Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.475 | User: 168.361 | Kommentare: 329.336 |
Neueste Kommentare

2.5/5 (126 Votes)

Beziehung funktioniert nur mit Cannabis

(00033951)



Ich (w/22) möchte beichten, dass ich regelmäßig Cannabis konsumiere. Ich rauche jeden Tag Cannabis und ich bin nur dann glücklich! Ich rauche sogar vor der Arbeit und renne oft verwirrt [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 16.09.2014, 10:35:37 Uhr

2.5/5 (120 Votes)

Streitsüchtig

(00033909)



Eigentlich bin ich ein sehr netter Mensch, immer hilfsbreit und freundlich. Aber wenn ich Streit sehe, gehe ich dem nicht aus dem Weg, sondern eher darauf zu. Ich kann es [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 08.09.2014, 22:11:16 Uhr

3.8/5 (154 Votes)

Spielschulden

(00033902)


16 Kommentare

Anhören

Sucht · Feigheit · Zorn · Geld


Ich habe einem meiner Kumpels vor einiger Zeit 2.500 Euro geliehen. Angeblich hatte er einige Rechnungen zu bezahlen. Da er bis dato noch einen guten Job hatte und ich ihn schon seit Jahren kenne, hatte ich keine Bedenken, das Geld zurückzubekommen. Trotzdem habe ich einen schriftlichen Darlehensvertrag aufgesetzt, um das Ganze noch einmal schriftlich zu haben. Und das war mein Glück, wie ich später erfahren musste. Es hat sich nämlich eine Woche später herausgestellt, dass er das Geld eben nicht für Rechnungen brauchte, sondern in Spielhallen verzockt hat. Er muss wohl schon längere Zeit spielsüchtig sein, da er seinen Job, von dem ich glaubte, dass er ihn noch hätte, seit zwei Wochen nicht mehr hat, weil er unentschuldigt gefehlt hat. Und das Schärfste ist: Nach einem klärenden Gespräch und der Frage, wie er mir jetzt mein Geld zurückgeben will, hat er den Kontakt zu mir abgebrochen. Er meldet sich nicht mehr am Handy und macht die Tür nicht mehr auf, wenn ich bei ihm klingele. Mittlerweile sind fast drei Monate vergangen.

Keine Ahnung, ob er wieder einen Job hat oder von Hartz IV lebt, aber ich finde es einfach eine Unverschämtheit, dass er sich nicht mehr meldet. Dass man sich so in einem Menschen täuschen kann, hätte ich nie gedacht. Würde er offen mit mir reden und sagen: "Okay, ich suche mir Hilfe und schaue, dass ich wieder Arbeit habe", und würde mir das Geld - von mir aus auch in 20 Euro Raten - zurückzahlen, wäre das vollkommen in Ordnung für mich, er war ja schließlich mal einer meiner guten Freunde. Aber sich einfach zu verstecken und zu hoffen, dass die Schulden sich in Luft auflösen, darauf werde ich nicht warten. Deshalb beichte ich, dass ich jetzt gerichtliche Schritte einleiten und ihm damit vielleicht noch sein letztes Hemd nehmen werde. Aber ich finde sein Verhalten einfach Scheiße und kann und will keine Rücksicht mehr nehmen. Mir ist das Geld auch nicht in den Schoß gefallen.



Beichte vom 08.09.2014, 02:22:54 Uhr


2.3/5 (162 Votes)

Der liebe Drogenjunkie von nebenan

(00033865)



Ich (w/20) bin seit einem halben Jahr heroinabhängig. Ich konsumiere das Zeug nur durch die Nase und keiner weiß davon, außer meiner besten Freunde und mein Freund. Der Witz ist, [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 01.09.2014, 23:49:09 Uhr

3.5/5 (175 Votes)

Mein Freund, der Pfandflaschenautomat

(00033696)



Ich (m/29) habe, als ich vor drei Jahren in meine jetzige Wohnung gezogen bin, ein emotionales Verhältnis zu einem Pfandflaschenautomaten meines örtlichen Supermarktes aufgebaut. Ich weiß gar nicht genau, warum, aber irgendwie fühle ich mich richtig wohl, wenn ich die Flaschen und Dosen in seinen Schlund legen. Ich stelle mich auch immer hinten an, wenn jemand gerade dort seine Flaschen abgibt, auch wenn noch ein anderer Automat frei ist. Manchmal, wenn mir langweilig ist, kaufe ich mir ein paar Sixpacks billiges Wasser, schütte es aus und gebe die Flaschen dann gleich wieder ab. Ich weiß schon, dass das irgendwie ein bisschen krank ist, aber es macht mir halt immer wieder Freude. Was ich aber beichten möchte, ist, dass ich mich schon so mit dem Automaten angefreundet habe, dass ich immer total traurig bin, wenn er mal einen Defekt hat. Das ist für mich genau so schlimm, wie wenn ein guter Freund von mir plötzlich todkrank sein würde. Ich bitte um Absolution für meine Beziehung zu einem Pfandflaschenautomaten.



Beichte vom 02.08.2014, 01:38:39 Uhr


253 Beichten insgesamt (Kategorie Sucht).



Seiten (51):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.