Beichthaus.com
Anonym Beichten Anmeldung | Login

Beichthaus App für Android
Beichten: 22.462 | User: 185.584 | Kommentare: 344.945 |
Neueste Kommentare

3.6/5 (204 Votes)

Affäre mit dem Tanzlehrer

(Beichthaus.com Beichte 00033070)



Meine Freundin geht mir fremd - und zwar mit einem stadtbekannten Aufreißer. Als ich das Ganze herausfand, war das natürlich ein herber Schlag, zumal der Typ eigentlich nichts Besonderes ist. Er hat eben einfach nur den richtigen Beruf gewählt: Tanzlehrer. Seine Liebschaften reichen von der unbedarften 15-jährigen, bis zur verheirateten 39-jährigen zweifachen Mutter. Am liebsten hat er jedoch Mädchen so um die 20, die sind im Bett schon erfahren genug und haben noch eine tolle Figur. Sind aber meist auch noch nicht so lebenserfahren, wodurch man sie mit einigen schönen Worten und Gesten herumbekommen kann. Woher ich das alles weiß? Als mir auffiel, dass meine Freundin sich für ihren Mädelsabend immer mehr aufbrezelte, und da der auch immer häufiger stattfand, während im Bett nichts mehr lief, fing ich an, genauer hinzugucken. Frau zieht normalerweise keinen durchsichtigen BH mit passendem Tanga dazu an, wenn sie nur darauf aus ist, mit ihren Freundinnen einen trinken zu gehen. Sie spachtelt sich auch nicht regelrecht mit Schminke zu und parfümiert sich derart gründlich ein, dass die ganze Hütte nach dem Einsatz chemischer Waffen riecht. Mein Misstrauen war geweckt, und ich begann, etwas zu stalken.

Ich brauchte auch nicht lange nachforschen, bis sich mein Verdacht bestätigte. Die beiden waren zwar vorsichtig, aber eben nicht vorsichtig genug. Das Problem für meine Freundin ist, dass sie von mir einen gewissen Lebensstil gewohnt ist. Ich besitze vier Fitnessstudios, was mich jetzt nicht gerade von der Hand in den Mund leben lässt. Meine Freundin liegt mir zwar nicht vollkommen auf der Tasche, aber einen teuren Urlaub genießt sie gerne, geschenkte Klamotten und Schuhe mag sie auch sehr. Und die ganzen anderen Annehmlichkeiten, wie mein bescheidenes Haus mit Sauna und Swimmingpool werden ihr auch fehlen, wenn ich sie nach meinem Geburtstag, der in einer Woche stattfindet, abschieße. Ich habe eine Menge Beweise, dass sie mir fremdgeht, mit denen ich sie am Abend meines Geburtstages konfrontieren werde: Fotos, wie sie in sein Auto steigt, und später in der Nacht auch wieder heraus, die Tatsache, dass sie mir erzählt hat, sie wäre mit den Mädels in einer Disco gewesen, die aber zum besagten Zeitpunkt geschlossen war. Neue Dessous, die sie panisch versucht, vor mir zu verstecken. Nachrichten ihrer Mädels, die nicht zu ihren Aussagen über den angeblichen Abend mit ihnen passen. Außerdem werde ich auch seiner Freundin - er führt eine Fernbeziehung - mal alles zukommen lassen, was ich mittlerweile so über ihn weiß. Warum das alles erst am Abend meines Geburtstages sein wird? Richtig! Weil ich meine Geschenke von ihr noch abfassen will. Meine geliebte Katze ist vor einem halben Jahr an Krebs gestorben, und ich weiß, dass meine Freundin im Tierheim war, und mir ein kleines Kätzchen aussuchte, das ich wohl zum Geburtstag bekommen werde. Ich freue mir schon ein Loch in den Bauch wegen der Mieze. Wir beide werden dann wohl erst einmal in ein unbeschwertes Singleleben starten, während meine Freundin mit nichts dasteht. Ich hoffe sehr, sie ist nicht so naiv, zu denken, sie wäre seine einzige Affäre.



Beichte vom 16.04.2014, 10:23:39 Uhr

2.6/5 (166 Votes)

Die Vorzüge unserer Freundschaft

(Beichthaus.com Beichte 00033061)



Nachdem ich (m/22) die Beichte über die Freundschaft zwischen den Geschlechtern gelesen habe, möchte ich auch etwas beichten. Ich habe seit Jahren eine beste weibliche Freundin. Wir haben uns immer gut verstanden, auch wenn sie einen Partner hatte oder ich eine Partnerin. Bei ihrem neuesten Partner ist es aber so, dass sie eine Fernbeziehung führen und sie, so sagt sie zumindest, total unausgelastet ist, was bestimmte Dinge angeht. Den Rest könnt ihr euch bestimmt schon denken - sie nennt es übrigens "in Übung bleiben". Mir tut eigentlich nur ihr Freund leid, da ich seine Freundin regelmäßig durchnehme, ohne so etwas wie Geschenke, übermäßig viel Zeit oder irgendetwas anderes investieren zu müssen. Da wir uns schon ewig kennen und vertraut sind, glaube ich auch, dass ich in gewisse Vorzüge komme, die sie sogar ihrem Freund vorenthält. Ich würde ihm ja gerne sagen, dass seine Freundin nicht das Gelbe vom Ei ist, aber da ich ihn nicht kenne, während sie meine Freundin ist, wird das wohl nichts. Außerdem macht es verdammt viel Spaß! Sorry!



Beichte vom 15.04.2014, 09:01:59 Uhr

2.2/5 (189 Votes)

Affäre mit dem Ex

(Beichthaus.com Beichte 00033060)



Ich (w/23) habe meinen Freund, mit dem ich auch ein Kind habe, mit meinem Ex-Freund betrogen! Ich war mit ein paar Freunden unterwegs, während mein Freund auf unser Kind aufgepasst [...]
Diese Beichte steht unter Jugendschutz und kann nur von registrierten Mitgliedern gelesen werden.



Beichte vom 15.04.2014, 00:06:23 Uhr

2.3/5 (120 Votes)

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

(Beichthaus.com Beichte 00033057)



Ich (w/18) muss beichten, dass ich seit knapp einem halben Jahr eine Affäre mit dem zehn Jahre älteren Sänger meiner Lieblingsband habe, der dazu auch noch vergeben ist. Seine Freundin ist eine wunderbare Person und ich schäme mich schon dafür, aber auch nicht wirklich viel, da alles immer von ihm ausging und ich mir einfach einrede, dass es ja "seine Sache" sei. Allerdings ist die große Angst, erwischt zu werden oder selbst Gefühle für ihn zu entwickeln, immer da und langsam auch sehr belastend. Einerseits habe ich das Gefühl, mich auf keine anderen Typen einlassen zu können, da ich irgendwie an ihm hänge, andererseits will ich das Ganze aber nicht beenden, da es mir einen unheimlichen Spaß bereitet, mit ihm zu schlafen und durch ihn immer mehr an Erfahrung zu gewinnen. Ich beichte also, dass ich wissentlich mit einem vergebenen Mann schlafe und noch dazu ein Groupie bin. Schande über mich.



Beichte vom 14.04.2014, 21:14:08 Uhr

2.9/5 (100 Votes)

Der Flirt meiner Verlobten

(Beichthaus.com Beichte 00033029)



Ich bin seit über zwei Jahren mit meiner Freundin zusammen und seit Kurzem sind wir verlobt. Ich liebe sie über alles und eigentlich läuft unsere Beziehung bestens. Allerdings gibt es da eine Sache, die mich stört: Als wir, zu Beginn unserer Beziehung, auf einer Party waren, kam sie mit einem Mann ins Gespräch - eigentlich ging es darum, ihre beste Freundin mit seinem Begleiter zu verkuppeln. Meine Freundin ist sehr attraktiv und natürlich hat er sie erst einmal total angebaggert. Sie hat ihm aber auch direkt gesagt, dass sie einen Freund hat und er hat das scheinbar akzeptiert. Allerdings schreiben die beiden seitdem hin und wieder. Er klagt ihr oft sein Leid wegen seines unglücklichen Single-Daseins und heult sich bei ihr aus. Wir hatten wegen ihrer Gespräche mit dem Typen sogar mal einen heftigen Streit und ich habe ihr erklärt, dass es mich schon sehr verletzt, dass sie mit ihm noch immer Kontakt hat. Für mich ist nämlich ganz klar, dass er noch immer was von ihr will und seine Chance, sollte er denn je eine bekommen, nicht ungenutzt lassen würde. Meine Freundin hat mir glaubhaft versichert, dass sie nichts von ihm will und sich einfach nur gut mit ihm verstehen würde. Man muss vielleicht noch erwähnen, dass meine Freundin auch viele männliche Freunde hat - die meisten davon kenne ich selbst sehr gut und verspüre auch keinerlei Eifersucht, wenn sie sich mal mit einem von ihnen auf einen Kaffee trifft. Ich habe ja selbst auch weibliche Freunde und meine Freundin würde mir deswegen nie eine Szene machen.

Allerdings hat sie vor ein paar Monaten vergessen, sich aus ihrem Profil bei einem sozialen Netzwerk auszuloggen. Ich war alleine und das Chat-Fenster mit besagtem Typen war noch geöffnet. Ich konnte nicht anders, als die Konversation zu lesen, auch wenn ich so etwas vorher noch nie gemacht habe. Das meiste des Gespräches war harmlos, auch wenn er sich darin immer wieder mal erkundigt hat, wie es denn mit mir läuft. Hin und wieder kamen auch Komplimente von ihm, was für eine tolle Frau sie doch sei, dass er sich auch eine wie sie wünsche, im nächsten Leben wäre er dann ihr Traummann, etc. Meine Freundin ist darauf allerdings nie eingegangen. Allerdings hat sie mir in unserem Streit auch erzählt, er hätte sie nach dem ersten Treffen auf der Party nie wieder angebaggert und dass sie ansonsten, aus Respekt vor mir, den Kontakt abbrechen würde, was ja dem Gesprächsverlauf nach nicht die ganze Wahrheit ist. Ich wurde bisher in jeder Beziehung, die ich hatte, von meiner jeweiligen Freundin belogen und betrogen, vielleicht rührt daher mein Misstrauen, vielleicht ist es auch einfach nur die Angst, diese tolle Frau zu verlieren.

Am liebsten würde ich sie darauf ansprechen, dass er sie trotzdem immer wieder mal anflirtet und sie bitten, den Kontakt mit ihm abzubrechen, denn es treibt mich in den Wahnsinn. Dann müsste ich aber auch zugeben, dass ich in ihrem Profil herumgeschnüffelt habe und ich weiß, dass sie das sehr verletzen würde. Ich selbst habe mich auch sehr dafür geschämt und es seitdem nie wieder getan. Neulich lag ihr Handy allerdings wieder mal herum und ich konnte sehen, dass sie wieder mit ihm schreibt. Ich beichte, dass ich seitdem mit dem Gedanken spiele, mir diese Konversation noch mal anzusehen, um zu wissen, in welche Richtung sich ihre Gespräche wohl entwickelt haben. Ich kann nicht aufhören, daran zu denken, auch wenn ich wirklich versuche, es zu vergessen und ihr in dieser Angelegenheit einfach zu vertrauen.



Beichte vom 10.04.2014, 11:22:52 Uhr
Ort: Birkerstraße, 80636 München


892 Beichten insgesamt (Kategorie Fremdgehen).



Seiten (179):
... oder auf Seite




Aggression   Begehrlichkeit   Betrug   Boshaftigkeit   Diebstahl   Drogen   Dummheit   Ehebruch   Eifersucht   Eitelkeit   Ekel   Engherzigkeit   Falschheit   Faulheit   Feigheit   Fetisch   Fremdgehen   Geiz   Gewalt   Habgier   Hass   Hochmut   Ignoranz   Lügen   Manie   Maßlosigkeit   Masturbation   Missbrauch   Misstrauen   Morallosigkeit   Mord   Neid   Neugier   Peinlichkeit   Prostitution   Rache   Schamlosigkeit   Selbstsucht   Selbstverletzung   Sex   Stolz   Sucht   Trägheit   Trunksucht   Ungerechtigkeit   Unglaube   Unreinlichkeit   Vandalismus   Verrat   Verschwendung   Verzweiflung   Völlerei   Vorurteile   Waghalsigkeit   Wollust   Zorn   Zwang   Zwietracht  



Beichthaus © 2004-2015


Page copy protected against web site content infringement by Copyscape

beichthaus bei facebook Beichthaus Podcast Feed Beichthaus App für iPhone, iPod touch & iPad beichthaus bei twitter

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.