Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.738 | User: 199.804 | Kommentare: 366.145
Neueste Kommentare

3.3/5 (132 Votes)

Flüchten vor den Flüchtlingen

(Beichthaus.com Beichte 00036274)



Ich habe einen sogenannten "Migrationshintergrund" und ich finde es einfach zum Kotzen, dass alles und jeder ins Land gelassen wird. Meine Eltern sind damals genau vor solchen Zuständen geflohen, welche hier teilweise schon herrschen. Wenn es so weiter geht, ziehe ich eine Auswanderung vor - flüchten vor den Flüchtlingen - und der deutschen Politik - sozusagen. Als Frau ist es teilweise schon echt lebensgefährlich geworden, wenn ich nachts alleine Bus fahren muss. Ich beichte also, dass ich einen Hass auf diese dämliche Politik, diese ganzen linken Spinner und auf diejenigen habe, welche das Asylrecht missbrauchen und meinen, hier kriminell werden zu müssen.



Beichte vom 28.07.2015, 22:05:53 Uhr

3.3/5 (64 Votes)

Militante Fleischesser

(Beichthaus.com Beichte 00036270)



Ich (m/25) beichte, dass mir einige Allesfresser tierisch auf den Sack gehen. Ich selbst bin Vegetarier und mache keine große Sache daraus. Weshalb ich es auch nicht allen auf die Nase binde. Mir hingegen erzählt man gerne, wie viele Berge an Fleisch man verzehrt und dass ich eigentlich so aussehen würde, als würde ich jeden Morgen ein Steak zum Frühstück essen. Man glaubt mir oft auch nicht, dass ich Vegetarier bin, wenn es dann zur Sprache kommt, dass ich Fleisch ablehne. Das Ganze ist darauf zurückzuführen, dass ich zwei Meter groß bin, dank Muskelmasse auch über 100 Kilo wiege und einige Leute irrationaler Weise einen hohen Fleischkonsum für die Wurzel der Maskulinität halten. Oft schon haben mich dann erwachsene Männer mit Fleisch bekehren wollen und gingen mir so dermaßen auf den Sack, dass ich unfreundlich werden musste, damit mein Gegenüber endlich abließ. Man hört oft von militanten Vegetariern - von denen ich nur wenige kennengelernt habe. Dafür habe ich aber schon unzählige militante Müllschlucker und Allesfresser getroffen, die mir auf den Sack gegangen sind und außer Luft nichts in ihren scheinbar aufgepusteten Muskeln haben.

Mir geht dieses Klischee in den Köpfen vom kleinen schmächtigen Vegetarier ziemlich auf den Sack. Ich für meinen Teil kann Gegenstände hochheben, die mehr als 150 Kilo wiegen. Wer von den militanten Würstchenlutschern konnte das auch? Keiner von denen, den ich getroffen habe. Aber alle waren sie sich sicher, dass ich in fünf Jahren an Haarausfall leide. Ich bin, seit ich 17 bin, Vegetarier und habe seitdem eine richtige Matte auf dem Kopf, die ich alle drei Wochen rasiere, da ich meine Haare sehr kurz mag und sie in dieser Zeit schon wieder gewuchert sind. Es nervt einfach! Und seit einigen Jahren bleibe ich auch nicht mehr freundlich, wenn mir irgendwer damit auf die Nerven gehen will. Schließlich ist das mein Leben und ich mache damit, was ich für richtig halte.



Beichte vom 28.07.2015, 15:33:27 Uhr

2.8/5 (59 Votes)

Die Sprache meiner Nachbarn

(Beichthaus.com Beichte 00036269)



Vor ein paar Tagen sind neue Nachbarn eingezogen. Als sich die Gelegenheit ergab, habe ich (w/27) mich vorgestellt. Zwar nur bei deren Sohn, der im Volksschulalter ist, aber immerhin. Er wirkte nett und daraus lässt sich schließen, dass seine Eltern ebenso nett sind. Was mich aber stört, ist sein Name, so typisch türkisch. Jetzt ist es halt so, dass tagsüber die Kinder zweier Familien im Hof spielen und ziemlich laut sind. Wenn auch noch deren Eltern dabei sind, unterhalten die sich noch lauter. Durch deren ausländisches Gerede fühle ich mich massiv bedroht und werde aggressiv. Ich fluche dann immer leise. Aber wieso sollte ich mich ablehnend ihnen gegenüber verhalten, wenn sie doch eigentlich recht nett sind? Es ist bloß das ausländische Gerede, das mich so wütend macht. Ich vermute, es ist irgendeine osteuropäische Sprache. Wenn es finnisch, französisch oder englisch wäre, wäre es mir egal. Ich werde sie jedoch weiterhin grüßen, sie grüßen ja auch zurück, und das war es. Ich habe kein Bedürfnis nach inniger Nachbarschaft. Ich beichte also, dass ich eine Abneigung gegen diese und ähnliche Nachbarn habe, bloß weil sie eine andere Muttersprache haben.



Beichte vom 28.07.2015, 15:24:02 Uhr




2.9/5 (146 Votes)

Ich hasse alle Menschen!

(Beichthaus.com Beichte 00036236)



Ich hasse Menschen! Diese Ansammlungen von Spakmaten sind einfach widerlich! Und dauert starrt dich jeder an, als hättest du etwas im Gesicht! Wer will das schon?! Sorry an alle. [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 24.07.2015, 19:57:11 Uhr
Ort: 96047 Bamberg

3.2/5 (172 Votes)

Gegen den Feminismus

(Beichthaus.com Beichte 00036230)



Ich beichte hiermit, dass ich extrem altmodisch bin und kein Verständnis für Menschen in meiner Umgebung habe, die nicht so denken wie ich. Für mich gehört eine Frau nach Hause zu den Kindern und der Mann sollte arbeiten gehen. Jede Frau will mehr Rechte und genau so behandelt werden, wie ein Mann. Aber wenn es um das Bezahlen der Rechnung geht, ist es ja klar, wer das übernimmt. Ich nehme auch Frauen in Männerberufen nicht ernst. Keiner meiner Freunde weiß, dass ich so extrem darüber denke. Man kann ja als Frau auch arbeiten gehen, aber weniger, um noch alles zu Hause zu schaffen. Und als Mann soll man ja auch nicht Alleinherrscher zu Hause sein. Aber das Leben wäre viel entspannter, wenn es so wäre, wie vor 50 Jahren. Ich bin übrigens selbst weiblich und lebe auch so mit meinem Freund zusammen. Ich fühle mich kein bisschen unterdrückt oder sonst etwas.



Beichte vom 23.07.2015, 00:50:10 Uhr


422 Beichten insgesamt (Kategorie Vorurteile).



Seiten (85):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.