Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.641 | User: 171.946 | Kommentare: 332.190 |
Neueste Kommentare

3.1/5 (134 Votes)

Sex mit dem Ex der besten Freundin

(Beichthaus.com Beichte 00034122)



Ich (w/25) schlafe mit dem Ex-Freund meiner Freundin, in den ich seit vier Jahren heimlich verliebt bin. Ich war immer in ihn verliebt, wusste aber auch, dass meine Gefühle einseitig sind. Lange waren wir beide Single und schliefen auch miteinander. Irgendwann lernte er dann meine Freundin kennen. Die beiden verliebten sich und wurden ein Paar. Ich mag beide sehr gerne und habe ihnen auch gewünscht, dass es klappt. Jetzt haben sie sich getrennt und ich versuche, für beider Liebeskummer ein Ohr zu haben. Allerdings konnte ich mich nicht zusammenreißen, als er, frisch getrennt von meiner Freundin, mit mir schlafen wollte. Ich fühle mich wie ein wirklich schrecklicher Mensch. Natürlich weiß niemand, wie lange und wie unglücklich ich schon in ihn verliebt bin, aber gleichzeitig hoffe ich irgendwie, dass die beiden wieder zusammenkommen. Denn sie liegen mir beide sehr am Herzen und ich weiß sehr sicher, dass er mich nicht liebt, sondern nur mein guter Freund sein will - der gelegentlich eben Sex mit mir hat. Vermutlich bin ich einfach ein totaler Vollidiot, der sich selbst sabotiert. Ich wünschte, ich könnte meine Gefühle abstellen. Ich versuche es seit Jahren. Es geht einfach nicht.



Beichte vom 16.10.2014, 17:11:17 Uhr
Ort: Mozartgasse, 1040 Wien

2.8/5 (101 Votes)

One-Night-Stands ohne Folgen

(Beichthaus.com Beichte 00034105)



Ich (m) hatte ungeschützten Geschlechtsverkehr - und das nicht nur einmal. Über die letzten Jahre hatte ich ab und an Bettbekanntschaften, bei denen es aus diversen Gründen dazu kam, dass wir das Kondom "vergaßen." Meine eigentliche Beichte ist jedoch, dass ich insgeheim enttäuscht bin, dass ich keine von meinen Romanzen dadurch geschwängert habe, obwohl ich bei einigen im Nachhinein erfuhr, dass sie nicht einmal mit der Pille verhüteten. Ich habe dadurch das bedrückende Gefühl und die ernsthafte Sorge, kein echter Mann, sprich unfruchtbar zu sein. Das plagt mich ehrlich gesagt sehr. Ich fürchte mich nicht vor der Verantwortung, und bei jeder Einzelnen von ihnen wäre es mir die Sache wert gewesen. Möglicherweise wollte ich dadurch auch einfach diese klasse Frauen an mich binden. Ich denke darüber nach, mich bald testen zu lassen. Sollte der Test tatsächlich zu meinen Ungunsten ausfallen, dann gnade mir Gott.



Beichte vom 13.10.2014, 22:52:38 Uhr

3.6/5 (138 Votes)

Die fanatisch muslimische Familie meine Ex-Freundes

(Beichthaus.com Beichte 00034102)



Ich (w/25) hasse die Eltern meines Ex-Freundes. Sie sind fanatische Muslime und haben ihn einer kompletten Gehirnwäsche unterzogen - deshalb sind wir auch nicht mehr zusammen - sodass er nun davon überzeugt ist, dass die Beziehung zu mir eine Sünde war. Ich hasse ihn dafür, dass er sich mit 25 Jahren noch so beeinflussen lässt. Dass er sagt, dass er mich liebt. Dass er sagt, dass er mit mir glücklich ist. Und dass er trotzdem nicht mit mir zusammen sein kann - einzig und allein, weil seine Eltern, die mich übrigens überhaupt nicht kennen, es so wollen. Ich könnte kotzen, wenn ich sehe, wie sie aus purem Fanatismus dafür sorgen, dass ihr Kind unglücklich ist. Wie kann man so verbohrt sein?! Einen Menschen zu verurteilen, mit dem man noch nie ein Wort gewechselt hat? Ich beichte, dass ich von Hass zerfressen bin.



Beichte vom 13.10.2014, 15:32:28 Uhr



AIRBNB
3.2/5 (117 Votes)

Meine Terror-Mutter

(Beichthaus.com Beichte 00034096)



Manchmal wünschte ich mir, meine Mutter würde sterben. Also es ist jetzt nicht so, als würde ich meine Mutter hassen, aber sie macht mir mein Leben extrem schwer. An allem bin nur ich schuld und ich bekomme auch alles ab. Ich habe immer versucht, es allen, besonders meiner Mutter, recht zu machen. Solange alles ganz toll ist und ich keine Fehler mache, ist auch alles in Ordnung. Aber sobald ich etwas falsch mache, wie zum Beispiel den Geschirrspüler mal nicht auszuräumen, bekomme ich riesigen Ärger. Des Weiteren besuche ich nur eine weiterführende Schule, weil sie es so wollte. Sie hat immer gesagt, wenn ich es mal zu etwas bringen will, müsste ich das machen. Jetzt sagt sie allerdings allen, sie wäre auch damit zufrieden gewesen, wenn ich nach der zehnten Klasse eine Ausbildung gemacht hätte. Ich weine fast immer, wenn sie mich kritisiert. Ich empfinde das als sehr verletzend. Doch dann kommt nur, dass ich aufhören soll, zu heulen. Wenn ich ihr Kontra gebe, was sehr selten vorkommt, sagt sie, ich sei eine Nutte, weil ich mich für eine Party mal etwas mehr als üblich geschminkt habe. Ich nehme sonst nur Puder oder gar kein Make-up. Oder ich bin eine Schlampe, weil ich eine Strumpfhose anhabe. Oder, was sie auch sehr gerne sagt: Ich stinke, obwohl das absolut nicht der Fall ist. Ich möchte einfach nur, dass das aufhört. Ich liebe meine Mutter, aber ich verstehe nicht, wieso sie das macht und möchte einfach nur, dass sie bemerkt, was sie mir antut. Ich bin schon am Überlegen, ob ich ausziehe. Doch ich weiß nicht, wie ich das bezahlen soll.



Beichte vom 12.10.2014, 22:29:32 Uhr

3.6/5 (136 Votes)

Hilfe! Meine Schwester ist außer Kontrolle!

(Beichthaus.com Beichte 00034094)



Ich (19) habe eine 13 Jahre alte Schwester. Sie raucht in ihrem Zimmer, sie trinkt und hat keinen Respekt vor irgendwem. Vor einigen Monaten bin ich zu meinem Freund geflüchtet, weil ich einfach nicht mehr ausgehalten habe, wie sie mit meinen Eltern und meiner älteren Schwester umgeht. Ich muss mich von ihr beschimpfen lassen, ohne dass meine Eltern einschreiten und ohne dass ich mich wehren dürfte. "Du bist die Ältere, sei doch wenigstens du vernünftig." Ich habe mich noch nie gut mit ihr verstanden, habe mir aber immer Mühe gegeben, war mit ihr im Kino und habe mit ihr gespielt und solche Sachen. Aber lange Rede kurzer Sinn: Neulich hat sie sich mit ihren Freunden und gestohlenem Wodka betrunken und hat versucht, sich umzubringen. Passanten haben die Polizei gerufen und sie wurde in die Geschlossene eingeliefert. Seitdem stehen Kripo und Jugendamt vor der Tür und sie stellt es so hin, als wären meine Eltern total schlimm. Ich muss dazu sagen, dass meine Eltern ab und an etwas inkonsequent sind, aber meine Schwestern und ich hatten eine tolle Kindheit und die beiden haben sich immer aufopferungsvoll um uns gekümmert, uns aber gleichzeitig beigebracht, auf eigenen Beinen zu stehen. Sie sind alles andere als schlechte Eltern.

Auf jeden Fall ist die Kleine wegen diverser Aktionen von der Schule geflogen und geht jetzt auf eine Sonderschule. An der Schule hat sie jetzt nur noch 20 Stunden Unterricht die Woche und kann den Rest der Zeit nutzen, wie sie gerade Lust hat. Eine Therapie ist auch nicht möglich, weil man einfach keine Termine bekommt. Der nächste freie Termin ist in sieben Monaten. Mittlerweile ist auch meine Mutter suizidgefährdet und meine große Schwester gibt mir die Schuld an dem Ganzen, weil ich ja nie da wäre. Und natürlich bin ich nie da, weil mich die Situation zu Hause einfach fertigmacht. Wenn ich zu Hause wäre, würde ich mich ständig mit ihr streiten, weil ich die Einzige bin, die mal ihren Mund aufmacht, wenn sie morgens die Treppe runterkommt, geschminkt ist wie eine Nutte, und ein bauchfreies Top und hohe Schuhe trägt. Ich weiß nicht, wie ich meine Eltern unterstützen soll, außer indem ich mich von dort fernhalte und nur ab und zu zu Besuch komme, um Streit zu vermeiden. Einerseits habe ich ein schlechtes Gewissen, aber andererseits muss ich auch mal an mich denken und ich kann so einfach nicht leben.



Beichte vom 12.10.2014, 18:04:05 Uhr


1071 Beichten insgesamt (Kategorie Verzweiflung).



Seiten (215):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.