Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichthaus App für Android
Beichten: 23.249 | User: 195.007 | Kommentare: 357.090
Neueste Kommentare

2.8/5 (55 Votes)

Systematisches Mobbing

(Beichthaus.com Beichte 00035732)



Ich bin in meinem Leben sehr viel gemobbt worden. Leider kommt dieses Mobbing aus meiner eigenen Familie. Als ich auf der Abendschule neben dem Beruf das Abitur machen wollte, sagte mein Bruder mehrere Male wöchentlich zu mir, dass ich das Abitur sowieso nicht schaffe. Es sagte auch zu mir, dass er wünscht, ich wäre tot. Auch andere Grenzüberschreitungen führte er wöchentlich bei mir durch. Gespräche mit ihm waren vergeudete Energie. Das führte dazu, dass ich, obwohl ich mich sehr bemühte und sehr viel lernte, zuerst zum Mobbingopfer in der Schule wurde. Ich wurde ungerecht benotet, angeschrien, meine Noten wurden von Mitschülern hinter meinem Rücken mitgeschrieben, mit Lehrern wurde ebenfalls hinter meinem Rücken geredet, dass ich schlechter benotet werden soll. Fakt war, dass ich nach dreieinhalb Jahren keinen Abschluss bekam.

Ich war so fertig mit den Nerven, dass ich dieses Mobbing mit in die Firma, in der ich arbeitete, nahm. Es fing mit Beleidigungen an (ich würde Drogen nehmen, ich kiffe angeblich, ich bin eine faule Sau, ich bin dumm,...) Beschwerden, auch grenzüberschreitende Situationen wie, ich wurde einfach von hinten angefasst und zur Seite gestellt. Ich bekam Ohrfeigen, wurde geschlagen und wurde angeschrien. Fehlersuche bei mir gab es ständig. Auch wurde ich unbegründet des Diebstahls bezichtigt. Chef und Vorstand machten nichts, das Mobbing ging hauptsächlich vom Betriebsrat aus. Leider machten die Kollegen mit. Ich verlor schließlich meinen Job. Das führte dazu, dass ich psychologische Hilfe in Anspruch nahm und mir das Leben nehmen wollte. Ich merkte, wie schlimm Menschen sein können. Jetzt sah ich vor einiger Zeit zwei dieser Mobber. Der eine (von der Firma) ging auf mich zu und freute sich angeblich, mich wiederzusehen. Ich bekam keinen einzigen Ton heraus. Ich vergaß nie, dass er sich damals freute, dass ich meinen Job verlor. Ich war froh gewesen, als ich ihn nicht mehr sah.

Eine andere Dame, die war von der Abendschule, schrieb meine Noten mit und war eine der Damen, die mit der Lehrerin redeten, damit ich schlechter benotet werde, wodurch ich letzten Endes meinen Abschluss nicht bekam. Ich sah sie, als ich in einem Cafe saß. Sie schaute mich an. Ich schaute gleich weg. Wollte auch mit dieser Person nichts mehr zu tun haben. Sie ging auch weiter. Ist es okay, dass ich solche Menschen ignoriere? Anfangs fanden die das vielleicht spaßig. Am Ende, wenn ich keinen Abschluss bekomme und meinen Job verliere, mich sogar umbringen wollte, wo ist da der Spaß? Über Jahre hinweg wurde ich innerlich immer schwächer. Anfangs wehrte ich mich, aber der Druck wuchs. Ich merkte, dass ich mit Gesprächen nicht weit komme. Man soll zwar Menschen vergeben, um meinetwillen, aber kann ich das auch rechtfertigen, dass ich diesen Menschen aus dem Weg gehe? Dass ich mit solchen Menschen nichts mehr zu tun haben möchte. Dass das Vertrauen meinerseits für immer zerstört ist? Wie kann ich ein Leben aufbauen, wenn mir solche Leute über dem Weg laufen? Wie kann ich so die Vergangenheit hinter mir lassen?!



Beichte vom 18.05.2015, 07:45:00 Uhr

2.8/5 (81 Votes)

Es lohnt sich nicht, nett zu sein!

(Beichthaus.com Beichte 00035724)



Ich hasse die Menschen. Alle Menschen, aber das war nicht immer so. Bis ich 19 wurde, versuchte ich zu allen nett zu sein, die mir nichts getan hatten. Das gelang [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 16.05.2015, 22:37:10 Uhr

2.8/5 (151 Votes)

Kurzhaarfrisuren bei jungen Frauen

(Beichthaus.com Beichte 00035706)



Ich (w) möchte beichten, dass ich Kurzhaarfrisuren an jungen Frauen hasse. Damit meine ich aber nur so etwa unter 25, weil man in diesem Alter in meinen Augen einfach lange Haare haben muss. Ich kann nicht genau sagen weshalb, aber wenn ich zum Beispiel ein 18-jähriges Mädchen mit kurzen Haaren sehe, verabscheue ich sie einfach nur zutiefst, obwohl ich sie nicht kenne. Ich finde das sieht einfach männlich bzw. lesbisch und überhaupt nicht schön aus. Bei Frauen, die so um die 30 oder älter sind, finde ich es aber nicht schlimm, teilweise passt es sogar besser zur Person. Mit "kurzen Haaren" meine ich übrigens alles, was kürzer als kinn- oder ohrlang ist - kommt auf den Schnitt an. Also wenn sich gerade irgendeine junge Frau überlegt, die Haare abzuschneiden: Nein! Bitte lasst es bleiben. Es sieht einfach nur scheiße aus!



Beichte vom 14.05.2015, 10:30:08 Uhr





3.3/5 (117 Votes)

Die Spinner im Geburtsvorbereitungskurs

(Beichthaus.com Beichte 00035705)



Ich bin vor Kurzem Mutter geworden. Im letzten Drittel meiner Schwangerschaft habe ich dann so einen Geburtsvorbereitungskurs und einen Kurs für Säuglingspflege besucht. Das erschien mir einfach sinnvoll. Der Säuglingspflegekurs hat sich auch gelohnt, gute Sache! Ich beichte allerdings, dass ich den Vorbereitungskurs nach zwei Terminen geschmissen habe und einen Wunschkaiserschnitt machen ließ, weil es dort so schrecklich war! Die Kursteilnehmer waren allesamt Spinner und haben alles überzogen esoterisch gesehen. Man kann werdenden Müttern vermutlich alles andrehen, sobald man den Begriff "natürlich" ins Spiel bringt! Ich liebe meinen Sohn wirklich über alles, aber die hatten alle ein Rad ab und es ging auch so prima.



Beichte vom 14.05.2015, 10:09:38 Uhr

3.1/5 (108 Votes)

Der weltbeste Spion

(Beichthaus.com Beichte 00035667)



Ich (31) bin nahezu unsichtbar. Ich wäre der beste Spion überhaupt! Natürlich nicht physisch unsichtbar, aber "für andere Leute" sozusagen. Schon als Kind wurde ich kaum geachtet, eher verachtet, wenn überhaupt wahrgenommen. Das zieht sich bis ins Erwachsenenalter. Wenn ich mich mit anderen Menschen unterhalte, dann nehmen sie mich nur so lange wahr, wie ich mit ihnen alleine unter vier Augen bin. Wenn eine dritte Person dazu kommt, bin ich sofort unsichtbar.

Es geht sogar so weit, dass ich etwas in einer Gruppe von Leuten sage, alle es hören und wahrnehmen. Ein paar Sekunden später wiederholt es eine andere Person aus der Gruppe mit genau dem gleichen Wortlaut und bekommt plötzlich Reaktionen darauf: "Haha, das ist aber lustig!" oder "Cool, so habe ich das noch nie gesehen!", wenn ich fünf Sekunden vorher für alle wahrnehmbar gesagt habe, obwohl mich die Leute in manchen Fällen dabei sogar angeschaut haben. Oft passiert es auch, dass ich mit einer Gruppe von Leuten etwas unternehme und am nächsten Tag vergessen sie, dass ich dabei war, und erzählen mir, wie toll es doch war und warum ich nicht dabei war: Sie sind dann extrem überrascht zu erfahren, dass ich dabei war. Das extremste Beispiel war, als ich mit meiner Familie zur Feier meines abgeschlossenen Abiturs essen ging. Bei diesem Fest war ich sozusagen die Hauptperson. Knapp eine Woche später fragt mich mein Onkel, warum ich nicht mitgekommen bin, weil es doch so ein gutes Restaurant war.

Ich überlege mir schon seit Jahren, wie ich dieses Phänomen als Karriere nutzen kann. Bis jetzt fiel mir nur ein, dass ich wohl der weltbeste Spion wäre. Ich bin anwesend, ich kriege alles mit, bin für alle sichtbar. Nach kurzer Zeit vergessen sie, dass ich dabei war, dass es mich überhaupt gibt, oder dass das, was sie gesagt haben eigentlich von mir stammte. Ich kann Leute Ideen einreden und sie denken sie sind selbst drauf gekommen. Und jetzt zu der eigentlichen Beichte: Ich bin sogar bereit, moralisch fragwürdige Dinge mit dieser Gabe zu tun, weil sich inzwischen eine ziemliche Wut aufgestaut hat. Wenn sie so dumm und unsensibel sind, dass sie mich vergessen, dann verdienen sie es auch nicht anders!



Beichte vom 08.05.2015, 06:59:54 Uhr


517 Beichten insgesamt (Kategorie Ignoranz).



Seiten (104):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.