Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.187 | User: 164.786 | Kommentare: 323.985 |
Neueste Kommentare

1.3/5 (11 Votes)

Schwänze am Pissoir

(00033682)



Tja - was soll ich sagen. Wann immer ich kann, starre ich anderen Kerlen am Pissoir auf die Schwänze. Ich finde es einfach geil anzusehen und ab und an sind echt schöne, große Schwänze dabei. Ich schüttele dann extra lange ab, um länger dort stehen zu können. Am Liebsten hätte ich, dass mehr geht, wie man es hier ja auch hin und wieder liest, aber leider ist noch nie etwas Entsprechendes passiert. Ich zeige meinen eigenen Schwanz beim Pinkeln natürlich auch gut sichtbar, es soll ja partnerschaftlich zugehen! Vielleicht sollte ich einfach noch etwas länger abschütteln und schauen, was passiert.



Beichte vom 30.07.2014, 16:33:01 Uhr

2.8/5 (115 Votes)

Notzustand auf der Toilette

(00033664)



Ich (w/24) beichte Folgendes: Vor knapp zwei Wochen hatte ich Durchfall und ging bei einem Fast Food Restaurant auf die Toilette. Nachdem ich fertig war, merkte ich, dass das Toilettenpapier leer ist. Ich hatte weder Tempos noch Sonstiges dabei. In meiner Verzweiflung habe ich überlegt, was ich mache. Ich habe dann in dem Abfalleimer, der neben der Toilette steht, nach Klopapierersatz gesucht. Direkt oben drauf lag eine sehr blutige Damenbinde und darunter mehrere Tücher, die zwar etwas nass waren, aber noch ganz in Ordnung aussahen. Diese habe ich dann als Toilettenpapier verwendet, nachdem ich die Binde weggeräumt hatte. Die Binde fand ich auch gar nicht so schlimm - von weiter weg habe ich sogar daran gerochen, da ich sie auf eine perverse Art und Weise irgendwie erregend fand.



Beichte vom 26.07.2014, 21:43:28 Uhr

2.7/5 (130 Votes)

Mein Weg zur Traumfrau

(00033663)



Ich (m/19) möchte beichten, dass ich Frauen benutze, um mein Ego zu stärken und ihres zu schwächen. Vor einiger Zeit war ich noch in einer langen Beziehung, was wirklich schön war, aber irgendwie ging es dann nicht mehr. Da ich nicht der Hässlichste bin, möchte ich beichten, dass ich gerne Frauen kennenlerne, und ihnen dann vorspiele, was für ein toller Mensch ich doch bin. Übrigens gehe ich inzwischen nicht mehr in Clubs auf die "Jagd", sondern lerne Frauen viel lieber auf der Straße, beim Shoppen oder im Fitnessstudio kennen - der Grund liegt wohl auf der Hand. Die Frauen, die ich auf diese Art kennenlerne, verlieben sich meistens in mich, da ich mir wirklich Mühe gebe - allerdings gibt es immer eine Sache, die mich stört. Da reicht es dann schon, wenn sie nicht zu 100 Prozent so aussieht, wie ich es mir vorstelle.

Aber trotzdem kann ich nicht ohne diese Abenteuer - wenn mir langweilig ist, lasse ich hier eine übernachten, auch wenn ich ihr natürlich sage, dass ich sie vermisse und gerne wiedersehen würde. Annika - es tut mir leid, dass ich dich heute Morgen mit dem Grund, dass ich zum Sport muss, rausgeschmissen habe, weil ich einfach keinen Bock auf dich hatte. Ich würde gerne aufhören, mehrgleisig zu fahren und an jedem Wochenende in anderen Betten zu schlafen, aber ich brauche das einfach, ich weiß nicht, woran das liegt. Ich genieße die Aufmerksamkeit, die ich auch noch bekomme, wenn ich das größte Arschloch bin, einfach - wenn ich den Frauen ins Gesicht sage, dass ich sie hintergehe, glauben sie mir übrigens nicht und wollen trotzdem noch was von mir. Manchmal frage ich mich, wie blöd manche Frauen sind. Jedenfalls ziehe ich meine Masche so lange durch, bis ich endlich meine Traumfrau finde, und mit ihr eine Familie gründen kann. Bis dahin sind bestimmt noch einige Bekanntschaften dabei, die ich erkunden kann. Außerdem möchte ich beichten, dass ich es liebe, die Herzen von arroganten Miststücken zu brechen - einer muss ihnen ja zeigen, wo es langgeht. Und ich verstehe die Leute nicht, die den ganzen Tag daheimsitzen, zocken und kein Interesse an den tollen Frauen und den interessanten Abenteuern da draußen haben.



Beichte vom 26.07.2014, 21:13:58 Uhr



3.0/5 (97 Votes)

Benutzte Binden im Hinterhof

(00033658)



Ich (w/19) habe, als ich 13 war, meine benutzte Binde aus dem Fenster geschmissen. Wir waren im Urlaub und zu Besuch bei entfernten Bekannten. Als ich in ihrer Wohnung war, wollte ich meine Binde wechseln, fand aber keinen Mülleimer. Mein Vater rief mich raus, weil wir noch einen Termin hatten und ich fing an, nervös zu werden. Getraut, danach zu fragen, habe ich mich auch nicht. Daher habe ich aus der "Not" heraus meine Binde einfach aus dem Fenster geschmissen - auf den Hinterhof. Heute schäme ich mich dafür.



Beichte vom 26.07.2014, 13:15:26 Uhr

2.3/5 (144 Votes)

Abiturienten duschen nicht

(00033652)



Ich (m/18) habe jetzt Abitur geschrieben, und mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Aber ich musste seit Januar für die Abiprüfungen lernen, schließlich kann man schon in der zwölften Klasse den Stoff aus der elften Klasse nicht mehr, weil es häufig total verschiedene Themengebiete in einem Unterrichtsfach sind. Ohne das tägliche Lernen hätte ich mein Abitur nicht geschafft. Mir graut es daher schon vor dem Studium. Aber zur eigentlichen Beichte: Ich hatte von Februar bis Juni kein bisschen Zeit zu duschen, morgens habe ich keine Lust, eher aufzustehen und abends denke ich mir, das machst du morgen früh. Meistens habe ich aber bis mitten in der Nacht gelernt. Viele Leute brauchen ja nur so 5-10 Minuten zum Duschen, aber ich brauche bestimmt eine halbe Stunde. Ich habe es auch deshalb einfach nicht geschafft, eine kleine Dusche in meinen Tagesablauf unterzubringen. Und aus meinem sozialem Umfeld hat es auch keiner gemerkt - selbst wenn ich geschwitzt habe, habe ich nie gestunken. Ich habe mich auch nie unrein gefühlt. Ab Oktober ziehe ich mit Freunden in eine WG zum Studieren. Damit mein nicht vorhandenes und auch nicht benötigtes duschen dann nicht so auffällt, habe ich jetzt angefangen, jeden Samstag zu Duschen. Es ist nicht so, dass ich Duschen hasse, aber ich finde, ich brauche es nicht.



Beichte vom 24.07.2014, 20:48:52 Uhr


686 Beichten insgesamt (Kategorie Schamlosigkeit).



Seiten (138):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.