Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.990 | User: 192.150 | Kommentare: 352.657
Neueste Kommentare

2.9/5 (60 Votes)

Ich habe meinen Orgasmus immer nur vorgetäuscht

(Beichthaus.com Beichte 00035501)



Ich (w/20) beichte hiermit, dass ich fast alle meine bisherigen Sexualpartner belogen habe. Ich habe bereits mit 16 angefangen, mich ganz schön auszuleben. Ich liebe Sex. Ich hatte One-Night-Stands, Affären, [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 19.04.2015, 20:59:22 Uhr

2.5/5 (137 Votes)

Sex auf Knopfdruck

(Beichthaus.com Beichte 00035484)



Ich (m/23) möchte beichten, dass ich mir, obwohl ich seit Längerem eine Freundin habe und sie auch echt eine Süße ist, bei der ich voll auf meine Kosten komme, des [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 18.04.2015, 20:14:29 Uhr

2.3/5 (115 Votes)

Mit Beichthaus durch die Nacht

(Beichthaus.com Beichte 00035472)



Ich habe vor wenigen Wochen mein Abitur in Baden-Württemberg gemacht. Ich möchte beichten, dass ich seitdem jede Nacht Beichten gelesen habe, sodass ich jetzt den Großteil dieser kenne und mein Schlafrhythmus komplett kaputt ist. Es ist nun fünf Uhr, um 6.55 Uhr muss ich wieder aufstehen und ich sehe es schon kommen, wie ich den morgigen Tag wieder komplett im Bett verbringen werde. Bitte verzeiht mir, dass ich die Lehrer mit meinem Geschnarche und die anderen Mitschüler mit meiner Genervtheit und Aggressivität, ausgelöst durch die extreme Müdigkeit, die sich so ab zehn Uhr ausbildet, nerve. Ich schaffe es einfach nicht, wieder in einen normalen Rhythmus zu rutschen!



Beichte vom 17.04.2015, 04:14:09 Uhr





2.7/5 (222 Votes)

Blutiges Duschwasser

(Beichthaus.com Beichte 00035429)



Ich (m/21) möchte euch hier von meinem Fetisch erzählen, den ich für etwas ungewöhnlich halte. Als kleines Kind popelte ich oft, auch in Anwesenheit meiner Eltern. Da ich das auch [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 10.04.2015, 18:00:36 Uhr

2.8/5 (102 Votes)

Smartphone-Zombie

(Beichthaus.com Beichte 00035324)



Ich (m/21) beichte, dass ich ein sogenannter Smartphone-Zombie bin. Wenn ich alleine und zu Fuß unterwegs bin, höre ich also nicht nur über meine In-Ear-Kopfhörer Musik, sondern es wird auch bei fast jeder eingehenden Nachricht das Handy gezückt und gegebenenfalls auch ausführlich geantwortet. Dabei schaue ich, wie man es sich schon denken mag, nach unten und gehe nur relativ langsam voran. Natürlich achte ich dabei an Straßenübergängen und Ähnlichem auf den Verkehr, da ich gerne noch ein paar Jahre leben würde, und auf Unfälle verzichten kann. Allerdings muss ich aber auch gestehen, dass ich schon einige Male nur gerade noch so den Zusammenprall mit anderen Fußgängern verhindern konnte. Diese Form von Multitasking stört allerdings viele Menschen auf den Straßen, da sie in der permanenten digitalen Kommunikation ihrer Mitmenschen einen Werteverfall und ein Abkapseln dieser von der Umgebung sehen, weshalb ich mir dabei auch etwas respektlos vorkomme.

Nichtsdestotrotz kann ich es aber auch nicht einfach sein lassen, weil es mir eben ein gutes Gefühl gibt, nebenbei mit Freunden zu schreiben. Auch wenn es mittlerweile ein wichtiger Bestandteil meines Lebens geworden ist, Nachrichten damit zu verschicken, würde ich mich nicht als süchtig nach meinem Smartphone oder dem Internet bezeichnen, da es mir um die damit erbrachte Kommunikation und nicht das Medium selbst geht. Mir sind z.B. auch zehn Minuten von Angesicht zu Angesicht reden wesentlich lieber als eine Stunde zu tippen, senden und lesen, aber das ist natürlich nicht immer möglich und das Chatten bietet dann eine angenehme Alternative, eben auch, wenn man gerade unterwegs ist. Ich habe ehrlich gesagt auch etwas Angst, dass sich irgendwann einmal eine Person nicht beherrschen können wird, und mir das Handy aus der Hand schlägt, weil sie den Anblick der vielen Smartphone-Zombies auf den Straßen nicht mehr erträgt. Es tut mir leid, zum negativen Gesellschaftsbild von scheinbar von der Realität abgekapselten jungen Leuten beizutragen und möchte mich hiermit bei den Menschen entschuldigen, die ich durch meinen Anblick beim Herumtippen in der Öffentlichkeit störe.



Beichte vom 25.03.2015, 04:56:55 Uhr


451 Beichten insgesamt (Kategorie Maßlosigkeit).



Seiten (91):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.