Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.948 | User: 215.664 | Kommentare: 410.460
Neueste Kommentare

2.4/5 (115 Votes)

Grapscher im Training

(Beichthaus.com Beichte 00038549)



Ich (m/29/Single) mache seit meinem fünften Lebensjahr Kampfsport (Karate, Kickboxen, Krav Maga) und obwohl ich nur 1,70 groß bin und relativ unscheinbar aussehe, weiß ich mich zu verteidigen. Ich hasse Ausdauertraining, aber da es nun mal dazugehört und ich finde, jeder gesunde junge Mensch sollte 10 Kilometer in einer 40iger Zeit schaffen, tue ich es eben 2-3 mal die Woche. Aber ich habe einen Weg gefunden, um mir die ganze Sache zu "versüßen". Ich jogge immer an einem Fluss entlang. Die Strecke wird auch häufig von Pärchen frequentiert. Wenn ich also mal wieder eines sehe, jogge ich an ihm vorbei und grapsche an den Hintern der Frau, sage "Geiler Arsch" und grinse den Typen an! In ca. 60 Prozent der Fälle rennt der Typ sofort auf mich los und ich gebe Gas! Der Adrenalin-Kick ist unglaublich!

Meistens entkomme ich. Aber wenn ich wirklich mal geschnappt werde, verhalte ich mich komplett defensiv und warte, bis er sich halbwegs beruhigt hat, entschuldige mich und bitte um Vergebung! Passiert ist mir noch nie etwas. Ich beichte also, dass ich wildfremden Frauen, zwecks Training (nie in sexueller Absicht) an den Arsch fasse, und dass mir das den totalen Kick gibt. Ich werde wohl nicht damit aufhören.



Beichte vom 24.07.2016, 19:14:55 Uhr

3.1/5 (58 Votes)

Mein Obst muss perfekt sein!

(Beichthaus.com Beichte 00038547)



Ich möchte etwas beichten, das zwar nicht illegal, aber trotzdem nicht in Ordnung ist. Ich esse total gerne Obst! Nektarinen, Pflaumen, Birnen, Bananen, Kiwis, und so weiter. So weit, so gut! Allerdings hat jede Obstsorte meiner Meinung nach nur ein sehr kleines leckeres Zeitfenster. Wenn Birnen noch zu hart sind, mag ich sie nicht. Wenn sie dann allerdings nach einigen Tagen zu weich und zu süß werden, schmecken sie mir nicht mehr. Es kommt darauf an, genau die 2-4 Tage anzupassen, in denen der Reifeprozess geschmacklich perfekt ist! Das ist leider bei vielen Sorten so. Das führt dazu, dass ich viele Früchte, die weder schimmlig noch sonst wie verdorben sind, in der Biotonne entsorge, da ich es absolut nicht leiden kann, wenn Obst sehr süß und weich ist.

Bei anderen Lebensmitteln ist das kein Thema und ich esse Käse und Quark auch nach dem MHD. Es tut mir leid, dass ich verschwenderisch bin. Aber ich werde damit nicht aufhören, da ich Obst liebe und gerne ein paar Sorten zur Auswahl habe. Ich möchte zumindest versuchen, die Früchte in Zukunft wenigstens mit zur Arbeit zu nehmen, um sie im Aufenthaltsraum für andere Kollegen zu deponieren. Ich habe viele Freunde und Bekannte, die sehr reifes Obst gerne essen und es auch lecker finden. Aber mir schmeckt es nun mal nach einem gewissen Punkt einfach nicht mehr.



Beichte vom 24.07.2016, 10:32:06 Uhr
Ort: 91056 Erlangen

3.3/5 (64 Votes)

Gefangen im Fitnesswahn

(Beichthaus.com Beichte 00038531)



Ich (m/23) bin süchtig nach der Perfektion des eigenen Körpers. Ich betreibe viel Sport und achte auf meine Ernährung. Das Ganze stresst mich so sehr, dass ich teilweise Fressattacken kriege oder mich anderweitig gehen lasse.
Diese Sucht nach der Optimierung des Körpers bestimmt meinen Alltag und ich lasse mich davon unglaublich stark stressen. Vermutlich liegt das daran, dass ich als Kind und Jugendlicher sehr dick war. Mittlerweile ist der Bauch weg und stattdessen habe ich kräftige Arme, breite Schultern und einen flachen Bauch mit sichtbaren Muskeln. Dass das nicht normal ist und narzisstische und egozentrische Züge hat, ist mir klar. Seltsam ist nur, dass ich trotz des ganzen Sports, guter Ernährung, Körperhygiene und allen anderen Sachen, nicht mit meinem Körper zufrieden bin.

Irgendwann sehe ich so aus wie einer von den Typen aus den Magazinen. Was ich beichten will, ist: Ich definiere mich selbst sehr über mein Äußeres, außerdem bin ich versessen darauf, das Maximum aus meinem Körper "rauszuholen" und habe dadurch öfters die Grenzen des Gesunden überschritten. Dieses Verhalten beziehe ich aber nur auf mich. Wenn jemand ein paar Kilo zu viel oder zu wenig hat, ist das für mich vollkommen egal, da ich weiß, wie es ist, deshalb ausgegrenzt und schlecht behandelt zu werden.



Beichte vom 21.07.2016, 09:44:34 Uhr


3.0/5 (154 Votes)

Gang Bang mit der Dorfmatratze

(Beichthaus.com Beichte 00038472)



Ich möchte beichten, dass ich mit 15-18 Jahren voll krank drauf war. Ich wohnte in einem Dorf mit knapp 1.100 Einwohnern und war sozusagen die Dorfmatratze. Ich habe damals mit jedem Kerl in meinem Alter (und jedem, der 3-4 Jahre älter war) gepoppt. Das waren so einige. Ich weiß nicht, irgendwie fand ich es damals geil, die Schlampe zu sein, und hatte deshalb auch nur männliche Freunde, da die Mädchen des Dorfes mich nicht leiden konnten.

Das Krasseste, was mir passiert ist, war ein Gang Bang, den ich mit 16 Jahren und sechs Jungs im Jugendraum hatte. Wir saßen auf dem Sofa, haben was getrunken und geraucht und auf einmal stand einer auf, schloss die Tür ab und die Vorhänge zu. Dann kam er auf mich zu und sagte: "Komm Schlampe, blas mir einen!" Ich war zuerst perplex, habe es dann aber doch gemacht - und kurz danach lag ich auch schon auf dem Sofa und wurde von einem nach dem anderen genommen, teilweise auch gleichzeitig in verschiedenen Variationen. Das war echt heftig und ging bestimmt drei Stunden lang so. Heute schäme ich mich sehr dafür und bin auch weit weggezogen. Ich werde nie wieder zurückgehen, ich habe zu viel Angst davor, dass mich jemand erkennt.



Beichte vom 07.07.2016, 11:24:28 Uhr

3.2/5 (130 Votes)

Hier geht es zu wie im Puff!

(Beichthaus.com Beichte 00038467)



Ich (w) bin eine Auszubildende zur Restaurantfachfrau im zweiten Lehrjahr und ich lebe auch in dem Hotel. Ich wohne auf der Mitarbeiteretage und beichte, dass es bei uns zugeht wie im Puff. Jeder treibt es mit jedem - manche mehr, manche weniger. Ich gehöre zu denen, die es häufiger machen. Teilweise klopfen die Kollegen nur an, fragen ob man Lust hat, und schon geht es los. Ich finde es eigentlich total geil, aber manchmal denke ich mir: Wenn das meine alten Freunde wüssten - oder meine Eltern. Ab und zu passiert auch etwas mit Gästen, ich habe dafür sogar schon eine Abmahnung bekommen. Ich beichte also, dass ich sozusagen die Betriebsschlampe bin.



Beichte vom 06.07.2016, 11:38:04 Uhr


774 Beichten insgesamt (Kategorie Maßlosigkeit).



Seiten (155):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.