Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.435 | User: 185.294 | Kommentare: 344.634 |
Neueste Kommentare

3.0/5 (101 Votes)

Verachtenswerte Radfahrer

(Beichthaus.com Beichte 00034948)



Ich möchte beichten, dass ich Radfahrer im allgemeinen, aber Rennradler und Mountainbiker im Besonderen, hasse wie die Pest. Wie das kommt, das will ich gerne erläutern: Ich war heute wie so oft mit meinem Hund spazieren, die Wege werden sowohl von Spaziergängern und Radlern, als auch landwirtschaftlich benutzt. Wie auch immer, plötzlich kommt einer dieser hirnlosen Idioten in voller Fahrt von hinten auf mich zu und fährt keine zehn Zentimeter an mir und meinem Hund vorbei. Kein Klingeln, kein Handzeichen, nichts dergleichen. Ich habe ihm verständlicherweise hinterhergebrüllt, ob er nicht besser aufpassen könne - das Ergebnis war der gestreckte Mittelfinger. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Abstand Absicht gewesen ist. Auf jeden Fall wünsche ich mir von ganzem Herzen, dass ich mal erleben darf, dass es einen mal erwischt, und er in voller Fahrt über den Lenker absteigt. Ich bitte um Nachsicht - aber mir reicht es.



Beichte vom 25.01.2015, 21:18:24 Uhr

2.7/5 (62 Votes)

Lausbuben-Streiche

(Beichthaus.com Beichte 00034944)



Ich möchte hier mal etwas beichten, das mich bis heute verfolgt. Als Kind war ich ein ziemlich ruhiger und kleiner Junge. Ziemlich unauffällig, dachten wohl alle - ich blühte eigentlich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 25.01.2015, 12:52:01 Uhr
Ort: Wiener Ring, 97084 Würzburg

3.4/5 (150 Votes)

Die arbeitslose Managerin in der Nachbarschaft

(Beichthaus.com Beichte 00034934)



Ich wohne seit einigen Jahren mit ganz schlimmen Nachbarn zusammen. Sie haben mich von Anfang an getriezt, bei den anderen Nachbarn verleumdet und sogar meine Arbeitskollegen über mich ausgefragt. Ganz schlimm war es, als ich eine Zeit lang arbeitslos war, da bekam ich von anderen Nachbarn zu hören, ich sei nur faul und würde erst mittags aufstehen und so weiter. Besonders die Frau war schlimm und hat im Beisein unserer Kinder darüber gesprochen, dass ich eine asoziale Schlampe sei, die auf Kosten ihres Ehemannes leben würde. Sie selbst hatte einen Managerposten - bis vor einigen Wochen. Es stand groß in der Zeitung, dass die Firma pleite ist und alle Mitarbeiter auf der Straße stünden. Ja, das ist scheiße, ich weiß das.

Aber jetzt habe ich sie auf einem großen Netzwerkportal für Berufstätige und Kontaktbörsen gefunden und mich mit einem Fake-Account angemeldet, aus dem hervorgeht, dass ich Firmenchefin passend für ihre Bereiche bin. Ein paar Mal habe ich ihren Account angeklickt und jetzt rennt sie hinter mir her und will genau wissen, welchen Job ich ihr anbieten kann. Sie hat mir schon ihren kompletten Lebenslauf und die Zeugnisse geschickt. An eine völlig fremde Person ohne genaue Firmendetails! Sie macht sich richtig klein vor mir und bettelt fast um einen Job - sie würde sogar ihre Kinder dafür verkaufen, bzw. den Mann verlassen und das Haus verscherbeln. Wenn ich sie sehe, habe ich fast ein schlechtes Gewissen, aber nur fast. Bitte vergebt mir.



Beichte vom 24.01.2015, 02:02:44 Uhr




2.7/5 (160 Votes)

Furz-Attacken beim Shoppen

(Beichthaus.com Beichte 00034928)



Manchmal benehme ich mich unter meinen Mitmenschen wie die Axt im Walde. Wenn ich zum Beispiel im Supermarkt oder in einem Klamottenladen bin, holt mich sehr oft das Bedürfnis ein, diesen vollscheißen zu müssen. Immer dann, wenn ich nicht das finde, was ich gerne will. So suche ich mir eine Ecke und stehe dann sekundenlang an einer Stelle und lasse Blähungen los. Ich gehe weiter und lasse wieder voll Dampf ab. Es kommt oft vor, dass Leute an mir vorbeigehen, mich komisch anschauen und die Nase rümpfen. Und da denke ich: "Jawohl, stell dich neben mich, wir lassen zusammen einen ab!" Es kam schon mehrmals vor, dass ich mich fast eingeschissen hätte. Als es so weit war, bin ich mit einem Klamotten-Stück in der Hand in die nächste Umkleide und habe mir damit den Arsch abgewischt und habe es ordentlich wieder zu dem Kleidungsständer zurückgebracht, wo ich es herhatte. Wenn ich denke, dass es nun gut ist, verlasse ich den Laden und breche in schallendes Gelächter aus. Mein Benehmen ist in solchen Situationen unter aller Sau. Ich kann nicht anders. Ich bitte meine Mitmenschen um Absolution.



Beichte vom 22.01.2015, 18:24:09 Uhr

2.6/5 (247 Votes)

Der alte Mann im Schwimmbad

(Beichthaus.com Beichte 00034909)



Ich (m/20) war am Samstag mit meinen Kumpels, die auch alle in meinem Alter sind, im örtlichen Hallenbad. Wir verbrachten die Stunden damit, Bahnen zu schwimmen und vom 10-Meter-Brett zu springen. Irgendwann hatten wir genug, weswegen wir die Heimreise antreten wollten. Als aber ein knapp 50-Jähriger ins Becken kam, blieben wir noch etwas. Er sah einfach urkomisch aus, mit seinem faltigen Hängebauch und seiner unästhetischen Figur. Wir konnten das Lachen kaum verkneifen, was der ältere Herr wahrscheinlich mitbekam. Als er auch noch einen Sprung vom 10-Meter-Brett wagte, um es "uns zu zeigen", verlor er beim Aufprall ins Wasser seine Badehose. Vermutlich bekam er es nicht mit, weil er uns danach noch stolz den Mittelfinger zeigte. Ich jedenfalls ergriff die günstige Gelegenheit und fischte seine Badehose aus dem Becken. Meine Kumpels und ich flüchteten in die Kabinen, während der arme Mann nicht wusste, wie er unbemerkt das Becken verlassen konnte. Zu guter Letzt gingen wir nochmals ins Becken, um zu gucken, was er so treibt, und mussten uns wirklich einen ablachen, als er mit High-Speed nackt in die Kabinen rannte. Die Restlichen im Becken empfanden eher Ekel oder mussten grinsen. Im Nachhinein tut mir der Mann leid, weshalb ich nun diese Beichte abgelegt habe.



Beichte vom 19.01.2015, 19:32:31 Uhr


1367 Beichten insgesamt (Kategorie Boshaftigkeit).



Seiten (274):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.