Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.811 | User: 214.988 | Kommentare: 406.146
Neueste Kommentare

3.4/5 (28 Votes)

Happy Birthday

(Beichthaus.com Beichte 00038405)



Ich beichte, dass ich einem Freund wegen seines Geburtstages etwas vorgegaukelt habe. Und zwar hatte ich eine Phase, in dem mein Spruch zu fast allem "Happy Birthday" war. Das traf dann auch meinen Kumpel, nachdem er mir irgendetwas erzählt hatte, womit ich nicht viel anfangen konnte. Allerdings hatte der sich dann dafür bedankt und ich habe vorsichtshalber auf Facebook nachgesehen - um herauszufinden, dass tatsächlich sein Geburtstag war. Ich habe natürlich so getan, als hätte ich es gewusst und einfach mitten im Gespräch das Bedürfnis gehabt, ihm zu gratulieren. Er weiß bis heute nicht, dass es bloß ein dummer Spruch war, den ich ziemlich oft zu jedem gesagt habe.



Beichte vom 23.06.2016, 17:29:30 Uhr

2.5/5 (78 Votes)

Schwanger vom Ex meiner besten Freundin?

(Beichthaus.com Beichte 00038401)



Ich (w) beichte, dass ich knapp zwei Wochen lang mit dem Ex meiner besten Freundin zusammen war. Ich hatte jeden Tag Schuldgefühle, weil ich meiner besten Freundin zwar von meiner Beziehung erzählt habe, ihr aber einen anderen Namen nannte. Also habe ich schließlich auch mit ihm Schluss gemacht. Dummerweise hatten wir zwischenzeitlich Sex und ich weiß nicht mehr, ob er ein Kondom benutzt hat - deshalb habe ich mir erst die Pille danach und dann einen Schwangerschaftstest besorgt. Meine beste Freundin meinte, dass sie unbedingt dabei sein wolle, denn ich sollte diese schlimme Situation nicht alleine durchstehen. Wenn sie wüsste, dass ich Sex mit ihrem Ex hatte, sähe das bestimmt anders aus. Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll. Sie ist mir so wichtig!



Beichte vom 23.06.2016, 09:45:03 Uhr
Ort: 85276 Pfaffenhofen

2.5/5 (126 Votes)

Meine Freundin will eine Fress- und Kackmaschine!

(Beichthaus.com Beichte 00038398)



Ich (m/39) habe eine Freundin, die ich sehr liebe und mit der ich noch lange zusammen sein möchte. Sie ist 44 Jahre alt, liebt mich auch, möchte aber unbedingt ein Kind - im Gegensatz zu mir. Wir haben uns in den letzten zwei Jahren schon zwei Mal deswegen getrennt und haben über Umwege wieder zueinandergefunden. Sie hatte in der Zwischenzeit andere Partner, die ihren Kinderwunsch geteilt haben (auch wenn sie nur wenige Monate zusammen waren), aber am Ende hat sie sich von ihnen getrennt und ist zu mir zurückgekommen. Wenn wir nicht zusammen sind, vermissen wir uns sehr und schaffen es irgendwie nicht ohne einander. Zusammen sein klappt aber auch nicht, weil wir andere Vorstellungen von der Zukunft haben. Ich fühle mich ziemlich unter Druck gesetzt von ihr, weil ich ihre Haltung zur Kinderfrage ehrlich gesagt als komisch unnatürlich und egoistisch empfinde, heute noch Kinder zu bekommen.

Ich muss mich immer verteidigen, warum ich keinen Kinderwunsch habe, andere Männer in meinem Alter wären da reifer. Mag sein, aber ich kann auch nichts dafür, dass sie so rückständig ist. Ich habe ihr mal die Frage gestellt, warum sie mit ihrem Kinderwunsch unsere Beziehung gefährdet, aber sie sieht ihren Fehler einfach nicht ein. Ich will sie aber weder verlieren, noch will ich 18 Jahre lang eine Fress- und Kack-Maschine zu Hause haben, die mir auch noch auf der Tasche liegt und nichts zum Haushaltseinkommen beiträgt. Daher habe ich dem Versuch zugestimmt, ein Baby zu machen. Aber davor werde ich eine Vasektomie machen, um sicherzustellen, dass der Versuch erfolglos bleibt! Da sie sowieso schon etwas älter ist, dauert es hoffentlich nicht mehr lange, bis die Natur ihren Lauf nehmen wird und sie selbst unfruchtbar wird. Ich weiß, dass das nicht die ehrlichste Art ist, aber ich bewahre uns davor, viel Geld zu verschwenden und ich bin sicher, dass sie mir dankbar ist - sie weiß es nur noch nicht.



Beichte vom 22.06.2016, 23:44:49 Uhr


3.0/5 (117 Votes)

Ich zerstöre meine Familie

(Beichthaus.com Beichte 00038382)



Ich muss schon wieder beichten. Man kann diese Beichte hier als zweiten Teil meiner ersten Beichte 00035540 sehen. Seit über einem Jahr bin ich unwiderruflich und mit äußerster Vehemenz in meine Arbeitskollegin verliebt. Leider wurde es nach ihrem Urlaub nicht besser. Wir haben uns in der Zwischenzeit mehrmals heimlich getroffen. Allerdings ist nie etwas passiert. Kein Sex, kein Fummeln, kein Knutschen, noch nicht mal Händchen halten. Meist haben wir nur gequatscht, Kaffee getrunken und blöde Witze gemacht. Letztes Jahr zur Weihnachtsfeier habe ich ihr von meinen Gefühlen erzählt. Sie hat mir gegenüber geäußert, dass sie nicht so empfindet, allerdings klang das alles sehr nach einer Schutzbehauptung. Ich bin in den letzten Wochen immer wieder unsere Mails und Chats durchgegangen. Anhand dessen, was sie schreibt und wie sie es schreibt, gehe ich davon aus, dass sie die gleichen Gefühle für mich hat. Ich bin mit fast sicher, dass sie nur darauf wartet, dass ich mich von meiner Frau trenne.

Dies habe ich mir in einer dunklen Stunde auch dieses Jahr vorgenommen. Nur leider bin ich zu feige, diesen Schritt und Schnitt tatsächlich zu tun. Nur der Gedanke daran treibt mir die Tränen in die Augen. Ich möchte meine Frau nicht verletzen, was zwangsläufig geschehen würde. An allermeisten tut es mir für unser gemeinsames Kind leid. Er hat es so schon nicht leicht, und ich habe Angst, dass ihn die Trennung völlig aus der Bahn werfen könnte. Somit drehe ich mich seit über einem halben Jahr in einem Gefühlskarussell, welches seinesgleichen sucht. Das Schlimme daran ist, dass ich niemanden habe, dem ich mich anvertrauen kann, da ich keinen damit belasten möchte. Das macht es umso schwerer für mich. Es tut mir einfach wahnsinnig leid, mich und meine Familie in diese Situation gebracht zu haben.



Beichte vom 16.06.2016, 10:10:21 Uhr

3.1/5 (75 Votes)

Der beste Platz im Kino

(Beichthaus.com Beichte 00038359)



Ich habe ein schlechtes Gewissen. Als ich gerade frisch mit meiner Freundin zusammengekommen war, waren wir im Kino. Da der rechte Platz mittiger lag, habe ich ihr erzählt, dass ich im Kino grundsätzlich rechts sitzen müsse. Das sei Gewohnheit. Inzwischen fürchte ich, dass es aufgefallen ist, denn jedes Mal wenn sie die Tickets reserviert, sitzen wir immer so, dass der rechte Platz die schlechtere Position hat. Ich bitte um Absolution.



Beichte vom 11.06.2016, 11:18:11 Uhr


1612 Beichten insgesamt (Kategorie Lügen).



Seiten (323):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.