Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 20.609 | User: 157.893 | Kommentare: 312.908 |
Neueste Kommentare


2.1/5 (135 Votes)

Notorische Fremdgängerin

(00033097)



Ich (w/24) habe jeden meiner Freunde betrogen. Ich kann einfach nicht treu sein, obwohl ich es gerne wäre. Aber ich habe bisher leider keinen gefunden, bei dem ich das auf Dauer durchhalten kann. Leider brauche ich sehr viel Sex und Aufmerksamkeit von meinen Partnern, sodass mir ein Mann leider nicht ausreicht. Meinen Freunden lüge ich dann meistens noch vor, dass ich die Nacht bei einer Freundin verbracht hätte oder Ähnliches. Die sind sowieso so blöd, dass sie so etwas nicht merken - oder mir armen, unschuldigen Mädchen, das erst einen Freund hatte, so etwas einfach nicht zutrauen und mir deshalb alles abkaufen. So kommt es auch öfters vor, dass ich mehrere "Freunde" gleichzeitig habe. One-Night-Stands finde ich hingegen nicht so aufregend, da ich mich eigentlich geliebt und begehrt fühlen möchte - und das nicht nur für den Moment. Da ziehe ich Beziehungen oder Affären vor. Mit vergebenen Männern finde ich es am aufregendsten, da diese meist mehr Erfahrung haben und eine Frau mehr begehren und auch verwöhnen. Ich weiß, ich habe keine Absolution verdient, aber ich habe mit meinem Verhalten auch bislang noch niemanden verletzt und hoffe darauf, einen Mann zu finden, der mir genügt.



Beichte vom 20.04.2014, 12:06:07 Uhr

3.2/5 (55 Votes)

Die Männer in der Bahn

(00033083)



Ich (w/21) möchte beichten, dass ich mir jeden Morgen und Nachmittag im Bus oder in der Straßenbahn Männer über 30 aussuche und mir vorstelle, wie es wäre, mit ihnen Sex [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 18.04.2014, 00:39:51 Uhr

3.1/5 (110 Votes)

Wenn aus Spiel Ernst wird

(00033065)



Meine Mutter hat eine Freundin, deren Tochter Caro nur ein Jahr jünger ist, als ich. Wir kannten uns im Grunde schon aus dem Sandkasten und haben uns immer wie Bruder und Schwester behandelt, waren aber auch nicht die besten Freunde. Das, was ich zu beichten habe, ist jetzt etwa zehn Jahre her. Ich muss damals ungefähr 15 und sie 14 gewesen sein. Meine Mutter bekam wieder Besuch von ihrer Freundin, die natürlich auch Caro mitbrachte. Da wir keine Lust darauf hatten, mit den Erwachsenen am Tisch zu sitzen, gingen wir in mein Zimmer. Dort vertrieben wir uns mit verschiedenen Spielen oder unsinnigen Gesprächen die Zeit, bis wir auf ein Rollenspiel kamen. Wir haben so eine Art Vater-Mutter-Kind-Comedy Vorstellung durchziehen wollen, aber als es zum ersten Kuss zwischen uns kam, blieb es nicht dabei. Auf einmal hatte ich kein Interesse mehr an einer Komödie und war nur noch vom weiblichen Körper fasziniert.

Wir küssten und streichelten uns und zogen uns sogar teilweise aus. Kurz gesagt: Wir hatten einen Trockenfick. Ob sie dabei gekommen ist, weiß ich nicht, aber ich hatte dadurch den ersten, nicht von mir selbst herbeigeführten, Orgasmus. Wir haben danach einfach ganz normal weitergemacht, ohne darüber zu reden. Bei unseren nächsten zwei Treffen hat sich dieses Prozedere wiederholt. Jedes Mal ohne irgendwelche Zwänge, es ging genau so plötzlich vorbei, wie es anfing. Ich hatte mir bis dahin nichts dabei gedacht, hatte es kaum hinterfragt und war mir auch sicher, dass es von uns beiden ausging und es nur "zum Spaß" war. Doch die Erkenntnis traf mich, als meine Mutter eines Tages mit Caros Mutter telefonierte. Aus dem Gespräch ging hervor, dass Caro nicht mehr mit zu uns kommen wollte. Meine Mutter wollte natürlich von mir wissen, ob etwas vorgefallen sei, aber ich verneinte das. Um ehrlich zu sein, habe ich im ersten Moment auch wirklich nicht gewusst, was das Problem sein könnte.

Als es mir dann auf einmal wie Schuppen von den Augen fiel, war ich geschockt. Hatte ich sie sexuell missbraucht? War sie gar nicht mit alledem einverstanden? Sie hat danach nie wieder etwas gesagt, hatte bis auf das eine Mal auch keine Hemmungen mehr, uns zu besuchen, aber trotzdem mache ich mir unendliche Vorwürfe, dass ich sie durch mein triebgesteuertes Verhalten traumatisiert haben könnte. Wir haben seitdem immer noch losen Kontakt. Zwar nicht mehr so wie früher, da wir beide schon bei unseren Eltern ausgezogen sind, aber wir sehen uns hin und wieder. Bis auf dieses eine Mal, als sie sich wirklich mit Zähnen und Klauen gewehrt hat, uns zu besuchen, benahm sie sich aber immer völlig normal. Und auch, wenn am Ende vielleicht alles nur Einbildung war, bitte ich um Vergebung.



Beichte vom 15.04.2014, 19:43:17 Uhr



2.1/5 (79 Votes)

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

(00033057)



Ich (w/18) muss beichten, dass ich seit knapp einem halben Jahr eine Affäre mit dem zehn Jahre älteren Sänger meiner Lieblingsband habe, der dazu auch noch vergeben ist. Seine Freundin ist eine wunderbare Person und ich schäme mich schon dafür, aber auch nicht wirklich viel, da alles immer von ihm ausging und ich mir einfach einrede, dass es ja "seine Sache" sei. Allerdings ist die große Angst, erwischt zu werden oder selbst Gefühle für ihn zu entwickeln, immer da und langsam auch sehr belastend. Einerseits habe ich das Gefühl, mich auf keine anderen Typen einlassen zu können, da ich irgendwie an ihm hänge, andererseits will ich das Ganze aber nicht beenden, da es mir einen unheimlichen Spaß bereitet, mit ihm zu schlafen und durch ihn immer mehr an Erfahrung zu gewinnen. Ich beichte also, dass ich wissentlich mit einem vergebenen Mann schlafe und noch dazu ein Groupie bin. Schande über mich.



Beichte vom 14.04.2014, 21:14:08 Uhr

3.1/5 (131 Votes)

Die Eiskönigin Elsa

(00033053)



Ich (m/28) habe mich in Elsa, die Eiskönigin aus dem gleichnamigen Film, verliebt. Ich weiß, dass es nur ein Animationsfilm ist, dennoch finde ich, dass sie einfach nur extrem hübsch ist. Inzwischen wünsche ich mir, dass es sie wirklich geben würde. Ich sammele auch alle Bilder und Sticker von ihr, die ich finden kann. Und das in meinem Alter. Ich bitte um Absolution.



Beichte vom 14.04.2014, 15:34:59 Uhr


449 Beichten insgesamt (Kategorie Begehrlichkeit).



Seiten (90):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.