Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.537 | User: 197.944 | Kommentare: 362.977
Neueste Kommentare

3.0/5 (73 Votes)

Optik ist einfach wichtig!

(Beichthaus.com Beichte 00036074)



Ich hasse diesen dämlichen Selbstbetrug der Frauen und meiner Freundin insbesondere. Sie hat mittlerweile einen richtigen Bauch. Das Ganze wurde natürlich durch die Schwangerschaft und Geburt begünstigt, was ja auch absolut in Ordnung ist. Aber mittlerweile versucht sie, seit einem Jahr, wieder abzunehmen. Und was hat sie geschafft? Gar nichts. Ich dagegen reiße mir den Arsch auf und gehe drei Mal täglich trainieren, um Muskelmasse zuzulegen, weil mir mein Leben lang gesagt wurde, ich sei so dünn. Abends haue ich mir eine Packung Quark rein, esse gesund, und stehe deswegen auch ein bis zwei Mal die Woche eine Stunde früher auf. Aber mein blödes Weibchen musste sich heute im Schwimmbad als Abendessen eine Portion Pommes reinziehen und vor dem Schlafengehen hat sie auf dem Sofa noch ein Eis gegessen - das ich Idiot ihr auch noch gekauft habe. Man will auch nett sein.

Und dann läuft sie in Hotpants bei uns zu Hause rum und fragt mich allen Ernstes: "Sehe ich nicht sexy aus? Komm, sag mir, dass ich sexy aussehe!" Wie behämmert muss man eigentlich sein, um sich so sehr selbst zu betrügen? Aber wenn man dann als Mann sagt, dass die Frau zu dick ist, kommt gleich die dicke "ein paar Rundungen sind gesund"-Keule. Bla, bla, bla. Ein paar Rundungen können auch super aussehen! Aber es kommt einfach auf die Proportionen an! Meine Güte! Wenn ich überlege, wie viele Leute so beschissen aussehen und wirklich denken, dass sie toll aussehen. Aber nein. Wenn man so etwas sagt, muss man sich gleich anhören man sei so oberflächlich.

Verflucht nochmal! Optik ist verdammt wichtig! Ich möchte doch nicht mein Leben lang jemanden anschauen, der fett ist! Es ist einfach ein Grundbedürfnis, sich schöne Sachen gerne anzuschauen und weniger schöne Dinge nicht so gerne. Persönlichkeit hin oder her. Dagegen kann man etwas tun, und es ist nicht so schwer! Es erfordert nur ein wenig Disziplin! Die habe ich sogar, und ich war in der Schule so faul, dass ich nicht mal mein Abi gepackt habe - und das will schon etwas heißen. Wenn jemand von Geburt an irgendeinen Gendefekt hat oder so, dann ist das etwas anderes. Aber jeder Mensch sollte ansonsten doch so viel Selbstdisziplin und Ehrlichkeit mit sich selbst haben, dass er oder sie merkt, dass man einfach Scheiße aussieht und fett ist - und man etwas ändern sollte! Ein Sexleben haben wir im Übrigen auch nicht mehr, weil sie jeden Abend nur auf dem Sofa hockt und "so müde ist, vom anstrengenden Tag". Ich weiß nicht, wo das bei uns hinführt. Wenn es so weitergeht, werde ich mich wohl irgendwann trennen. Aber da wir ein gemeinsames Kind haben, möchte ich das eigentlich unbedingt vermeiden. Scheiße!



Beichte vom 02.07.2015, 22:40:29 Uhr

3.4/5 (16 Votes)

Einseitige Liebe

(Beichthaus.com Beichte 00036072)



Ich muss etwas loswerden, das mir heute noch leidtut. Vor ungefähr vier Jahren lernte ich über das Internet, über ein gemeinsames Hobby, einen jungen Mann kennen. Wir chatteten, unterhielten uns, tauschten irgendwann Nummern und dann besuchte ich ihn irgendwann auch. Alles lief total super und easy, bis er mir etwas später, als ich schon wieder abgereist war, dann beichtete, dass von ihm aus Gefühle im Spiel seien und er mehr wollte. Ich weiß nicht, ob ich es wirklich einfach nicht gemerkt habe, oder vielleicht nicht merken konnte, weil das von mir aus eben nicht der Fall war - dabei habe ich eigentlich immer ein ganz sicheres Bauchgefühl bei solchen Angelegenheiten und war sehr verwirrt. Ich sagte ihm ehrlich, wie es war, dennoch blieben wir in Kontakt und auch Freunde. Er schrieb mir damals, dass das nicht einfach für ihn sein würde, aber ich war sicher, dass wir das irgendwie hinbekämen, zumal ich ihn eben so gern hatte.

Das Ganze gipfelte irgendwie darin, dass wir zusammen eine richtig große Reise in eine Metropole an der U.S. Ostküste starteten, knapp ein Jahr später, nachdem sich die Angelegenheit mit den unerwiderten Gefühlen für mich schon so gut wie erledigt hatte. Wir haben weiterhin jeden Tag in Kontakt gestanden und das wurde eben nicht mehr angesprochen oder zum Problem gemacht. Ich muss gestehen, dass ich eher rational als romantisch veranlagt bin und mich generell mit Gefühlen sehr schwertue, mir aber, wenn sie denn da sind, auch sicher bin. Als wir dann von der Reise, auf der ebenfalls wirklich nichts gelaufen ist oder angedeutet wurde, wieder in der Heimat waren, schrieb er mir, dass er so nicht weitermachen könne und dass es besser wäre, wenn der Kontakt abgebrochen würde. Das war damals absolut ein Schlag gegen den Kopf, ich habe es dann aber so gesehen, dass es tatsächlich nicht gut ist, wenn ihn das so mitnimmt. Und so wurde sich dann über das Handy praktisch ein "Lebewohl" gewünscht.

Heute sitze ich hier immer noch wie abgefuckt, muss die ganze Zeit daran denken und habe ein superschlechtes Gewissen, warum ich damals nicht irgendwas gemerkt habe und ob das eigentlich wirklich die Freundschaft war, für die ich sie hielt, bis es zum Kontaktabbruch kam. Offenbar nicht, und ich habe es wirklich einfach nicht gewusst. Ich denke noch immer absolut unromantisch an diesen jungen Mann, vermisse ihn aber dennoch, auch nach 2,5 Jahren, tierisch. Ich glaube, manchmal sollen Dinge einfach nicht sein, und doch macht es mich wütend, dass die Welt es zulässt, dass sich zwei Leute mit so unterschiedlichen Absichten so gut verstehen können. Ich bin mittlerweile lange in eine andere Stadt gezogen, habe andere Telefonnummern und Mailadressen und weiß, dass er im Ausland ist, da eine Internetsuche nach seinem Namen dies ergeben hat. Manchmal wünsche ich mir einfach den Kontakt zurück, habe aber dann wieder die Angst, dass es erneut so ausgeht. Ich wollte nie, dass er verletzt wird. Vielleicht gibt es ja eine Gedankenübertragung und er liest diese Beichte irgendwann. M. aus B., es tut mir leid, dass alles so gekommen ist und ich hoffe, dass du hier oder in der Ferne das Glück findest, das du verdienst.



Beichte vom 01.07.2015, 22:49:12 Uhr

2.6/5 (48 Votes)

Ich bin eine Hure

(Beichthaus.com Beichte 00036069)



Ich bin Abschaum. Ich bin eine Hure, nichts weiter als eine dumme Hure. Das Einzige, was ich zu meiner Verteidigung sagen kann, ist, dass ich es nicht gewusst habe. Ich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 01.07.2015, 20:35:28 Uhr





2.7/5 (86 Votes)

Wie ich meine Schulden tilge

(Beichthaus.com Beichte 00036061)



Mir geht es finanziell so schlecht, dass ich manchmal Geld stehle. Bei der Arbeit, bei Bekannten - ich mache das nicht, weil ich es geil finde, sondern weil ich meinen [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 01.07.2015, 13:52:50 Uhr

3.1/5 (96 Votes)

Ich habe die Liebe meines Lebens verloren

(Beichthaus.com Beichte 00036054)



In der Schule war ich (m) ein kleiner Nerd, und ein besonderer Naturwissenschaftsfan. Warum das wichtig ist? Als Experiment hatte ich einmal eine angelaufene Kupfermünze wieder glänzen lassen, und in [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 30.06.2015, 20:09:23 Uhr
Ort: Hauptstraße, 69239 Neckarsteinach


1456 Beichten insgesamt (Kategorie Verzweiflung).



Seiten (292):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.