Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.888 | User: 176.699 | Kommentare: 335.987 |
Neueste Kommentare

3.8/5 (69 Votes)

Abschied von meiner Oma

(Beichthaus.com Beichte 00034386)



Letztes Jahr zu Silvester hatte ich eigentlich vor, am Vormittag noch schnell meine Oma zu besuchen, die zu der Zeit schon viele Jahre allein gelebt hatte und sich sicherlich sehr über einen Besuch am letzten Tag des Jahres gefreut hätte. Leider habe ich meinen Plan nicht in die Tat umgesetzt, da ich an jenem Dienstag, an dem ich alle Zeit der Welt gehabt hätte, um sie zu besuchen, schlichtweg zu faul war. Einige Tage nach Neujahr erlitt meine Oma völlig unerwartet einen Schlaganfall, in dessen Folge sie noch etwa drei Monate kaum ansprechbar auf der Intensivstation lag und schließlich verstarb. Hätte ich das vorher gewusst, dann hätte ich ihr noch einen richtig schönen Tag geschenkt und mich verabschieden können. Manche Fehler kann man aber nicht rückgängig machen. Macht bitte nicht den gleichen Fehler und kümmert euch um eure Mitmenschen, vor allem um die Älteren!



Beichte vom 23.11.2014, 02:37:04 Uhr

3.7/5 (33 Votes)

Luxusessen trotz Geldnot

(Beichthaus.com Beichte 00034381)



Ich habe mir heute einige dieser Deluxe-Sachen von L*dl gekauft. Mir ist schon klar, dass das nicht wirklich hochwertiges Luxusessen ist, aber es geht um das "Ich esse was Besseres"-Gefühl. Ich bin Referendar und mir wurden gerade die Bezüge gekürzt. Warum? Wenn man das erste Mal durch die Prüfung fällt, ist das einfach so. Durch meine Fixkosten (Miete, Strom, Handy), habe ich nun für die nächsten sechs Monate, bis zum definitiven Ende, ganze 290 Euro für Benzin, Lebensmittel und notwendiges Material für meinen Job übrig. Und schon das stimmt eigentlich nicht, denn ich habe insgesamt nur 950 Euro und zahle davon knappe 200 Euro an die Krankenversicherung - was glücklicherweise aber meine Eltern zahlen. Und das ist das eigentlich Peinliche. Ich habe weniger als ein Hartz-IV-Empfänger, bekomme aber nichts vom Staat und darf meine Miete selbst zahlen. Deshalb bin ich mit Ende 20 wieder von meinen Eltern abhängig. Das aber auch nur, weil sie nicht wollen, dass ich mein Gespartes ausgebe und sie sich die Zusatzkosten zurzeit auch leisten können. Meine Eltern sind toll und ich glaube, dass niemand bessere Eltern hat als ich, denn meine Eltern waren damals beschämt, dass ich den Höchstsatz BAföG bekam und sie mir nicht finanziell helfen konnten. Im Gegensatz zu den meisten reichen Säcken hätten meine Eltern mich nämlich gerne beim Studium finanziell unterstützt. Naja - jetzt habe ich von meinen 290 Euro teures Essen gekauft und habe ein schlechtes Gewissen, weil ich eigentlich alles Geld, das "über" bleibt, in diesem Moment sparen müsste.



Beichte vom 22.11.2014, 19:51:02 Uhr

2.9/5 (54 Votes)

Seitensprung am Geburtstag

(Beichthaus.com Beichte 00034377)



Meine Frau und ich haben gestern mit ein paar Freunden in ihren 26. Geburtstag reingefeiert. Heute Nacht wollten dann noch ein paar Leute in eine Kneipe und ich hatte auch Lust darauf. Meine Frau sagte mir, ich solle mitgehen, sie wäre zu müde dafür. Gesagt, getan - allerdings traf ich dort auf eine ehemalige gute Freundin, die Freundschaft ging damals auseinander, weil ihr Freund sich das Leben genommen hat. Wir haben uns damals noch öfters getroffen, aber der Schmerz war für sie zu groß. Wir redeten die ganze Nacht und kurz nach der Verabschiedung, auf dem Heimweg, rief sie mir hinterher, dass ich kurz warten solle. Wir gingen dann zusammen und tauschten Nummern aus. Als wir bei ihr angekommen waren, bat sie mich hinein und zeigte mir ein Bild von ihrem Sohn, denn er ist seinem toten Vater wie aus dem Gesicht geschnitten. Wir fingen dann an zu weinen, denn der ganze Schmerz kam raus. Wir nahmen uns in die Arme - und auf einmal war da eine Nähe, die ich niemals zuvor gespürt habe. Das war auch der Grund, warum wir uns küssten und dann Sex hatten. Als ich wach wurde, hat sie so getan, als wäre nichts gewesen. Eigentlich hatte ich das Gleiche vor, aber jetzt bin ich wieder zu Hause und mein Gewissen macht mich fertig. Es tut mir leid!



Beichte vom 21.11.2014, 15:31:25 Uhr



AIRBNB
2.9/5 (66 Votes)

Erzieherin mit Kinderwunsch

(Beichthaus.com Beichte 00034364)



Ich beichte, dass es mir mehr als peinlich ist, dass meine Eltern mit größter Wahrscheinlichkeit nie Großeltern werden. Und der Grund ist sehr paradox, denn ich bin ein sehr lieber Mensch, aber ich schotte mich nach außen komplett ab und habe keine Lust mehr, mich nach den Gründen zu fragen, um etwas ändern zu können. Das macht mich traurig, nicht nur, weil meine Eltern sich als weniger wert fühlen im Vergleich zu ihren Freunden, die alle Großeltern sind oder noch werden, sondern auch, weil ich mich weniger wert fühle. Wenn ich mich mit anderen vergleiche, dann frage ich mich manchmal: "Und so etwas darf Kinder produzieren und ich kriege nicht einmal einen Partner ab?" Mittlerweile bin ich aber meistens der Ansicht, dass ich dann wohl doch ein so schrecklicher Mensch sein muss, weil ich eben nicht einmal einen Partner finde. Und da stehe ich also noch unter diesen Menschen, die in meinem Umfeld gerade Kinder produzieren. Das Blöde ist, dass ich als Erzieherin arbeite und mir mein Job richtig Spaß macht, doch immer wieder ertappe ich mich dabei, wie ich traurig werde, weil ich mit Sicherheit nie Kinder bekommen werde und ich habe Angst davor, dass ich den Job deswegen nicht mehr ausführen kann.



Beichte vom 19.11.2014, 21:53:52 Uhr

3.1/5 (151 Votes)

Die Probleme mit einem asexuellen Partner

(Beichthaus.com Beichte 00034339)



Ich (w/25) bin sehr glücklich mit meinem Freund (A). Die Beziehung ist perfekt und er ist mein Traummann, bis auf eine Sache: Ich brauche viel Sex, er hingegen ist nach seinen eigenen Aussagen asexuell. Wenn er sich mir zuliebe einmal im Monat aufraffen kann, ist das Ganze nach ein oder zwei Minuten vorbei. Über einen Freund (F) habe ich meine heutige beste Freundin (L) kennengelernt. Wir haben viel zu viert unternommen. Eines Abends war ich mit F jedoch alleine und wir haben uns super unterhalten. Dabei kamen wir irgendwann auf das Thema Sex und er berichtete mir, dass er mit L die gleichen Probleme hätte. Als wir dann noch auf unsere Vorlieben zu sprechen kamen, stellten wir fest, sehr kompatibel zu sein. Es kam, wie es kommen musste und wir machten miteinander rum. Bisher ist es nicht zum Sex gekommen, aber ich weiß nicht, wie lange wir das noch aushalten. Wir lieben beide unsere Partner und würden diese nie verlassen, aber wir sind beide so ausgehungert und unglaublich scharf aufeinander. Die einfachste Lösung wäre, wenn wir die Beziehungen so lockern, dass F und ich gemeinsam unsere Bedürfnisse befriedigen, damit wir beide wieder glücklichere Beziehungen haben. Aber das wäre schon sehr viel verlangt.



Beichte vom 17.11.2014, 12:03:42 Uhr


1098 Beichten insgesamt (Kategorie Verzweiflung).



Seiten (220):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.