an fremde Typen weitergibt. Wir hörten interessiert zu, und haben das Ganze erst einige Wochen später aufgeklärt. Unsere Freundin sagte dann, dass sie sich wegen uns noch tagelang mit ihrer Schwester gestritten und ihr sogar eine Backpfeife verpasst hätte. Ich bitte um Absolution für unser dummes Verhalten.



Beichte vom 04.01.2014, 22:36:04 Uhr


208 Beichten insgesamt (Kategorie Zwietracht).



Seiten (42):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.