Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 21.855 | User: 176.523 | Kommentare: 335.709 |
Neueste Kommentare

2.8/5 (141 Votes)

Affäre mit meinem Kollegen

(Beichthaus.com Beichte 00032310)



Ich (w/26) muss beichten, dass ich eine Affäre mit einem Kollegen begonnen habe und meinen Mann eigentlich gar nicht mehr liebe. Er hat sich in den letzten Monaten verändert. Er guckt abends lange fern und geht erst spät ins Bett. Morgens verschläft er meistens, sodass er nach dem Aufstehen gleich zur Arbeit geht. Und was mich absolut ekelt, ist, dass er sich nicht mehr pflegt. Er duscht nur noch einmal in der Woche, manchmal auch noch seltener, trägt seine Unterwäsche genauso lang und putzt sich die Zähne nicht mehr. Er nimmt auch kein Parfum oder Aftershave mehr, was er früher immer tat. Seine Jeans, die er schon wochenlang trägt, hat ein Loch in der Gesäßtasche, wo er immer sein Portemonnaie stecken hat, aber er will nicht, dass ich es nähe. Wenn ich ihm sage, dass er duschen gehen soll, dann sagt er, er hätte keine Lust - oder er gehe später, was er dann doch nicht macht. Er stinkt regelrecht nach altem Schweiß. Ich verstehe einfach nicht, warum er sich so verändert hat. Mein Kollege ist das genaue Gegenteil: Gepflegt, charmant und liebevoll. Ich denke schon darüber nach, mich von meinem Mann zu trennen, weil es mir auch langsam zu peinlich ist, mit ihm gesehen zu werden. Aber ich hatte bisher noch keinen Mut dazu, mit ihm zu sprechen. Ich komme mir schon ziemlich unfair vor, weil ich ihn im Unklaren lasse.



Beichte vom 28.11.2013, 15:44:50 Uhr

3.1/5 (199 Votes)

Eine vergessene Nacht

(Beichthaus.com Beichte 00032299)



Vor etwa einem Monat, habe ich (m/18) eine kleine Fete bei mir zu Hause gefeiert. Wie man halt in diesem Alter so ist, verdrückt man auch mal das eine oder [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 26.11.2013, 23:52:55 Uhr

2.4/5 (316 Votes)

Prostitution als Hobby

(Beichthaus.com Beichte 00032216)



Ich (w/31) muss beichten. Nach außen hin bin ich eine normale Frau. Ich bin nicht hässlich, eben normaler Durchschnitt. Ich habe eine liebe Familie, einen Freund, mit dem ich eine [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 12.11.2013, 13:24:18 Uhr

2.8/5 (225 Votes)

Meine hinterhältige Freundin

(Beichthaus.com Beichte 00032115)



Ich (m) möchte etwas beichten, das vor nicht allzu langer Zeit anfing. Auf einer Geburtstagsparty lernte ich ein Mädchen kennen. Sie war ziemlich hübsch und hatte einen witzigen Charakter. Schnell [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 26.10.2013, 06:15:56 Uhr

2.4/5 (151 Votes)

Ich liebe zwei Männer

(Beichthaus.com Beichte 00032097)



Ich bin verheiratet, und zwar, wie ich meine, glücklich. Jedoch gibt es da einen Mann, den ich einige Zeit vor meinem Ehemann kennengelernt habe. Ich war sehr verliebt in ihn und wir hatten ein paar schöne Wochen. Zwar sehr chaotisch und dramatisch, aber irgendwie schön. Ich habe in der Zeit viel geweint, war aber auch verdammt glücklich, wenn wir zusammen waren. Das Schicksal wollte nicht, dass wir richtig zusammen sein können. Es zerstörte mich und deshalb habe ich den Kontakt abgebrochen. Einige Zeit später lernte ich meinen Mann kennen und lieben. Wir heirateten und bekamen ein Kind. Alles ist perfekt und so wie ein normales Leben sein sollte.

Vor ein paar Wochen traf ich den anderen wieder. Zuerst ignorierte ich ihn. Doch er kam auf mich zu und begann ein Gespräch. Wir haben uns den ganzen Abend unterhalten. Warum damals alles so ablief, wie es ablief. Wir haben uns innerhalb kürzester Zeit ausgesprochen, gelacht, angeschrien und geweint. - Alle Emotionen durchgemacht. Wir haben beschlossen in Kontakt zu bleiben, weil wir irgendwie zusammengehören. Wir schreiben oft miteinander, über uns, über früher, wie sehr wir eigentlich zusammengehören. Wir treffen uns aber selten bis gar nicht. Wenn dann nur zufällig. Für mich fühlt es sich richtig an. Ich habe ihn wirklich sehr gerne. Er hat auch eine Partnerin und zwei Kinder. Ich habe absolut nicht den Wunsch mit ihm zusammen zu sein. Manchmal wünschte ich nur, ich hätte damals etwas anders gemacht. Auf der anderen Seite hätte ich dann jetzt meine wundervolle Familie nicht. Ich möchte diesen Mann nicht aus meinem Leben streichen. Aber es ist irgendwie falsch meinem Ehemann gegenüber. Ich liebe zwei Männer bin aber nur mit einem zusammen. Ich bin nicht fremd gegangen oder so, aber ich fühle mich schlecht, weil ich meinem Ehemann in dem Glauben lasse, er wäre der einzig Wahre für mich.



Beichte vom 22.10.2013, 23:19:48 Uhr


845 Beichten insgesamt (Kategorie Fremdgehen).



Seiten (169):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2014


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.