Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login
       

Beichten: 25.948 | User: 215.658 | Kommentare: 410.400
Neueste Kommentare

2.5/5 (131 Votes)

Sparen mit BAföG

(Beichthaus.com Beichte 00038539)



Ich (Studentin/21) beichte, dass ich extrem geizig bin und damit meine Gesundheit aufs Spiel setze. Ich habe durch Berechnungen festgestellt, dass das günstigste, sättigende Lebensmittel Reis ist (10 Kilo für fünf Euro im Asiashop) und ernähre mich seither nur noch von Reis. Ich koche sogar am Montag immer für die ganze Woche vor, um Strom zu sparen. So gebe ich im Monat nur fünf Euro für Essen aus. Ansonsten ergreife ich jede Gelegenheit, um gratis an Essen zu kommen, wie beispielsweise Müllcontainer von Supermärkten oder Essen bei Freunden. Ich lebe von BAföG und habe mir durch meine sparsame Lebensweise schon ein nettes dreistelliges Sümmchen erspart.

Meine Lebenshaltungskosten sind auch extrem niedrig, weil ich nur einmal die Woche dusche und Haare wasche, mich nicht schminke und keine Körperpflege-Produkte verwende, mir weder Zähne putze noch Hände wasche, eine Menstruationstasse verwende und nicht verhüte. Ich benutze kein Toilettenpapier und betätige die Klospülung nur einmal täglich. Meine Kleidung wasche ich so gut wie gar nicht mehr und wenn, dann nur an den Stinkestellen. Ich habe weder einen eigenen Computer noch ein Handy oder Telefon. Monatlich gebe ich also nur Geld für Miete, Strom und fünf Euro Reisgeld aus.



Beichte vom 22.07.2016, 18:30:43 Uhr

3.1/5 (89 Votes)

Geprellte Zeche beim Chinesen

(Beichthaus.com Beichte 00038533)



Ich habe mit meinen Arbeitskollegen die Zeche geprellt. Wir waren auf einem Seminar und in der Mittagspause beim Chinesen essen. Normal läuft das dann so ab: Man bestellt, bezahlt direkt danach und wartet dann an einem Tisch, bis das Essen fertig ist, und holt es ab. Irgendwie ging die Angestellte aber nach unserer Bestellung nicht in Richtung Kasse, sondern zur offenen Küche. Wir haben uns dann ein bisschen perplex hingesetzt und gedacht, dass wir dann eben beim Abholen bezahlen. Fehlanzeige. Sie gab uns nur das Essen und ging wieder in Richtung Küche. Nach dem Essen sind wir nach kurzer Diskussion einfach aufgestanden und ohne zu Bezahlen gegangen. Normal bezahle ich immer alles und gebe auch gutes Trinkgeld, aber dort gibt es echt das schlechteste chinesische Essen überhaupt. Leidtut mir nur die Verkäuferin, die Ärger bekommt, wenn es auffällt. Hingehen werden wir zum Glück auch nicht mehr, da das unser letztes Seminar dort war.



Beichte vom 21.07.2016, 13:02:40 Uhr

2.8/5 (109 Votes)

Kostenlos durch Bayern

(Beichthaus.com Beichte 00038519)



Gestern war ich mit drei anderen Bekannten zum Wandern im Werdenfelser Land. Da ich den weitesten Anfahrweg habe, machen wir das immer so, dass ich das Bayernticket hier kaufe und alle anderen dann nacheinander dazukommen. Als ich das Ticket kaufen wollte, stand schon so ein alter Zausel vor dem Automaten und hat eine halbe Ewigkeit gebraucht, bis er fertig war. Dann hat der blöde Trottel es doch glatt geschafft, statt der Fahrkarte nur den Quittungsbeleg von der EC-Kartenzahlung einzustecken. Das war äußerst praktisch, denn er hatte auch ein Bayernticket für fünf Personen gekauft, welches ich gleich beschlagnahmt habe. So blöd kann man eigentlich gar nicht sein, sich eine Fahrkarte zu kaufen und nicht zu merken, wenn man den falschen Papierwisch mitnimmt. Zumal beides völlig unterschiedliche Formate sind. Abgesehen davon, dass man vor Abfahrt die Namen der Mitreisenden eintragen muss.

Damit sind wir dann prima ganz für umsonst nach Garmisch gekommen und haben auf einer Berghütte gleich mal auf sein Wohl angestoßen und das eingesparte Geld in eine Extraportion Bier und Wiener Würstel investiert. Da unser Fahrkartensponsor mit ein paar anderen Senioren in den hinteren Zugteil eingestiegen ist, habe ich keine Ahnung, was bei der Fahrscheinkontrolle rausgekommen ist. Ich hoffe im Nachhinein, dass er an verständnisvolles Zugpersonal geraten ist oder noch rechtzeitig gemerkt hat, dass er Scheiße gebaut hat - sonst wird es teuer für ihn.



Beichte vom 18.07.2016, 21:47:06 Uhr


3.0/5 (103 Votes)

Günstiger Bio-Lachs

(Beichthaus.com Beichte 00038471)



Heute hatte ich (w) echt einen miesen Tag. Erst kommt der Paketservice nicht wie verabredet, dann treffe ich meine ehemalige beste Freundin in der Stadt, die echt Mist gebaut hat. Aus Frust ging ich dann in einer großen Supermarktkette einkaufen und wollte mir etwas Gutes gönnen. Ich wählte unter anderem Bio-Lachs, der am Regal mit 3,29 Euro ausgeschrieben war. An der Kasse bemerkte die Kassiererin dann, dass gar kein Barcode an der Packung war, und fragte ihre Kollegin nach dem Preis. Diese nannte einen Preis von 2,99. Obwohl ich mich erinnerte, dass am Regal etwas anderes stand, sagte ich nichts und kaufte den Lachs für die 2,99 Euro.

Es tut mir im Nachhinein echt leid, weil es ja in manchen Läden so ist, dass die Kassenkräfte Minus in der Kasse vom Gehalt abgezogen bekommen oder es sonst irgendwie verrechnet wird. Irgendwie hoffe ich, dass vielleicht kein Barcode dran war, weil die Packungen gerade umgeklebt wurden und der Fisch eventuell eh um 30 Cent runtergesetzt war. Gut möglich, dass die Kollegin vorher Regale geräumt hatte. Irgendwann passiert es auch bestimmt, dass mal falsch Wechselgeld rausgegeben wird und dann schließt sich der Kreislauf wieder, wenn ich zu viel zahle.



Beichte vom 07.07.2016, 01:44:52 Uhr

2.3/5 (294 Votes)

Angst um meine finanzielle Zukunft

(Beichthaus.com Beichte 00038383)



Ich bin seit 11 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit fünf Jahren mit ihm verheiratet. Seit 10 Jahren habe ich eine Affäre mit einem anderen Mann. Dass es ein bisschen gemein ist, meinem Mann gegenüber, ist schon klar, aber bitte versteift euch nicht hierauf. Meine Affäre ist verheiratet. Wenn er sich dazu entscheiden würde, seine Frau für mich zu verlassen, würde ich mich sofort von meinem Mann trennen, wenn mein Liebhaber sich finanziell um mich kümmert, da mein Mann mich nur noch beleidigt. Er wirft mir zum Beispiel vor, dass ich mir eine Arbeit suchen soll oder dass ich, wenn ich schon den ganzen Tag zu Hause bin, auch putzen könnte. Mit meinem Mann sehe ich keine gemeinsame Zukunft mehr. Ich kann leider noch keinen Schlussstrich ziehen, weil ich Angst davor habe, alleine zu sein und arbeiten zu müssen. Ich bitte um Absolution und verspreche, mich zu trennen, wenn meine finanzielle Zukunft gesichert ist.



Beichte vom 16.06.2016, 23:27:19 Uhr


276 Beichten insgesamt (Kategorie Geiz).



Seiten (56):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2016


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App fr Android Beichthaus App fr Android beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.