Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 20.562 | User: 157.452 | Kommentare: 312.119 |
Neueste Kommentare


2.4/5 (157 Votes)

Die Folgen unserer Affäre

(00032864)



Ich (w/23) muss beichten. Ich bin seit drei Jahren mit meinem Freund zusammen und es läuft eigentlich auch wirklich gut - wenn man von einem kleinen Problem absieht, dass ich seit ungefähr einem Jahr habe. Da mein Freund länger arbeitet als ich, fahre ich nach der Arbeit oft nicht direkt nach Hause, sondern besuche meinen Bruder - oder besser gesagt: seine Freundin, da er selbst auch lange arbeitet. Wir treffen uns regelmäßig und schlafen dann miteinander. Wir fühlen uns gegenseitig angezogen, und obwohl wir natürlich wissen, dass es falsch ist, fühle ich mich bei ihr unglaublich wohl. Sie ist einfach so viel zärtlicher als mein Freund, der auch nur Sex will, wenn er gerade Lust darauf hat. Ich liebe ihn natürlich sehr, aber bei ihr ist es einfach etwas anderes. Letztens hat sie mir dann erzählt, dass sie mit dem Gedanken spielt, meinen Bruder zu verlassen - doch er kann und wird das nicht verkraften, deshalb darf ich es nicht so weit kommen lassen! Ich muss diese Affäre beenden. Es tut mir leid.



Beichte vom 13.03.2014, 11:33:11 Uhr

2.4/5 (179 Votes)

Partei ergreifen im Zickenkrieg

(00032799)



Ich (m/29) möchte beichten, dass ich meiner Freundin (19) unglaublich wehgetan habe und nicht die Eier habe, mich richtig zu entschuldigen. Meine Freundin ist wirklich etwas Besonderes und eine absolute Traumfrau. Doch leider gab es vom Anfang unserer Beziehung an ein großes Problem: meine beste Freundin. Sie konnte meine Freundin nicht leiden und zeigte ihr das wo sie nur konnte. Weil ich mit beiden keinen Streit haben wollte, mischte ich mich in ihre Streitereien nie ein und ignorierte das Gestichel gegen meine Freundin. Man muss dazu sagen, dass meine Freundin nie ein schlechtes Wort ihr gegenüber verlor und ihre Anfeindungen wohl irgendwie akzeptierte. Also dachte ich, dass das Ganze schon irgendwie klappen würde. Aber falsch gedacht. Letztes Wochenende war ich mit meiner Freundin vor einer Kneipe eine rauchen, als meine beste Freundin plötzlich auftauchte. An diesem Tag feierten wir übrigens unser Einjähriges. Schon nach kurzer Zeit beschimpfte sie meine Freundin vor allen anderen Gästen lautstark als Schlampe und betitelte sie noch mit anderen Sachen, die weit unter der Gürtellinie waren.

Und ich? Ich stand nur daneben und tat so als würde ich es gar nicht mitbekommen. Erst als meine beste Freundin plötzlich mit Gewalt auf sie losging, wurde mir klar, dass ich als Freund hinter meiner Freundin stehen sollte. Schließlich hatte sie ihr nie etwas getan, das so ein Verhalten irgendwo rechtfertigen würde. Noch dazu ist meine beste Freundin knappe zehn Jahre älter und sollte sich so nicht benehmen. Doch bevor ich einschreiten konnte, ging meine Freundin weinend nach Hause und meine beste Freundin lachte sich schlapp. Ich ging ihr hinterher, doch ich hatte nicht den Mumm mich zu entschuldigen. Sie war total aufgebracht und zurecht wahnsinnig enttäuscht von mir. Ich weiß gar nicht, wie sie nach dieser Aktion noch bei mir bleiben kann. Ich bin wirklich dankbar, dass ich sie habe, und werde in Zukunft immer zu 200 Prozent hinter ihr stehen. Ich bitte um Absolution!



Beichte vom 01.03.2014, 11:55:30 Uhr

1.8/5 (429 Votes)

14 cm sind mir nicht genug!

(00032688)



Ich möchte beichten, dass ich meinen Freund belüge und auch betrüge. Ich liebe ihn sehr, aber er ist leider nicht sehr gut bestückt. Ihm ist das selbst peinlich und er jammert deswegen oft. Ich habe einmal das Maßband gezückt und er hat leider wirklich nur 14cm. Vor ihm hatte ich nur einen und mein Ex hatte ehrliche 19cm. Das ist schon ein deutlicher Abstieg. Ich dachte erst, es sei mir nicht so wichtig, da er mit den Händen und seiner Zunge wirklich geschickt ist, aber das konnte die fehlenden Zentimeter einfach nicht ausgleichen. Ich dachte oft an meinen Ex und habe mich nach langem Überlegen wieder mit ihm getroffen und wir hatten auch Sex. Es war fantastisch wieder richtig etwas zu spüren. Inzwischen treffen wir uns wöchentlich. Meinen Freund lasse ich nur noch ein bis zweimal pro Monat aus Mitleid ran, was dem natürlich zu wenig ist. Es kam deswegen schön öfter zum Streit. Als er mich sogar verlassen wollte, weil wir so lange keinen Sex hatten, heulte ich mich bei meinen Freundinnen aus. Sie trösteten mich mit Alkohol und betrunken erzählte ich ihnen dann die ganze Geschichte. Sie fanden das Ganze ziemlich lustig und machten Witze über kleine Penisse.

Vom Teufel Alkohol geritten habe ich ihnen sogar erotische Fotos von mir und meinem Freund gezeigt. Er hatte sich für die Fotos damals ganz rasiert, weil ein Penis dadurch angeblich größer aussieht. Aber meine Freundinnen meinten, er sähe aus wie ein kleines Kind und auch die Größe von seinem besten Stück würde dazu passen. Am nächsten Tag schämte ich mich sehr dafür. Ich rief sofort meine Freundinnen an und bat sie, das Ganze für sich zu behalten. Sie kicherten, aber versprachen dicht zu halten. Mit meinem Freund ist wieder alles paletti. Bis auf seine Defizite eben. Aber ich betrüge ihn inzwischen seltener und mit dem richtigen Spielzeug gelingt es uns, die Defizite auszugleichen. Ich sehe zwar immer noch ab und zu sehnsüchtig anderen Männern mit gut ausgebeulten Jeans hinterher, es ist mir aber peinlich, wenn mich mein Freund dabei erwischt und ich versuche auch das abzustellen. Was ich leider nicht rückgängig machen kann, sind die belustigten Blicke meiner Freundinnen. Es tut mir wahnsinnig leid, dass ich meinen Freund so bloßgestellt habe und ich bitte um Absolution.



Beichte vom 07.02.2014, 11:23:05 Uhr



3.5/5 (208 Votes)

Getarnte Gangsterbraut

(00032566)



Die Cousine meiner Freundin ist sechzehn Jahre alt und geht auf die gleiche Berufsschule wie ich (w/23). Ich habe sie schon öfters zufällig getroffen oder auf Geburtstagen gesehen und sie machte immer einen sehr lieben Eindruck. Als sie letztens im Bus hinter mir saß, musste ich allerdings feststellen, dass dem nicht so ist. Sie war permanent dabei, über andere Leute herzuziehen, hat schlecht von ihrer Mutter geredet und noch mehr. Die Fahrt ging eine Stunde und die Sachen, die sie von sich gegeben hat, waren teilweise echt zum Schießen. Das habe ich dann natürlich meiner Freundin erzählt, und sie war absolut geschockt, was ihre kleine Cousine so treibt. Als ich dann noch erwähnt habe, das die Kurze raucht, ist meine Freundin total an die Decke gegangen. Wie ich erfuhr, hat sie ihrer gesamten Familie versprochen, dass sie bis zu ihrer Volljährigkeit nicht rauchen würde, damit sie im Gegenzug den Führerschein gezahlt bekommt. Außerdem spielt sie vor der ganzen Familie immer das liebe, brave Mädchen, das nicht gerne weggeht und lieber lernt. Dass sie raucht, spricht wie eine Gangsterbraut, sich schon geprügelt hat und in der Öffentlichkeit über ihre Mutter herzieht, weiß niemand. Dabei ist ihre Mutter eine ganz liebe Person, die stets bemüht ist, ihr jeden Wunsch zu erfüllen. Deshalb habe ich sie heimlich beim Rauchen fotografiert und habe das Bild dann meiner Freundin geschickt. Sie hat es dann dem Vater und der Oma gezeigt, die die Kleine darauf angesprochen haben, ohne das Foto zu erwähnen. Und sie stritt es ab. Ich war mit sechzehn Jahren auch kein Unschuldslamm, aber meine Familie wusste, was ich für eine Rebellin war. Aber so eine Verlogenheit, nur damit man den Führerschein bezahlt bekommt, geht gar nicht. Trotzdem tut es mir leid, da ich ihr vermutlich einiges versaue.



Beichte vom 13.01.2014, 14:57:32 Uhr
Ort: Feauxweg, 59755 Arnsberg

3.5/5 (184 Votes)

Beim Finanzamt angeschwärzt

(00032554)



Ich habe meinen Vater beim Finanzamt angeschwärzt. Der Grund ist, dass ich aufgrund der familiären Verhältnisse nicht mehr bei ihm wohnen konnte und zum Studium ausgezogen bin. Und jetzt verschleppt er jede Unterhaltszahlung oder zahlt nicht den vollen Betrag, dabei hat er eine eigene Firma, die auch gut läuft. In dieser Firma beschäftigt er auch einige seiner Verwandten - jedoch nur auf dem Papier. In Wirklichkeit hat die Firma zwei Mitarbeiter. Durch diesen Trick spart er Unmengen an Steuern, behauptet jedoch, mir nicht einmal den gesetzlichen Mindestunterhalt zahlen zu können.



Beichte vom 11.01.2014, 13:20:32 Uhr


164 Beichten insgesamt (Kategorie Verrat).



Seiten (33):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.