Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.425 | User: 185.218 | Kommentare: 344.485 |
Neueste Kommentare

3.5/5 (133 Votes)

Die geilste Schwiegermutter der Welt

(Beichthaus.com Beichte 00034927)



Meine (m/34) Ehe ist nach vielen Streitereien jetzt endlich beendet. Wir haben uns vor einem Jahr getrennt und sind beide froh darüber. Wenn wir uns sehen, geht es in den Dialogen ausschließlich darum, den anderen zu verletzen oder zu demütigen. Wir hatten uns dann geeinigt, uns möglichst wenig über den Weg zu laufen und vieles nur noch per E-Mail zu erledigen. Einige Dokumente mussten allerdings unterzeichnet werden, teilweise auch recht dringend. Meine Schwiegermutter erklärte sich bereit, solche Botenfahrten zu machen und auch zwischen uns zu vermitteln.

Jetzt muss man dazu erklären, dass meine Ex-Frau (28) eine recht junge Mutter (47) hat. Meine Schwiegermutter wohnte bisher fast 600 Kilometer von uns entfernt und ist erst jetzt, nach dem sich ihr Lebensgefährte verabschiedet hat, wieder in die Nähe ihrer Tochter gezogen. Sie ist wirklich sehr wohlhabend, denn die ganze Familie hat eine sehr große Menge an Grundbesitz und Häusern, die alle viel Geld einbringen. Sie ist dann eines Abends nach telefonischer Ankündigung bei mir vorbeigekommen und hat einige Dinge bezüglich der Scheidung mit mir besprochen. Sie erklärte mir, dass ihre Tochter schon früher sehr zickig war und auch immer wieder bösartige Ausbrüche hatte, ich solle mir also nicht so viele Gedanken um Schuld und Fehler machen. Sie lud mich für das kommende Wochenende zum Kaffee ein. Ich bin dann hingefahren und auch am nächsten Wochenende wieder. Wir haben beide Hunde und so trafen wir uns auch immer öfter. Dann ist das passiert, was man wohl bereits vermuten kann.

Ich war vereinbarungsgemäß am Sonntag um 13 Uhr bei ihr, sie öffnete auf Knopfdruck die Türe und ich betrat das Haus. Sie rief mir aus dem Keller zu und meinte ich soll kurz kommen. Dort trat sie mir splitternackt aus ihrer Haussauna entgegen. Mir stockte der Atem, als ich diesen glänzenden Körper mit den gigantischen Brüsten sah. Sie meinte, sie sei eingeschlafen, was wir denn jetzt tun sollen? Kurz und gut: Ich habe mich meiner Kleider entledigt, geduscht und bin zu ihr gekommen. Was nicht mehr zu vermeiden war, ist dann schnell passiert, wir haben es stundenlang getrieben. Zuerst neben dem Pool im Untergeschoss, dann im Schlafzimmer und nach der Zwischenmahlzeit bei ihr in der Küche. Ich war sexuell ausgehungert und sie wohl auch. Ich habe es genossen, endlich auch einmal alles zu tun, was ich teilweise nur aus Filmen kannte. Sie wollte viele Dinge tun und sprach mich sogar aktiv darauf an. Seit diesem Tag bin ich sehr häufig bei ihr, wir treiben es in allen erdenkbaren Varianten. Wir sind beide froh, dass wir uns in sexueller Weise so gut ergänzen. Ich musste ihr jedoch hoch und heilig versprechen, dass unsere Beziehung niemals ihrer Tochter bekannt wird.

Jetzt habe ich auf einer Veranstaltung meine Ex-Frau getroffen. Sie war in Begleitung eines Typs und sie haben sogar Händchen gehalten. Da wir sowieso noch etwas zu besprechen hatten, nahm ich die Sache in die Hand. Sie kam mir gleich dumm, indem sie mir ihren neuen Stecher vorstellte und meinte, dass er im Gegensatz zu mir Motorrad fährt und mit ihr sogar zum Piloxing geht (ich wusste gar nicht, was das ist) und so weiter. Als es wieder auszuufern drohte, meinte ich zu ihr, wenn sie annähernd solche sexuellen Fähigkeiten wie ihre Mutter hätte, dann wäre ich wohl nie so unzufrieden in unserer Ehe gewesen. Zu ihrem Stecher sagte ich, dass er sich in Zukunft auf einen Knoten in den Beinen seiner Freundin gefasst machen muss. Dann bin ich abgezischt. Ich war so in Rage, dass mir erst Stunden später aufgefallen ist, was ich angerichtet habe. Heute Abend wollte ich meine Schwiegermutter zu einem Schäferstündchen treffen, aber ich traue mich nicht, denn ich habe schließlich mein Versprechen gebrochen.



Beichte vom 22.01.2015, 17:46:33 Uhr

2.8/5 (100 Votes)

Muskulöse Männer im Fitnessstudio

(Beichthaus.com Beichte 00034923)



Ich (m/23) möchte beichten, dass Männer eine große Motivation für mich sind, ins Fitnessstudio zu gehen. Vor allem nackte, muskulöse Männer. Unter der Dusche. Und all das, obwohl ich einen Freund habe! Ich kann einfach nicht anders, als in der Umkleidekabine und der Dusche hinzugucken - natürlich so, dass die Männer es nicht sehen. Die Brust, der Hintern, einfach toll. Der eine Typ z.B. hat so einen knackigen Arsch, dass ich mich manchmal frage, wie der nicht platzen kann! Und der Nächste hat eine supergeile Brust, die er unter einem knappen Tank-Top im Fitnessstudio zur Schau stellt. Ich bitte um Vergebung für meine Wollust, weil ich ja schon vergeben bin!



Beichte vom 21.01.2015, 23:39:09 Uhr

3.0/5 (134 Votes)

Wie ich wieder zum Raucher wurde

(Beichthaus.com Beichte 00034920)



Ich (m/20) möchte heute zwei Sachen beichten. Erstens verbringe ich zu viel Zeit auf Beichthaus, während ich eigentlich arbeiten sollte. Zweitens war ich eigentlich seit sieben Monaten Nichtraucher - die Betonung liegt allerdings auf "war". Ich hätte das Ganze auch weiterhin durchgezogen, da ich keine Probleme hatte, damit aufzuhören - ich habe das Rauchen allerdings eigentlich ungewollt aufgrund meiner Freundin geschmissen. Sie ist Nichtraucherin und verabscheut den Gestank. Nach unzähligen Bitten ihrerseits habe ich nachgegeben und aufgehört. Nun ist es so, dass wir uns letzten Freitag so extrem in die Haare bekommen haben, dass die Beziehung auf der Kippe stand. Wohlgemerkt, der Grund für diese Eskalation ist im Vergleich zu jedem erdenkbaren Grund eher ein Mückenstich. Wir haben am Freitag bei mir entspannt TV geschaut und sie hatte es sich auf meiner Brust bequem gemacht. Ich habe noch kurz mit meinen Jungs geschrieben, was an dem Abend noch so geht, weil ich wusste, dass meine Freundin nicht bei mir bleibt. Und irgendwann bin ich wohl eingenickt. Es war so eine Art Halbschlaf.

In eben diesem Halbschlaf habe ich völlig zusammenhangslos "Ich fahre gleich" gesagt. Mann! Ging danach die Post ab. Ich kann nachvollziehen, dass es für sie verletzend gewesen sein muss, da sie sich an diesem Abend wirklich Mühe gegeben hat. Sie hat nach der Arbeit für mich gekocht und ist mit dem Essen zu mir gefahren - wir wohnen knapp 30 Kilometer voneinander entfernt - und wollte einen entspannten Abend mit mir verbringen. Und dann sage ich so etwas. Aber völlig unbeabsichtigt. Das hat sie aber wohl nicht verstehen können, plötzlich wollte ich sie nicht mehr bei mir haben, weil wir an diesem Abend keinen Sex haben würden. Sie behauptete auch steif und fest, dass sie eine Last für mich wäre, weil ich lieber mit meinen Freunden unterwegs sei. Dass das alles so nicht stimmt, interessierte sie kein Stück. Ich weiß nicht, ob ich einfach nur zu blöd oder tatsächlich nicht einfühlsam genug bin, aber angeblich sind solche Sachen schon öfter vorgefallen, auch wenn ich immer versuche der liebste und beste Partner für sie zu sein.

Aber naja - auf jeden Fall ist sie dann nach Hause gefahren. Ich war hin und hergerissen und wusste nicht, was ich tun sollte. Deshalb entschied ich mich einfach für einen Mittelweg und fuhr ziellos in der Gegend herum, statt mit meinen Freunden wegzugehen oder ihr hinterherzufahren. Fehlentscheidung! Sie kam nämlich wieder zurück, um mit mir zu reden - aber ich war ja nicht mehr da. Was sie noch rasender gemacht hat. Die nächsten zwei Tage wollte sie dann nichts mehr von mir wissen und ich habe mich immer schlechter gefühlt. Also griff ich wieder zur Zigarette. Diesen Freitag möchte sie mit mir reden und ich weiß nicht, was auf mich zukommt. Dass ich wieder angefangen habe zu rauchen macht mir ein wirklich schlechtes Gewissen. Ich glaube, ich werde sie diesbezüglich anlügen, denn sie wäre absolut enttäuscht von mir und würde unsere Beziehung noch mehr infrage stellen. Es tut mir unheimlich leid!



Beichte vom 21.01.2015, 16:05:21 Uhr




2.5/5 (113 Votes)

Liebeskrank

(Beichthaus.com Beichte 00034919)



Ich (m/39) bin schon seit eineinhalb Jahren in dieselbe Frau (26) verliebt. Dabei hat sie einen Freund und das schon seit sieben Jahren. Eigentlich mag ich ihn ja, aber ich [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 21.01.2015, 14:39:03 Uhr

3.5/5 (98 Votes)

Die Wirtschaftsprüferin

(Beichthaus.com Beichte 00034917)



Wir hatten mal wieder - wie jedes Jahr - zum Jahresende Inventur in unserer Firma. Dazu kommen immer die Wirtschaftsprüfer und kontrollieren den Ablauf und die Korrektheit der Zählung. Da ich der Logistikleiter in diesem Unternehmen bin, sind die Wirtschaftsprüfer also hauptsächlich mit mir unterwegs und ich muss ihnen Rede und Antwort stehen! Unter den Wirtschaftsprüfern, die uns zugeteilt waren, war unter anderem eine Frau. Nicht schlecht anzuschauen, aber eine dumme Kuh, die absolut keine Ahnung hat, wie ein produzierendes Unternehmen funktioniert. Außerdem war sie noch arrogant und frech. Die hat mich eiskalt an einem Freitagabend bis 23.00 Uhr nur mit unlogischen und dummen Fragen zugebrabbelt! Jetzt sind sie wieder für zwei Wochen im Unternehmen, um die Finanzprüfung zu machen und das führt mich zu meiner Beichte: Am Liebsten würde ich die dumme, arrogante blöde Sau, über den Tisch werfen, es ihr ohne Vorankündigung in den Arsch besorgen und ihr dann die ganze Ladung ins Gesicht schmettern - nur um ihr anschließend zu sagen, dass sie sich verpissen und lieber die umgefallenen Säcke Reis in China zählen soll, statt mir meine kostbare Zeit zu stehlen! Bitte vergebt mir, vor allem da ich diese Frau wirklich abgrundtief hasse, sie aber trotzdem vögeln würde, wenn sich die Gelegenheit bietet.



Beichte vom 21.01.2015, 11:57:11 Uhr


725 Beichten insgesamt (Kategorie Begehrlichkeit).



Seiten (145):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.