Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.936 | User: 177.358 | Kommentare: 336.712 |
Neueste Kommentare

2.7/5 (77 Votes)

Die verhasste Professorin

(Beichthaus.com Beichte 00034398)



Ich (m/23) bin Student an einer großen Universität in Deutschland. Ich bin ein guter Student und habe viele Hobbys, aber ich verpasse trotzdem keine Party. Natürlich gibt es immer mal den einen oder anderen Professor oder die eine oder andere Professorin, den oder die man nicht ausstehen kann - so ist das auch bei mir. Nicht, weil sie mir schlechte Noten gibt, sondern weil ihre Vorlesungen einfach für den Arsch sind. Sie verlangt zwar keine Anwesenheitspflicht, aber vergibt nur gute Noten an Studenten, die immer pünktlich zum Seminar erscheinen. Der Seminar- bzw. Vorlesungsinhalt könnte banaler nicht sein. Die Frau ist die reinste Steuerverschwendung und ich muss mittwochs immer von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr ihre geistigen Ergüsse hören, die sich auf das Ablesen eines Buches beschränken - von den vielen Hausarbeiten ganz zu schweigen. Als ich eines Tages von einer Studentenparty heimging, kam ich zufällig an dem Fakultätsgebäude meiner Professorin vorbei. Da die Straße menschenleer war, habe ich kurzerhand beschlossen, vor die Eingangstür zu kacken. Das hat mir eine solche Genugtuung gegeben, dass ich im Verlauf der nächsten Wochen immer wieder einen Abstecher gemacht habe, um vor ihrer Tür genüsslich meinen Darm zu entleeren.

Was als Hobby begann, hat sich mittlerweile zu einer Sucht gesteigert. Ich kacke nun nicht mehr nur vor das Fakultätsgebäude, sondern auch vor ihre Hofeinfahrt, auf ihre Motorhaube oder stecke Scheiße in ihren Briefkasten. Ich bestelle massenweise Kataloge über Windeln an ihre Adresse, oder bekunde unter ihrem Namen großes Interesse an einem Gespräch mit den Zeugen Jehovas. Die Frau sieht mittlerweile echt fertig aus, aber ich will dennoch nicht aufhören. Gerade eben habe ich eine Pizza in das Hörsaalgebäude bestellt und gestern habe ich ihr ein Paket mit vakuumierter Scheiße geschickt. Ich weiß zwar, dass sie sehr vielen Studenten schlaflose Nächte bereitet hat und sehr viele das Seminar ihretwegen grundlos wiederholen mussten, aber ich glaube, ich bin dennoch zu weit gegangen. Es tut mir ernsthaft leid und ich werde sofort damit aufhören.



Beichte vom 24.11.2014, 14:43:35 Uhr

3.2/5 (160 Votes)

Kotangriff auf Rentnerhaus

(Beichthaus.com Beichte 00034383)



Ich (m/33) habe vor mittlerweile über 15 Jahren etwas ziemlich ekelhaftes gemacht. Im Sommer 99, ich hatte gerade mein Abi in der Tasche, war ich mit meinen Kumpels in der [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 22.11.2014, 23:05:42 Uhr
Ort: Augsburger Straße, 93051 Regensburg

3.3/5 (122 Votes)

Der Fluch des Kinderkriegens

(Beichthaus.com Beichte 00034380)



Ich (w) will keine Kinder! Es fängt schon an, wenn die guten Frauen schwanger werden und dann überall diese Ultraschallbilder umherzeigen, auf denen ich absolut nichts erkenne. Ich glaube ja, dass nur werdende Eltern ein angehendes Leben auf diesen Bildchen erkennen können. Schwanger - schön und gut, aber so sind die normalen Schwangeren wie die von früher? Wenn sie dann mit einer richtigen Kugel herumlaufen und jedem zeigen, dass sie schwanger sind und erzählen, was sie nun alles tun und lassen müssen. Und dann ziehen sie sich Unmengen an Fachbüchern rein: Wie wird mein Kind besser als die anderen? Schwangere lesen nicht mehr so etwas wie früher: "Wie bringe ich mein Kind zum Durchschlafen?" Nein, immer so komische Dinge, wie ihr Kind besser wird und wie man sein Kind vegan ernähren kann. Dann, wenn das Kind da ist, muss man es ja ganz arg lieb haben und es ist ja so zuckersüß! Zur Hölle, nein! Zwar gibt es auch wirklich hübsche Babys, aber sehr viele sind einfach nur grässlich! Und wenn man ablehnt, das Kind zu halten, haben diese ganzen Trullas kein Verständnis dafür, dass man einfach keine Kinder mag. Und wenn ein Baby einfach nur auf die Seite fällt, wenn es auf dem Boden sitzt, schreit es rum - und das noch in einer unfassbaren Lautstärke. Nein!

Natürlich gibt es dann später auch die wohlerzogenen Kinder, die "Bitte" und "Danke" sagen, brav sind, sich nicht aufführen und einfach nicht verwöhnt und verzogen sind. Und ich rege mich auch nicht auf, wenn z.B. im Restaurant die Kinder nicht auf ihren Hintern sitzen bleiben können - das sind Kinder, die können halt noch nicht so lange sitzen bleiben. Ist normal. Natürlich freue ich mich auch, wenn mich ein Kind anlächelt und nein, ich kriege nicht die Krise, wenn ein Kind kotzt. Ich hatte übrigens eine normale Kindheit - aber trotzdem habe ich Angst davor, dass die Welt mich zum Kinderkriegen bekommen will, wenn ich 30 werde. Aber ich will keine Kinder. Und ich will auch nicht heiraten, denn es werden unzählige Ehen geschieden und dann ist man doch unglücklich. Eigentlich heißt es ja immer, dass es nicht so schlimm sei, wenn man keine Kinder bekommt, heutzutage ginge das ja - wenn man das dann aber tatsächlich laut sagt, folgt die große Verstörung, schließlich muss irgendjemand die Rentenkasse füttern. Ich beichte, dass ich wohl auf meine Karriere fixiert und egoistisch bin!



Beichte vom 22.11.2014, 18:14:44 Uhr
Ort: Eriagstraße, 85049 Ingolstadt



AIRBNB
2.8/5 (125 Votes)

Das Erbe eines Junkies

(Beichthaus.com Beichte 00034374)



Meine Familie ist sehr klein: Meine nächsten Verwandten sind meine Tante und meine Oma. Meine Oma hat viel Geld zu vererben, da ihr kürzlich verstorbener Mann ihr sein gesamtes Vermögen [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 20.11.2014, 22:33:48 Uhr

1.9/5 (193 Votes)

Meine Freundin hat Multiple Sklerose!

(Beichthaus.com Beichte 00034371)



Ich muss beichten, dass ich extrem egoistisch bin. Vor einigen Jahren hatte ich einen Autounfall und lag mit Verletzungen im Krankenhaus, wo meine Ex-Freundin mich liebevoll pflegte und umsorgte. Sie wich nie von meiner Seite, war immer für mich da und trug dazu bei, dass ich relativ schnell gesund wurde. Das Leben ging weiter und wir hatten eine glückliche Beziehung. Vor drei Monaten bekam sie plötzlich Sehstörungen und andere komische Beschwerden in den Beinen. Im Krankenhaus wurde der Verdacht geäußert, dass sie Multiple Sklerose haben könnte und die Untersuchungen beim Neurologen bestätigten dies. Sie fiel in ein tiefes Loch und für mich war das ein Grund unsere 8-jährige Beziehung aufzugeben. Ich verließ sie, weil ich keine Lust habe, sie irgendwann pflegen zu müssen. Selbst wenn die Krankheit mild verläuft, muss ich ihre kränklichen Phasen ertragen. Zwar habe ich sie gern, aber das ist es einfach nicht wert. Das tue ich mir nicht an.



Beichte vom 20.11.2014, 20:57:02 Uhr


1309 Beichten insgesamt (Kategorie Boshaftigkeit).



Seiten (262):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.