Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.151 | User: 179.673 | Kommentare: 339.910 |
Neueste Kommentare

3.6/5 (136 Votes)

Der Mann vor meiner Haustür

(Beichthaus.com Beichte 00034542)



Ich (w/19) bin am Samstag von der Arbeit nach Hause gefahren. Ich stand also an der S-Bahn-Station und habe auf meine Bahn gewartet, mit an der Station stand eine kleine Gruppe junger Männer, die Bulgarisch sprachen. Sie stiegen in dieselbe Bahn wie ich und stiegen an derselben Haltestelle aus. Am Bahnhof bin ich dann noch in einen Bus eingestiegen und sie sind ebenfalls mitgefahren. Als ich dann an der Haltestelle in der Innenstadt ausgestiegen bin, sind die Männer auch raus. Von dort aus bin ich dann nach Hause gelaufen. Am Sonntag stand einer dieser Männer gegenüber meines Wohnhauses, ich ging zur Tür und schloss auf, als er zu mir gelaufen kam. "Kann ich mit dir reden?", fragte er. Ich habe ihn dann gefragt, was er wolle. Und er wieder: "Kann ich mit dir reden?", ich fragte dann etwas genervt, worüber er reden will. Er schien auch etwas genervt und meinte: "Du hübsch. Kann ich mit dir reden?" Ich bin einfach in die Tür rein und habe gesagt, dass ich kein Interesse habe. Er fragte, warum, und ich antwortete: "Einfach kein Interesse!", und habe die Tür vor seiner Nase zugemacht, ohne ihn noch was sagen zu lassen. Ich beichte, dass er keine Chance hatte, weil er Bulgare war und in gebrochenem Deutsch sprach. Ich würde mich nie mit so einem treffen.



Beichte vom 08.12.2014, 01:07:22 Uhr

2.0/5 (127 Votes)

Frauen müssen gut aussehen!

(Beichthaus.com Beichte 00034514)



Ich (w) beichte, dass ich mich für etwas Besseres halte. Ja, ihr habt richtig gelesen. Ich gehe durch die Stadt, sehe die ganzen - Pardon - unzumutbaren Gestalten und denke mir immer wieder aufs Neue: Wieso sind so wenige wie ich? Ist es denen nicht peinlich, so rumzulaufen? Mir ist es sogar schon peinlich, mit einer A*di-Tüte gesehen zu werden, weshalb ich stets mit meiner Handtasche einkaufen gehe. Ich habe ein gepflegtes Äußeres und bin immer gut gekleidet. Und ob ihr es glaubt oder nicht, die Blicke, die mir zugeworfen werden, sind die Mühe morgens im Badezimmer wert. Ich kann echt nicht verstehen, wie andere Frauen auf diese Blicke verzichten können. Eine Frau ist da, um gut auszusehen. Am Schlimmsten sind die Frauen, die sich unglaublich hässlich finden - meistens ja auch berechtigt - sich aber morgens nicht einmal im Spiegel anschauen, geschweige denn ihre Haare pflegen oder Schminke benutzen!



Beichte vom 05.12.2014, 18:21:45 Uhr

2.9/5 (228 Votes)

Männer in der Friendzone

(Beichthaus.com Beichte 00034479)



Neulich war ich (w) feiern und ein Typ hat mich angesprochen. Wenn das passiert, sage ich immer, dass ich lesbisch wäre oder einen Freund habe, anstatt einfach die Wahrheit zu sagen. Man weiß nie, wen man da trifft - und wie wütend die Person reagiert. Ich habe viele männliche Freunde, und wenn sich einer mal in mich verliebt, sage ich, dass ich nicht das Gleiche fühle und nicht mehr mit ihm befreundet sein will. Mich nervt es einfach, dass so viele Männer immer wütend werden, wenn man sie abserviert. Und ehe ich die Böse bin, die ihn in die Friendzone schiebt, bin ich lieber die Eiskalte, die wenigstens nicht das Recht abgesprochen bekommt, "Nein" zu sagen! Ich bitte um Absolution.



Beichte vom 02.12.2014, 20:26:45 Uhr




2.4/5 (149 Votes)

Eine Frage der Gleichberechtigung

(Beichthaus.com Beichte 00034470)



Ich beichte hiermit, dass ich absichtlich keine Frauen einstelle. Sie können noch so talentiert, gebildet und hochbegabt sein, von mir gibt es eine Absage. Ich bin im Gespräch noch extra nett, mache ihnen Hoffnungen und verpasse ihnen dann die Absage! Ich weiß, ich bin nicht besonders nett. Allerdings bin ich nicht der einzige Mann, der so ist. Mir geht es einfach auf den Sack, dass auf einmal so viele Frauen erfolgreich sein wollen. Ich meine, ich will sie nicht unterdrücken wie früher, aber gleichbehandeln will ich sie auch nicht. Nur neulich war da eine Rollstuhlfahrerin, die mir im Nachhinein leidtat, weil sie eigentlich perfekt für die Stelle wäre. Und Rollstuhlfahrer sollten meiner Meinung nach nicht diskriminiert werden.



Beichte vom 01.12.2014, 19:04:10 Uhr

3.3/5 (96 Votes)

Ungelernt und Arbeitslos

(Beichthaus.com Beichte 00034389)



Ich beichte, dass ich absolut keine Toleranz gegenüber Leuten habe, die arbeitslos sind und nichts gelernt haben. Arbeitslose, die eine Ausbildung haben, würde ich nie verurteilen, wenn ich die Hintergründe nicht kenne. Aber nichts gelernt und arbeitslos?! Hallo, die haben keine Wahl! Die müssen alles machen - solange es nicht erniedrigend ist, aber dann muss man eben putzen oder doch noch eine Lehre beginnen! Ich habe in meiner Familie so einen Fall und die 25-jährige entfernte Cousine hat richtige Ansprüche. Sie möchte bei einem Rechtsanwalt arbeiten. Wenn man ihr erklärt, dass sie dafür erst die zugehörige Ausbildung absolvieren muss, da das sonst ungerecht wäre gegenüber den Leuten, die es gelernt haben und dass sie vor allem nicht die nötigen Kenntnisse hat, meint sie, dass es wohl nur auf Talent ankommt. Aber selbst wenn jemand einen Beruf auch ohne Ausbildung beherrscht - es gibt etwas, das nennt sich Gerechtigkeit. Die besagte Cousine würde nie putzen, denn das geht gegen ihren Stolz, sagt sie. Also empfängt sie ALG II. Ich bin gelernter Konstruktionsmechaniker, der in diesem Beruf arbeitet und im nächsten Jahr die Techniker-Ausbildung beginnt. Ich würde schreiend im Kreis laufen, wenn ein ungelernter meinen Ausbildungsberuf machen dürfte - und diejenigen, die nach der Ausbildung nicht übernommen werden, gucken in die Röhre?!



Beichte vom 23.11.2014, 14:19:14 Uhr


360 Beichten insgesamt (Kategorie Hochmut).



Seiten (72):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.