Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 26.178 | User: 217.168 | Kommentare: 415.989
Neueste Kommentare

2.6/5 (7 Votes)

Frei von gesellschaftlichen Zwängen

(Beichthaus.com Beichte 00038776)



Die Menschen in meinem Umfeld gehen mir ziemlich am Arsch vorbei. Ich bin grundsätzlich kein Menschenfreund, nie gewesen. Ich habe viele schreckliche Dinge erlebt und gesehen, das hat definitiv dazu beigetragen. Ich habe mich aber immer angepasst, war hilfsbereit, freundlich, höflich, aufmerksam und respektvoll. Nun sind einige Dinge passiert, an denen ich gemerkt habe, dass ich allen (mir wichtigen Personen) gleichgültig bin (ich habe Magersucht und bin fast abgekratzt - mit knapp 38 Kilo. Ich habe kaum noch etwas hinbekommen - außer Schimpf und Schande vonseiten meiner Mutter und meinem Partner habe ich keine Unterstützung erhalten).

Ich bin immer noch stark untergewichtig, habe aber den Karren so weit aus dem Dreck, dass ich wieder arbeiten und meine Tiere versorgen kann. Alleine habe ich das geschafft. Nur mit dem Gedanken, dass ich, wenn ich sterbe, das Einzige, was mir etwas bedeutet, zurücklassen muss: meine Tiere. Mein Partner hätte sie sicher weggegeben. Und nun hält mich (endlich) nichts mehr. Meinem Partner habe ich schon gesagt, er könne ausziehen, sobald er eine Bleibe hat. Geburtstage von Angehörigen? Vergesse ich liebend gern. Einladungen schlage ich aus. Hilfe biete ich niemandem an und lehne spöttisch ab, wenn ich gefragt werde. Plötzlich sind alle in Aufruhr.

Ich beichte, dass ich, wenn ein Feuer ausbrechen würde, definitiv zuerst meine Tiere retten würde. Ich weiß, das gehört sich nicht, darum beichte ich. Andererseits fühle ich mich besser denn je - von diesen gesellschaftlichen Zwängen befreit zu sein und diese angeblichen Gutmenschen hinter mir zu lassen ist ausgesprochen erfrischend.



Beichte vom 28.09.2016, 13:13:21 Uhr

3.2/5 (66 Votes)

Frauen in Videospielen

(Beichthaus.com Beichte 00038758)



Ich (m/22) spiele in meiner Freizeit sehr gerne Videospiele. Keine ganz extremen Spiele, aber durchaus welche mit etwas heftigerer Gewalt. Wenn in diesen Spielen ein männlicher Charakter stirbt, dann macht [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 25.09.2016, 20:01:36 Uhr

3.1/5 (101 Votes)

Ich bin vom Verfassungsschutz!

(Beichthaus.com Beichte 00038727)



Ich rege mit nun gut seit einem Monat über Deutschland und seine Bewohner auf. Diese Stimmung behalte ich natürlich nicht für mich, sondern führe immer wieder ähnliche Gespräche am Tisch [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 16.09.2016, 06:55:51 Uhr


2.4/5 (184 Votes)

Das dämliche Hobby meines Freundes

(Beichthaus.com Beichte 00038723)



Ich habe meinen Freund dazu gebracht, dass er mich sang- und klanglos verlassen und aus seinem Haus geschmissen hat. Und ich habe mein Leben völlig zerstört. Er ist einer von [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 15.09.2016, 09:31:42 Uhr

2.8/5 (110 Votes)

Meine Frau und ich haben unüberbrückbare Differenzen!

(Beichthaus.com Beichte 00038651)



Ich bin seit fünf Jahren in einer Beziehung und seit drei Jahren verheiratet. Schon öfter ist mir über die Zeit aufgefallen, dass wir uns zwar lieben, aber die Perspektiven auf das Leben vollkommen unterschiedlich sind. Ich persönlich wusste bereits nach kurzer Zeit, dass wir auf dieser Ebene nicht zusammenpassen und es war für mich ehrlich gesagt nur eine Frage der Zeit, bis sie auch dahinter kommt. Vor einer Woche war es dann so weit, wir haben uns wieder einmal gestritten und es ergab sich, dass sie zu ihren Eltern gefahren ist und dort quasi gewohnt hat. Gestern ist sie wieder nach Hause gekommen und wir haben irgendwie von Anfang an gemerkt, dass dieses Mal eine Hürde vor uns steht, die wir nicht überwinden können. Es gab eine hitzige Diskussion, deren Ergebnis war, dass wir uns wohl trennen oder sogar scheiden lassen.

Das Problem an der Sache ist, dass mich das vollkommen kalt lässt. Ich wusste von Anfang an, dass diese Beziehung nicht von Dauer ist und ehrlich gesagt bin ich sogar richtig froh für sie, dass sie mit jemandem wie mir nicht mehr zusammen sein zu muss. Sie hat um Längen Besseres verdient und ich bin total erleichtert, dass ich sie nun in meine Probleme nicht mehr reinziehen muss und sie mit meinen Sorgen belasten. Ich will, dass sie einen anständigen Mann bekommt, der denselben Kinderwunsch hat wie sie, der viel Geld verdient, der nicht lügen muss, der vielleicht sogar ihr Hobby teilt und der mehr aus seinem Leben macht, als ich es tue. Ich weiß, dass sie um einiges mehr unter dieser Trennung leiden wird als ich, da ich Beziehungsenden als das sehe, was sie sind: Ein Ende. Was rum ist, ist rum - egal wie sehr ich diese Person davor geliebt habe, aber sie ist ein sehr emotionaler Mensch und ich denke, dass sie das deutlich mehr mitnehmen wird als mich. Ich habe mehr oder weniger jetzt schon damit abgeschlossen und das einzige Problem, das ich haben werde, ist, das halbwegs vernünftig meiner Schwiegermutter, meiner Schwester und meinem Vater zu erklären und eben die Schuldgefühle, dass meine Frau - wenn die Wut bei ihr verraucht ist - das nächste halbe Jahr nichts essen und viel weinen wird.

Ich hoffe, sie sieht, dass eine Trennung von mir auf lange Sicht doch das Beste ist, was ihr passieren konnte. Ich persönlich will keine Scheidung. Ich habe damals versprochen, bis ans Ende meiner Tage verheiratet zu sein und das habe ich auch vor. Aber ein Leben ohne mich steht ihr um einiges besser zu Gesicht als ein Leben mit mir. Ich habe mir früher nie etwas unter "unüberbrückbaren Differenzen" vorstellen können - heute bin ich mittendrin. Und jetzt weiß ich nicht, wie es weiter geht.



Beichte vom 21.08.2016, 20:31:14 Uhr


622 Beichten insgesamt (Kategorie Ignoranz).



Seiten (125):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.