Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.955 | User: 215.690 | Kommentare: 410.667
Neueste Kommentare

3.5/5 (54 Votes)

Spielende Kinder auf den Gleisen

(Beichthaus.com Beichte 00038554)



Da ich beruflich jeden Tag mit der Bahn unterwegs bin, trifft man ja so allerhand Leute. Die meisten sehen komisch aus, sind aber ansonsten nett oder fallen nicht weiter auf. Doch heute waren am Bahnsteig gegenüber ein Vater und seine zwei kleinen Söhne. Während der Vater versuchte, Geld von anderen zu pumpen, um sich die Fahrkarte leisten zu können, spielten die Kleinen im Alter zwischen 6 und 8 Jahren am Bahnsteig. Irgendwann kamen sie jedoch auf die Idee, auf den Gleisen rumzulaufen und der Vater fand das auch noch gut und gab ihnen sogar noch Tipps für viel waghalsigere Manöver. Der Spaß ging solange, bis wirklich ein ICE heranrollte und wir wissen ja alle, wie schnell die düsen können. Da meinte der Vater nur: "Na, könnt ihr vor dem noch her?" Ich fiel vom Glauben ab. Da stachelte der Typ ernsthaft seine Kinder an, über die Gleisen zu laufen, während ein Zug fuhr.

Ich schrie laut, dass sie das bleiben lassen sollen und dass der Vater sich mal schämen sollte. Die Kinder waren in diesem Moment in Gefahr und zum Glück ließen sie sich für einen kurzen Augenblick schocken, sodass der ICE dann doch vorbeifahren konnte. Plötzlich fingen die beiden an, mich zu beschimpfen und der Vater machte eifrig mit. So nach dem Motto: "Du hässliche Nutte, ich mache was ich will, fick deinen Vater", etc. Also unterste Schublade und reine Gossensprache. Dabei wollte ich nur Schlimmeres verhindern. Ich beichte also, dass ich nächstes Mal gar nichts mehr sagen werde oder es mir zumindest gut überlege, obwohl möglicherweise ein Kind sterben könnte.



Beichte vom 26.07.2016, 16:41:18 Uhr

2.8/5 (106 Votes)

Du solltest kein Kind kriegen

(Beichthaus.com Beichte 00038541)



Vor einigen Jahren beschädigte ein damaliger Freund von mir mein Auto im betrunkenen Zustand, wie mir zwei Zeugen des Geschehens vermittelten. Er weigerte sich, für den Schaden aufzukommen und beteuerte seine Unschuld, dadurch verlief die Freundschaft im Sande. Dies geschah zu der Zeit, in der seine Freundin ungewollt schwanger wurde, mit der ich noch ein gutes Verhältnis hatte. Voller Zorn riet ich ihr dazu, einen Schwangerschaftsabbruch in Erwägung zu ziehen. Beide waren damals arbeitslos, weswegen ich meine Tat auch nicht allzu verwerflich fand, denn Leute ohne arbeit sollten ohnehin davon absehen, Kinder in diese Welt zu setzen. Aber um ehrlich zu sein, war es mehr wegen der Wut wegen meines Fahrzeugs.

Es dauerte ein wenig, doch letztendlich befolgte sie meinen Vorschlag. Er verkraftete es nicht und war dem Alkohol danach sehr zugetan und sie trug auch viele seelische Narben davon. Vor zwei Monaten beichtete mir einer der damaligen Zeugen, dass er es war und meinen ehemaligen Freund mit der Hilfe von seinem Freund dafür verantwortlich machen wollte. Das war das erste Mal, dass ich an der Richtigkeit meiner Handlung zweifelte. Ihr soll es mittlerweile wohl wieder besser gehen, aber von ihm weiß ich nicht, ob er noch freudlos auf Gottes grüner Erde wandert. Da habe ich wohl sehr viel mehr Chaos angerichtet als nötig.



Beichte vom 22.07.2016, 23:46:35 Uhr

3.5/5 (137 Votes)

Ich nehme nicht mehr jeden mit!

(Beichthaus.com Beichte 00038534)



Ich (m/20) beichte, dass ich durch Mitfahrgelegenheiten rassistisch geworden bin. Zu Beginn meiner Aktivitäten habe ich eigentlich jeden mitgenommen. Dabei musste ich ein paar unschöne Erfahrungen machen, wie Absagen in letzter Minute oder Warten auf jemanden (45 Minuten). Fast all diese Fälle waren mit Sprachproblemen verbunden. Neuerdings entscheide ich anhand des Anschreibens oder Anrufs, ob ich jemanden mitnehme oder nicht. Meistens sind das Deutsche. Besonders Ausländer mit Sprachproblemen lehne ich häufig ab. Ich möchte daher beichten, dass ich, obwohl ich genug Platz im Auto hätte und selber mehrere Sprachen spreche, Menschen einfach aufgrund meiner Erfahrungen ablehne. Besonders weil mir dabei bewusst ist, dass diese Menschen wahrscheinlich nicht viel Geld haben und daher auf solche Angebote angewiesen sind.



Beichte vom 21.07.2016, 18:49:58 Uhr


2.7/5 (89 Votes)

Die Identität eines südafrikanischen Studenten

(Beichthaus.com Beichte 00038502)



Ich möchte jemandem einen kleinen Denkzettel verpassen, weil er seine eingescannten Sachen auf einem öffentlichen Computer vergessen hat. Es sind wirklich wichtige Dokumente wie Personalausweis, Führerschein, diverse Bankkarten und Vereinsmitgliedskarten in einer PDF-Datei. Ich kenne jetzt also die Unterschrift von dem Kerl, seine Anschrift und auch die Tatsache, dass er in Südafrika studiert hat. Für einen Augenblick wollte ich etwas Böses mit diesen Daten anstellen. Mit den Kreditkarten und seiner Unterschrift hätte ich viel anrichten können. Ich habe aber vorerst "nur" die PDF-Datei auf meinen USB-Stick gepackt, bevor ich die Datei auf dem Computer gelöscht habe. Ich möchte diesem Kerl aber dennoch irgendeinen einigermaßen harmlosen Denkzettel verpassen. Wer mit seinen Daten so schlampig umgeht, hat es einfach nicht anders verdient. Meine Beichte ist, dass ich die Daten irgendwie nutzen und nicht sofort löschen werde.



Beichte vom 13.07.2016, 17:02:57 Uhr

3.3/5 (167 Votes)

Das EM-Halbfinale der Deutschen

(Beichthaus.com Beichte 00038476)



Als die deutsche Elf aus der EM geflogen ist, habe ich erst einmal ein Bier darauf aufgemacht. Es hat mir nicht im geringsten leidgetan - Fußballer sind eh total überbewertet.



Beichte vom 08.07.2016, 09:10:28 Uhr


1761 Beichten insgesamt (Kategorie Boshaftigkeit).



Seiten (353):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.