Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 26.074 | User: 216.438 | Kommentare: 413.866
Neueste Kommentare

2.8/5 (125 Votes)

Der Geschmack von Blut

(Beichthaus.com Beichte 00038652)



Ich (w/26) habe in meiner Pubertät dicke Slipeinlagen während der Menstruation verwendet. Ich beichte, dass ich diese regelmäßig ausgesogen und den Geschmack meines Blutes genossen habe. Wie ich auf die [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 22.08.2016, 14:43:48 Uhr

2.8/5 (96 Votes)

Meine stinkende Erfahrung mit Menstruationstassen

(Beichthaus.com Beichte 00038641)



Ich (w/25) mache zur Zeit ein Auslandssemester in einem Land in Südamerika. Weil ich wusste, dass Hygieneartikel hier verhältnismäßig teuer sind, habe ich mich entschieden, anstatt Tampons wiederverwendbare Menstruationstassen mitzunehmen. Diese sind nicht spürbar und haben im Gegensatz zu Tampons auch keinen Rückholfaden. Wie es der Zufall so wollte, habe ich direkt zu Begin meines Auslandsaufenthaltes meine Periode bekommen und die Tasse eingesetzt. Heute (vier Wochen später) ist mir ein sehr unangenehmer Geruch aus meinem Intimbereich aufgefallen. Ich habe tatsächlich einfach vergessen, die Tasse herauszunehmen. Ich bin zu dumm, um einfache Hygieneartikel anzuwenden und hoffe, dass die Aktion keine bleibenden Schäden hinterlassen hat.



Beichte vom 17.08.2016, 23:44:56 Uhr
Ort: Rio de Janeiro, Brasilien

2.9/5 (125 Votes)

Ich pflege mich nur für meine Freundin!

(Beichthaus.com Beichte 00038605)



Ich möchte beichten, dass ich ziemlich wenig wert auf Hygiene lege, wenn es niemanden gibt, dem ich gefallen möchte. Ich habe eine Freundin, für die ich mich sehr gründlich pflege. Da sie aber zurzeit zwei Wochen mit ihrer besten Freundin im Urlaub ist, lege ich keinen Wert mehr darauf, gut zu riechen oder auszusehen. Seit mittlerweile zehn Tagen habe ich mich nicht mehr gewaschen oder mich geduscht. Da ich in einer internen Abteilung einer Bank arbeite und ein eigenes Büro habe, macht mir mein Erscheinungsbild keine Probleme. Auch in unserer Wohnung sieht es aus, wie auf dem Schlachthof. Pizzakartons, die teilweise gar nicht leer sind und vor sich hin schimmeln und Tausende Lebensmittel, die sich über die Couch und den Boden verteilen. Ich beichte, dass ich die letzten vier Tage, bis meine Freundin wiederkommt, nicht einen Finger dafür krümmen werde, um aufzuräumen - geschweige denn mich selbst zu waschen.



Beichte vom 09.08.2016, 10:05:14 Uhr


3.0/5 (91 Votes)

Der geblümte Duschvorhang vom letzten Wochenende

(Beichthaus.com Beichte 00038584)



Letztes Wochenende gab es einen Zwischenfall, den ich inzwischen bereue und hiermit beichten möchte. Es war eine dieser Studentenpartys, es wurde extrem viel getrunken (von mir) und der Abend nahm seinen Lauf. Zu später Stunde meldete sich mein Darm erst zaghaft, dann aber immer vehementer - ein gewaltiger Bierflöz kündigte sich an. Im vollen Bewusstsein, dass besagte Bierflöze bei mir unmenschlich stinken, versuchte ich mit aller Macht meinem Ringmuskel Einhalt zu gebieten und die Sauerei auf später, in meine eigene Wohnung zu verschieben. Unglücklicherweise schien mein Mastdarm ein Eigenleben zu haben und so kam es, dass ich mich dann doch, wenn auch widerwillig, zur Toilette der Studentenwohnung begab - in gebückter Haltung. Es war, wie es kommen musste. In weiser Voraussicht legte ich alle 0,5 Liter eine Zwischenspülung ein und fühlte mich gut, befreit von dem unsagbaren Druck.

Leider, und jetzt kommt die Beichte, gab es kein Toilettenpapier mehr - was ich vorher natürlich nicht gecheckt hatte. In meiner Not wusste ich mir nicht anders zu helfen, als den Stoff des Duschvorhangs Zweckzuentfremden. Ich polierte mir also die Kimme mit einem blümchengemusterten Duschvorhang, was diesen in erbärmlichem und bedauernswertem Zustand zurückließ. Anschließend bin ich zurück zur Party und habe lauthals geblökt, dass wohl irgendwer eine Sauerei auf der Toilette veranstaltet hätte und ich fast hätte brechen müssen, bei dem Anblick. Was leider den Effekt hatte, dass der Wohnungsbesitzer und die anwesenden Gäste neugierig wurden und alle schauen gingen. Nur gut, dass mich wohl niemand im Verdacht hatte. Ich bitte um Vergebung und um einen neuen Duschvorhang für den Gastgeber.



Beichte vom 05.08.2016, 02:17:11 Uhr

2.6/5 (171 Votes)

Sparen mit BAföG

(Beichthaus.com Beichte 00038539)



Ich (Studentin/21) beichte, dass ich extrem geizig bin und damit meine Gesundheit aufs Spiel setze. Ich habe durch Berechnungen festgestellt, dass das günstigste, sättigende Lebensmittel Reis ist (10 Kilo für fünf Euro im Asiashop) und ernähre mich seither nur noch von Reis. Ich koche sogar am Montag immer für die ganze Woche vor, um Strom zu sparen. So gebe ich im Monat nur fünf Euro für Essen aus. Ansonsten ergreife ich jede Gelegenheit, um gratis an Essen zu kommen, wie beispielsweise Müllcontainer von Supermärkten oder Essen bei Freunden. Ich lebe von BAföG und habe mir durch meine sparsame Lebensweise schon ein nettes dreistelliges Sümmchen erspart.

Meine Lebenshaltungskosten sind auch extrem niedrig, weil ich nur einmal die Woche dusche und Haare wasche, mich nicht schminke und keine Körperpflege-Produkte verwende, mir weder Zähne putze noch Hände wasche, eine Menstruationstasse verwende und nicht verhüte. Ich benutze kein Toilettenpapier und betätige die Klospülung nur einmal täglich. Meine Kleidung wasche ich so gut wie gar nicht mehr und wenn, dann nur an den Stinkestellen. Ich habe weder einen eigenen Computer noch ein Handy oder Telefon. Monatlich gebe ich also nur Geld für Miete, Strom und fünf Euro Reisgeld aus.



Beichte vom 22.07.2016, 18:30:43 Uhr


1084 Beichten insgesamt (Kategorie Unreinlichkeit).



Seiten (217):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.